ForumMercedes
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. Audio 10 CD und selbstgebrannte CD´s

Audio 10 CD und selbstgebrannte CD´s

Themenstarteram 21. Dezember 2005 um 7:10

Hallo,

ich habe mir in einem großen Auktionshaus ein Audio 10CD besorgt. Das Gerät ist von Alpine. Gekaufte CDs spielt es problemlos ab, selbstgebrannte liefen bisher nicht oder nur sehr schlecht. Ich habe es zuerst damit versucht, das Brennen auf der langsamsten Stufe ablaufen zu lassen, als nächstes habei ch nur 600 MB draufgepackt, alles ohne Erfolg. Gestern habe ich mir jetzt spezielle Audio CDs gekauft. Die Dinger haben eine blaue Oberfläche, ähnlich DVDs. Was soll ich sagen, es klappt!

Also mein Tipp: Bei Problemen mit selbstgebrannten CDs, spezielle Audio CDs besorgen und langsam brennen, dann klappts auch mit der Nachbarin :o))

Gruß

andreasstudent

Ähnliche Themen
24 Antworten

bei mir gibt es fast keine Problme. Habe auch ein 10 cd.

Der Brenner ist aber ein alter SCSI Plextor Brenner, der noch nie "schlechte" cd produziert hat.

 

medien sind bei mir immer verschiedene.

Nimm mal Verbatim Rohlinge.

Themenstarteram 21. Dezember 2005 um 9:26

Ich bleibe bei den jetzt erfolgreich "getesteten".

Das Audio 10CD in der A-Klasse meiner Frau (eins von Becker) macht auch überhaupt keine Probleme.

Sollte auch nur ein Tipp sein, bei Problemen mal diese "Audio CDs" zu probieren.

Gruß

andreasstudent

Audio 10CD

 

Hallo Andreas,

habe ebenfalls ein Audio 10CD, es spielt problemlos auch Billig-Rohlinge von ALDI/LIDL ab...

Liegt’s moeglicherweise an der Brennsoftware? Keine Probleme habe ich mit einer „alten“ Version von Easy CD Creator von Adaptec. Ich nutze Brenner unterschiedlicher Hersteller (Pioneer, Samsung, NEC) und brenne - auch wenn die Technik viel schnellere Geschwindigkeiten zulaesst - mit max. 2-facher Geschwindigkeit. Ich habe damit bisher 0 % Ausschuss produziert, 100 % laufen im 10CD...

Einziger Unterschied zu Kauf-CDs: langsamerer Titelsprung.

Frohes Fest,

F.

Meine Erfahrung: Brenner wechseln!

Meist sind die beschreibenden Geräte die Schuldigen.

hi

also mein audio 10 cd macht auch mit so machen selbstgebrennten cds probleme.

versuchs mit SONY-Rohlingen, das sind die einzigen die mein audio 10 problemlos liest

ja ansonsten "langsam" brennen und ohne cd-text

Moin!

Wenn Ihr Rohlinge empfehlt, guckt mal bitte genau nach dem Hertseller. Viele Marken vertreiben unterschiedliche Serien mit einem Label. Es gibt nämlich kaum noch "echte" Hersteller. Eine Übersicht gibt es zum Beispiel bei Feurio.

Die Brenngeschwindigkeit hat im Allgemeinen auch keinen Einfluß mehr auf die Qualität. Das haben schon mehrer Test u.a. in der c't nachgewiesen. Es liegt eigentlich immer am Zusammenspiel Brenner-Rohling. Das ist bei CDs und auch bei DVDs so.

Gruß Inge

Ein kleiner Hinweis am Rande:

Problematisch ist eigentlich nur das Audio10CD von Alpine, das Audio10CD von Becker ist deutlich problemloser - aber leider auch seltener.

In unserem Elch ist auch das Alpine Audio 10 CD verbaut, auch hier helfen am besten blaue Audio-CD Rohlinge. Unterschiedliche Brenner auf niedriger Geschwindigkeit mit anderen Rohlingen hatten nicht das gewünschte Ergebnis gebracht - die Audio-Rohlinge in blau (TDK oder SONY hatten wir bisher glaube ich) funktionieren dagegen einwandfrei.

Diese "speziellen" Audio CD's haben keine technischen Unterschiede zu normalen handelsüblichen CD-Rohlingen. Die sind genau gleich, bis auf den Preis. Die Audio CD-Rohlinge haben ne GEMA-Gebühr inklusive.

Greez

Freak

Zitat:

Original geschrieben von V8-Freak

Diese "speziellen" Audio CD's haben keine technischen Unterschiede zu normalen handelsüblichen CD-Rohlingen. Die sind genau gleich, bis auf den Preis. Die Audio CD-Rohlinge haben ne GEMA-Gebühr inklusive.

Im Prinzip hast Du natürlich Recht, ABER:

die blauen Rohlinge sind bei "normalen" Rohlingen selten geworden, meist findet man diese Beschichtung nur noch bei "Audio" Rohlingen - aber diese blauen laufen einfach am Besten im Audio 10 CD (Alpine-Version).

Hi Zusammen,

ich habe folgendes festgestellt.

Hatte mal eine E-Klasse mit Audio 10 CD,

nach ca. 1,5 Jahren konnte man nur sehr

schlecht zum nächsten Titel springen,

d.h. es dauert ewig und der gewünschte Song

fängt irgendwann immer bei 1.15 min an zu spielen.

Jetzt habe ich einen CLK, ebenfalls Audio 10 CD

und nach ca. 2 Jahren die gleichen Probleme.

Woran erkennt man eigentlich ein BECKER oder ALPINE

Audio 10 CD.

Bin i.M. ziemlich ratlos - schaue mich schon dauernd

nach einem neuen CD-Radio um, dies sollte auch MP3

abspielen können.

Vielleicht habt ihr einen Tipp welches vom Design her

in einen Mercedes passen könnte.

Schönes WE

Themenstarteram 17. Februar 2006 um 18:40

Zitat:

Original geschrieben von Ejakul

[B

Woran erkennt man eigentlich ein BECKER oder ALPINE

Audio 10 CD.

Schönes WE

An der Typenbezeichnung. Die Becker fangen mit BE an, die Alpine mit AL.

Gruß

andreasstudent

gleiches Problem wie bei EJAKUL

 

...bei mir funktionieren selbst Audio-Rohlinge nicht.

Wenn ich eine selbstgebrannte Audio-CD einlege, fängt

es etwa bei der Hälfte des ersten Tracks an und läuft nur durch, wenn ich nichts mehr anfasse.

Ansonsten ist das Wechseln zwischen den Tracks unmöglich.

Sogar bei völlig regulär gekauften CD´s tritt das Problem manchmal auf.

Hat jemand eine Idee, wo man einen problemlosen CD-Radio bekommt, OHNE die Zentraldisplay-Funktion zu verlieren ????

am 22. Februar 2006 um 13:56

Zitat:

OHNE die Zentraldisplay-Funktion zu verlieren ????

Gibt es nicht. Nur die Originalradios unterstützen diese Funktion.

Leider!

na klasse - klingt ja nicht gut.

Möchte aber wieder gerne ohne Probs schöne

CD´s oder am liebsten MP3 in meinem CLK W208 hören.

Was für ein Gerät empfiehlt ihr denn?

Lautstärkeregelung am Lenkrad sollte mind. drin sein.

Schönen Abend noch...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. Audio 10 CD und selbstgebrannte CD´s