ForumA3 8P
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. Austausch des Querlenkers

Austausch des Querlenkers

Audi A3 8P
Themenstarteram 10. Dezember 2020 um 0:08

Servus zusammen!

 

Es geht um meinen 2009er Sportback 1.8 TFSI.

 

Neulich sollte der Sturz an meiner Hinterachse eingestellt werden, Euromaster schickte mich allerdings wieder nach Hause, da die hinteren Querlenker im Eimer sind. Der Kostenvoranschlag schlug mit 1000 € zu Buche.

 

Hatte ihn am Wochenende wegen einer anderen Sache noch bei ATU der Bühne und konnte Fotos machen. Ist wohl tatsächlich ziemlich durch. Nicht so, dass alles Spiel hätte und gefährlich wäre, aber für den TÜV im April und die neuen Reifen natürlich blöde.

 

Würde das ganze nach Feierabend beim Freundlichen um die Ecke machen lassen und jetzt schon mal gerne Teile besorgen. Habe hier zwei komplette Sätze für Querlenker finden können.

 

Das eine ist achtteilig und unter anderem mit verstärktem Metall, das andere zehnteilig und rein aus Stahlblech.

 

Vielleicht könnt ihr mir ja anhand des Kostenvoranschlags und der angefertigten Fotos sagen ob so ein Satz reicht, ob ich noch weitere Teile (es gibt ja noch separate Schraubensätze und im Bericht stand was von Anschlagpuffer) benötige und welcher der beiden Sätze hier sinnvoll wäre. Soll nicht das billigste vom billigsten sein, muss aber auch keine zehn Jahre halten ;-)

 

Hier mal die Sätze:

 

https://www.bandel-online.de/.../...eat_altea_leon_1p_i68_135630_0.htm

 

https://www.bandel-online.de/.../...w_golf_5_6_touran_i68_115583_0.htm

 

Schon mal vielen Dani im Voraus!

Asset.HEIC.jpg
Asset.HEIC.jpg
Asset.HEIC.jpg
+1
Ähnliche Themen
29 Antworten

Ganz ehrlich, um € 150 der komplette Satz?

Würde ICH nicht damit fahren wollen.

Da hätte ich mehr vertrauen zu den Teilen von Lemförder (ist Erstausstatter bei vielen Marken).

Die Auflistung auf Bild 4 schreckt mich gar nicht so vom Preis inkl. Einbau.

Ich habe an meinem 2003er 2.0 FSI mal die hinteren Spurstangen vor dem TÜV gewechselt, weil die Gummis nicht mehr so toll aussahen.

Also etwa so wie die auf deinen Bildern.

Die Spurstangen sind lediglich die beiden Dinger die auf den Bandel Bildern unten quer liegen.

Ich dachte erst wer weiss wie schwer.. aber obwohl die völlig gammelig aussahen liessen die sich ohne viel Theater wechseln.

Bei mir wird bei Fahrwerk nur Meyle oder Lehmförder verbaut.

150€ Satz käme mir auch nicht in Frage......

Lemförder ist Erstausrüster, was anderes würde ich nicht verbauen.

Themenstarteram 10. Dezember 2020 um 10:32

Danke schon mal für eure Antworten. Würdet ihr denn ganz grundsätzlich einen Komplettsatz empfehlen? Das sah von unten schon alles ziemlich gammelig aus. Die Werkstatt meinte auch, dass ich die Spur zwar noch einstellen ließe, wenn man die Exzenterschraube los kriegt, ist aber nichts bringen würde, da sie nach den ersten Kilometern wieder verstellt wäre.

 

Mir kam 150 € grundsätzlich auch sehr günstig vor, die Marke Febi ist jetzt aber auch nicht unbekannt. Habe von Lemförder jetzt leider keine kompletten Reparatursätze finden können :-(

Naja, ich würde das komplett machen.

Kannst aber auch zum Tüv fahren und nur die Teile wechseln die der Prüfer beanstandet, wenn überhaupt.

Achsvermesser haben oft keine Lust an gammeligen Achsen zu schrauben,

bringt nur Probleme, und da Euromaster auch repariert kann man da schnell mal ein Folgeauftrag abgreifen :)

Bei Febi ist das oft ein Glücksspiel, da die vieles zukaufen und nur Labeln, kann man da auch ins Gloo greifen.

Wenn du mit deinem Auto zufrieden bist noch länger fahren wirst würd ich alles machen.

Heute ist es nur der linke Querlenker morgen der rechte, nächstes Jahr der Längslenker...

Machs einmal komplett dann hast wieder 10 Jahre Ruhe.

Themenstarteram 10. Dezember 2020 um 17:40

Schon mal danke für eure Antworten. aber kurz nochmal zu meiner Frage: Anhand des Kostenvoranschlags und der von mir geposteten Bilder; reicht dann so ein Satz? Hatte noch etwas von Anschlagpuffern gelesen.

Die Anschlagpuffer sind oben am Stoßdämpfer.

Müsstest dann die Dämpfer auch noch ausbauen.

Wenn sie noch gut sind kannst du's auch lassen.

Zitat:

@javindus schrieb am 10. Dezember 2020 um 17:40:25 Uhr:

Schon mal danke für eure Antworten. aber kurz nochmal zu meiner Frage: Anhand des Kostenvoranschlags und der von mir geposteten Bilder; reicht dann so ein Satz? Hatte noch etwas von Anschlagpuffern gelesen.

