ForumA6 4A
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4A
  7. Audi S6 c4 20v Turbo ruckelt bei über 1.5 bar ladedruck

Audi S6 c4 20v Turbo ruckelt bei über 1.5 bar ladedruck

Audi S6 C4/4A
Themenstarteram 31. Dezember 2016 um 16:19

Hallo zusammen,

ich hab folgendes problem. Und zwar, wenn ich gas gebe und der Turbo kommt über 1.5bar fängt er an zu ruckeln. Gebe ich so viel gas das ich nur 1.4bar hab kann ich ganz normal fahren. Fehlerspeicher hat folgendes

ergeben: 00516 Leerlaufschalter-F60 Unterbrechung/Kurzschluss nach Plus statisch

00541 Ladedruck nach Maximum überschritten unplauusibles Signal sporadisch

00513 Beber für Motordrezahl-G28 kein Signal statisch

Des ruckeln ist mir nach dem heizen auf der autobahn aufgetaucht.

Schläuche habe ich mir alle angeschaut, mir ist nichts aufgefallen.

Zündkerzen weiß ich leider nicht wann die zuletzt gemacht worden sind. Da im letzten Scheckhefteintrag nichts

drinnen steht was gemacht worden ist. Der ist übrigens keine 5tkm her. Meine frage wär erstmal ob bei jedem servis die Kerzen getauscht werden und ob ich se zur Sicherheit tauschen soll was ich wahrscheinlich so wie so erstmal machen werde nächste Woche. Und was kann ich noch so checken?

Ähnliche Themen
14 Antworten

Leerlauf Schalter ist nicht das Problem.

Drehzahlgeberr zeigt er immer an, wenn der Fehlerspeicher bei stehendem Motor ausgelesen wird.

Bei Überschreitung des Ladedrucks schaltet das Steuergerät "aus Angst" kurz die Benzinpumpe aus, was zum Ruckeln führt.

Bei mir war es Falschluft. Der Schlauch, der hinten von der Ansaugbrücke zum Steuergerät und Benzindruckregler führt.

Das Auslesen des Messwertblocks 0 hat mir weitergeholfen. Google mal nach rep.Leitfaden AAN.

Themenstarteram 1. Januar 2017 um 13:56

Danke erstmal. Werd mir mal den Leitfaden vor nehmen.

Und dann berichten.

Was ich noch sagen wollt er ist ungetunt. Und das ruckeln besser zu beschreiben, bei 2t umdrehungen bis 4t ist es am stärksten. Dann läst es leicht nacht ist aber trotzdem permanet da bei über 1.5bar und zwar viel relativ kurz hintereinander folgende aussetzter. Hoffe des hilft weiter.

Mfg

musst ihn mal abdrücken die ganzen druckschläuche

ist mit sicher ein leck drin

gruss

Themenstarteram 2. Januar 2017 um 19:25

Also hab folgendes festgestellt.

Hab das kabel vom leerlaufschalter durchgemessen. In der Hinsicht alles ok. Hab dann den Drosselklappenpoti durchgemessen. Zwei sachen passen nicht. Der Leerlaufschalter soll in der Leerlaufstellung durchgang haben richtig? hat meiner aber nicht. Das zweite ist, wenn mann den Drosselklappenpoti selber mist soll er in der leerlaufstellen 0.75-1.3k anzeigen was ich auch hab und unter vollgas soll der wert bei 3.6k liegen. ich hab aber nur 2.6k. Ich versuch morgen noch den leerlaufschalter einzustellen aber ich denke das ding ist hinüber. Oder lieg ich falsch? Kann ich noch anders das Teil Messen/Überprüfen. Ach und noch was ich hab ein Luftdruckschlauch am Motorsteuergerät gesehen. Wofür ist das und wo geht das hin?

Mfg

Themenstarteram 3. Januar 2017 um 18:40

Es gibt neue informationen. Leerlaufschalter konnte ich einstellen. Geht wieder und Fehlerspeicher kommt die meldung auch nicht mehr. Bin dann ne runde gedreht und jetzt geht er nicht auf allen topfen. Werd morgen die Zündkerzen tauschen. Dann sehma weiter.

