ForumA3 8V
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8V
  7. Audi S3 Windschutzscheibe Qualität / Härte

Audi S3 Windschutzscheibe Qualität / Härte

Audi
Themenstarteram 19. Mai 2015 um 21:16

Habe auf meinem S3 /BJ 04/2014 jetzt 15.000 gefahren und jetzt im Frühjahr, bei tief stehender Sonne, festgestellt, dass selbst die saubere Windschutzscheibe schrotschußartig viele kleine Einschläge aufweist. Da ich diese nicht sandstrahle und auch nicht tägliche Vollgasorgien hinlege, können diese eigentlich nur vom Insektenbeschuß kommen. Habe so etwas normalerweise erst ab Km Ständen von 80.000 + bemerkt.

Wie ist eure Erfahrung, ich finde das Glas ist zu wenig resistent.

Beste Antwort im Thema

Ein Tipp: Abstand zum Vordermann vergrössern...! ;)

Gruss

Arcuos

14 weitere Antworten
Ähnliche Themen
14 Antworten
am 19. Mai 2015 um 22:17

Kratzer oder dergleichen habe ich bisher noch nicht festgestellt. Mir fällt lediglich auf, dass die Scheibe Insekten nahezu magisch anzieht. Das war bei meinem alten Auto besser, aber da war die Scheibe auch steiler.

Themenstarteram 19. Mai 2015 um 22:43

"Anziehen" wäre ja egal, aber sie hinterlassen kleine Einschußkrater, bin hinter keinem Sandlaster, oder ähnlichem hergefahren. Nach 15.000 Austausch ist ein bißchen früh, aber sie fliegt jetzt raus, weil es die Sicht, bei tief stehender Sonne behindert.

Also die Insekten machen dir bestimmt keine Beschädigung in die Scheibe, das kommt von vorausfahrenden Autos die Sand, Split und Dreck hochwirbeln.

Das mit der Schnell verschmutzten Scheibe kann ich bestätigen. Habe Kaum die Putzsession durch und fahre zur Arbeit schon sind die ersten Leichen auf der Scheibe.

Ich kann leider auch bestätigen das die Scheibe sehr empfindlich ist. Habe auch 15.000 km runter und mehrere kleine Steinschläge. Das selbe Leider auch mit dem Lack.

Der Scirocco Hatte bei weiten nicht so viele machen nach knapp 80.000 km!

Gruss

Ein Tipp: Abstand zum Vordermann vergrössern...! ;)

Gruss

Arcuos

@Arcuos : da stimme ich dir zu, Abstand und Geschwindigkeit beeinflussen dies sehr.

Ich bin schon seit über 10 Jahren bei MT aktiv, und fahre seitdem meinen 4. Audi. Dies Thema war schon bei meinem ersten A4 B6 Thema und mir ist dies damals auch bei tiefstehender Sonne aufgefallen. Mich nerven auf der Autobahn auch z.b. immer die, die immer so knapp vor einem einscheren, so dass man hier nur einen kleinen Abstand hat und sich hier schon was einfangen kann, ohne etwas selbst daran ändern zu können.

Wer mal im Stau bei z.b. einer Vollsperrung sich den Fahrbahnbelag angeschaut hat, sieht was für ein Dreck auf der Straße liegt. Bei 150 z.b. sind das schon sehr kleine Geschosse, die einem dann die Scheibe versauen. Und 150 empfinde ich nicht als Rasen, wenn der Verkehrsfluss es hergibt und man z.b. bei dreispurigen Autobahnen schön mit Tempomat durchfahren kann.

Dies betrifft aber nicht nur die Qualität der A3 Scheibe. Die vom A4, Golf 6, A3 8P(A), Mercedes E-Klasse haben das alle. Wobei die Automobilhersteller die Scheiben eh bei den gleichen Scheibenherstellern einkaufen.

Autos, die wenig auf Autobahnen unterwegs sind, haben auch nicht so das Problem, was ich immer wieder beim Zweitwagen meiner Eltern, der nur im Stadtverkehr seine 4000 km im Jahr abspult, feststelle.

Muss leider das gleiche bestätigen. Fahre normalerweise mit meinem A3 nicht viel Autobahn. Würde sagen 80% Landstraße mit 70-100 km/h und sehr bedachter Fahrweise und großem Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug.

Trotzdem ist mir jetzt bei rund 26.000 km bei tiefstehender Sonne auch aufgefallen dass die Scheibe wie sandgestrahlt ist mit den kleinen Pixeln.

Zum Thema Lack habe ich auch schonmal in einem anderen Thread eine Amerkung zur miserablen Qualität der aktuellen Audi Lacke gemacht. Geht m.M.n. gar nicht.

Hatte eigentlich genau aus DIESEM Grund das schwarz perleffekt genommen weil ich dachte dass der Lack aufgrund des hohen Aufpreises etwas unempfindlicher und qualitativ besser ist. Im Nachhinein gesehen eine absolute Fehlinvestition.

Mit meinem schwarzen A3 kann man jeglichen Waschanlagen Besuch vergessen und komplett auf Handwäsche umstellen (sofern das Auto auch nach 2 Jahren noch halbwegs brauchbar aussehen soll). Selbst eine ganz neue Textilwaschanlage mit manueller Vorreinigung mit Hochdruckreiniger hinterlässt heftige Kratzer auf Motorhaube und Ladekante.

Da hat Audi defintiv übelst gespart. :mad:

 

Zitat:

@jayjay01 schrieb am 20. Mai 2015 um 02:43:47 Uhr:

 

Ich kann leider auch bestätigen das die Scheibe sehr empfindlich ist. Habe auch 15.000 km runter und mehrere kleine Steinschläge. Das selbe Leider auch mit dem Lack.

Der Scirocco Hatte bei weiten nicht so viele machen nach knapp 80.000 km!

Gruss

Der Klarlackanteil bei Metallic und Unilacken (Quelle: Audi Betriebsführung) ist gleich. Nur bei metallic wird der Lack in zwei Partien aufgetragen.

Und Schwarz oder Schwarzmetallic sind beides übelst empfindliche Farben, genauso wie Dunkelblau Metallic.

Meine bessere Hälfte fährt einen Golf 6 in Black Magic Perleffekt. Frisch gewaschen, Poliert sieht das super aus. Aber der Pflegeaufwand dafür ist grausam!

Meiner hat jetzt knappe 33TKM drauf, und die Frontscheibe hat auch ziemlich viele kleine Einschläge, und das obwohl ich absolut kein Heizer bin...

Durch die Neigung der Scheibe und die Optimierung auf einen möglichst guten CW-Wert ist das wohl so. Es kommt kaum noch zu Luftverwirbelunen zwischen Motorhaube und Scheibe. Die Scheibe zieht Steinchen somit "magisch" an und durch den Luftstrom können diese sogar beschleunigt werden.

Vergleicht mal:

https://www.youtube.com/watch?v=VNQVsnzy0gI

ab 0:31

und https://www.youtube.com/watch?v=05j_z8UT1C0

ab 0:54

merke null und gar nix, 2 Winter durch, 15600km

Baumharz flecken ausgeschlossen ?

Baumharz flecken ausgeschlossen ?

Bei mir auf jeden Fall zu 100%.

Themenstarteram 20. Mai 2015 um 21:00

Kein Baumharz, Garage

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8V
  7. Audi S3 Windschutzscheibe Qualität / Härte