ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Auf der Suche nach einem kompakten Plug-in-Hybrid.

Auf der Suche nach einem kompakten Plug-in-Hybrid.

Themenstarteram 10. Oktober 2020 um 15:05

Nachdem unser Nachwuchs schon einige Monate auf der Welt ist und ich seitdem unter der Woche den alten Golf 7 meiner Frau für die Fahrten in s Büro nehme, ärgere ich mich eigentlich täglich, dass ich den 140 i verkauft und den Golf behalten habe.

Durch weniger Kurzarbeit und weniger Homeoffice hat auch der Verkehr in den letzten Wochen wieder deutlich zugenommen, zumindest bei uns hier im Bereich, so dass ich fast täglich im Stau stehe.

Das manuelle Getriebe des Golf nervt mich da schon extrem.

Darum haben wir (ich) beschlossen, dass der Golf ebenfalls verkauft wird. Als Nachfolger soll es ein kompakter Plug-in-Hybrid werden. Darf auch Richtung Kompakt-SUV gehen.

Ich habe einfach knapp 15 km zur Arbeitsstelle. Da sollten die Plug-in-Modelle doch ausreichend dafür sein, um hin-und zurück rein elektrisch fahren zu können, oder?

Diese Woche schaue ich mir bei der Niederlassung einen B250e an. Angeblich 60 km Reichweite.

Habt ihr andere Vorschläge oder Anregungen?

Habe kürzlich einen Volvo V40 gesehen, den fand ich ganz schick, habe mich damit aber noch nicht weiter beschäftigt.

Angegeben wird die Reichweite mit BIS ZU 50 km.

Was bedeutet das im Alltag? Schafft er da die 30 km oder wird es im Winter schon eng?

 

Ähnliche Themen
32 Antworten

Was darf er kosten?

Wie viele km pro Jahr?

Themenstarteram 10. Oktober 2020 um 16:15

Ca. 10tkm pro Jahr.

Bzgl. Kaufpreis denke ich, daß man bis 40000 Euro etwas Brauchbares mit ein wenig Ausstattung finden sollte.

Wenn es ein tolles Angebot wäre, sind aber 5000 Euro mehr auch nicht kriegsentscheident.

Wenn es günstiger wird, bin ich natürlich auch nicht böse.

Outlander PHEV von Mitsubishi, werden preislich gerade zu sehr guten Konditionen angeboten... (nicht von allen... :D )!

Für unter 40 bekommt man die Vollaustattung "TOP" mit Allrad, Leder Schiebedach, Hifi-Anlage, Schnelllader, Bordsteckdose, ferngesteuerte Standklima (warm/kalt),

360° Birdview und ist AHK fähig...

Mit 1,8 zu 4,7 hat er schöne kompakte Außenmaße, die auch im Parkhaus Freude machen...

Kia XCeed Plug-in Hybrid Platinium Edition.

Wie ist es mit einem Golf 8 GTE ? Da gab es gute Leasingangebote

Opel hat kleinere PlugIn Hybrid SUV

Die Reichweite ist sehr stark von deiner Fahrweise abhängig

A-Klasse als Kompakt ist mit 79km angegeben, da würde ich von mind.50km ausgehen

Mein BMW ist mit 63km angegeben.43km kann ich schaffen.

Vorgestern bei Gegenwind habe ich gerade so 34km geschafft,manchmal habe ich noch 14km Restreichweite.

30km sollte man eigentlich schaffen,es sein denn du nutzt die elektrische Höchstgeschwindigkeit voll aus.Wenn es im Winter tatsächlich mal nicht reicht hast du noch den Verbrenner.

Wenn das ein Zweitwagen zum pendeln ist warum kein reines Elektroauto? Würdest du den Verbrenner überhaupt brauchen oder nur ungenutzt mitschleppen?

Als Plug-In Version erhältlich: Toyota Prius (am effizientesten und beste Langzeitqualität, im Stau sehr komfortables und verschleißarmes stufenloses Planetengetriebe), Hyundai Ioniq (zweiter Platz in Sachen Effizienz), Kia XCeed, Kia Niro, Mercedes A 250e, Renault Captur

Themenstarteram 10. Oktober 2020 um 20:07

Vielen Dank für eure Antworten und Vorschläge.

Der Outländer gefällt mir optisch überhaupt nicht.

Den Xceed habe ich mir gerade mal angeschaut, der sieht ansprechend aus.

Aber handelt es sich beim Verbrenner tatsächlich nur um einen 1,6 Liter Saugmotor? Dann hätte sich das auch erledigt. Scheint beim Niro und Ioniq genauso zu sein.

Ich sollte vielleicht noch etwas eingrenzen, bzw. konkretisieren.

Toyotas fallen vor allem aufgrund der Optik und aufgrund des Getriebes raus. Ich möchte auf keinen Fall ein stufenloses Getriebe.

Deshalb kommt auch kein Ford infrage, wobei ich die optisch auch scheußlich finde.

Rein elektrisch möchte ich auch noch nicht, erstmal abwarten was die nächsten Jahre noch so kommt.

