ForumPflegeprodukte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflegeprodukte
  6. auf Kunststoff(Cockpit) was festkleben,was gibt es da? Vater ist am verzweifeln!

auf Kunststoff(Cockpit) was festkleben,was gibt es da? Vater ist am verzweifeln!

Themenstarteram 11. April 2015 um 17:45

mein Vater ist am verzweifeln,er will einen Nothammer unten im Fußraum befestigen,Löcher will er keine Bohren aber es hält nichts auf dem Kunststoff trotz intensiver Reinigung,er hat schon alles probiert von doppelseitigem Klebeband,selbstklebende Klettverschlüsse,diese Uhu Strips,es hält einfach nichts auf dem Kunststoff,hat keiner eine Idee was man da noch nehmen könnte? Danke

Ähnliche Themen
19 Antworten

http://www.uhu.com/de/klebeberatung/interaktiver-klebeberater.html

wenn alles versagt:

Loctite 424 (Sekundenkleber für Kunststoffe)

Loctite Black Max (einfach geil! Klebt sogar Pertinax!)

aber: nicht mehr ablösbar, bzw. geht nie mehr spurlos auseinander!

Zitat:

@jupdida schrieb am 11. April 2015 um 18:57:17 Uhr:

aber: nicht mehr ablösbar, bzw. geht nie mehr spurlos auseinander!

Eben! Und das gilt sicherlich auch noch für andere Kleber. Nach dem Lösen können genauso nicht entfernbare Spuren zurückbleiben wie Bohrlöcher. Wollte ich nur drauf aufmerksam machen ...

Wie sieht es denn mit Spiegelklebeband aus?

nur mal so als Anmerkung:

erstens ist der Fußraum ein Denkbar schlechter Montageort für einen Nothammer, weil:

wenn das Auto so verzogen ist das man einen Nothammer braucht ist erstens der Airbag ausgelöst und man sieht nix mehr

zweitens ist bei einem solchen Aufprall mit Sicherheit jede "normale" Klebestelle abgerissen

drittens wird man sich dann mit Sicherheit nicht mehr in den Fußraum Bücken können

Falls der wagen eine Ablage in der Mitte hat währe das ein besserer Befestigungsort!

Naja vlt ist er ja nicht für Rettungen aus dem eigenen Fahrzeug sondern um anderen Helfen zu können, Ne Tür klemmt oft bei einem Unfall. Würde es mit 1,5x 3mm festschrauben, die Löcher kann man gut verschliessen im gegensatz zu Klebestellen.

Zitat:

@jupdida schrieb am 11. April 2015 um 23:13:54 Uhr:

nur mal so als Anmerkung:

Falls der wagen eine Ablage in der Mitte hat währe das ein besserer Befestigungsort!

Oder das Ding vielleicht im Handschuhfach unterbringen ...? ;)

Das "Problem" der Befestigung klärt sich doch aber von ganz alleine, wenn er für den Fall der Fälle (Unfallhilfe) die Abschleppöse in seinem Auto als "Notfallhammer" benutzen würde.

Ich habe schon den Fahrzeugschlüssel als "Nothammer" genutzt. (Allerdings nicht bei meinem Wagen!) Spitze gegen das Glas und schon platzt es.

Der Pannendienst wollte das Schloss vom nem Bekannten mal ausbohren. Nicht ganz dicht? Zich hunderte Schaden... Kam durch Zufall nach hause und fuhr da vorbei, bevor er los legte! Hab lieber die Scheibe zerballert und für 10€ eine vom Schrottplatz geholt und eingebaut. (Nen FORD mit Doppelverriegelung bekommt man nicht mit Tür anliften und fummeln auf!)

Ich kenne keinen, der je einen Nothammer gebraucht hätte. Wenn die Tür klemmt, bekommt man entweder das Fenster noch runter, oder es ist eh hin. (Oder, einfach die andere Seite nutzen.) Einen Nothammer finde ich sowas von nutzlos. Und falls ich doch mal in die Verlegenheit kommen sollte, knalle ich die Gurtschnalle ins Glas!

MfG

Themenstarteram 12. April 2015 um 15:30

Zitat:

@Johnes schrieb am 12. April 2015 um 15:20:05 Uhr:

Ich habe schon den Fahrzeugschlüssel als "Nothammer" genutzt. (Allerdings nicht bei meinem Wagen!) Spitze gegen das Glas und schon platzt es.

Der Pannendienst wollte das Schloss vom nem Bekannten mal ausbohren. Nicht ganz dicht? Zich hunderte Schaden... Kam durch Zufall nach hause und fuhr da vorbei, bevor er los legte! Hab lieber die Scheibe zerballert und für 10€ eine vom Schrottplatz geholt und eingebaut. (Nen FORD mit Doppelverriegelung bekommt man nicht mit Tür anliften und fummeln auf!)

Ich kenne keinen, der je einen Nothammer gebraucht hätte. Wenn die Tür klemmt, bekommt man entweder das Fenster noch runter, oder es ist eh hin. (Oder, einfach die andere Seite nutzen.) Einen Nothammer finde ich sowas von nutzlos. Und falls ich doch mal in die Verlegenheit kommen sollte, knalle ich die Gurtschnalle ins Glas!

MfG

Sag das mal einem 78 jährigem Rentner,keine Chance :) ich finde es auch seltsam aber er hat mich gebeten mal hier zu fragen.

Zitat:

@rotzback schrieb am 12. April 2015 um 15:30:48 Uhr:

 

Sag das mal einem 78 jährigem Rentner,keine Chance :) ich finde es auch seltsam aber er hat mich gebeten mal hier zu fragen.

Dann würde ich mir eine Kunststoffabdeckung identischer Art wie die verbaute vom Schrott besorgen, da den Hammer anständig befestigen und für den Fall das der Wagen mal ohne Hammer verkauft wird die alte Abdeckung wieder reinmachen.

jup

Zitat:

@rotzback schrieb:

Sag das mal einem 78 jährigem Rentner,keine Chance :) ich finde es auch seltsam aber er hat mich gebeten mal hier zu fragen.

Meinst du echt, wenn das Auto auf dem Dach liegt, würde der noch an den Hammer kommen! Vielleicht sollte er die Idee mit dem Teil komplett verwerfen.

MfG

Zitat:

@rotzback schrieb am 11. April 2015 um 17:45:48 Uhr:

hat keiner eine Idee was man da noch nehmen könnte?

Sanitärsilikon!

Mit Tesa ca 24h fixieren, das hält!

ALternativ, wenn das Auto nicht im SOmmer in praller Sonne steht: Schmelzkleber.

Wenn nichts geht dann kommt die heissklebe-pistole zum einsatz. Einfach und effektiv.

Falls es mal kracht ist das Loch für die 3er Schraube doch eh egal... so ein Loch lässt sich mit schwarzen Silikon schnel ausbessern.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflegeprodukte
  6. auf Kunststoff(Cockpit) was festkleben,was gibt es da? Vater ist am verzweifeln!