ForumPassat B5 & B5 GP
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B5 & B5 GP
  7. Auto gebraucht gekauft, stinkt jetzt :(

Auto gebraucht gekauft, stinkt jetzt :(

VW Passat B5/3BG
Themenstarteram 1. August 2013 um 15:36

Hallo!

Ich bin seit Kurzem stolzer Besitzer eines Passat Variant 2.0 BJ 2000. Bei der Probefahrt ist es mir zwar aufgefallen, dass er Wagen einen eigenen Geruch hat, dachte mir aber nichts dabei.

Meine Werkstatt meinte, dass es nach Bakterien riecht. Jetzt habe ich über die Suche einiges zum Thema Wassereinbruch gelesen und befürchte, dass evtl. irgendwo Schimmel im Auto ist.

Könnt Ihr mir zu einer Vorgehensweise raten? Den Wagen einer Ozonbehandlung unterziehen halte ich für richtig, aber vorher sollte ich die Quelle finden.

Ich habe überlegt alle Verkleidungen abzunehmen und hinter das Handschuhfach zu schauen, aber das Buch "Wie helfe ich mir selbst", das auf A. verkauft wird, scheint sehr oberflächlich zu sein.

Beim ersten Mal umherriechen schien der Geruch im vorderen Teil des Wagens intensiver zu sein.

Danke & Gruß

Hannes

Ähnliche Themen
14 Antworten

hallo,

also ja wassereinbruch ist ein Thema beim Passat B5 und leider wenn es schon soweit ist muss der Teppich ganz raus und warscheinlich gleich neu/Gebraucht rein, der Teppich ist sehr dick und hat von untern eine dicken Filz zurdämmung und wenn da mal ein Pilz drin ist bekommst den fast nicht weg.

aber es kann auch sein das deine Klimaanlage, wenn vorhanden, Krank ist, nicht Lachen das meine ich ernst, in der Lüftung kann sich auch ein Pilz bilden dass kann durch eine Professionele Klima Service-Reinigung beseitigt werden.

sollte es nicht von der Klima kommen kann wie gesagt wasser an Diverse Punkte ins Fahrzeug kommen:

1. Durch die Türaggregateträger

2. Pollenfilterkasten

3. MSG-Kasten

4. Durchführung Motorhaubenöffner

Teils ist die Ursache verstopfte Wasserabläufe

Hallo,

hast du mal überprüft, ob der Geruch von der Klimaanlage kommt? Dort können sich auch Bakterien sammeln, wenn die KA länger nicht desinfiziert wurde. So war es bei mir. Habe mir dann von Sonax das KA-Desinfektionsspry besorgt und siehe da, der Geruch ist weg. Ist natürlich nicht mit einer professionellen Desinfektion zu vergleichen, aber bei mir hats gereicht. Ist außerdem nicht so teuer und geht bedeutend schneller.

Gruß

Klima erwähnte ich ja :D

So Teuer ist das garnicht, rund 60 Euro für Klima Service Inkl. Desinfektion, nur der Filter kommt dazu, sprich nochmal Rund 10 Euro.

Vorteil die gesamte Klima wurde gemacht inkl Dichtigkeitsprüfung und neu Befüllung :cool:

Themenstarteram 1. August 2013 um 21:13

Danke für die schnelle Hilfe!

Ich habe für Samstag bereits einen Termin für eine Klimaanlagenkur. Da soll für 30 Minuten ein Gerät im Auto stehen und irgendein Zeugs versprühen bei aktiver Lüftung. Zum Ende hin soll die Klimaanlage zugeschaltet werden.

Ich bete, dass das reicht. Ist sicher sinnvoll zuerst die Klima als Fehlerquelle auszuschließen bevor man das Auto zerlegt.

Mich wundert nur, dass das Auto auch stinkt bei abgeschalteter Klima/Lüftung. Ich bin heute mit offenen Fenstern gefahren und habe jedes mal nach dem Einsteigen diesen muffigen Geruch gerochen.

Ich werde am Samstag mal die angemerkten Stellen in meiner Werkstatt ansehen (lassen).

Danke & Gruß

Hannes

Zitat:

Original geschrieben von marccash

Klima erwähnte ich ja :D

So Teuer ist das garnicht, rund 60 Euro für Klima Service Inkl. Desinfektion, nur der Filter kommt dazu, sprich nochmal Rund 10 Euro.

Vorteil die gesamte Klima wurde gemacht inkl Dichtigkeitsprüfung und neu Befüllung :cool:

Ja, haben sich unsere Beiträge wohl überschnitten ;)

Zitat:

Original geschrieben von Hannes333

Mich wundert nur, dass das Auto auch stinkt bei abgeschalteter Klima/Lüftung.

Am stärksten muffelte es bei meinem kurz nach Einschalten der Klima und

eine Minute nach Ausschalten. Aber auch bei durchgehend "Klima aus" war es

irgendwann ständig da. Kann gut sein, daß Du sogar mehrmals desinfizieren

lassen musst. Ist aber nicht so teuer.

Grüße Klaus

Zitat:

Original geschrieben von Hannes333

 

Mich wundert nur, dass das Auto auch stinkt bei abgeschalteter Klima/Lüftung. Ich bin heute mit offenen Fenstern gefahren und habe jedes mal nach dem Einsteigen diesen muffigen Geruch gerochen.

die Klima muss ja nicht aktiv sein damit luft durch die Lüftung kommt, selbst bei abgeschaltetem gebläse zeiht Luft durch die Kanäle, also klar das es dann auch noch Stinkt...

