ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Auf Autobahn DSG plötzlich ohne Vortieb und ohne Notprogramm

Auf Autobahn DSG plötzlich ohne Vortieb und ohne Notprogramm

VW Golf 6 (1KA/B/C)
Themenstarteram 27. Juli 2014 um 11:16

Hallo,

mich hats mal wieder erwischt.

Auf der Autobahn, linke Spur, schlagartige Drehzahlerhöhung des Motors, weil DSG 7-Gang ohne jegliche Funktion.

Ein Schutzengel hat mich auf die Standspur geführt und dort rollte ich dann, weil Gefälle, noch bis in die nächste Ausfahrt.

Resultat war, dass der Motor normal ansprang, die Schaltwippe und auch die Ganganzeige funktionierten, aber weder nach vorn und nach hinten keinerlei Kraftübertragung erfolgte.

Lt. Werkstatt ist offensichtlich die DSG-Öl-Pumpe defekt, weil kein Druck aufgebaut wird.

Meine Fragen:

Ist das jemanden schon so ergangen?

Ist das Mit dem Öldruck nachvollziehbar (dachte immer, dass sei eine trockene Schaltung)?

Hätte nicht ein Notprogramm anspringen müssen?

Kann mit gar nicht so recht ausmalen, wenn das gerade bei einem flotten Überholvorgang passiert.

Vertraust auf den "Stand der Technik" und die Karre bleibt auf der Gegenfahrbahn stehen.

Gibt es zu diesem Thema Leidtragende oder weitere Infos?

Gruß Vaio 105

Ähnliche Themen
16 Antworten

Ist halt das bekannt wenig vertrauenswürdige 7-Gang-DSG von VAG....

Mit dem Öldruck ist es nach vollziehbar, da in der Mechatronic eine elektrische Ölpumpe existiert, die u.a. dafür sorgt, dass geschaltet und gekuppelt werden kann.

(Die Kupplung(sbeläge) sind beim DQ200 zwar "trocken", aber die Bedienung der Kupplung erfolgt hydraulisch)

Wenn der Öldruck generell nicht mehr aufgebaut werden kann, nützt auch kein Notprogramm mehr.

Eine Fehlermeldung hätte aber eventuell kommen können/müssen.

(Wenn eine Antriebswelle bricht, wäre es im Prinzip das Gleiche. Auch da wäre mit Notprogrammen eher gar nichts zu machen.)

Ob die Werkstatt Innereien der mechatronic reparieren darf/kann würde ich eher bezweifeln und von daher wird es wohl, wie so oft, auch wegen anderer Fehler, zum Tausch der mechatronic kommen.

Wenn es dich schon oft erwischt hat, zumal du ja auch den bekannt "langlebigen" 1,4 Twincharger hast, hast du ja vielleicht eine Garantieverlängerung....

Zitat:

Vertraust auf den "Stand der Technik" und die Karre bleibt auf der Gegenfahrbahn stehen

Wenn du auf der Gegenfahrbahn stehen bleibst, hat das Getriebe normalerweise nicht viel damit zu tun... Dass der fehlende Öldruck im DSG eine Geisterfahrt ausgelöst haben soll, schließe ich mal aus.

 

Themenstarteram 27. Juli 2014 um 15:26

Hi,

habe mir nur die Situation vorgestellt, dass man gerade beim Überholen ist und plötzlich und unerwartet setzt der Vortrieb aus.

Vorher gab es keine Warnleuchte und auch nicht als wir in der Ausfahrt anhielten.

Nach Ausstellen des Motors und neuem Starten leuchtete die gelbe Warnleuchte mit dem Motorblocksymbol.

 

Was muss ich unter der Mechatronic verstehen, ist es das ganze DSG oder lediglich die Hydraulikeinheit, die die Zahnräder / Gänge verschiebt?

Der Golf wird jetzt sechs Jahre alt, und er hat immer noch die beim Kauf abgeschlossene Garantieanschlussversicherung. Diese verlängert sich von Jahr zu Jahr, allerdings mit immer höheren Prämien.

Alles in allem bin ich noch glimpflich weggekommen, es gab dadurch keinen Unfall und die Kosten sind abgedeckt.

Gruß Vaio 105

am 27. Juli 2014 um 18:34

Is nur die Hydraulikeinheit mit Steuergerät.

Wenn du der automatischen, jährlichen Verlängerung der Anschlussgarantie bis jetzt nicht widersprochen hast und weiterhin brav Prämien bezahlst, müsste die mechatronic eigentlich von der VW-Versicherung übernommen werden (zumindest größtenteils).

Die mechatronic ist die zentrale Steuereinheit des Trockenkupplungs-DSG und in ihr ist so ziemlich alles drin (inkl. fast aller Sensoren), was am DSG gerne Probleme macht.

