ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Autofahrer wirft Müll auf die Fahrbahn!

Autofahrer wirft Müll auf die Fahrbahn!

Themenstarteram 18. April 2018 um 20:49

Hallo zusammen,

heute morgen bin ich wie üblich die A46 von Wuppertal nach Düsseldorf gefahren und stand mal wieder die tägliche halbe Stunde im Stau - als plötzlich der Herr vor mir anfängt vermehrt kleine Plastikreste aus dem Fenster zu werfen.

Ich dachte ich spinne! Bin dann rasant neben ihn gefahren und hab ihm erstmal gebeten das Fenster runter zu machen. Im Anschluß hab ich ihm natürlich leicht verärgert gefragt, wie er denn auf die dumme Idee kommt die Autobahn als Mülleimer zu benutzen. Er schien sehr eingeschüchtert zu sein und erwiderte nur, dass es doch nur ein wenig Müll war. Nochmals ermahnend, dass er dies doch in Zukunft unterlassen soll ,bin ich dann fortgefahren.

Nichtsdestotrotz bin ich total überrascht wie unbesorgt er mir mitteilte, dass es doch nicht viel Müll war.

Wie hättet ihr reagiert?

Liebe Grüße

Beste Antwort im Thema

Ich finde das hast du gut gemacht.

Müll gehört in die Mülltonne

54 weitere Antworten
Ähnliche Themen
54 Antworten

Zitat:

@Bahnfrei schrieb am 18. April 2018 um 22:49:14 Uhr:

Zitat:

@otto2111 schrieb am 18. Apr. 2018 um 22:5:37 Uhr:

Der TE hat noch Zeit seinen Schreibfehler zu korrigieren um weitere Missverständnisse im Fred zu verhindern

Da hast du dir jetzt aber selbst ein Ei gelegt. Mit der Korrektur habe ich das so gelesen, dass du einen Fehler in deiner ersten Antwort hast. Wenn man jetzt den Thread nicht zu Ende liest, bleibt man faelschlicherweise bei dieser Einstellung. Vielleicht weist du in deiner 1. Antwort noch darauf hin! Die Uhr laeuft noch :p

Danke für den Hinweis und nun ist der TE wieder an der Reihe seinen nächsten Beitrag zu korrigieren, denn wenn ich meine Antwort dazu voreilig ändere gibt es Chaos im Papier Plastik Müll Gemisch ;)

 

Bin trotzdem mal ein paar Stunden im Bett und reagiere nicht.

Zitat:

@HighspeedRS schrieb am 18. April 2018 um 21:31:31 Uhr:

Ich finde das hast du gut gemacht.

Müll gehört in die Mülltonne

Genau!und deshalb sollten Zuwiderhandlungen viel schärfer und konsequenter geahndet und bestraft werden und die Umweltsünder geächtet werden... und statt Urlaub 4 Wochen Straßengraben reinigen müssen :D :D :D

Die Autofahrer als Retter der Umwelt, ne ey, das verträgt mein Herzschrittmacher nicht.

Klar muss kein Müll oder eine Kippe auf der Straße landen aber nicht mit Steinen werfen, wenn man im Glashaus sitzt.

Soll aber nicht den Fred in Richtung Diesel usw. umlenkenken. Ironie Ende

Ich finde du hast das richtig gemacht und den Typ drauf angesprochen. Ich finde es auch das letzte seinen Müll irgendwo zu verteilen. Als ob die Umwelt nicht schon vermüllt genug wäre....

am 19. April 2018 um 5:29

so ein Dreckschwein. Den müsste man zu 1Tag Müllsammeln verdonnern. Dann wär er vielleicht kuriert.

Zitat:

@cocker schrieb am 19. April 2018 um 05:29:29 Uhr:

so ein Dreckschwein. Den müsste man zu 1Tag Müllsammeln verdonnern. Dann wär er vielleicht kuriert.

Das wäre nur ein Troppfen auf den berühmten heißen Stein. Viel besser wäre es, die Fastfoodketten würden auf ihre Tüten beim Außerhaus-Verkauf mindestens 5€ Pfand berechnen, der beim nächsten Besuch mit der Abgabe der Tüte verrechnet würde. Über den Geldbeutel liese sich vieles regeln.