Mfg

Themenstarteram 5. Januar 2017 um 19:48

Also problem gelöst.

Die Zündkerzen waren das Problem. Danke für eure Hilfe.

Mfg

Hallo,

schön, das Dein Problem gelöst wurde.

Habe aber da noch eine Frage: 1,5 bar beim ungetunten Motor?

soviel ich weiß, ist beim Standard bei 1,2-1,3 bar Schluss.

Mein SKN-Chip geht bis 1,4 bar.

Gruß Jochen

Nochmal ich,

ist das die Anzeige im Cockpit?

dann klar. Muss ja noch 1,0 Atmosphärendruck addiert werden.

Jochen

Themenstarteram 9. Januar 2017 um 20:33

Ja ist die Anzeige im Cockpit.

Themenstarteram 20. März 2017 um 17:16

Hallo Leute,

muss leider das Thema wieder aufgreifen.

Zu meinem Problem. Das erste mal ist es aufgetaucht wo ich überholt habe und über 5000 1/min beschleunigt hab. Hat der Motor nicht mehr weiter beschleunigt so als hätte man ihn ausgemacht. Hab dann Fehlerspeicher ausgelesen.

00561 Gemischanpassung Adaptionsgrenze (mul.) unterschritten statisch

00541 Ladedruck nach Maximum überschritten unplauusibles Signal sporadisch

Hab die dann gelöscht und bin gefahren. Das komische ist das ich einmal mein ganzes Drehzahlband benutzen kann und das zweite mal stockt er wieder bei ca. 5200-5400 1/min. Im 1 und 2 gang hab ich keine Problem nur im 3 und 4 gang. 5 und 6 hab ich noch nicht testen können. Wie gesagt einmal kann ich voll durch beschleunigen und wenn ich das zweite mal vollgas geben will, geht es gut bis ich bei ca.5200 1/min ankommen. Was könnte das sein? Druck test hab ich gemacht. Nicht´s pfeift oder zischt bei mir, alles dicht. Dann hab ich mal in Foren gelesen was den Fehler Gemischanpassung so auslösen kann. Hab darauf hin den Kraftstofffilter und Pumpe getauscht. Dacht mir vllt kriegt der nicht genug Sprit da oben. Des einzige was jetzt nicht mehr kommt ist der Fehler Gemischanpassung. Sonst ist alles so geblieben wie beschrieben.

Hallo,

Eine Idee von mir:

in den "höheren" Gängen liegt der Ladedruck länger an, als bei den kürzeren.

Als ich nach Motorrevision und neuem Lader mal die Gänge durchbeschleunigte hatte, hat mir das Steuergerät den Saft abgedreht, und ist in "Notlauf" gegangen.

Nach stop und Zündung aus, Neustart, war wieder OK.

Das passierte soviel ich noch weiß mehrfach.

Wenn ich mich noch richtig erinnere, war das irgendwas mit dem Anlernen des Steuergerätes?

Bin da aber nicht so richtig tief drin in dem Thema. Bin eher der Hardwaremensch.

Geht der Fehler bei Dir nur weg, wenn die den Fehlerspeicher löscht, oder reicht Neustart für den nächsten Versuch

Gruß Jochen

Themenstarteram 21. März 2017 um 18:29

Neustart reicht das ich wieder einmal voll durchbeschleunigen kann

Themenstarteram 22. März 2017 um 19:18

Also gute Neuigkeiten. Eigentlich ganz einfach und ärgerlich. Es gibt ja den Wassertemperatur Sensor hinten hab Zylinderkopf. Vllt auch bekannt als G62 wenn ich mich nicht verlesen hab. Der selber war zwar nicht defekt, hab aber Kabelbruch leider feststellen müssen. Hab des behoben und rennt wieder.

Hallo,

das hört sich doch super an.

Nix größeres.

Viel Spass noch mit Deinem Dicken.

Gruß Jochen

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4A
  7. Audi S6 c4 20v Turbo ruckelt bei über 1.5 bar ladedruck