ForumPflegeprodukte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflegeprodukte
  6. AUTOGLYM Kunststoff- und Gummireiniger

AUTOGLYM Kunststoff- und Gummireiniger

Themenstarteram 16. April 2012 um 10:27

Tach zusammen,

am Wochenende habe ist erstmals den AUTOGLYM Kunststoff- und Gummireiniger verwendet. Das Produkt lässt sich ausgesprochen sparsam verwendet und hinterliess wie erwartet schöne schwarze Kunststoffleisten. Etwas ungewohnt war aber die Haptik. Der Kunststoff fühlt sich sehr stumpf, fast schon klebrig an. Aufgefallen war mir dies schon, als ich die Plastikteile nach einer gewissen Einwirkzeit mit einem MFT abgerieben habe.

Der Name des Produkts legt ja den Schluss nahe, dass es sich "nur" um einen Reiniger handelt. Der HErsteller spricht aber auch von einer schützenden Funktion.

Frage an die Anwender dieses Zeugs: Tragt ihr nur das Autoglym auf oder geht ihr mit einer anderen Kunststoffpflege hinterher? Ich habe mal die eine Hälfte der Plastikteile im Anschluss mit dem Surfcity Garage Black Max behandelt, wodurch die Leisten wieder deutlich glatter wurden. Der optische Eindruck bliebt dabei nahezu unverändert. Wie sind eure Erfahrungen?

Ähnliche Themen
40 Antworten

auftragen, einige Minuten wirken lassen, Überschuss mit MFT auspolieren. Stumpfe Oberfläche hätte ich noch nicht festgestellt, kann mich aber auch nicht daran erinnern das überprpft zu haben.

Ich habe es jetzt seit ein paar Wochen auf 2 Autos und die Farben sind noch frisch und es "perlt" gut - in letzter Zeit hat es ja öfter geregnet.

Gruss

E

Themenstarteram 16. April 2012 um 12:44

Zitat:

Original geschrieben von Elchtest2010

auftragen, einige Minuten wirken lassen, Überschuss mit MFT auspolieren.

Genau so habe ich es gemacht. Die stumpfe Oberfläche war mir wie gesagt schon direkt beim Abnhemen mit dem MFT aufgefallen. Ich werde die Sache auf jeden Fall beobachten.

sieht aber keineswegs stumpf aus, wäre nur vom Anfassen ?

Denn stumpf aussehen tut es bei mir auf keinen Fall. Und das was es machen soll, nämlich schwärzen und schützen, tut es - zumindest was jetzt das Wasser betrifft. Bezüglich der Sonneneinstrahlung kann wohl erst in ein paar Jahren etwas sagen ;-)

Die Bilder die ich mal gemacht hatte, hast Du ja vermutlich schon gesehen. Das fand ich ziemlich überzeugend.

Gruss

E.

Hi - wollt mal fragen: kann es sein, daß der Kunststoffreiniger sich unterschiedlich verhält auf z.B. den Stoßstange verschiedener Hersteller bzw. Gummiteilen verschiedener Hersteller? Schließlich ist ja auch Plastik nicht gleich Plastik, wie ich immer wieder bei meinen Versuchen, irgendwelche Sachen mit 'PLastik'- bzw 'Kunststoff'-Kleber zu kleben bemerken kann ...

Themenstarteram 16. April 2012 um 14:23

Wie gesagt, der optische Eindruck ist einwandfrei. Es fühlt sich halt nur merkwürdig und ungewohnt an. Ich will das Produkt auch keinesfalls schlecht machen, ich bin nur ein wenig irritiert. Und es steht für mich noch die Frage im Raum, wieviel Schutz das als "Reiniger" titulierte Produkt mitbringt. Das wird die Zeit wohl zeigen.

Das ist bestimmt so, aber ich denke so groß dürften die Unterschiede nicht sein, schliesslich wird der Kunststoff zumindest zu großen Teilen aus den selben Inhaltsstoffen gefertigt. Aber ich habe selbst bei meinem Wagen verschiedene Kunststoffe und Oberflächen. Da wird die Pflege auch anders reagieren. Das hängt alleine schon vom Zustand des Materials ab. Ist es alt und verwittert oder neuwertig ?