Zitat:

@MartinBach schrieb am 18. April 2018 um 20:49:48 Uhr:

Wie hättet ihr reagiert?

Überhaupt nicht!

Wenn ich mich wegen jedes Menschen, der irgendwo irgendwas hinterlässt dermaßen aufregen würde, hätte ich sicher schon meinen zweiten Herzinfarkt gehabt.

Was hat Dir Deine Aktion jetzt gebracht, außer, dass Du Deine gesamte Konzentration von Deiner originären Aufgabe, nämlich der Führung eines Kfz im dichten Verkehr, auf eine völlig belanglose, banale Situation gerichtet hast?

Rischtiiiisch....gar nix!

Oder glaubst Du wirklich, Du hast beim anderen Autofahrer irgendwas bewirkt?

Völliger Nonsens, Deine Aktion....meine Meinung.....

 

Wieso völliger Nonsens @Shameless Sheep und wieso aufregen? Man kann seine Mitmenschen doch mal freundlich ansprechen wenn die wirklichen Nonsens anstellen oder nicht? Wie das bei diesen Experten ankommt ist zwar eine andere Sache aber immerhin hat man was getan...

Alles stumpf ertragen kann es doch auch nicht sein und wenn sich die Gelegenheit ergibt, ist das doch völlig in Ordnung. Im Idealfall hilft die Ansprache beim Adressaten ja vielleicht doch (wenigstens ein bisschen). Ich war kürzlich zur Fahrzeugreinigung bei einer großen Waschanlagenkette. Nach der Wäsche dann die üblichen Feinarbeiten (Ausfahren der Türeinstiege etc. pp.). Auf dem Stellplatz nebenan ließ ein Spezi doch glatt während seiner Reinigungsaktion den Motor laufen. Den habe ich nach 3, 4 Minuten auch erst mal ganz nett darauf angesprochen, ob das jetzt sein muss und was er damit bezweckt... Statt einsichtig wurde der zwar frech aber mir war das trotzdem wichtig, ihn mal drauf anzusprechen. Gilt für diese wilden Müllablader auch... - Was sind das bloß für Leute, die sich so verhalten? Verstehe ich absolut nicht :confused:. Die Abbiegespuren an den BAB-Kreuzen sehen mittlerweile wirklich schlimm aus...

Woran liegt das wohl? Dummheit, Ignoranz, Egoismus oder einfach nur Gewohnheit weil das in anderen Ländern auf diesem Planeten noch schlimmer ist und der bisschen Plastikmüll dagegen gar nichts ist...?!?!?!

Ein weiteres Beispiel sind auch die Oelflecken auf öffentlichen Parkplätzen oder in Tiefgaragen. Wenn ich so was bei meinem Auto bemerke lasse ich das sofort richten. Allein schon weil ich mir meinen privaten Stellplatz an der Wohnung nicht versauen will. Finde ich jedenfalls immer sehr bedenklich wie dickfellig sich viele hinsichtlich dieser Fragen so verhalten... :confused:.

@MartinBach

Ich persönlich finde es sehr gut von Dir, daß Du gehandelt hast und nicht wie Viele wegschaust.

Es gibt also tatsächlich noch Leute auf dieser Welt, welche Courage und Eier besitzen.

Auch Ich finde es eine riesen Schweinerei, wenn Müll (selbst wenn es Papier ist) achtlos aus dem Fahrzeug geworfen wird, bzw. allgemein in der Umwelt entsorgt wird.

Hatte schon zweimal den Fall wo auch Ich tätig geworden bin:

Einmal stand Ich mit dem Mountainbike vorne an der Ampel und neben mir ein Auto mit offenem Beifahrerfenster und da flog dann der Zigarettenstummel in Richtung zu mir raus.

Hab mich dann gebückt und mit den Worten "Tschuldigung, aber Sie haben da was verloren" die Kippe wieder zurück ins Auto geworfen.

Heute ärgere Ich mich noch immer, daß Ich die glühende Kippe vorher ausgedrückt hab.

Den anderen Kandidaten habe Ich angezeigt, weil Dieser Bauschutt am Waldrand entsorgt hat.

