ForumA6 4G
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4G
  7. Audi A6 2.0 TDI ultra 190 PS springt bei Kaltstart stark verzögert an

Audi A6 2.0 TDI ultra 190 PS springt bei Kaltstart stark verzögert an

Audi A6 C7/4G
Themenstarteram 13. Dezember 2019 um 9:19

Hallo liebe Leute,

 

ich habe folgendes Problem. Mein Audi A6 C7 2.0 TDI Ultra 190 PS startet nach längerer Standzeit (1Tag) bei drücken auf den Startknopf erst nach ca. 6-8. Sekunden. Danach springt er wieder ganz normal an. Es hat mit der Außentemperatur nichts zu tun, ansonsten fährt er ganz normal und hört sich auch so an. Batterie wurde bereits komplett aufgeladen, dies hatte ebenfalls keinen Erfolg.Ebenso ist im Fehlerspeicher kein Fehler hinterlegt. Hat hier irgendjemand eine Idee?

Wenn ich auf den Startknopf drücke dauert es erstmal etwas über 6-8 Sekunden bis sich überhaupt was rührt. Der Anlasser o.ä. dreht in dieser Zeit auch nicht. Es ist Totenstille in dieser Zeit..... Danach startet er ganz normal und hört sich auch normal an. Beim nächsten starten funktioniert alles Einwandfrei....

 

Vielen Dank für eure Bemühungen!

Ähnliche Themen
28 Antworten

Hallo , für mich hört sich das völlig normal an , ist meines Erachtens Software bedingt und macht meiner auch wenn er bei Kälte draussen stand. Wenn er in der Tiefgarage steht macht er das nicht.Sehe dies also kein Problem an.

Themenstarteram 13. Dezember 2019 um 9:46

Danke für die Info, ich hatte ja geschrieben mit der Außentemperatur hat es nichts zu tun. Ich hatte dieses Problem auch schon immer Sommer. Bisher konnte mir aber auch kein Händler weiterhelfen. Ich kenne kein Auto wo es beim ersten Kaltstart so lange dauert..... :(

Also ich hatte den 3.0 TDI quattro mit 218PS, bin ihn kaum gefahren.. Nur so 3000km im Jahr sowas und ich hatte auch irgendwie so das Gefühl, dass der immer so spät anspringt, ich denke das ist normal, vor allem bei niedrigen Außentemperaturen.. Merk ich bei nem Ford Fiesta Diesel aus 2002 auch dass der nicht gleich anspringt im Winter.. Also somit alles ganz normal ich denke.. Wie viel km fahren Sie so?

Themenstarteram 13. Dezember 2019 um 10:37

Also meiner ist aus 2014 und hat jetzt 95.000 km gelaufen. Das Auto wird eigentlich jeden Tag genutzt. Deshalb fällt es mir morgens beim ersten Start halt auch immer sehr stark auf.......

2014 gabs schon den 190PS Ultra?

 

Abgesehen davon ist das nicht normal.

Themenstarteram 13. Dezember 2019 um 11:19

Zitat:

@wapaw schrieb am 13. Dezember 2019 um 11:10:12 Uhr:

2014 gabs schon den 190PS Ultra?

Abgesehen davon ist das nicht normal.

Ja das gab´s schon ist einer von den ersten....

Dann stellen wir die Frage einfach mal anders , welches Problem resultiert daraus für dich ?

Themenstarteram 13. Dezember 2019 um 11:44

Zitat:

Dann stellen wir die Frage einfach mal anders , welches Problem resultiert daraus für dich ?

Ich finde es einfach sehr unangenehm im Auto zu sitzen und es passiert nichts... :(

Hast Du erstmal Zündung angemacht (nur statt drücken ohne Bremse betätigen), so dass das Vorglühsymbol erscheint und nach ca. 2 bis 5 Sekunden erlischt? Habe immer erst dann die Bremse betätigt und Start gedrückt um zu starten.

Probier das sonst mal!

Themenstarteram 13. Dezember 2019 um 13:10

Nein, ich trete immer die Bremse, da ich ja losfahren will...

Mach es mal wie beschrieben, bin gespannt :-) Das ist übrigens schön, dass Du losfahren willst.

Der Diesel braucht aber nun mal einen Moment.

Ich mache es immer so, dass ich einsteige, Zündung an und 5 Sek warte bzw. während dessen Handy oder Schlüssel wegpacke etc. und dann los... Dann gehts auch sofort los, sowohl bei meinem BJ 2014 Ultra 190ps als auch bei meinem BJ 2012 3.0 TDI 245ps...

Schon beim Einsteigen (Türen öffnen) wird der Motor für den Startvorgang vorbereitet. Also Einsteigen - Türen schließen - Bremse treten - Startknopf betätigen und je nach Temperatur ca. 2-5 Sekunden später startet der Motor. Der moderne Diesel braucht dafür nicht länger und auch kein "Startritual".

Themenstarteram 14. Dezember 2019 um 9:17

Zitat:

Mach es mal wie beschrieben, bin gespannt :-) Das ist übrigens schön, dass Du losfahren willst.

Der Diesel braucht aber nun mal einen Moment.

Ich mache es immer so, dass ich einsteige, Zündung an und 5 Sek warte bzw. während dessen Handy oder Schlüssel wegpacke etc. und dann los... Dann gehts auch sofort los, sowohl bei meinem BJ 2014 Ultra 190ps als auch bei meinem BJ 2012 3.0 TDI 245ps...

So ich habe es heute Morgen einmal ausprobiert. Wenn ich zunächst die Zündung einschalte und dann nochmal auf die Bremse trete und den Startknopf drücke funktioniert alles ganz normal.

Wenn das Auto mehrere Stunden steht, scheint es wie bei einem Computer im "Standby Modus" zu sein. Er braucht dann einfach ein paar Sekunden mehr bis er aufwacht....

Sei doch froh, es ist kein Defekt oder Mangel, sondern ein Vorbereiten (Vorglühen) zum Start... :) Ich glaube die gefühlten 5 Sekunden, wahrscheinlich weniger, tuen nicht weh :-)

Und auch wenn es mit Öffnen der Türen irgendwas vorbereitet... Erst wenn die Zündung angeht, ist das Vorglühsymbol an und erlischt nach wenigen Sekunden. Wenn es richtig kalt war und der Wagen länger stand, auch schon mal 4-5 Sekunden. Insofern ganz normal!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4G
  7. Audi A6 2.0 TDI ultra 190 PS springt bei Kaltstart stark verzögert an