ForumAudi Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. Audi 2,5 Tdi Nockenwelle von Fa CAMPRO,Febi

Audi 2,5 Tdi Nockenwelle von Fa CAMPRO,Febi

Themenstarteram 3. Febuar 2008 um 14:27

Hallo hat jemand erfahrung mit nockenwellen von Fa CAMPRO angeblich soll die Fa. V.A.G zulieferer sein

oder von Febi ??????????

Ähnliche Themen
33 Antworten

Ich hab die CAMPRO seit 40 tkm drin und vor paar Wochen mal nachkontrolliert wie sie aussehen: einwandfrei, keine Spuren. CAMPRO ist meines Wissens bei den 2,5 V6TDI Nockenwellen kein Zulieferer von VAG. Die CAMPRO V6TDI Nockis wurden letztes Jahr erst fertigentwickelt und freigegeben. Meine hab ich im kompletten Satz (Schlepphebel, Hydros und Scheiben) für schlappe 800 € bekommen.

Hallo v6tdiaknfrf,

kannst du mir bitte sagen, wo du deinen CAm-Pro Satz gekauft hast.

Ich habe zwar direkt bei CAM-Pro nachgefragt, aber die verlangen für das komplette Kit

970.-Euro plus MwSt.

Gruss

-edino-

Firma Sandforth Motoren GmbH

700 mücken

und halten die campro noch immer? ich bin mir noch etwas unsicher...

am 12. Juli 2010 um 7:52

Hallo,

ich würde mich benfalls über eine Antwort freuen! Halten die Campro oder hat jemand eine andere Empfehlung? Die von Ruville sollen das gleiche kosten - weiß da jemand Erfahrungen zu berichten?

Danke im voraus!

Grüße

Dominik

Also meine Campros zeigen inzwischen schon wieder erste Einlaufspuren. Die kommen mir jedenfalls nicht mehr rein, und wenn doch dann nur mit Beschichtung.

Zitat:

Original geschrieben von v6tdiaknfrf

Also meine Campros zeigen inzwischen schon wieder erste Einlaufspuren. Die kommen mir jedenfalls nicht mehr rein, und wenn doch dann nur mit Beschichtung.

Wieviel hast du mittlerweile seit Einbau runter? Und hat hier jemand die von Febi-Bilstein ausprobiert?

ca. 90 Tausend

am 27. Juli 2010 um 22:16

Also ich hab mir jetzt meinen A4 mit km-Stand 190.000 und MKB "BDG" zugelegt. Er soll 210 PS haben, geht aber schlechter als der gechipte 150PS von meinem Dad. Man hört ein leichtes Klappern auf der linken Bank und rußen tut er von 1500 bis 3500 in einer Tour. Wenn man das Gaspedal im 6. Gang durchtritt passiert fast nix auf der Bahn und wenn man es nur antippt fährt er wie geschätzte Serie...

Bin mal gespannt wie er aussieht wenn ich den in ca. 14 Tagen aufmache... Solange bleibt er erstmal stehen, bis ich meinen 1,9TDI (AFN mit 330.000) übern Tüv und verkauft habe...

Wenn meine Nockenwellen hinüber sein sollten (die nach IHU-Verfahren), dann werde ich die von febi (Ferdinand Bilstein) ausprobieren. Made in Germany und Erstausrüster.

Von Ruville (Franzose?) hab ich zwar auch noch nix schlechtes Gehört, aber ich vertraue da mal auf den Rat meiner Schrauber.

Hoffe aber immernoch, dass die Nocken ohne Spuren sind und nur die Hydros u evtl. Schlepphebel verschlissen sind.

Zahnriemen soll angeblich bei 170.000 gemacht worden sein. Den Beweis soll ich übermorgen per Post (Rechnung) erhalten... Wenn nicht, sehe ich es beim Aufmachen (ob auf dem Zahnriemen noch alle Aufdrucke zu erkennen sind) ansonsten gibt es den großen Rundumschlag bei der Insatndsetzung...

