ForumW246 & W242
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Auto rollte mit Gang P etwas zurück

Auto rollte mit Gang P etwas zurück

Mercedes
Themenstarteram 16. Mai 2016 um 22:25

Hallo,

heute habe ich den Wagen an einer Steigung geparkt.

Der Ablauf war wie folgt:

1. Wagen zum stehen bringen und Bremse getreten halten

2. Getriebestellung P einlegen

3. Bremspedal loslassen

4. Motor abstellen

Nachdem ich die Bremse(3. Schritt) gelöst habe, ist das Auto etwas nach hinten gerollt und wurde unsanft vom Getriebe aufgehalten. Kann durch so eine einmalige Sache etwas am Getriebe beschädigt werden ?

Es handelt sich um das Vor-Mopf Modell

Von nun an werde ich die Feststellbremse nutzen :)

Beste Antwort im Thema

Tut dem Getriebe nicht sonderlich gut, aber kaputt geht er wegen diesem eine Mal nicht.

20 weitere Antworten
Ähnliche Themen
20 Antworten

Zitat:

@M.G1 schrieb am 16. Mai 2016 um 22:25:00 Uhr:

Hallo,

heute habe ich den Wagen an einer Steigung geparkt.

Der Ablauf war wie folgt:

1. Wagen zum stehen bringen und Bremse getreten halten

2. Getriebestellung P einlegen

3. Bremspedal loslassen

4. Motor abstellen

Nachdem ich die Bremse(3. Schritt) gelöst habe, ist das Auto etwas nach hinten gerollt und wurde unsanft vom Getriebe aufgehalten. Kann durch so eine einmalige Sache etwas am Getriebe beschädigt werden ?

Es handelt sich um das Vor-Mopf Modell

Von nun an werde ich die Feststellbremse nutzen :)

Zitat:

@M.G1 schrieb am 16. Mai 2016 um 22:25:00 Uhr:

Von nun an werde ich die Feststellbremse nutzen :)

Sollte man an Steigungen rauf wie runter immer machen, denn dafür ist die EFB ja da. In der Ebene brauchts die nicht, da genügt die P-Taste. ;)

Tut dem Getriebe nicht sonderlich gut, aber kaputt geht er wegen diesem eine Mal nicht.

Um welches Getriebe handelt es sich? 7G- DCT?

Wann würde es gebaut (eingebaut)?

Der "freundliche MB" kann mit einer Hersteller-Software das Getriebe auf Funktion prüfen.

Zitat:

@Schalupi schrieb am 16. Mai 2016 um 23:17:24 Uhr:

7G- DCT?

Ja was denn sonst, oder haben Handschalter eine P-Taste wie vom TE beschrieben in Pkt. 2?

Und ich meine, dass das klein wenig Rollen an einer Steigung normal wäre, bis die Sperre einrastet. Ich glaube aber nicht, dass der Wagen dann vom Getriebe aufgehalten wird, sondern von der Zylinderkompression. Deshalb machen auch Handschalter oft noch einen Ruck, wenn man am Berg steht und nach eingelegtem Gang bei Motorstillstand von der Fußbremse geht.

Wobei ich mich gerade frage, ob ich den Wagen genauso abstelle wie der TE. Eher wohl nicht, und deshalb kann ich das selbständge Rollen nicht bestätigen. Ich bremse bis zum Stillstand, bleibe auf der Bremse, drücke P, mache den Motor aus und gehe erst danach von der Bremse. Also genau anders rum als vom TE beschrieben in Pkt 3 und 4.

Bei stärkerem Gefälle drücke ich vorher noch die EFB.

Um Deine Frage eindeutig zu beantworten: Nein, durch eine

einmalige Aktion wird Deinem Getriebe wohl nichts passieren.

Es wäre ja noch schöner, wenn durch eine einmalige Fehlbedienung

ein Getriebe kaputt gehen würde. Mache Dir mal keinen Kopf

und nutze, wie selbst erkannt zukünftig die Feststellbremse.

Beste Grüsse

Zitat:

@spreetourer schrieb am 16. Mai 2016 um 23:57:11 Uhr:

Zitat:

@Schalupi schrieb am 16. Mai 2016 um 23:17:24 Uhr:

7G- DCT?

Ja was denn sonst, oder haben Handschalter eine P-Taste wie vom TE beschrieben in Pkt. 2?

Und ich meine, dass das klein wenig Rollen an einer Steigung normal wäre, bis die Sperre einrastet. Ich glaube aber nicht, dass der Wagen dann vom Getriebe aufgehalten wird, sondern von der Zylinderkompression. Deshalb machen auch Handschalter oft noch einen Ruck, wenn man am Berg steht und nach eingelegtem Gang bei Motorstillstand von der Fußbremse geht.

Wobei ich mich gerade frage, ob ich den Wagen genauso abstelle wie der TE. Eher wohl nicht, und deshalb kann ich das selbständge Rollen nicht bestätigen. Ich bremse bis zum Stillstand, bleibe auf der Bremse, drücke P, mache den Motor aus und gehe erst danach von der Bremse. Also genau anders rum als vom TE beschrieben in Pkt 3 und 4.

Bei stärkerem Gefälle drücke ich vorher noch die EFB.

Beim Automaten wird der Wagen durch das Getriebe blockiert. Meine B-Klasse (2015) macht das alles von alleine. In der Steigung anhalten und ins P stellen, schaltet die Holdfunktion ein auch ohne die Bremse gedrückt zu halten um danach beim abschalten direkt die Feststellbremse zu aktivieren ohne was zu drücken.