Ich habe bei mir vor der Kunststoffpflege aussen noch Isopropanol verwendet, um die Oberfläche fettfrei und sauber zu haben. Das mache ich aber nicht nur bei Autoglym so, sondern bei jeder anderen Plastikpflege vorher auch.

Ich denke aber, dass die Herstellern von Pflegeprodukten auf möglichst vielen Fabrikaten testen um eine grosse Wirksamkeit bei vielen Herstellern von Autos zu gewährleisten.

Gruss

E.

HIer mal die Beschreibung:

Gel mit einer Schutzmittelmischung für leichte Reinigung,

Aufarbeitung und Schutz im Außenbereich. Für alle

Kunststoffteile einschließlich Kotflügel, Gitter,

Spiegelgehäuse, Türdichtungen, Reifen. Entfernt Politurreste.

Lang anhaltende Wirkung. Frei von Silikon, Ammoniak und

Kieselerde. Geringer Anteil an Lösungsmitteln und

Duftstoffen.

 

Und hier meine Mail an DevilGloss ( dort habe ich es gekauft )

Hallo,

ich habe mir vor kurzem bei Ihnen das Autoglym Plastic & Rubber Cleaner 07 gekauft. Anwendung und Wirkung sind super, wesentlich wirkungsvoller als die Meguiars Produkte die ich bisher getestet habe ( Trim Detailer und Ultimate Protectant ) und vom Schwärzungseffekt auch besser als das Koch Chemie Plast Star.

Sie schreiben in der Produktbeschreibung nur, dass es einen „Schutz für den Aussenbereiche“ bietet – ich gehe davon aus, dass dort auch UV Schutz enthalten ist, oder was ist alles damit gemeint ?

Grüße und danke im Voraus

Themenstarteram 16. April 2012 um 14:29

Die ist mir bekannt, trotzdem danke. ;)

Hier dazu eine rein theoretische Frage, denn die Pflege unserer Dienstautos will ich mir keinesfalls anlachen:

Wir hatten Smarts und jetzt VW-Polos, und die Karosserie scheint bei beiden von Kopf bis Fuß aus Plastik zu bestehen. Nutzt man solche Kunststoffreiniger jetzt eigentlich für solche 'Plastikautos'? Oder kriegen die Lackpflege wie alles andere auch?

Themenstarteram 16. April 2012 um 14:40

Wenn die Kunststoffteile lackiert sind, dann Lackpflege. Die Kunststoffpflegeprodukte sind für unlackierten Kunststoff gedacht.

Bei mir haben sich die Teile irgendwie "klebrig" angefühlt.

Das Problem sind bei mir Fingerabdrücke auf der B-Säule - bei jedem anfassen sieht es sofort ungepflegt aus. Auch bei Autoglym blieben die Fingerspuren drauf.

Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob ich es richtig auspoliert habe. Ich habe mir vorgenommen das Zeug nochmal aufzutragen und dann mal länger und mal kürzer vor dem Auspolieren zu warten.

Zitat:

Original geschrieben von MonaLisa_22

Bei mir haben sich die Teile irgendwie "klebrig" angefühlt.

Das Problem sind bei mir Fingerabdrücke auf der B-Säule - bei jedem anfassen sieht es sofort ungepflegt aus. Auch bei Autoglym blieben die Fingerspuren drauf.

Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob ich es richtig auspoliert habe. Ich habe mir vorgenommen das Zeug nochmal aufzutragen und dann mal länger und mal kürzer vor dem Auspolieren zu warten.

waren es Fingerspuren die vorher schon da waren oder die nach dem Autoglym drauf kamen ?

Ist die B Säule ganz glatt oder mit Struktur ?

Gruss

E

Themenstarteram 16. April 2012 um 15:15

Zitat:

Original geschrieben von MonaLisa_22

Bei mir haben sich die Teile irgendwie "klebrig" angefühlt.

Ah, ich bin also nicht allein mit meinem Eindruck! Danke! :D

ihr müsst sehr wenig nehmen... was sagt denn celsi dazu ?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflegeprodukte
  6. AUTOGLYM Kunststoff- und Gummireiniger