ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Aufruf Angabe Laufleistung 280er und 350er

Aufruf Angabe Laufleistung 280er und 350er

Mercedes E-Klasse S211
Themenstarteram 30. November 2009 um 15:58

Hallo E-Klasse Fans!

Ursprünglich komme ich aus dem CLK Bereich. Doch dieses Problem ist noch mehr im E-Klasse Forum relevant, da dort mehr o.g. Motoren verbaut sind. Hintergrund meines Aufrufs ist ein Problem, das sich konkretisiert hat: Bei den 280er und 350er Motoren sind im Zeitraum 2005 (Monat noch unbekannt) bis Juli 2007 Motoren mit fehlerhaften Zahnrädern für den Kettenantrieb der Ausgleichswelle eingebaut. Der Lieferant (leider noch unbekannt) lieferte zuwenig ausgehärtete Zahnräder bzw. auch Kettenräder genannt, die einem sehr schnellen Verschleiss unterworfen sind. Das Auswechseln der Zahnräder ist mit Motor-Getriebeausbau verbunden und liegt ohne Kulanz bei ca. 4.500 Euro.

Um einen groben Durchschnittswert zu erhalten, wann mit diesem Defekt zu rechnen ist, wäre es toll, wenn die E-Klassefahrer mit dem 280er oder 350er kurz ihre Laufleistung nennen und ob der Defekt bereits aufgetreten ist.

Vieien Dank

Beste Antwort im Thema

Hallo zusammen,

es gibt anscheinend offizielle Unterlagen zu diesem Problem. Das Dokument S-B-03.30/08i habe ich in einem US-Forum für MB gefunden. Es wird mit genau Beschrieben was kaputt geht(mit Fotos) welche Seriennummern betroffen sein können etc. In Deustchland müsste sowas auch geben, währe schön wenn jemand es posten kann.

Viel Spass beim Lesen!

650 weitere Antworten
Ähnliche Themen
650 Antworten

E280, 1/07, 76Tkm, nein.

am 30. November 2009 um 16:43

E350; 07/2006; 65 TKM; nein

E280, 01/2007, 41tkm, nein

Aber diese tickenden Bugs bei MB sind einfach nervig. Ich schließe jedes Jahr die SVG ab - weil ohne kann man die Fahrzeuge fast nicht mehr fahren. Beim 168er meiner Frau war vor kurzem ein Austausch der Steuerkette erforderlich - bei 90tkm - da halten die Zahnriemen länger. Kosten wären 2k€ gewesen. SVG hat bezahlt.

Habe den 168er jetzt gegen einen 169er eingetauscht und hoffe das Rostproblem ist im Griff.

sid2006

e350 bj 07/2005 119000km nein........

E280; EZ 01/2007; 50Tkm, nein.

Gruß

Fuchslung

E 280/ EZ 11/06/ 120.000, nein

Grüsse aus München

Themenstarteram 1. Dezember 2009 um 10:24

Vielen herzlichen Dank für die Angabe der Laufleistungen! Es scheint doch eine gewisse Zeit bzw. km-Leistung zu dauern, bis der Effekt auftritt. Die Idee mit dem Abschluss der Folgegarantie werde ich mir dennoch überlegen, da, je teuer das Fahrzeug ist, generell mit teuren Reparaturen zu rechnen ist.

E280T 45000km / nein.

E350T4matic 95.000 km von 10/2005 nein

Mort

Zitat:

Original geschrieben von Saab-Frischling

E 280/ EZ 11/06/ 120.000, nein

Grüsse aus München

Der zählt nicht, das ist ein Diesel!

E280 EZ 12/2007 60.000 km, nein!

Themenstarteram 2. Dezember 2009 um 11:18

Vielen Dank! Aus den Laufleistungen interpretiere ich mit etwas Optimismus, dass die Abnutzung der zu schwach gehärteten Zahnräder erst ab ca. 100.000 km Laufleistung in den gelbroten Bereich kommt. Selber hab ich dann bei meinem 280er, es betrifft nur die M272 Benzinmotoren 280 und 350, ja dann noch 55.000 km Karenzzeit. Dies kann als Vorteil zu sehen sein, aber auch als Nachteil, da eine Kulanz bei dieser aufwendigen Reparatur ab z.B. 100.000 oder 120.000 km doch als eher unwahrscheinlich gilt. Ärgern tu ich mich dennoch, nahezu jedes Auto, das weltweit rumfährt, hat ein Kettenrad für die Ausgleichswelle, nur Mercedes baut da ein unfertiges Zahnrad rein..

