Forum A4 B6 & B7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B6 & B7
  7. Audi a4 b6 2.0 ALT multitronic Notprogramm

Audi a4 b6 2.0 ALT multitronic Notprogramm

Audi A4 B6/8E
Themenstarteram 5. Juni 2020 um 8:23

Hallo zusammen,

Fahre seit einiger Zeit einen alten Audi a4 2.0 (2001) mit Automatikgetriebe mit nur 111'000km.

Die Automatik schaltet gut und weich, jedoch ruckelt es ein bisschen beim heranfahren bzw. beim Schalten vom 2. zum 1. Gang, was mich nicht weiter stört. Jedoch kommt es seit ein paar Wochen vor, dass es manchmal (1 von 20 mal) nach dem Ruckeln die Automatik das Notprogramm einleitet bzw. die FIS-Anzeige rot blinkt. Der Motor läuft zwar noch, aber das Auto lässt sich erst dann wieder bewegen, wenn ich den Wählhebel auf P stelle und den Motor abschalte und dann wieder normal anschalte, was ziemlich nervig und auch gefährlich sein kann, wenn ich an einer Kreuzung stehe und direkt weiterfahren möchte.

Die multitronic ist ja bekannterweise eher anfällig, sollte jedoch bei einem 2.0 mit 130ps und niedrigerem Drehmoment eher weniger Probleme machen, oder liege ich da falsch?

Das ATF-öl wurde vor rund 60ts km gewechselt, was demnach jetzt wieder fällig wäre.

Würdet ihr das Getriebe durchspülen und das Öl ersetzen und weiterfahren oder handelt es sich hierbei um ein grösseres Problem?

Wäre um jede Hilfe sehr dankbar!

Ähnliche Themen
14 Antworten

Ruckeln ist mies bei der Multitronic.

Wenn das FIS blinkt musst du als erstes mal den Fehler auslesen, dann ist ja einer gesetzt.

 

Wie meinst du das mit dem ruckeln beim Schalten? Wenn du Gänge Manuell wählst?

Ruckelt er auch beim gleichmäßigen anfahren im automatikmodus?

 

Wenn du Zugriff auf VCDS hast, nimm mal die MWB 10, 11 und 12 vom Getriebe Stg, und eventuell machst du noch schnell eine Adaptionsfahrt

Themenstarteram 5. Juni 2020 um 13:47

Vielen Dank für deine Hilfe.

Nein, beim manuellen Wählen läuft alles top. Es ruckelt lediglich nur ein wenig beim heranfahren kurz vor dem Stillstand, dann wenn die Automatik von 2 auf 1 schaltet denke ich, oder von 1 auf N? Das leichte Ruckeln kenne ich auch von anderen neueren Autos mit Automatik, denke mir, dass es daher nichts ungewöhnliches sei. Nur das Notprogramm ist nicht normal.

Habe Jahrelang den B6 mit CVT Gefahren, und Aktuell den B8 mit CVT, soviel kann ich dir Sagen, Ruckeln Deutet auf einen Defekt hin. Das fing beim B6 auch so langsam an, hatte auch erst seine 100TKM runter, kam dann Anfahrruckeln, Ruck kurz vorm Anhalten, oder Abwürgen beim Anhalten,....Ölwechsel / Adaptionsfahrt haben nicht mehr geholfen.

Später noch Extreme Vibration jenseit der 140Km/h mit Beschleunigen was jedoch nicht immer Reproduzierbar war.

Vom Antrieb her war alles i.O.

1. CVT Ölwechsel bei 65TKM und 2. bei 95TKM damals.

Rote Blinkende Anzeige / Notprogramm wird wahrscheinlich auf den Fahrstufensensor deuten, also Getriebe Steuergerät.

Lass mal den FS Auslesen ob´s ein Eintrag gibt.

ggf. muss das STG Repariert werden, in diesem zug vielleicht mal über umölung nachdenken was einer Spülung gleich kommt.

>Beitrag<

 

https://www.motor-talk.de/.../multitronic-stg-tausch-t3873757.html?...

https://www.motor-talk.de/.../...uergeraet-reparatur-t3789833.html?...

Themenstarteram 5. Juni 2020 um 15:46

Welche Motorisierung hatte denn dein b6? Habe gehört, dass die multitronic beim 2.0 weniger Probleme macht wie stärkere Motoren mit höherem Drehmoment. Ruckeln ist vielleicht die falsche Bezeichnung, es ist vielmehr sowas wie das Loslassen der Kupplung bei einem Schaltgetriebe, also relativ leicht.

Ich probiere mal das Öl zu wechseln und das Getriebe durchzuspülen, da dies vom Intervall her sowieso fällig ist.

Falls dies keine Verbesserung mit sich bringt, lohnt sich dann eine Reparatur oder empfiehlst du das Auto zu verkaufen?

2.0ALT Bj.05/2001

Mit 45TKM 2005 Gekauft und bis 2016 Gefahren, Km Stand 112TKM

Zum Thema Steuergerät gibt es genug Beiträge, siehe Links in meinem Beitrag.

