ForumPflegeprodukte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflegeprodukte
  6. Pflegeprodukt für Kunststoff gesuch

Pflegeprodukt für Kunststoff gesuch

Themenstarteram 6. März 2013 um 15:46

Hi,

nachdem ich viele Kunststoffreiniger erprobt habe, komme ich immer wieder zurück auf den Reiniger von Mercedes. Dieses Produkt war super, reinigte, pflegte und hinterließ eine sensationelle Oberfläche. Hatte ich schon für meine /8er. Einfach super!

Leider gibt es das offenbar nicht mehr.

Weiß jemand von Euch, wo es etwas gleichwertiges noch gibt (bitte keine Öko-Mumpe)?

Gruß

Kunststoffreiniger-01
Kunststoffreiniger-02
Ähnliche Themen
20 Antworten

kommt drauf an, worauf du aus bist?!

ich schwör' auf Gtechniq C4 für Außenteile.. glänzt nicht

so speckig und frischt das schwarz wirklich

auch dauerhaft auf.. sehr teure, aber sparsam

anzuwenden

In der FAQ findest du im Kapitel 4.1 empfehlenswerte Produkte. Vielleicht kannst du deine Anforderungen noch etwas genauer spezifizieren.

Themenstarteram 7. März 2013 um 0:10

Zitat:

Original geschrieben von turbomensch

kommt drauf an, worauf du aus bist?!

Ich suche nach einem identischen Produkt. Das war Anlaß meiner Anfrage.

Hintergrund: Die im Auto verwendeten Kunststoffe enthalten u.a. Weichmacher, die im Laufe der Zeit entweichen und zur Versprödung/Unansehlichkeit führen. Das Mittelchen von Mercedes hatte offenbar verhindert, daß dieser Prozeß eintritt bzw. ihn verlangsamt. Wie das funktioniert, weiß ich nicht. Mag sein, daß in dem Mittel Wachs oder was auch immer enthalten ist, der das bewirkt.

Der heutige von Mercedes vertriebene Kunststoffreiniger hat das nicht. Ich habe den Eindruck, daß es sich um anionische Tenside handelt, die lediglich eine Reinigung bewirken, aber keine - sozusagen - konservierende Wirkung haben. Es geht mir auch nicht um Glanz durch Silikon oder ähnliches und auch nicht um irgendwelche Geruchszusätze :-( .

am 7. März 2013 um 6:37

ich würde mal das Surf City Garage Dash Away probieren. Das ist für innen. Es ist Reiniger mit UV Schutz und sehr effektiv. Läßt sich auch auf diversen Oberflächen nutzen

Ich klinke mich hier mal kurz ein, für die unlackierten Kunststoffteile am Auto, Stoßstange,Seitenschweller,Heckstoßstange, was habt ihr da zum reinigen bzw. pflegen? Bei mir sind vom Vorbesitzer weiße Rückständ, ich denke von einer Politur.

Bekomme ich das mit diesem hier wieder gereinigt und aufgehübscht?

Surf City Garage Black Max.

am 5. April 2013 um 10:49

das weiße kann immer wieder durchkommen, du kannst aber das Plastik wieder gleichmäßig dunkel bekommen und pflegen mit dem Plast Star von Koch Chemie. Sehr ergiebig und mit 15 EUR für 1 Liter kommst du lange aus.

Zitat:

Original geschrieben von Elchtest2010

das weiße kann immer wieder durchkommen, du kannst aber das Plastik wieder gleichmäßig dunkel bekommen und pflegen mit dem Plast Star von Koch Chemie. Sehr ergiebig und mit 15 EUR für 1 Liter kommst du lange aus.

Muss ich das mehrmals anwenden?

Säubern zuerst (zb mit 1:1 Wasser IPA mischung und einer Zahnbürste, wenns Wachsauskreidungen sind, ists etwas mühsam)

Dann mit zB Plast Star behandeln. Ich trags mit einem Pinsel auf und wenn ich ums Auto bin, wisch ich mit einem MFT nach. das hält einige Monate (bei meinem Fahr/Parkprofil halt)

Wobei mir vorkommt, ich hab durch die Pinselauftragsmethode eher zuviel aufgetragen und nicht mehr abgewischt bekommen, beim drüberwaschen/wischen bremsts ordentlich, aber sieht gut aus und perlt auch nach Wochen matsch und Regenfahrten noch (Tiguan ist ja untenrum aus Plastik ;) )

am 5. April 2013 um 12:12

Zitat:

Original geschrieben von swp2000

Zitat:

Original geschrieben von Elchtest2010

das weiße kann immer wieder durchkommen, du kannst aber das Plastik wieder gleichmäßig dunkel bekommen und pflegen mit dem Plast Star von Koch Chemie. Sehr ergiebig und mit 15 EUR für 1 Liter kommst du lange aus.