Zitat:

Original geschrieben von FanofMB

Hallo E-Klasse Fans!

Ursprünglich komme ich aus dem CLK Bereich. Doch dieses Problem ist noch mehr im E-Klasse Forum relevant, da dort mehr o.g. Motoren verbaut sind. Hintergrund meines Aufrufs ist ein Problem, das sich konkretisiert hat: Bei den 280er und 350er Motoren sind im Zeitraum 2005 (Monat noch unbekannt) bis Juli 2007 Motoren mit fehlerhaften Zahnrädern für den Kettenantrieb der Ausgleichswelle eingebaut. Der Lieferant (leider noch unbekannt) lieferte zuwenig ausgehärtete Zahnräder bzw. auch Kettenräder genannt, die einem sehr schnellen Verschleiss unterworfen sind. Das Auswechseln der Zahnräder ist mit Motor-Getriebeausbau verbunden und liegt ohne Kulanz bei ca. 4.500 Euro.

Um einen groben Durchschnittswert zu erhalten, wann mit diesem Defekt zu rechnen ist, wäre es toll, wenn die E-Klassefahrer mit dem 280er oder 350er kurz ihre Laufleistung nennen und ob der Defekt bereits aufgetreten ist.

Vieien Dank

Lieber FanofMB,

bisher habe ich noch nie was hiervon gehört. Daher halte ich das bis jetzt noch für einen Fake...

Könntest Du bitte Deine Quelle näher spezifizieren, damit wir die Wahrscheinlichkeit besser einschätzen können, daß Du nicht einem Hoax aufgesessen bist.

Mort

Zitat:

Original geschrieben von f975260

Zitat:

Original geschrieben von FanofMB

Hallo E-Klasse Fans!

Ursprünglich komme ich aus dem CLK Bereich. Doch dieses Problem ist noch mehr im E-Klasse Forum relevant, da dort mehr o.g. Motoren verbaut sind. Hintergrund meines Aufrufs ist ein Problem, das sich konkretisiert hat: Bei den 280er und 350er Motoren sind im Zeitraum 2005 (Monat noch unbekannt) bis Juli 2007 Motoren mit fehlerhaften Zahnrädern für den Kettenantrieb der Ausgleichswelle eingebaut. Der Lieferant (leider noch unbekannt) lieferte zuwenig ausgehärtete Zahnräder bzw. auch Kettenräder genannt, die einem sehr schnellen Verschleiss unterworfen sind. Das Auswechseln der Zahnräder ist mit Motor-Getriebeausbau verbunden und liegt ohne Kulanz bei ca. 4.500 Euro.

Um einen groben Durchschnittswert zu erhalten, wann mit diesem Defekt zu rechnen ist, wäre es toll, wenn die E-Klassefahrer mit dem 280er oder 350er kurz ihre Laufleistung nennen und ob der Defekt bereits aufgetreten ist.

Vieien Dank

Lieber FanofMB,

bisher habe ich noch nie was hiervon gehört. Daher halte ich das bis jetzt noch für einen Fake...

Könntest Du bitte Deine Quelle näher spezifizieren, damit wir die Wahrscheinlichkeit besser einschätzen können, daß Du nicht einem Hoax aufgesessen bist.

Mort

Hallo Mort

Das ist kein Hoax. Ich habe eben einen Bekannten darauf angesprochen, der bei Mercedes in der Werkstatt arbeitet, und der hatte sehr wohl schon davon gehört. Es sind Einzelfälle, und es betrifft sowohl 280er als auch 350er (also alle M272). Er meinte, dass es meist so um die 150.000 km auftritt, und dass man es hört, es sich also ankündigt. Da ich ja gerade an einem 280er mit knapp 150Tkm dran bin, hat er mir zur Vorsicht geraten, dass der Vorbesitzer evtl. einen Verdacht hat und deshalb verkauft. Ich solle aufpassen, ob man ein leichtes Klopfen hört. Besser konnte er es auch nicht beschreiben. Ich denke, man muss es mal selbst gehört haben um es einordnen zu können.

Ansonsten hat er mir trotzdem zu der modernen Motorenreihe geraten (320er käme ja auch in Frage), da es beim M272 - wie gesagt - Einzelfälle sind, wenn auch recht teure.

Beste Grüsse

Markus

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Aufruf Angabe Laufleistung 280er und 350er