Themenstarteram 3. August 2013 um 0:21

Prima, dann bin ich wieder etwas optimistischer. Ich habe heute ein wenig zum Thema Pflege recherchiert und bin dabei auf die Tornador-Gun gestoßen. Der Himmel ist ein wenig verfärbt sowie die A-Säulen. Kann man damit bedenkenlos drauflos putzen, oder kann es bei zu viel Wasser zu Problemen kommen? Nicht, dass dann Pappe oder so durchweicht.

Gruß

Hannes

Themenstarteram 3. August 2013 um 19:58

Hab das Auto heute für 6 Stunden abgegeben. Teppich und Himmel wurden mit 70° heißen Wasserdampf bearbeitet. Ozonbehandlung lief auch.

Als ich angekommen bin, hieß es, dass ich noch warten solle. Das Zeug wirke wohl noch ein. Muss am Ende nicht die Klima laufen damit die das Ozon richtig wirkt? Habe das dummerweise nicht gefragt.

Die erste Nase nachdem der Wagen das erste Mal geöffnet wurde habe ich erst nicht nehmen wollen aus Sorge vor der Chemie-Keule. Einer der Mitarbeiter hat aber ganz locker seinen Kopf ins Auto gesteckt und sich gefreut wie viel besser es jetzt rieche.

Auf der Rückfahrt habe ich den selben intensive (anderen) Geruch wahrgenommen wie am Tag des Kaufs. Ich schließe daraus, dass der Verkäufer auch eine Ozonbehandlung durchgeführt hat. Die Aufbereitung der Sitze war aber nicht perfekt, da in den Schlitzen der Gurtschlösser der Rückbank noch braune Verfärbungen zu sehen waren. Diese sind diesmal sauber.

Ich hoffe mal, dass die Suppe, die aus den Sitzen und Teppichen gezogen wurde den Unterschied seines und meines Eingriffs macht.

Bleiben folgende Fragen:

Sollte die Klima bei einer Ozonbehandlung gemacht werden oder ist das eine separate Behandlung? Habe aus Sorge vor Chemie die Rückfahrt mit offenen Fenstern verbacht und die Klima aus gelassen.

Wie lange würdet Ihr an meiner Stelle lüften? Ich muss morgen um 7 los und 5 Stunden in dem Auto verbringen. Bis dahin halte ich die Türen offen und probiere die Ladung in Tetris-Manie zu verstauen.

Danke & Gruß

Hannes

Themenstarteram 5. August 2013 um 19:17

Hallo :(

Es sieht nach einem ernsterem Problem aus. Der Wagen wurde jetzt längere Zeit gelüftet, und es ist schlimmer als vorher. Mein Astma meldet sich und man riecht den Gestank bei geöffnetem Fenster bereits draußen.

Ich kann die Quelle nicht ausmachen.

Was würdet Ihr tun? Alles zerlegen? Sitze und alles was Schimmel halten kann ersetzen? Was wird das Kosten?

Gruss

Hannes

Zitat:

Original geschrieben von Hannes333

Was würdet Ihr tun? Alles zerlegen? Sitze und alles was Schimmel halten kann ersetzen? Was wird das Kosten?

Bei der Empfindlichkeit?

Ehrlich gesagt, wieder abgeben. Wenn sich jetzt gar noch ein Asthma meldet. :)

Ich kann mir das alles nicht so recht vorstellen. Ein gebrauchter ist halt kein neuer.

Da kann alles drin gewesen sein: Hund, ne Leiche, ein Fahrzeugbrand und ja, auch ein Kettenraucher.

Nichts von alledem bringst du wirklich wieder raus. Auch nicht durch irrsinnige "Ozonbehandlungen" die Dir höchstens das Geld aus der Tasche ziehen. Du könntest es alternativ fahren. In zwei, drei Jahren wird es *deinen* Geruch angenommen haben, während die anderen Anstriche allmählich verblassen.

Aber wen es wirklich so schlimm ist: Weg damit.

Der Mensch und die Pheromone, ach, dass ist ein Thema.. :)

Ich vermute einfach mal starke Schimmelbildung durch Feuchtigkeit unterm Teppich auf lange Zeit, das zu kontrollieren dauert eigentlich nicht lange, Seitenleisten raus und Teppich anheben und schon kann man drunter schauen. Dann weisst du es sicher ob dein ganzer Fahrgastraum unter Wasser steht.

Da fällt mir noch ein:

Hat das Auto ein Schiebedach?

Ich hatte vor Jahren mal ein Auto, dass irgendwann entsetzlich zu stinken begann.

Da haben wir auch ewig nach der Ursache gesucht.

Letztlich war es dann so, dass in der Garage eine Maus den Weg über das einen Spalt breit offen stehende Schiebedach ins innere des Wagenhimmels gefunden hat, dort verendet ist und am verwesen war. Da drauf zu kommen, war mehr oder weniger Zufall, ich hab dann die Reste mit einem Schweißdraht heraus geholt und das Auto dauergelüftet, nach ein paar Wochen wars gut.

Feline

Themenstarteram 2. September 2013 um 18:29

Hi,

wollte mal den letzten Stand schreiben. Ich habe jetzt mal bei der vorigen Werkstatt angerufen, dort gab es keine Auffälligekeiten zu dem Auto. Man gab mir den Tip "Tunap" zu verwenden. Das Gute an dem Zeug ist, dass es den Verdampfer mit einem direkten Strahl aus Desinfektionsmittel säubert und nicht nur dran vorbeifliegt. Das Armaturenbrett musste nicht ausgebaut werden.

Die Intensität des Geruchs hat um 80% abgenommen. Den Rest muss jetzt Lüften und eine Reinigung des Innenraums bringen.

Bei der Werkstatt, wo ich war, musste ich 80€ für die Reinigung des Verdampfers berappen und nochmal 35 € für das Ausschäumen aller Lüftungsschächte.

Gruß

Hannes

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B5 & B5 GP
  7. Auto gebraucht gekauft, stinkt jetzt :(