ForumAudi Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. Greenhorn sucht günstiges, sportliches Fahrzeug - Audi

Greenhorn sucht günstiges, sportliches Fahrzeug - Audi

Themenstarteram 14. Oktober 2008 um 21:11

Hallo Ihr von MOT - Audi,

 

da ich ein totales Greenhorn im Autobereich, bin, aber wirklich total (!), suche ich hier Hilfe:

Ich möchte mir ein möglichst günstiges Auto zulegen, das folgende Bedingungen erfüllt:

* ABS und ESP

*BMW, VW oder Audi (deswegen auch in den 3 Foren)

* Durchzugsstarker Motor, hier müsst Ihr mir helfen, anscheinend ist PS total unwichtig im Ggs. zu NM. Welcher Motor "zieht" (bei gleichen PS) subjektiv besser: Diesel oder Benziner, und wie ist das bei den älteren Autos (ab '98) im Vergleich zu Heute?

 

Welchen Wagen bzw. Motor, empfehlt Ihr mir?

 

Danke Euch!

Ähnliche Themen
20 Antworten

´mach dir erstmal gedanken was du mit dem auto machen willst. denn ein diesel in dem alter kommt meistens an keine grüne plakette für innenstädte. oder nur sehr teuer durch nachrüstung.

dann ist noch das geld ausschlaggebend

ein rs4 geht am besten

Themenstarteram 15. Oktober 2008 um 14:26

Hallo Titan,

danke für Deinen Beitrag.

 

Das Auto soll als normaled Auto dienen und weniger zum Transport von Waren. Also ein 4- odr 5-Sitzer, wobei der Fond auch eng sein kann. Es solte gut durchziehen und eben "sportlich" sein. Das war z.B. ein Passat mit

 

In Innenstädte soll er schon kommen.

 

Das Budget liegt sicherlich bei ma PS und Diesel-Motor, der von unten deutlich besser zog als ein getuneder Beatle mit 170 PS...

 

Und wie sieht das mit dem Motor aus, bei gleicher PS? Von der Reihenfolge her? TDI, BiTurbo, TSI, normaler Einspritzer, Sauger.... ich habe keine Ahnung!

Das Getriebe sollte ja wohl auch eine Rolle spielen.

 

Welche Wägen könnt Ihr mir für meine Bedingungen empfehlen?

 

Danke Euch :)

Ähhm darf ich mal was fragen ...

... hast du schon nen Führerschein ?

Bei den Fahrleistungen geht es nur um KW - um sonst nix ( OK Leistungsgewicht auch). Drehmoment ist hierbei ein unverzichtbarer "abfall".

Wenn das auto sportlich sein soll fällt ein diesel ja eigentlich raus - zwar gute durchzugskraft aber keine drehfreude und relativ wenig leistung ( für den hubraum).

Es gibt keine reinfolge was wie besser geht.

Hier nurmal ein bsp. zum verdeutlichen:

Gleiches Motorenkonzept im Audi A4: einmal im S4 2,7l Biturbo (265PS 400nm) und RS4 2,7l Biturbo (380PS 440nm). Der S4 ist im 6ten gang von etwa 60-100 sehr wahrscheinlich schneller als der RS - dank kleiner und dh. schnall anlaufender lader. Der RS lebt erst später auf - dann geht´s aber auch vorwärts.

Mein Tip: Fükhrerschein machen, ein paar autos anschauen und probefahren und dann entscheiden.

Gruß

BB

PS: am besten geht immernoch viel Hubraum mit viel zwangsbeatmung.

Themenstarteram 15. Oktober 2008 um 17:31

Danke Euch ;)

 

Trotzdem würde ich gerne konkrete Modelle genannt bekommen, die in meinem Budget liegen.

 

An ElleCheffe: Was soll die Frage? Selbstverständlich habe ich den Führerschein schon ;) Bin nur kein totaler Autofreak... tztztz...

 

 

EDIT: Bei den neueren Autogenerationen soll es wohl so sein dass der Diesel besser durchzieht und den Benziner überholt hat.

