Forum A4 B6 & B7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B6 & B7
  7. Audi A4 B6 2.0l 96KW, "ALT" Motor ruckelt stark

Audi A4 B6 2.0l 96KW, "ALT" Motor ruckelt stark

Audi A4 B6/8E
Themenstarteram 8. Dezember 2021 um 23:40

Hallo zusammen,

Seit einigen Jahren bereits lese ich mich hier schlau und fand hier meist auch eine Lösung für das jeweilige Problem.

Es gibt hier zahlreiche Posts zum aktuellen Fehlerbild und dennoch konnte ich noch nicht herausfinden weshalb der Motor plötzlich stottert und kaum Gas an nimmt.

Sowohl im Stand als auch im Fahrbetrieb ruckelt/stottert der Motor extrem. Er hat kaum Leistung und kommt nicht richtig in Gang. Auffällig ist auch der hohe Spritverbrauch

Vorgeschichte:

Da es ständig Probleme mit der Kühlmitteltemperatur gab haben wir Wasserpumpe, Thermostat, Schläuche u Kühlmitteltemperatursensor getauscht.

Im Zuge dieser Arbeiten wurde auch das porös gewordene Ventil der KGE nebst Schläuchen ersetzt.

Anschließend war die bis dahin permanent nervende MKL endlich aus und der Wagen lief zwei Wochen prima.

Als meine Frau damit morgens zum einkaufen wollte begann der Motor plötzlich zu ruckeln und hatte Fehlzündungen.

Diagnosegerät zeigte:

Bank 1 System zu mager.

Ich vermutete zunächst das meine Frau eventuell verkehrten Sprit getankt hatte doch das war nicht der Fall.

Die Suchfunktion hier im Forum brachte Treffer bei denen auf den Kühlmittel-Temperatursensor, Lambdasonde, Luftmassenmesser und verölte Drosselklappen hingewiesen wurde.

Leider war der Temperatursensor nicht der Verursacher und die Reinigung des Luftmassenmesser und der Lambdasonde brachte keine besseren Ergebnisse.

Bliebe noch die Drosselklappe zu reinigen. Mir ist aufgefallen das im Luftansaugrohr ein Ölfilm ist.

Ansonsten stehe ich gerade ziemlich auf dem Schlauch und bitte um eure Anregungen und Hilfe.

Zum Fahrzeug:

Audi A4 B6, 2,0 Benziner, 96 KW,

5 Gang Schaltgetriebe

Motorcode: ALT

HSN/TSN: 0588 748

Gruß Jim Tom

 

Ähnliche Themen
16 Antworten

Im Normalfall zieht der Motor irgendwo falschluft.

Zum einen kommen mit dem Alter auch die ganzen Dichtungen im Ansaugtrakt ins Spiel, Dichtung bei den Einspritzdüsen.

Ölpeilstab ok? Der bricht auch gerne mal.

Es wurden Beide! Lambdasonden geprüft? Kat ist auch ok?

Hast du jemanden mit VCDS in der Nähe?

@"Im Normalfall zieht der Motor irgendwo falschluft."

Sehe ich genau so!

Mal alles kontrollieren obs richtig gesteckt, dicht ist.

ZB am Ansaugrohr am Kühlmitteltemperaturgeber Bereich das Rohr was nach unten geht vom Ansaugschlauch kontrollieren.

Da kommt man ganz schlecht hin bzw. oft vergisst man das auch richtig zu stecken!

Ich würde da anders vorgehen.. Warum soll der Motor auf einmal falschuft ziehen..

Zieh mal den LMM ab und fahre dann mal. Der Motor sollte ganz normal ohne Stecker fahren.. Tut er das.. Ist dein lmm kaputt..

Wann ist das letzte mal der kraftstoff Filter getauscht worden.... Der Motor läuft zu mager.. Kann auch zu wenig Luft sein.. Und lamda und Kat muss man ausschließen.. Sonst würde er den Fehler zucht anzeigen.. Die Regelung funktioniert doch..

Ups.. Verschrieben.

Kann auch zu wenig Sprit.. Nicht Luft sein

Der Fehler ist normal P0171 und die MKL ist an. Fehler wird auch im Speicher hinterlegt.

Kommt beim 2.0 ALT sehr oft vor.

LMM ab für den Notlauf kann natürlich auch probiert werden.

P0171 KRAFTSTOFFREGELUNG, ZYLINDERBANK 1 – GEMISCH ZU MAGER

Klassische Falschluft sobald man verifizieren kann, dass das gemessene Abgas mit AU Tester gleich dem durch die Lambdasonde gemessenen Abgas entspricht. Weil dann sind die Lambdasonden "OK".

Wow danke,

das sind ne Menge Hinweise denen ich nachgehen werde.

VCDS hab ich leider nicht.

Kraftstofffilter wurde noch nie gewechselt nehme ich an. Hat jetzt 120000 km runter und hatte nur die Plicht-Wartungen beim freundlichen bekommen.

Ich werde mich nach und nach durch eure Hinweise (Ausschlussverfahren) durcharbeiten und die Ergebnisse hier berichten.

Danke euch,

JimTom

VCDS-Nutzerkarte findest du als Link in meiner Signatur.

Achso, das hatte ich total vergessen:

Sobald ich den Motor starte (auch bei Kaltstart) läuft sofort der Lüfter auf Hochtouren.

So laut das das Lüftergeräusch den Motor übertönt.

@Andy b7

Den link probiere ich heut Abend aus, danke

Da kann der Temperaturgeber am Kühlerausgang(G83) def. sein.

Diesen über Diagnose auf plausibilität prüfen oder das Lüfter STG selbst ist def.!

Kann man den G83 auch ohne Diagnose testen?

Wo findet man das Lüfter STG?

(Leider gibt es auf der VCDS Karte niemanden in der Nähe der auch erreichbar ist.)

Der Temperaturgeber müsste ein NTC Widerstand sein.

Bedeutet, ist das Kühlmittel kalt sollte er hochohmig sein!

Leider kann ich dir nicht sagen wieviel Ohm!

Wird das Kühlmittel warm wird der niederohmig!

Du kannst eine Vergleichsmessung machen warm -kalt und schauen ob sich der Widerstandswert ändert!

Wenn dieser sich ändert könnte er i.O. sein!

Andert der Wert sich nicht ist er mit sicherheit def!

Danke, das werde ich tun und berichten.

Simple Diagnose: Der Geber hat zwei Sensoren, jedenfalls bei meinem ehemaligen ASN. Der eine macht nur die Temperatur im Kombi-instrument, der andere gibt Temperatur an das Motorsteuergerät. Wenn du den Wagen also "kalt" hast und per OBD2 einfach ausliest, dann sollte da was "kalt-sinnvolles" als Motortemperatur stehen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B6 & B7
  7. Audi A4 B6 2.0l 96KW, "ALT" Motor ruckelt stark