Sicher mag der Eine oder Andere behaupten, daß es doch nur ein kleines Schnipselchen ist/war, aber wenn das Jeder macht.

Dem Herren hätte Ich auf jedenfall noch mit auf den Weg gegeben, daß eine Anzeige allerhöchster Wahrscheinlichkeit noch folgt.

Zitat:

@Shameless Sheep schrieb am 19. April 2018 um 08:41:31 Uhr:

Zitat:

@MartinBach schrieb am 18. April 2018 um 20:49:48 Uhr:

Wie hättet ihr reagiert?

Überhaupt nicht!

Wenn ich mich wegen jedes Menschen, der irgendwo irgendwas hinterlässt dermaßen aufregen würde, hätte ich sicher schon meinen zweiten Herzinfarkt gehabt.

Was hat Dir Deine Aktion jetzt gebracht, außer, dass Du Deine gesamte Konzentration von Deiner originären Aufgabe, nämlich der Führung eines Kfz im dichten Verkehr, auf eine völlig belanglose, banale Situation gerichtet hast?

Rischtiiiisch....gar nix!

Oder glaubst Du wirklich, Du hast beim anderen Autofahrer irgendwas bewirkt?

Völliger Nonsens, Deine Aktion....meine Meinung.....

Keine Ahnung wie Du das betrachtest, aber für mich ist "wegschauen" ein feiges Verhalten.

Wenn ich mich über achtlos weggeworfenen Müll aufrege, dann darf Ich auch ganz bestimmt nicht wegschauen, sondern muß handeln.

Und dazu gehört nunmal die Leute drauf anzusprechen.

Ich weiß nicht, wie Ich deine Reaktion darauf beurteilen kann, darf und soll ;)

Finde ich super, evtl. hat es dem Dödel zum Nachdenken bewegt, einigen ist sowas teilweise garnicht bewusst....

Habe auch schon mal einen trotteligen Mitbürger bei meiner Hunderunde angesprochen, warum er Nachts halb in den Park fährt um dort seine schrottigen IKEA Regale und die nostalgische TV-Röhre:D im Gebüsch zu entsorgen .... Hier kann man so ein Krempel völlig kostenfrei auf jedem Recyclinghof innerhalb von 2 min selber in den Container schmeißen ...

Alternativ wenigstes "illigal" ordentlich an den Straßenrand stellen, ist zwar auch dämlich, aber dann findet sich evtl. ein neuer Besitzer oder die Stadtreinigung muss nicht in Büschen rumkriechen:rolleyes:, wenn man schon zu unfähig ist einen von ~15 Recycling-Höfen zu finden...

So ein Verhalten anzusprechen sorgt für Irritation. Der eine wird frech, der andere kleinlaut. Im schlimmsten Fall haut er dir auf die Nase.

Aber wenn jeder nur noch nach dem Prinzip "Was geht's mich an?" handelt, wird dieses Verhalten für die Müllwerfer nur noch "normaler". Schließlich erleben sie ja tagtäglich, dass ihre Umwelt mit dem Verhalten einverstanden zu sein scheint.

Leider ist die Kollegin aus der anderen Abteilung heute morgen zu schnell im Bürokomplex verschwunden, als sie bemerkt hat, dass ich sie dabei beobachtet habe wie sie ihre noch glühende Zigarette neben den Mülleimer mit Aschenbecher geworfen hat. Sonst hätte ich heute Morgen wohl auch ein "Ey, du hast da was verloren!"-Gespräch geführt.

Plastikteile sind doch auf der Autobahn langweilig - dann schon eher alte Öldosen voll Altöl in Kurven. Da gibt es dann wenigstens Action (ist als Scherz gedacht)

Ich trenne meinen Müll wenigstens... McD-Tüten fliegen links aus dem Fenster, Cola- und Bierdosen rechts.

Ich finde das hast du gut gemacht. Ich hätte das genau so getan.

Dass Müll nicht auf die Straße gehört lerne ich schon meinen Kindern.

Für mich fehlt es bei Leuten die so etwas machen ganz einfach an der Erziehung oder dem Niveau.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Autofahrer wirft Müll auf die Fahrbahn!