Den Grandland werde ich mir noch anschauen. Den finde ich optisch gefällig.

Golf GTE wäre ebenfalls noch eine Option, wobei ich mit dem 8er Golf Benziner schon gefahren bin. Finde die Materialien im Innenraum haben zum 7er etwas nachgelassen. Ist eigentlich auch zu klein bzgl. Kofferraum.

Leasing ist ebenfalls keine Option, ich kaufe unsere Autos.

Stufenlose Getriebe sind das einzig wahre für Hybride. Es sein denn, es sind extreme PS-Monster.

Hi,

der A250e ist schon nicht schlecht. Würde ich mir an deiner Stelle man live ansehen.

Ich persönlich finde es schade das es die Hybrid und Plug in Antriebe nicht mit weniger PS in den Basismodellen gibt.

Gruß Tobias

Zitat:

@Willy_Jams schrieb am 10. Oktober 2020 um 20:07:07 Uhr:

Rein elektrisch möchte ich auch noch nicht, erstmal abwarten was die nächsten Jahre noch so kommt.

Das ist doch kein Grund ein Elektroauto auszuschließen aber stattdessen einen Plug-In zu kaufen. Da hast du doch auch die gesamte Technik eines Elektroautos, nur dass du zusätzlich noch ungenutzt einen Verbrennungsmotor und ein Getriebe mitschleppst. Bei Plug-Ins kann man genauso sagen "erstmal abwarten was die nächsten Jahre noch so kommt".

Zitat:

@Willy_Jams schrieb am 10. Oktober 2020 um 20:07:07 Uhr:

Aber handelt es sich beim Verbrenner tatsächlich nur um einen 1,6 Liter Saugmotor? Dann hätte sich das auch erledigt.

??? Du willst rein elektrisch fahren, den Verbrenner nicht benutzen, aber der ungenutzte Motor muss "sportlich" sein oder wie ist das zu verstsehen?

Zitat:

@Willy_Jams schrieb am 10. Oktober 2020 um 20:07:07 Uhr:

Ich möchte auf keinen Fall ein stufenloses Getriebe.

Auch hier die selbe Frage: Warum? Zu viel AutoBild und andere Werbe-"Presse" gelesen? Für einen Hybrid ist jedes andere Getriebe unsinnig. Erst recht bei deinem Fahrprofil, du hast doch selbst geschrieben, dass du ein komfortables Getriebe für den fast täglichen Stau willst. Dafür ist ein stufenloses Getriebe mit Abstand am besten. Wie ein Sportwagen wird kein Plug-In in der Klasse klingen, egal welches Getriebe.

Themenstarteram 10. Oktober 2020 um 20:31

Zitat:

@Alexander67 schrieb am 10. Oktober 2020 um 20:08:35 Uhr:

Stufenlose Getriebe sind das einzig wahre für Hybride. Es sein denn, es sind extreme PS-Monster.

Das mag sein. Ich kann mit dieser Art Getriebe nichts anfangen. Habe mir gerade nochmal einige Videos von Beschleunigungen im Grandland, Golf und B Klasse Hybrid im Vergleich zu Corolla 2,0 Hybrid und Ford Kuga Hybrid angeschaut, die meinen Eindruck voll und ganz bestätigen.

Vorteil des Opel wäre evt. das Wandlergetriebe im Gegensatz zu den Doppelkupplungsgetrieben im Mercedes und Golf. Wobei ich die DKG in beiden noch nicht gefahren bin.

Ich denke, dass ich beim Mercedes auch eher Richtung B Klasse tendieren würde. Der ist doch deutlich geräumiger.

Mal schauen, ob ich bei den Fahrzeugen mit meinem Budget überhaupt hinkomme.

Warum 40.000 Euro für einen Zweitwagen bei einer Laufleistung von 10.000 km pro Jahr ausgeben?

Wenn Dich der 140i begeistert hat, würde ich wieder so einen suchen. Der macht Spaß, ist wertstabil und hat gute Chancen mal ein gesuchter Klassiker zu werden .

Themenstarteram 10. Oktober 2020 um 20:41

Ich muss keine 40000 Euro ausgeben, gerne auch weniger. Trotzdem sollte mich das Fahrzeug dann auch zufrieden stellen. Dafür gebe ich gerne etwas mehr aus.

Da bestimmt auch desöfteren der Kinderwagen transportiert wird, kommt ein 1er BMW nicht mehr infrage.

Gerade noch gelesen, dass der Cupra Formentor als Plug-in kommt, allerdings erst 2021 bestellbar. Das wäre optisch genau mein Ding.

Diese Woche werde ich mich dann mal näher mit dem B und dem Grandland beschäftigen.

Die Grandland mit Tageszulassung sind ja bereits relativ günstig zu haben.

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Wenn es auch ohne Allrad geht, den C5 Aircross gibt es auch recht günstig.

Ist im Prinzip des selbe Antrieb wie im Grandland, nur ohne Elektromotor an der Hinterschse.

https://www.siebelhoff.de/bestandsmodelle/details/fahrzeug/16685

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Auf der Suche nach einem kompakten Plug-in-Hybrid.