Muss ich das mehrmals anwenden?

Einmal genügt. Wenn nach 2-3 Monaten die Wirkung nachlässt, einfach wieder auftragen. Das einzige was nach dieser Zeit nachlassen kann ist der Farbauffrischungseffekt. Der eigentlich Schutz hält auch länger, dass sieht man, weil das Wasser noch daran abperlt.

ich trage es immer mit diesen Kosmetikpads auf, so kann man auch sehr sauber in alle Kanten und Ecken ( wenn man das Pad zB einmal knickt ).

Einmal auftragen, etwas einziehen lassen und dann mit dem Mikrofasertuch nachwischen.

Zitat:

Original geschrieben von Elchtest2010

ich trage es immer mit diesen Kosmetikpads auf, so kann man auch sehr sauber in alle Kanten und Ecken ( wenn man das Pad zB einmal knickt ).

Welche Pads nutzt du? Ich habe die aus dem Discounter und von DM, die fusseln wie Hölle :rolleyes: Da hat man eine schwarz/weiß gepunktete Kunststoffleiste und das Schlimme ist, das Zeug hängt IM Plast Star, beim abwischen wird der ganze Käse dadurch noch fleckig.

Mit dem normalen gelben Lupus Pad funktionierts einwandfrei, allerdings ist das für meinen Geschmack auf schmalen Leisten zu groß...

 

Zitat:

Original geschrieben von interforno

Säubern zuerst (zb mit 1:1 Wasser IPA mischung und einer Zahnbürste, wenns Wachsauskreidungen sind, ists etwas mühsam)

Geht mit dem Meister Propper Sdhmutzradierer ziemlich einfach weg, 2x drüber gerubbelt und man sieht kein Wachs mehr auf dem unlackierten Kunststoff ;)

Ich habe mir für die Kunststoffteile aus dem Baumarkt nen Auftragsschwamm von Sonax geholt, den ich mittels Messer in passgenau Stücke zerschneide. Die Kleinteile wandern dann auch mit in die Waschmaschine, bis sie irgendwann mal fertig sind.

Zitat:

Original geschrieben von AMenge

... nen Auftragsschwamm von Sonax geholt, den ich mittels Messer in passgenau Stücke zerschneide.

Hat er dafür einen Link? Kenne die Dinger nicht, vielleicht kann ich was optimieren ;)

Ich nehme auch entweder die günstigen Lupus Pads oder ich schneide mir so einen gelbes Küchenschwämmchen zurecht (natürlich nicht die Kratze-Seite). Die Kleinteile fliegen dann aber meistens in den Müll.

@ swp2000:

Ich würde auch mit APC vorreinigen, mit Hilfe eines Pinsels oder, sofern das an der Stelle gefahrlos möglich ist, mit einer kleinen Bürste. Das von Dir genannte Surf City Garage Black Max funktioniert bei mir sehr gut. Ob sich das vorgeschlagene Plast Star von Koch Chemie besser schlägt, kann ich mangels Produktkenntnis nicht beantworten.

Gruss DiSchu

Zitat:

Original geschrieben von DiSchu

Hat er dafür einen Link? Kenne die Dinger nicht, vielleicht kann ich was optimieren ;)

Bitte sehr, bitte gleich! Es handelt sich um den SONAX ApplikationsSchwamm. Das Teil ist insofern nett, weil es eine recht feste Rückseite hat, mit der man auch ein zurecht gesägtes Mini-Schwämmchen ganz gut fassen kann.

Zitat:

Original geschrieben von DiSchu

Zitat:

Original geschrieben von AMenge

... nen Auftragsschwamm von Sonax geholt, den ich mittels Messer in passgenau Stücke zerschneide.

Hat er dafür einen Link? Kenne die Dinger nicht, vielleicht kann ich was optimieren ;)

Ich nehme auch entweder die günstigen Lupus Pads oder ich schneide mir so einen gelbes Küchenschwämmchen zurecht (natürlich nicht die Kratze-Seite). Die Kleinteile fliegen dann aber meistens in den Müll.

@ swp2000:

Ich würde auch mit APC vorreinigen, mit Hilfe eines Pinsels oder, sofern das an der Stelle gefahrlos möglich ist, mit einer kleinen Bürste. Das von Dir genannte Surf City Garage Black Max funktioniert bei mir sehr gut. Ob sich das vorgeschlagene Plast Star von Koch Chemie besser schlägt, kann ich mangels Produktkenntnis nicht beantworten.

Gruss DiSchu

APC von welchem Hersteller ist das?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflegeprodukte
  6. Pflegeprodukt für Kunststoff gesuch