So etwas ist mir noch nie passiert, wird es wohl auch nie. Wenn ich zum Parken am Berg anhalte, drücke ich (bei getretenem Bremspedal) zuerst die Parkbremse, lasse die Fußbremse los- das Auto rollt dann ganz wenige Zentimeter zurück-, steht jetzt aber sicher fest- , drehe den Zündschlüssel herum und ziehe ihn ab und in diesem Moment erst springt das Getriebe in "P". Da ist der ganze Antriebsstrang schon entlastet und das Getriebe wird nicht mehr tangiert.

So einfach ist das. ;)

Zitat:

@dkolb schrieb am 17. Mai 2016 um 10:05:18 Uhr:

So etwas ist mir noch nie passiert, wird es wohl auch nie. Wenn ich zum Parken am Berg anhalte, drücke ich (bei getretenem Bremspedal) zuerst die Parkbremse, lasse die Fußbremse los- das Auto rollt dann ganz wenige Zentimeter zurück-, steht jetzt aber sicher fest- , drehe den Zündschlüssel herum und ziehe ihn ab und in diesem Moment erst springt das Getriebe in "P". Da ist der ganze Antriebsstrang schon entlastet und das Getriebe wird nicht mehr tangiert.

So einfach ist das. ;)

Hallo,

so mache ich das auch. Ich bin noch nie auf die Idee gekommen,

den Wagen mit dem Automaticgetriebe ohne die Feststellbremse

abzustellen.

Denn ich kann mir gut vorstellen, dass hier die Belastung auf das

Automaticgetriebe und dem Antriebsstrang, zumal im Berg, nicht

sonderlich gut für die Lebensdauer des Automaticgetriebes ist.

Gruß

summercap

Hallo,

es ist ein normales Schaltgetriebe mit zwei Nasskupplungen (( die eine ( die mit dem alten Gang)öffnet, die andere ( die mit dem neuen Gang) schließt im selben Augenblick ( Momentübergabe))), wenn das KFZ mit P abgestellt wird ist es ähnlich wie den Gang drin lassen beim Handschalter, das Fahrzeug schiebt gegen den Motor, das kann so oft vorkommen wie beim Handschalter auch, also nix mit Verringerung der Lebensdauer, die Last die während der Fahrt oder auch im Schiebebetrieb auftritt ist wesentlich höher.

In diesem Sinne, gute Nacht

Hallo,

Zitat:

wenn das KFZ mit P abgestellt wird ist es ähnlich wie den Gang drin lassen beim Handschalter, das Fahrzeug schiebt gegen den Motor,

Das stimmt leider nicht! In dem 7G DCT Getriebe gibt es eine "Parksperre" also eine Verriegelung des Getriebes. Da schiebt nix gegen den Motor. die Funktionsweise ist HIER sehr schön beschrieben.

Zitat:

@Lichtmann schrieb am 17. Mai 2016 um 23:04:25 Uhr:

Hallo,

es ist ein normales Schaltgetriebe mit zwei Nasskupplungen (( die eine ( die mit dem alten Gang)öffnet, die andere ( die mit dem neuen Gang) schließt im selben Augenblick ( Momentübergabe))), wenn das KFZ mit P abgestellt wird ist es ähnlich wie den Gang drin lassen beim Handschalter, das Fahrzeug schiebt gegen den Motor, das kann so oft vorkommen wie beim Handschalter auch, also nix mit Verringerung der Lebensdauer, die Last die während der Fahrt oder auch im Schiebebetrieb auftritt ist wesentlich höher.

In diesem Sinne, gute Nacht

"P" beim Automaten bedeutet mechanisches blockieren des Getriebes. Nix wie beim Handschalter und sehr wohl verringerung der Lebensdauer bei mehrmaligen Knallen lassen. Handschalter und Automat lassen sich da nicht ganz vergleichen... Die Position P muss eine zusätzliche Sicherung des Fahrzeugs gegen Wegrollen bewirken, diese Funktion wird häufig durch eine mechanische Sperre im Getriebe realisiert. Häufig trifft bei Mercedes voll und Ganz zu.

Themenstarteram 18. Mai 2016 um 8:56

Danke für die Antworten :)

Das war halt ein anfänglicher Bedienfehler und von nun an wird die elektronische Feststellbremse oder einfacher ausgedrückt die Handbremse immer angezogen.

Die Geschwindigkeit dürfte auch nicht allzu zu hoch gewesen sein, weil das Auto erst angefangen ist zu rollen. Bei einigen Fahrzeugen knallt ja leider die Parksperre rein, wenn man die Tür z.B. beim Rangieren öffnet.

Zitat:

@Lichtmann schrieb am 17. Mai 2016 um 23:04:25 Uhr:

Hallo,

es ist ein normales Schaltgetriebe mit zwei Nasskupplungen (( die eine ( die mit dem alten Gang)öffnet, die andere ( die mit dem neuen Gang) schließt im selben Augenblick ( Momentübergabe))), wenn das KFZ mit P abgestellt wird ist es ähnlich wie den Gang drin lassen beim Handschalter, das Fahrzeug schiebt gegen den Motor, das kann so oft vorkommen wie beim Handschalter auch, also nix mit Verringerung der Lebensdauer, die Last die während der Fahrt oder auch im Schiebebetrieb auftritt ist wesentlich höher.

In diesem Sinne, gute Nacht

Hallo,

das kann jeder sehen wie er will.

Jeder Druck, hier unnötiger Druck, auf mechanische Teile,

sowohl auch auf bewegliche Teile, trägt zum Verschleiß bei.

Gruß

summercap

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Auto rollte mit Gang P etwas zurück