Dazu gehört auch Rucken beim Gangwechsel oder z.B. eine nicht mehr vorhandene Kriechfunktion.

Von daher ist ein kompletter Tausch dieses Moduls in jedem Fall vorteilhaft.

Auf irgendwelche Murksereien von normalen VW-Werkstätten an der mechatronic würde ich, wenn es irgendwie geht, Abstand nehmen wollen.

Zitat:

Original geschrieben von Vaio 105

[.....]

Was muss ich unter der Mechatronic verstehen, ist es das ganze DSG oder lediglich die Hydraulikeinheit, die die Zahnräder / Gänge verschiebt?

[.....]

Ob die elektrohydraulische Steuereinheit separat gewechselt werden kann, oder die Mechatronik komplett gewechselt werden muss weiß ich jetzt auch nicht.

Mechatronik
Elektrohydraulische Steuereinheit
Themenstarteram 28. Juli 2014 um 15:46

Hallo,

gerade kam der Anruf, dass der Wagen fertig ist.

Werde ihn morgen abholen und dann berichten, was verbaut wurde und wer was zahlt.

Gruß Vaio 105

Zitat:

Original geschrieben von Jubi TDI/GTI

 

Ob die elektrohydraulische Steuereinheit separat gewechselt werden kann, oder die Mechatronik komplett gewechselt werden muss weiß ich jetzt auch nicht.

VW tauscht garantiert nur komplett aus. Gibt aber Spezialisten, die sowas reparieren können und sogar (nach eigenen Angaben) verbesserte Teile verbauen. Weniger kosten tut es dann meist auch noch.

Naja, die kosten sind @Vaio 105 aufgrund der Garantieverlängerung sicherlich egal. ;)

Themenstarteram 29. Juli 2014 um 19:48

Hi,

der Wagen läuft wieder, die Mechatronik wurde getauscht.

550.- Euro Kulanz von VW und der Rest über die Versicherung.

Genauere Zahlen kenne ich noch nicht, da in so einem Fall keine Rechnung ausgehändigt wird.

Die Versicherung meldet sich dann nach einiger Zeit und teilt mit, dass sie für die und die Leistung eingetreten ist. Auf Bitten übersenden die dann eine Rechnungskopie.

Die ist sinnvoll, denn ich möchte schon wissen, was konkret gemacht wurde. Dieses dann auch den nächsten Besitzer belegen können.

Gruß Vaio 105

am 30. Juli 2014 um 9:25

Also ich habe immer eine Rechnungskopie direkt vom Autohaus erhalten.

Themenstarteram 30. Juli 2014 um 19:31

Schön für Dich, ich renne den Dingern immer nach.

Aber lieber nachrennen, als selbst bezahlen!

Gruß Vaio 105

Themenstarteram 7. August 2014 um 15:15

Hi,

wollte noch den Rest berichten.

Getauscht wurde die Mechatronic.

585 Euro Kulanz von VW ergab einen Restbetrag von 620 Euro, der von der Versicherung

übernommen wurde.

Der Mietwagen, fünf Tage und 1200 km ging über die Mobilitätsgarantie.

Zur Ergänzung noch folgender Hinweis:

Falls beim DSG das Vorwärtsschleichen bei eingelegter Fahrstufe ohne Gas geben nicht mehr vorhanden ist, bzw. schwächer wird, deutet auf zu geringen Öldruck in der Mechatronik.

Gruß Vaio 105

Zitat:

Falls beim DSG das Vorwärtsschleichen bei eingelegter Fahrstufe ohne Gas geben nicht mehr vorhanden ist, bzw. schwächer wird, deutet auf zu geringen Öldruck in der Mechatronik

Jein:

Wenn der Öldruck generell zu gering wäre, den Pumpe in der Mechatronic aufbauen kann, würdest du zu keinem Zeitpunkt, egal wieviel Gas du gibst, mehr vernünftig beschleunigen können und an einer Steigung in einem höheren Gang würde die Kupplung gnadenlos durchrutschen.

(Die Pumpe in der mechatronic ist nicht von der Motordrehzahl abhängig)

Die mechatronic kann im "späteren Stadium" nicht mehr richtig dosieren und das führt oftmals zu einem, der Situation unangepassten Öldruck (in dem Fall beim Kriechen: zu einem zu niedrigen. Beim bekannten Rückschaltrucken zu einem zu hohen Öldruck)

Zitat:

Original geschrieben von navec

(Die Pumpe in der mechatronic ist nicht von der Motordrehzahl abhängig)

Das gilt aber nur beim 7-Gang-DSG. Beim 6-Gang-DSG 02E wird die Pumpe direkt vom Motor angetrieben.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Auf Autobahn DSG plötzlich ohne Vortieb und ohne Notprogramm