ForumA3 8P
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. Audi A3 8P 2.0TDI 140Ps Cr Abgasdifferenzdrucksensor

Audi A3 8P 2.0TDI 140Ps Cr Abgasdifferenzdrucksensor

Audi A3 8P
Themenstarteram 24. Januar 2019 um 22:28

Hallo,

 

Es gibt zwar schon einige Threads über den Abgasdifferenzdrucksensor, aber ich finde keinen in dem mein Problem beschrieben ist.

 

Zum Fahrzeug. 2.0TDI 140Ps CR aus dem Jahre 2010 mit 152.000km

 

Mir ist vor einigen Monaten mal die MKL angegangen. Nach dem auslesen wurde mir der Fehlercode P2453 ausgegeben. Bekanntlich ist es ja der Abgasdifferenzdrucksensor, diesen hab ich mir dann mal angeschaut um zu gucken ob er leicht zugänglich ist. Musste dann aber feststellen das einer von den beiden Schläuchen frei im Motorraum hängt??? Ich denke mal dass das so nicht richtig ist und das da auch der Fehler liegt warum meine MKL aufleuchtet. Hab mal paar Bilder gemacht die ich hier Anhänge.

 

Meine Frage wäre jetzt, ist das normal so mit dem Schlauch oder hat man den da abgetrennt warum auch immer... :eek:

 

Asset.HEIC.jpg
Ähnliche Themen
15 Antworten

Das ist normal! Das ist bei mir auch so. Welchen Motor hast du? Kennbuchstabe? CFFB?

Manche Systeme messen vor und hinter dem DPF, andere Systeme, wie unseres, misst nur im Vergleich zum Umgebungsdruck.

Wenn das noch dein erster Diffdrucksensor ist, einfach neuen holen. Kostet nur um die 50 Euro. Die gehen schon mal kaputt.

Themenstarteram 25. Januar 2019 um 9:48

Oh, das bin ich mir grade nur zu 60% sicher das es CFFB war.

 

Da bin ich aber beruhigt, bin schon vom schlimmsten ausgegangen. Das wechseln sollte ja nur ein minimaler Aufwand sein, sehr leicht zugänglich der Sensor.

 

Kann der Defekt des Sensors auch damit zusammenhängen das mein Audi jetzt fast immer wenn ich den Motor abstelle die Lüfter so ~5 min nachlaufen lässt? Selbst wenn der Motor nicht auf Betriebstemperatur gekommen ist läuft der Lüfter noch eine bestimmte Zeit nach :(

Naja das klingt so als würde dein Wagen zu oft passiv regenerieren.

Wenn der Lüfter nachläuft ist das ein Anzeichen dafür.

Einfach Sensor neu. Sollte aber angelernt werden.

Themenstarteram 25. Januar 2019 um 10:32

Was bedeutet denn Passiv regenerieren? Ist das so zu verstehen das der selbstständig ohne zu fahren den DPF Freibennt?

Freibrennen findet so alle 400-600km selbstständig statt, ohne dass du dazu Meldungen im Tacho findest. Aber wer sein Auto kennt merkt es: erhöhter Leerlauf, direktere Gas-Annahme bspw. im 3. Gang, Lüfter läuft mit und nach.

Wenn das zu oft stattfindet, oder du sogar eine DPF-Meldung im Tacho bekommst trotz gleichem Fahrprofil, kann sehr gut der Drucksensor langsam kaputt gehen oder es schon sein...

Themenstarteram 25. Januar 2019 um 13:09

Ich hab seit geraumer Zeit fast durchgehend eine erhöhte Leerlaufdrehzahl..... also eigentlich treffen alle von dir genannten Merkmale auf. Hole mir jetzt gleich den Sensor vom Autoteile Händler und dann Wechsel ich den Sensor. Muss man den anlernen?

Ja, muss man..

Entweder per VCCD oder es scheint auch die Methode zu geben:

1. Zündung EIN

2. 5 Sekunden warten

3. Zündung AUS

4. 40 Sekunden warten

Und das ganze 5 Mal

LG

Leute leute, wenn ihr mit VOLLSTOFF über die autobahn bratzt, wird die abgastemperatur so heiß, dass der DPF PASSIV (!!!) regeneriert.

In diesem fall wird die Regeneration AKTIV durch das motorsteuergerät gefahren, die nacheinspritzung wird aktiviert, der lambdawert erhöht und das AGR deaktiviert, damit man weniger ruß und ne heißere verbrennung im teillastbereich erreicht. Normal sind hier 250-350°C, die Aktivregeneration fährt diese dann auf 500-650°C hoch.

Merkmale der Aktiven Regeneration:

- Erhöhte Leerlaufdrehzahl

- Start/Stop verweigert den Dienst

- Direktes Ansprechverhalten vom Gaspedal (AGR ist komplett zu)

- Erhöhter Verbrauch

- Schaltempfehlung sagt runterschalten

- Motor klingt etwas kerniger durch hohen Lambdawert (1,2)

Folgen können starke Ölverdünnung dadurch sein, und durch den abbruch der aktiven regeneration ist der motor und das öl heißer als normal, nicht so schön für den turbolader.

Was ich in dem Fall allerdings ned glaube ist, dass der filter sich zusetzt, wenn er ständig aufheizt und asche verbrennt...

Was du meinst ist "passiv passiv".

Für mich gibt es

- normal fahren..irgendwas verbrennt sicher...Fahrzeug im Normal-Modus

- passive Regeneration...das was du als Aktiv bezeichnest

- aktive Regeneration...wenn die DPF-Leuchte im Tacho erscheint

Wenn die dpf lampe an is nennt sich erzwungene notregeneration, angesteuert durch nen tester bzw vom fahrzeug erzwungen indem man so lange fährt bis die ausgeht

Zitat:

@Keks95 schrieb am 25. Januar 2019 um 18:24:12 Uhr:

Wenn die dpf lampe an is nennt sich erzwungene notregeneration, angesteuert durch nen tester bzw vom fahrzeug erzwungen indem man so lange fährt bis die ausgeht

Das ist ja quatsch.

Wenn die DPF Lampe an ist bedeutet das, dass die passive Regeneration keinen Erfolg brachte und man proaktiv mithelfen soll....selbst schon gehabt.

Lies mal das Handbuch ;)

Natürlich kann man auch die Service-Regeneration über den Tester anstoßen, das ist dann das gleiche ;)

Was willst du mir jetzt damit sagen? Willst du mir mein eigenes Auto erklären? :D

Der Artikel ist ja schön, hier geht es um einen Audi A3 CR TDI und seine Verhaltensweisen.

Ja ich belehre dich jetzt korrektur über unser auto :) aber man kann sichs auch einreden, passiv passiv ^^

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. Audi A3 8P 2.0TDI 140Ps Cr Abgasdifferenzdrucksensor