ForumA6 4K
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4K
  7. Audi A6 4k 55 (Benziner) immer noch nicht konfigurierbar

Audi A6 4k 55 (Benziner) immer noch nicht konfigurierbar

Audi A6 C8/4K

jetzt kommen also die Dieselfahrverbote (Rhein-Main-Gebiet) und ich muss unseren A6 3.0 Tdi von 2006 so langsam durch neueren Wagen ersetzen; kaufe jetzt nur noch einen Benziner

- wenn A6 , dann kommt nur neues Modell 3.0TFSI/55 in Frage, der nicht liefer- und konfigurierter ist ;

nur einige wenige Vorführer stehen bei den Händlern (ohne WLTP/Partikelfilter) ;

wann kann Audi liefern ?!

produzieren die momentan entsprechend konfigurierte Benziner auf Halde ?!

gibt es nächstes Jahr ein "Rabatt-Fest" oder Kracher-Leasingangebote ?!

alternativ schaue ich auch nach gut eingefahrenen A8 4.0 TFSI - sind preislich auch sehr attraktiv ;

weiss hier jemand mehr ?!

Danke, Gruß

remix

Beste Antwort im Thema

Ist es nicht erbärmlich von Audi 3 Monate vor Umstellung auf EU 6dtemp im neuen Modell einen Motor bereitzustellen der die Norm gar nicht erfüllen kann um ihn dann gleich wieder vom Markt zunehmen? Das macht kein gutes Bild. Da sieht man doch dass das Thema völlig verschlafen wurde

62 weitere Antworten
Ähnliche Themen
62 Antworten

Deine Frage ist doch hier perfekt aufgehoben.

Mit der Suchfunktion gefunden.

 

https://www.motor-talk.de/.../...en-beim-neuen-a6-c8-t6332517.html?...

Danke für den obligatorischen Hinweis auf die Suchfunktion und den Link - da steht nur leider gar nichts Neues drin...

nachdem ja Umwelt- und Wechselprämie gerade neu aufgelegt wurden, stellt sich vielleicht noch für andere User die Frage nach einem Neukauf, deshalb ein neuer Thread - da die Fahrverbote kommen !

WLTP ist seit 09/2018 Pflicht, die bisherigen Angaben zum A6 55 TFSI würden in Anbetracht der Lieferzeiten ja so langsam eine Konfigurierbarkeit erwarten lassen - es kommt aber nichts ;

vielleicht sind hier ja mal bessere Infos erhältlich....

Ich meine mal gelesen zu haben, dass der 55er im März wieder bestellbar sein soll (war für mich zu spät).

Jedoch ist bei dem ganzen WLTP durcheinander bei VW schwer zu sagen, wie verlässlich die derzeitigen Aussagen sind.

Zitat:

@remix schrieb am 28. Oktober 2018 um 12:55:21 Uhr:

WLTP ist seit 09/2018 Pflicht, die bisherigen Angaben zum A6 55 TFSI würden in Anbetracht der Lieferzeiten ja so langsam eine Konfigurierbarkeit erwarten lassen - es kommt aber nichts ;

vielleicht sind hier ja mal bessere Infos erhältlich....

Es sind, zumindest in der Schweiz, gar keine Benziner bestellbar. Schon komisch, dass dazu keine Informationen verfügbar sind. Ist das eigentlich ein Audi/VW Problem? Bei anderen Herstellern ist bei Marktstart immer mindestens ein Benziner dabei. Wobei das scheint auch schon beim A6 der Fall gewesen zu sein. Zumindest gibt es ein Video einer Vorstellung des Neuen mit einem 45 TFSI Motor.

Die WLTP Zertifizierung ist ja ein Europaweites Thema - ob die Schweiz auch betroffen ist , weiss ich nicht ;

es hat den 3.0 TFSI ja schon ohne Partikelfilter gegeben und die Schlafmützen bei Audi/VW haben die WLTP Zertifizierung für die vielen vielen Modellvarianten angeblich unterschätzt ;

bei Kia kann man seinen Stinger mit 6 dTemp sofort bestellen - nur so nebenbei ;

mir drängt sich aber auch der Verdacht auf, dass Audi Strafen aufgrund des Flottenverbrauches wegen zu hohem CO Ausstoss vermeiden will, indem man die Kunden zum Kauf von Dieseln nötigt ;

das hat ja schon vor der Eskalation des Dieselskandals begonnen, als man den A 6 C7 ab 2016 nicht mehr mit 3.0 TFSI verkauft hat....

Ist es nicht erbärmlich von Audi 3 Monate vor Umstellung auf EU 6dtemp im neuen Modell einen Motor bereitzustellen der die Norm gar nicht erfüllen kann um ihn dann gleich wieder vom Markt zunehmen? Das macht kein gutes Bild. Da sieht man doch dass das Thema völlig verschlafen wurde

Warte auch auf den 55 TFSI, allerdings im A7. Konnte mir im März noch nicht vorstellen, dass man den neuen A7 zwar endlich wieder mit einem großen Benziner anbietet, diesen aber ohne Partikelfilter ausliefert um den Motor kurze Zeit später wieder aus dem Rennen zu nehmen, ohne auch nur ansatzweise ein erneutes Einführungsdatum zu nennen.