Dein Aktueller Zustand, so wie es bei meinem war, wird noch nicht kritisch sein, alle mal Fahrbar.

Da steckt man nicht drin, passieren kann immer was und dann stehst du da.

Die meisten Probleme bei der Multi machen sich mit Ruckeln bemerkbar.

Kann auch die Saugstrahlpumpe sein oder sonstwas.

Es stimmt allerdings das die 01j eher von den Dieseln geschreddert wird, hier sind es dann gelängte Ketten, Defekte Variatoren und Lammellenpakete aufgrund des hohen Drehmoments.

 

Unabhängig von der Leistung sind die Steuergeräte ein Schwachpunkt und die berühmte Saugstrahlpumpe.

 

https://www.motor-talk.de/.../...-an-dazu-mt-problem-t6864608.html?...

 

Hier hat jemand das STG mit allem drum

Und dran relativ günstig gemacht bekommen.

Bevor Du das Getriebe spülst, erst mal Öl wechseln und auf Abrieb achten. Ich fahre einen 3.0i von 2003 mit FYU MT und meine Multi (6 Lamellen) hat 270k runter, Ölwechsel (das was halt rauskommt wieder neu rein) alle 60k. Laut meinem letzten Audi Besuch ist die Getriebeschmierung wartungsfrei. Ich brüll mich weg.

Fachwissen und Weiterbildung kann ich Dir Empfehlen User ManneM glaube ich heisst er, es gibt dafür auch ein Forum von ihm.

Das Ruckeln kam übrigens von einer Antriebswelle die Durchgerutscht ist, das Gefühl ist dem Multi Abkacken gleichzustellen, meiner Meinung nach knirscht es und klackert es aber wenn eine Multi wirklich am Ende ist.

Anfahrruckeln hatte meiner damals auch, laut Audi Diagnose Eingangswelle und Kupplung - mal eben 1800,-

Im Multitronic Forum nachgefragt war es eher Unwahrscheinlich, auf die Tipps dort den Ölwechsel und Adaptionsfahrt gemacht war alles wieder in Butter.

Bezüglich trägheit der Multitronic war diese nach der Adaptionsfahrt weg, kam aber Innerhalb 1 Tag wieder.

Ölwechsel wäre da eh in 5TKM fällig gewesen, vermutung lag wohl nahe auf das alte Öl bezüglich Ruckeln.

Nach 1 Jahr kamen Symptome dazu das Motor Drehzahl beim Anhalten zu weit absackte, oder Motor Abwürgte, hin und wieder kurzer Ruck. Das war jedoch eher selten.

Kurz vor verkauf dann noch eben das Vibrieren bei um die 130/140Km/h und Beschleunigung mit 3/4 Gaspedalstellung....auch das war eher mal Sporadisch, an den Reifen lag es nicht, vom Antrieb her war alles i.O.

Ergebnisse vom Messwertblock 10&11 waren Super !

 

Was meinst du mit Getriebeschmierung ?

Im Serviceheft stand schon seit eh und je das alle 60TKM der Ölwechsel gemacht werden sollte/muss, 90TKM Ölstand im Achsantrieb Kontrollieren.

Manche machen´s alle 30TKM oder irgendwo nach 4 Jahre.

Wegen Spülen/Umölen hatte ich bereits was Verlinkt.

Schlechter:

Klick

Besser:

Klick

Klick

Auch hierbei kann man nachschauen ob Abrieb im Öl vorhanden ist.

 

Desweiteren kommt hinzu das beim TE ja wohl hin und wieder mal die Gang Anzeige Blinkt:

https://www.motor-talk.de/.../...uergeraet-reparatur-t3789833.html?...

https://www.motor-talk.de/.../multitronic-stg-tausch-t3873757.html?...

 

Eingangswelle oder Lamellen Kupplung Verschleiß beim 130Ps Benziner sind wohl eher Ausnahme. Wobei man niemals nie sagen sollte. Aber bei 111TKM wohl eher kein Thema....

Ich glaube erstmal sollte der TE sich nochmal zu Wort melden wenn er den Fehler und die MWB ausgelesen hat.

 

Die Ganganzeige blinkt ja nicht ohne dass ein Fehler gesetzt wird.

 

Ich selbst hatte auch den Fehler mit sporadisch unplausiblem Signal, glaub ausgangsdrehzahl.

3 Fachwechsel vom Öl und seither ist das nicht mehr aufgetaucht.

 

Die Plörre war wohl 8 Jahre drin, deshalb gibts vor dem Winter (also nach 1 Jahr) nochmal nen einfachen Wechsel zum überprüfen, falls ich bis dahin jemanden habe der einen Glycoltest zu humanen Preisen macht, nehm ich den auch mal mit.

Themenstarteram 7. Juni 2020 um 14:12

Vielen Dank für eure Tipps!

Laut Internetbeiträge könnten es so viele Dinge sein, ähnliche Symptome mit ganz verschiedenen Ursachen.

