ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Autokauf für den Jobstart

Autokauf für den Jobstart

Themenstarteram 11. Februar 2018 um 16:33

Hallo,

ich habe mein Studium abgeschlossen und etwas Geld gespart, um mir zum Jobstart ein Auto zu kaufen. Jedoch kommen mir die Preise derzeitig so teuer vor, dass mir fast die Freude auf ein neues Auto vergeht.

Preislich dachte ich so an 16.000 - 18.000 €. Jedoch gestaltet sich die Suche derart zäh und schwierig, dass es mit folgenden Eckdaten schwierig wird etwas passendes zu finden:

Baujahr: ab 2013

Motor: ab 150 PS

Getriebe: Automatik

Kraftstoff: Benzin

Farbe: Schwarz

Bauart: Kombi bzw. kleiner Kompakter.

Ausstattung: Navi, Klimaautomatik, Xenon

Kilometer: maximal 50 bis 60T

Bevorzugte Marken: Audi, Mercedes und Volvo.

Ausgeschlossene Marken: BMW, VW

Entweder sind alle Fahrzeuge maßlos überteuert, oder aber haben absolut keine Ausstattung. Kann jemand etwas zu o.g. Rahmenbedingungen empfehlen?

Eine C-Klasse (C180) mit etwas Ausstattung liegt derzeit bei knapp über 20.000€ ein etwas ausgestatteter Audi A3 kostet ebenfalls um die 20.000€. Gab es die nicht auch mal günstiger? Oder suche ich falsch?

Ich freue mich auf eure Vorschläge.

Beste Antwort im Thema

Wenns für das Geld grad mal einen vier jahre alten Astra gibt, braucht man bei den A- Marken wahrscheinlich nicht weitersuchen....

38 weitere Antworten
Ähnliche Themen
38 Antworten

Hallo,

Opel Astra vielleicht? Beispiel: https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Ford Focus gibt's als 1.5 Ecoboost auch mit Wandlerautomatik.

TE Zitat: "Bevorzugte Marken: Audi, Mercedes und Volvo."

Ob da ein Opel eine Alternative ist?

Wenns für das Geld grad mal einen vier jahre alten Astra gibt, braucht man bei den A- Marken wahrscheinlich nicht weitersuchen....

Themenstarteram 11. Februar 2018 um 17:02

Sind die Preise momentan einfach nur hoch, oder hatte ich bisher falsche Vorstellungen? Kann ja auch sein...

Einen Nissan Pulsar mit 190 PS gibt es als Neuwagen für dein Budget.

Der wird momentan extrem billig angeboten.

Warum wohl? Nennt man Kassengift und lässt nur über den Preis verramschen. Nissan entspricht btw nicht dem Suchschema.

Tja, wenn man Premiummarken sucht, muss man auch bei jungen Gebrauchten mit Premiumpreisen rechnen.

Halbwegs "Premium" wäre z.B. auch ein audi A1:

Hier ist sogar einer in Schwarz mit schicker Ausstattung, inkl. Navi aus 1. Hd. von privat mit mindestens 1 Jahr Restwerksgarantie:

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Texas,

ist doch fast üblich hier. Das Suchschema eines TE interessiert kaum, guckt kein "Berater" richtig hin oder es wird schlichtweg ignoriert...

Weiß ich doch ;) Fehlt jetzt noch der frankophile Berater mit seinen unvermeidlichen PSA-Tipps und der Hinweis auf das rottige M32-Getriebe bei Opel. Da VW vom TE von vornherein ausgeschlossen wurde, brauchen wir uns nicht auf das übliche Bashing einzustellen :)

Zitat:

@Matic_Prime schrieb am 11. Februar 2018 um 17:02:30 Uhr:

Sind die Preise momentan einfach nur hoch, oder hatte ich bisher falsche Vorstellungen? Kann ja auch sein...

Nun, die von dir vorgegebene Laufleistung max. 50.000 bis 60.000 Kilometer erhöht zwangsläufig den Preis.

Sieht bei 80.000 bis 120.000 vermutlich ganz anders aus.

Ist ja durchaus eine Nachfrage wert, warum man einen A3 gut findet und den technsich weitgehend identischen VW Golf völlig ausschliesst.Zumal ja das Budget nicht unbegrenzt ist und die Suchkriterien fast nur die beliebtesten Gebrauchten ausspucken.

Man braucht sich ja nicht wundern, warum genau diese Modelle so überteuert sind, wenn man sich selbst auch nur auf diese beschränken möchte. Zumal vor 2015 kaum jemand einen PS-starken Benziner kaufen wollte und dementsprechend dünn das Angebot ist.

Du hast ja schon gemerkt, dass die Preise bei den "Premium"-Marken ziemlich angezogen haben, wenn man nach einem leistungsstarken Benziner i.V.m. Automatik, niedriger Laufleistung und guter Ausstattung sucht.

Grundsätzlich würde ich sagen: Starte mal ein paar Monate ins Berufsleben, gewöhne dich an das Leben mit monatlichem Gehalt (evtl ändert sich dadurch dein Lebensstil?), und suche einfach noch ein paar Tage, bis dir der passende Wagen über den Weg läuft.

Dann die nächste Frage: Du rufst hier einen Preisrahmen auf von ca. 15 t€. Wie willst du den Wagen bezahlen? Sind das Barreserven, oder strebst du eine Finanzierung an?

Bitte überdenke auch nochmal deine Suchkriterien: Warum soll (muss?) es ein Benziner sein? Warum soll (muss?) es eine Automatik sein?

Viel Spaß bei der Suche :)

Entweder ältere Autos mit einbeziehen oder höhere Laufleistung in Kauf nehmen ansonsten gibts in deinem Budget und den gewünschten Anforderungen ganze 9 Autos auf mobile. Audi ist schon ein wenig overrated, jeder will einen haben und die Händler wissen das es genug Dumme gibt die die überzogenen Preise (besonders im Bereich A1/A3) zu zahlen bereit sind. Mercedes kp, nie für interessiert. Volvo wird gerne gekauft und dann sehr lange gehalten also da entweder älter oder mit höherer Laufleistung. Oder dann doch mal Richtung VW schauen wenn Audi zu teuer, in dem Preisbereich sollte es genügend Auswahl an Golfs geben.

Zitat:

@Texas_Lightning schrieb am 11. Februar 2018 um 17:28:46 Uhr:

Warum wohl? Nennt man Kassengift und lässt nur über den Preis verramschen. Nissan entspricht btw nicht dem Suchschema.

Unschlagbares Angebot

https://www.autoscout24.de/.../...e157-dad0-490d-8b49-c71d572eda7b?...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Autokauf für den Jobstart