Bei den älteren ist das also umgekehrt? Weil Black Biturbo meinte ein Diesel würde dann rausfallen...

Der Diesel hat nie den Benziner überholt - einzig beim verbrauch hat er etwas die nase vorn.

Ein 3l Diesel hat heute etwa 240PS, ein 3l Benziner hat ohne aufladung etwa 260PS, mit aufladung etwa 300.

Der Diesel hat immer eine recht geringe spezifische Literleistung. Um auch nur annähernd das niveau von einem hubraumgleichen benziner zu ereichen muss er aufgeladen werden.

Hier mal ein vergleich des so modernen Diesel heute: Ein 2 Liter Diesel leistet heute etwa 140-170PS ( siehe 2,0TDI). Vor 13-14 jahren erreichte ein 1,8l Turbo benziner schon 150-225PS (1,8T)

Einzig ist richtig, dass der Turbodiesel einem oft ein subjektiv sehr kräftiges Beschleunigungs vermägen vorgaukelt. Dies entsteht durch die anfahrschwäche und den dann steil ansteigenden Ladedruck (sprich rapid anliegendes Drehmoment).

Wie hoch ist dein Budget?

Wie viele km Fährst du im jahr?

Welche rhamenbedingungen soll der wagen erfüllen ( vmax, antriebsart, beschleunigung).

Ein Tip von mir wäre ein Facelift A4 b5 ( ab mitte 99 - glaube 01) 1,8T (110kw).

Gruß

BB

Themenstarteram 15. Oktober 2008 um 18:55

Hallo Black Biturbo,

 

hast u noch mehr solche Vorschläge ausf Lager? ;) Evtl. sogar mit Diesel? Weil das Subjektive spielt bei mir eine große Rolle...

 

Km im Jahr ca. 12000+, Budget maximal. 5000 Euro. Die Rahmenbedingungen werde ich wohl danach richten müssen, vmax sollte 200+ sein, Antriebsart ein Schaltgetriebe und wenn möglich (da ich das subjektive Turbo-Beschleunigen mag) ein Diesel. 

 

Thx :)

 

für 5000 gibts aber nix in dem baujahr was sportlich ist

Oha, 5T€ - und dann mit ESP nicht so alt u.s.w. Das wird sehr eng. bei 5T€ word es wohl eher ein gepflegter Vorfacelift A4 oder A3 werden. Auch bei den Motoren hast du da keine sehr große auswahl mehr.

Es bleiben:

Benzin

1,8 sauger (125PS) (170nm?)

1,8 Turbo (150PS) (210nm)

2,6 V6 (150 PS) (nur A4) (230nm?)

evt. 2,8 V6 (174PS) (nur A4) (????)

Diesel

1,9TDI (90PS) (210nm?)

1,9TDII (110PS) (235nm)

V6 Tdi sollte bei 5T€ noch nicht drin sein.

Bedneke auch die Unterhaltskosten! Die stuer ist beim Diesel deutlich höher und bei 12Tkm Jahr ist es auch fraglich ob sich der Diesel lohnt. Auch erreicht keiner der genannten Diesel eine eingetragene Höchstgeschwindigkeit über 200km/h. Dafür sind die 1,9er TDI´s unschlagbar sparsam ( mit vernunft gefahren um die 6 liter).

Wie du spricht hier sogar das drehmoment für den 1,8T ( da raddrehmoment wird über dem des 1,9TDII liegen).

Gruß

BB

Schau dich mal nach nem A4 Limo 2.8 Benziner mit Handschaltung um, mit der 193PS Variante gut Motorisiert.

Aber erwarte keinen Sportwagen.

Vom 2.5er TDI würde ich grade aus den Baujahren bis 2002 eher die Finger lassen. Nur Gelbe bzw. Rote Plakette also nix mit in die Innenstat fahren.

Und es gibt Probleme mit den Nockenwellen und Einspritzpumpen, was schnell ins Geld gehen kann (aber nicht muß).