War seither schon bei zwei Werkstätten, die mit dem Fehlerspeicher bezüglich dem Getriebe absolut nichts auslesen konnten. Der einzige Fehler, der dieses Fehlverhalten erklären könnte, wäre "Unterdrucksystem Bremse - mechanischer Fehler", was meint ihr dazu, könnte dies für das Einleiten des Notprogramms verantwortlich sein?

Die Garagisten sind das Auto selbst gefahren und konnten nur feststellen, dass das Auto einwandfrei schaltet. Das leichte Ruckeln war beim Heranfahren vorhanden, jedoch trat das Notprogramm "leider" nie ein (Vorführeffekt). Habe nun einen Automatik-Spezialisten unter https://www.automatikgetriebe24.ch/ kontaktiert. Ich hoffe, die können da weiterhelfen.

Werde euch da auf dem laufenden halten.

Mit was haben die denn ausgelesen?

Soweit Ich weis braucht man VCDS um ins Getriebe STG rein zu kommen.

 

Hier gibt es eine VCDS Nutzerkarte, da findet sich bestimmt jemand in deiner Nähe, alternativ kannst du im Multitronikforum nachfragen, da sitzen die Cracks die Dir mechanische Defekte auch reparieren können.

Wegen "Bremse Unterdruck" lies mal hier:

https://www.motor-talk.de/.../...swirkung-pedal-hart-t6872943.html?...

Kannst ja mal die Sicherung Checken. Nr. 7 meine ich !?

Ventil im Rohr geht auch gerne irgendwann mal Kaputt.

 

Blinkende Ganganzeige ist Definitiv Getriebe STG, sollte es nochmal Aufleuchten/Blinken fahre direkt zu´ner Werkstatt und lass den FS Auslesen, den Motor nicht ausstellen!

Kann es sein das der Fehler nur kommt wenn die Temperatur vom Getriebe Öl hoch ist ?

Sonst mal länger oder hochtourig Fahren, vielleicht ist der Fehler dann ja reproduzierbar !?

Da Ölwechsel ja fällig lass es sonst auf jeden fall erneuern.

 

Ausbau des Getriebe STG an sich ist kein Hexenwerk:

Klick

Zu deinem Link lese ich nichts von Getriebe STG Reparatur,...

Beispiel:

Link 1

Link 2

Link 3

Link 4

Ich würde erst mal die Bremse machen und sehen ob nicht das Getriebe von der Bremse durch sporadische Signale zum Ruckeln gebracht wurde - beim Bremsen kuppelt das CVT doch aus, oder ?

Was mich wieder auf eine Adaptionsfahrt bringen würde erst mal.

Spülung wegen 1,5 Liter von ca 6 halte ich für unnötig, wenn man für den Preis der Spülung nach Tim Eckhardt (heisst er glaube ich) 4-5 Mal das Getriebeöl wechseln könnte.

Und anscheinend gab es mal eine Rückrufaktion von Multis, damit sie von 6 auf 7 Lamellen aufgerüstet werden. Wegen dem Ruckeln der ersten 2 Gänge (meine ich gelesen zu haben). Das Lamellenpaket kostet im übrigen nicht die Welt, ich glaube max 80 €. Die Saugstrahlpumpe und der Rest hauen rein, so dass man beim selber Schrauben schon locker 500€ liegen lassen muss - bei einer Generalüberholung des CVT.

Empfehlen kann ich Dir ManneM oder das Multitronicforum.

Soweit er Schrieb hat er keinen Eintrag im FS, seine Vermutung liegt an der "Bremse Unterdruck" weil er da was Gelesen hat.

Eine Rückrufaktion bei der Multitronic gab es nie, beim B7 vielleicht eine TPI wegen Murks am Kühlerschlauch zum Getriebe.

Beim 2.0 ALT Benziner, zumindest die frühere Generation ohne die S Fahrstufe wird kein Upgrade von 6 auf 7 Lamellen gemacht.

Die Spülung nach "Eckhardt " sollte wenig bringen, habe ich bereits Verlinkt, wird in den Beiträgen eher nicht Empfohlen. Da der Variator Geschlossen bleibt, wenn ich das so richtig Interpretiere.

Die Teile sind "Relativ" Günstig, der Arbeitslohn treibt das ganze in die höhe.

Da der Ersteller aus der Schweiz kommt wird mit Sicherheit kein Erfahrener Hobby Schrauber aus dem Multitronic Forum in seiner nähe Wohnen der Ihm Günstig das Getrieb Überholt.

Sonst mal hier reinschauen: https://multitronicforum.de/

Ich würde an Stelle des Erstellers den Ölwechsel in Betracht ziehen was Aktuell die Günstigste Alternative darstellt anstatt das Geld zu für Austauschen zu Verbrennen. Er hat lediglich nur einen kurzen Ruck....Ausser die Sporadisch Rot Blinkende Ganganzeige.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B6 & B7
  7. Audi a4 b6 2.0 ALT multitronic Notprogramm