Habe auch noch vor einen Ölkühler mit Thermostat zu installieren. 16 Reihen werden von Racimex empfohlen für 2,5L Motore. Hat dazu irgendwer Erfahrungen oder ne Meinung? Schafft die Ölpumpe das wohl? Wenn nicht, gibt es überhaupt stärkere? Habe die Sufu noch nicht bemüht - zugegeben :O(

Langer Monolog - sorry! Aber ich freue mich über jede Unterstützung und Tips! ;O)

Grüße

Dominik

Hat irgendjemand was von der Firma "Kolbenschmidt" gehört? Könnte an einen neuen Satz solcher Nockenwellen kommen. Nur weiß habe ich im Internet nichts über die Qualität gehört.....

Zitat:

Original geschrieben von Original Polo 2 G40

Also ich hab mir jetzt meinen A4 mit km-Stand 190.000 und MKB "BDG" zugelegt.

Er soll 210 PS haben, geht aber schlechter als der gechipte 150PS von meinem Dad.

Man hört ein leichtes Klappern auf der linken Bank und rußen tut er von 1500 bis 3500 in einer Tour.

Grüße

Dominik

Nach meinen Informationen sollte der 2,5 TDI mit BDG nur 164 PS stark sein.

http://www.mann-hummel.com/.../index.html?...

Wenn der gechipt ist, wie hoch wird denn die Öltemperatur auf der AB?

In der Klimaautomatik, gibt es eine Service Funktion wo man das auslesen kann.

Kann hier über die übliche Öltemperatur sonst jemand Auskunft geben?

Wie wurde der Wagen von den Vorbesitzern gefahren,

wie viele kM pro Jahr, oder war das überwiegend ein Kurzstreckenfahrzeug?

Die Umstellung auf verkürzte Ölwechsel,

15.000km oder jedes Jahr,

ist nicht nur für die Nockenwellenlebensdauer sehr vorteilhaft.

Nockenwellenverschleiß wirkt in den Steuerzeiten.

Reduziert die Leistung im unterem und oberem Drehzahlbereich.

Daher könnte auch die Rußentwicklung kommen.

Alternativ Ladedruck prüfen, prüfen ob alle Schläuche in Ordnung sind.

Hatte einmal einen Riss im Schlauch zum Ansaugverteiler.

Da gab`s beim Beschleunigen kurzfristig so viel schwarzen Rauch,

das hinter mir keiner mehr zusehen war.

Gruß

 

am 2. August 2010 um 13:58

Also von Kolbenschmidt hab ich noch nichts gehört...

Ich werde wie gesagt auch erst frühestens nächste Woche dazu kommen bei meinem 2,5er den Kopf zu zerlegen und mir die Nocken anschauen können...

Serienmäßig hat mein BDG auch nur 163PS, sollte aber "optimiert" sein - für 200 Euro wie ich hinterher auf einer Rechnung sehen konnte - was will man da erwarten - meiner Meinung nach ne reine Abzocke! So wie der hinten raus qualmt muss er (hoffentlich nur) viel zu fett laufen...

Mit den Klimacodes werde ich mich noch beschäftigen müssen - habe auf der einen AB-Fahrt als ich ihn abgeholt habe die Temperatur noch nicht ablesen können. Freut mich aber zu hören, dass das funktionieren soll!

In Sachen Öltemperatur würde ich auch gerne einen Ölkühler verbauen, habe aber Bedenken ob die Ölpumpe damit klar kommt... Hat das denn schonmal jemand gemacht? Serienmäßig ist ja schon ein Wärmetauscher Öl/Wasser verbaut. Vielleicht reicht der ja auch. Wie sieht es denn bei Euch mit den Öltemtemperaturen so aus?

Grüße

Dominik

Jahre später wie immer kennt ihr ja von mir :D aber ruville hab ich im a6 drinne und nach genau 78652km motorschaden eingelaufene nockenwellen. bei nem kumpel im passat akn ruville drin 82652 eingelaufenen nockenwellen.

Zitat:

@LightningTino schrieb am 30. Juni 2015 um 19:22:13 Uhr:

Jahre später wie immer kennt ihr ja von mir :D aber ruville hab ich im a6 drinne und nach genau 78652km motorschaden eingelaufene nockenwellen. bei nem kumpel im passat akn ruville drin 82652 eingelaufenen nockenwellen.

.

Longlife ist Longschleif-Modus.

Ölwechsel alle 10.000km mit Pentosynth HC 5W40 könnte helfen.

http://pentosin-shop.de/motorenoele/Pentosynth_HC_5W-40.htm

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. Audi 2,5 Tdi Nockenwelle von Fa CAMPRO,Febi