A4

mir würde grad so der e36 als 318er oder besser 318is einfallen,vielleicht sogar als qp ?!

der 1.8er 16v mit 140ps zieht gut,is net so wuchtig wie nen 6ender,heckantrieb,knackiges fahrwerk & grad als qp im originalzustand auch optisch nen klasse wagen,solltest da nen alltagstaugliches,simples auto mit klein bisschen sportlicher note für wenig geld bekommen :cool:

ansonsten der schon genannte A4 1.8T,is ne kleine schicke mittelklasselimousine & mit dem turbomotor auch ausreichend flott,noch nen dezentes fahrwerk dazu & dann solltest auch da nen kleinen netten flitzer haben :cool:

obs der V6 da im vergleich bringen soll,glaub ich nicht wirklich,kenn den 2.6er vom 80er & später vom A6 C5,da kamen sie mir immer recht müde vor & wahrscheinlich wird der karren auch schwerer sein,was de auch beim fahren spüren dürftest,würd ich auch beim bmw lassen,ausser du peilst bei beiden knappe 200s an & fährst gern grade aus ?!

wo de im passat nen sportliches auto siehst,weiss ich nicht grad ?!

würd da lieber ne nummer kleiner gehen,nen golf IV oder nen bora sehen auch recht schick aus & sind mit dem 1.8T,wie schon im A4 oder

dem 2.3 V5 20V mit 170ponys bestimmt auch net untermotorisiert,zumal letzterer hat noch richtig juten sound :cool:

amsonsten passt vielleicht auch schon der focus ST170 der ersten baureihe ins budget,sind auch von haus aus schon keine knackige sportliche kisten,nur halt nen ford ?!

Themenstarteram 16. Oktober 2008 um 13:13

hmm ;)

 

Der 318is soll mit 140 PS ein wenig schwach auf der Brust sein.

Ein 325i würde rausfallen da er von den Fahrleistungen gleich mit dem 323i sein soll.

Der 328i ist anscheined auch noch besser als der 323i, nur soll man das angeblich nicht brauchen und der soll auch zu teuer sein.

 

Wie sieht es denn mit dem 323i E36 aus?

Was ist denn der Unterschied zwischen 318is und 318ti?

323i - 323ti ist der TI ja nur der Kompakte.

 

 

Gruß,

Marcel

Zitat:

Original geschrieben von marcelswietza

hmm ;)

Der 318is soll mit 140 PS ein wenig schwach auf der Brust sein.

Ein 325i würde rausfallen da er von den Fahrleistungen gleich mit dem 323i sein soll.

Der 328i ist anscheined auch noch besser als der 323i, nur soll man das angeblich nicht brauchen und der soll auch zu teuer sein.

Wie sieht es denn mit dem 323i E36 aus?

Was ist denn der Unterschied zwischen 318is und 318ti?

323i - 323ti ist der TI ja nur der Kompakte.

 

Gruß,

Marcel

Du weißt aber schon, das du hier im Audiforum bist. :rolleyes:

Wenn du einen BMW willst, dann stell deine Anfrage doch ins BMW-Forum. :eek:

Am besten spar noch etwas, dann kannst du dir den Wagen leisten, denn du willst.

Generell wird die Auswahl an solchen Wägelchen wie du sie dir vorstellst für 5k€ doch stark gegen null gehen.

Oder schau dich einfach mal bei Dacia um. :D

 

Themenstarteram 16. Oktober 2008 um 15:36

Zitat:

Ja ;)

 

Trotzdem gab es hier Empfehlungen für BMW =)

 

Habe schon paar Wägelchen für unter 4.000 Euro gesehen. Und da ich ein paar KFZler in der Familie habe dürfte man da noch was nachbessern können.

 

Jetzt mal zu Audi: Was bringt ein 6Zylinder bei gleichen PS-Zahlen mehr?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. Greenhorn sucht günstiges, sportliches Fahrzeug - Audi