Gleichzeitg sieht es so aus, dass die ebenfalls nicht mehr produzierten S4 / S5 nicht mit diesem Motor und Partikelfilter wieder kommen sondern jetzt aus meiner Sicht völlig unverständlich auch einen Diesel bekommen. Setze jetzt noch auf den S7 / S6, die hoffentlich nicht auch noch als Diesel kommen sondern hoffentlich mit großem V6 und E-Antrieb im Antriebsstrang für ca. 30km. Aber auch hier gibt es keine Infos. Mercedes und BMW können große Benziner liefern. Der VW-Konzern inkl. Porsche haben ein Problem mit der Konsequenz, dass im September kein Audi mehr unter den Top 50 der Zulassungsstatistik zu finden war. Für diese gigantische Fehlplanung scheint auch niemand verantwortlich zu sein.

@A6quattro

Ich denke mit dem S6/7 und Benziner muss ich dich hier in Europa enttäuschen.

Der wird zu 99.9% als Diesel kommen, weil dies auch schon die Händler ankündigen, wenn man nach dem Diesel Bitu fragt.

https://www.motor-talk.de/forum/infos-zum-s6-c8-t6289500.html

Mich interessiert es aber brennend, ob dann S4/5 und S6/7 die gleichen Leistungstufen des Diesels haben. Denn beim S6/7 war man ja bereits 450PS gewohnt, und dazu müsste Audi schon einen Wunderdiesel bauen. Aber wie bereits bekannt ist, werde alle 4 die 260KW haben. Für den S4/5 gut, für den S6/7 eher schlecht.

Und ich denke der S6 mit voller Hütte wird dann irgendwo bei 120K liegen wird - als Diesel, der wiederum in der Klasse mit E400D/540D unterwegs ist....

Bin gespannt, wie das Audimarketing das verkauft....

Wenn es wirklich so kommt und Audi die großen Benziner nur noch in USA verkauft, dann wars das für mich mit Audi.

Ein Konzern, der zum völlig falschen Zeitpunkt nur noch auf Diesel setzt und gleichzeitig über 3 Jahre jedes Vertrauen in die Abgasreinigung der eigenen Diesel zerstört hat ist ja nicht mehr ernst zu nehmen.

Zitat:

@LJ_Skinny schrieb am 30. Oktober 2018 um 09:58:20 Uhr:

@A6quattro

Ich denke mit dem S6/7 und Benziner muss ich dich hier in Europa enttäuschen.

Der wird zu 99.9% als Diesel kommen, weil dies auch schon die Händler ankündigen, wenn man nach dem Diesel Bitu fragt.

https://www.motor-talk.de/forum/infos-zum-s6-c8-t6289500.html

Mich interessiert es aber brennend, ob dann S4/5 und S6/7 die gleichen Leistungstufen des Diesels haben. Denn beim S6/7 war man ja bereits 450PS gewohnt, und dazu müsste Audi schon einen Wunderdiesel bauen. Aber wie bereits bekannt ist, werde alle 4 die 260KW haben. Für den S4/5 gut, für den S6/7 eher schlecht.

Und ich denke der S6 mit voller Hütte wird dann irgendwo bei 120K liegen wird - als Diesel, der wiederum in der Klasse mit E400D/540D unterwegs ist....

Bin gespannt, wie das Audimarketing das verkauft....

...ganz einfach, da kommen dann wieder Chrom-farbene Spiegelkappen dran, dann passt das schon. :-)

Zitat:

@A6quattro schrieb am 30. Okt. 2018 um 19:36:54 Uhr:

Ein Konzern, der zum völlig falschen Zeitpunkt nur noch auf Diesel setzt

Naja, mit der Aussage siehst du das für Dich.

Aber ich kann dir jetzt schon sagen, du bist ein Einzelfall. Genau wie es die letzten Jahre war.

Ich bin auch immer der Einzelfall, zB bei der A6 Lenkung 2012 und beim S6. Diesel sind eben für die Anderen.

Trotzdem bleiben diese Fahrzeuge ein Nischenprodukt in Deutschland.

 

Das ist aber eher ein politisches Problem, der Hersteller macht es aus wirtschaftlicher Sicht.

 

Ich will jetzt hier aber auch keine Grundsatzdebatte starten.

Die sich einen kaufen wollen sollen das tun!

 

Fairerweise muss man auch sagen, das es bei MB auch ein halbes Jahr gedauert hat bis adäquate Benziner im Programm waren nach Serienbeginn...

 

 

„Die sich einen kaufen wollen sollen das tun!“ —> und das ist ja genau das Problem :-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4K
  7. Audi A6 4k 55 (Benziner) immer noch nicht konfigurierbar