Hallole ...

Mach's lieber 1x richtig & dann eine komplett " Revision " an der HA .

Deine Ersatzteil - Sets kommen mir etwas sehr " günstig " vor :eek:

+ die ganzen Schrauben , ... vor allem die Einstell - Exzenterschrauben / Set der HA nicht vergessen .

Lass dir mal einen KV erstellen , wenn deine HA derzeit noch einstellbar wäre

... + KV wenn deine HA derzeit nicht mehr einstellbar wäre ... :eek:

= Ist ein Unterschied , fast wie Tag & Nacht ;)

Gruß

Hermy

 

 

 

Themenstarteram 13. Dezember 2020 um 21:39

Zitat:

@Hermy66 schrieb am 13. Dezember 2020 um 01:28:02 Uhr:

 

Mach's lieber 1x richtig & dann eine komplett " Revision " an der HA .

Deine Ersatzteil - Sets kommen mir etwas sehr " günstig " vor :eek:

+ die ganzen Schrauben , ... vor allem die Einstell - Exzenterschrauben / Set der HA nicht vergessen .

Lass dir mal einen KV erstellen , wenn deine HA derzeit noch einstellbar wäre

... + KV wenn deine HA derzeit nicht mehr einstellbar wäre ... :eek:

= Ist ein Unterschied , fast wie Tag & Nacht ;)

Gruß

Hermy

Huhu!

 

Also nicht, dass wir uns da missverstehen. Die Hinterachste ist grundsätzlich einstellbar, bringt aber nichts, weil halt gammelig. Sind ja quasi alle Gummipuffer hinten wech ;-) So gesehen bezieht sich der o.g. KV ja schon darauf.

Themenstarteram 29. Dezember 2020 um 10:08

Ich noch mal hier :-)

Nachdem ich mich jetzt lange belesen habe raten ja die meisten von Febi & Co., vor allem aber wohl auch von diesen Reparatursätzen ab. Ich möchte ja auch, dass der Spaß wieder nach ein paar TKM ausgetauscht werden muss und fritte ist. Jetzt habe ich mal bei Bandel nur nach Lemförder geschaut und dem Kostenvoranschlag nach alles in den Warenkorb gepackt. Bei dem KV von Euromaster stehen jetzt aber teilweise andere Stückzahlen und ich komme laut KV auf über 600€ Material, bei Bandel komme ich allerdings bei rund 400€ raus.

Vielleicht hat ja einer von Euch netterweise mal die Muse und kann sich das mal anschauen. Nicht, dass ich ein Teil zu wenig oder evtl. sogar unnötig order.

Schon mal vielen Dank im Voraus!

Bildschirmfoto-2020-12-29-um-10-03
Bildschirmfoto-2020-12-29-um-10-04

Hallole ...

+ 2x Koppelstange hinten = fehlt noch !

+ 2x Domlager hinten , als Option ... zu den Anschlagpuffern

Achtung , es gibt unterschiedliche Domlager - Formen ! Erkennbar oben ...

- mit 12 Löchern = für runde Form - Anschlagpuffer

- mit 6 Langlöchern = für ovale Form - Anschlagpuffer

Gruß

Hermy

Themenstarteram 29. Dezember 2020 um 10:58

Erst mal Danke, dass du dir die Zeit genommen hast. Ich komme dann nun mit den vergessenen Koppelstangen (ebenfalls Lemförder) auf 510€. Immerhin 100€ unter den Materialkosten von Euromaster.

Für mich aber natürlich dennoch eine Stange Geld, zumal der Freundliche ja auch noch was bekommt. Eigentlich ist das ein Gewährleistungsding, da der Wagen beim Händler gekauft wurde. Der stellt sich aber seither tot und es muss nunmal gemacht werden, bevor man in 3 Jahren einen Gerichtstermin hat :-P

Gäbe es bei diesem Sammelsurium an Teilen unter Umständen welche, bei denen man sagen kann "Jup, da kann man auch Meyle, Febi oder Co." nehmen?

Mir geht es nicht um 5€ an der falschen Stelle, die ich dann spare, allerdings fahr ich mir der Karre auch nicht 5 mal im Jahr nach Kroatien, sondern eher im Comfort-Modus auf Kurz- und Mittelstrecken. Und das Schätzchen hat ja auch schon 10 Jahre und 190TKM auf dem Buckel - da brauche ich jetzt nichts, was bis 2030 hält (bis dahin wird der eh aus der Stadt verbannt ^^)

Hallole ...

... Sammelsurium an Teilen ...

" Lemförderer " hört sich doch gut an ... 1. Ausrüster

= Ich würde da keinen großen Mix von verschieden Herstellern / Lieferanten - Ersatzteilen einbringen , zumindest bei den Achsteilen ... vielleicht wegen ein paar € weniger .

Sei doch froh , wenn du um die ganzen orig. VAG - Ersatzteilpreise herum kommst :D

Gewährleistung = da sehe ich auch ehr " schwarz " :mad:

= Verschleißteile ... Fahrzeugalter + 10 jahre mit ca. 190.000 km

Gruß

Hermy

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. Austausch des Querlenkers