ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Atego 818 Bj. 2014 - Ad Blue Probleme

Atego 818 Bj. 2014 - Ad Blue Probleme

Mercedes Nutzfahrzeuge MB

Moin,

wir haben hier im Betrieb den o.g. 818 seit ein paar Jahren.

Zuletzt (ca. 3 Monate bis jetzt) läuft hier ein Odyssee im Abgasbereich ab, da das Fahrzeug immer wieder "Ad Blue Qualität mangelhaft" (sinngemäß) anzeigt.

Wir sind damit in Betreuung erst bei einer freien Werkstatt und als die nicht mehr weiter wusste bei einer MB Vertragswerkstatt für Nutzfahrzeuge.

Gewechselt und gemacht wurden folgende Teile und Arbeiten:

- Pumpenmodul ausgetauscht und in Betrieb genommen

- NOX Sensor vor Kat ausgetauscht

- NOX Sensor nach Kat ausgetauscht

- Krümmer war undicht -> neu

- Softwareupdates gemacht (lt. Werkstatt alles auf dem aktuellen Stand)

- DPF neu

Wir sind schon mehrere male in "reduzierte Leistung" gerutscht und auch schon einmal in "max 20km/h".

Das Fahrprofil ist:

- 1x pro Woche 1600km durch Deutschland

- 3-4x pro Woche Kurzstrecken (ca. 20-40km)

So langsam sind wir ratlos und die Mercedes Werkstatt auch, was das jetzt noch sein kann.

Vielleicht hat ja hier jemand einen Tip für uns.

Denn ich kann das einfach nicht glauben:

LKWs, nach Kabinenbrand oder welche die auf der Seite gelegen haben werden wieder aufgebaut, damit sie wieder funktionieren und bei unserem ist das "nur" der scheiß Abgasstrang, der einfach nicht in den Griff zu bekommen ist.

Achja,

Ad Blue ist immer von unterschiedlichen Tankstellen getankt worden und auch ausreichend vorhanden.

Ad Blue Problem 1
-pxl-20210701
Ähnliche Themen
9 Antworten

Moin,

wurde der AbBlue Tank und alle Leitungen gespült?

Hatte bei mir einen Strategen der nen Liter Frostschutz für das Waschwasser in den AdBlue Tank gekippt hat, sagt natürlich nix der Vogel...

Ergebnis ähnlich wie bei Dir, nach Spülung und Tausch von Pumpe und Sensor war es weg.

Der Fehler kann wirklich an gepanschtem AdBlue liegen, das soll wohl ab und an vorkommen bei der Kanister Ware.

 

Gruß

Andre

Hallo,

im Adbluetankt sitzt die Flüssigkeitslnde, die auch Adblue Qualität misst. Ausbauen schauen ab am Sieb am Fuß was verschlammt ist, wenn ja reinigen einbaue, wenn nicht neue Sonde rein.

Hallo Tchibomann,

danke für deine Antwort!

2 Sachen haben mich hellhörig gemacht:

1. "...Tausch von Pumpe und Sensor..."

Einen Sensor habe ich bisher weder im Gespräch noch in den Rechnungen gesehen/gehört. Liegt der Sensor separat im Tank oder ist der in der "Pumpeneinheit" untergebracht?

2. Heißt gepanscht, dass das Adblue Kristalle gebildet hat?

Hast du eine Quelle wo man Adblueteststreifen erhalten kann? Kann man das Adblue im Kanister damit testen?

@NFZ-Tech:

was heißt "... AUCH Ad blue Qualität misst"? Was misst die noch?

Ist diese Sonde separat verbaut oder in der Pumpeneinheit integriert?

Also bei der Fehlermeldung würde ich auch stark auf den AdBlue Tankgeber tippen.

Was für Fehler genau sind denn im Fehlerspeicher hinterlegt?

Wurde die AdBlue Qualität schon mal geprüft?

Bei "Ad Blue Qualität mangelhaft"

ist meist der komplette SCR-KAT reif zum wechseln,

da das eingespritzte AD-Blue nicht aureichend mehr im SCR-KAT umgewandelt werden kann,

um die Emmisionen zu reduzieren !

Der DPF hat damit überhaupt nichts zu tun,

Da wäre die Russbelastung zu hoch !

Der AD-BLUE stand stimmt wenn der Tankgeber

beim Nachfüllen im Instrument auf Voll geht.

Einen Qualitätssensor für das AD-BLUE im Vorratstank messen,

davon habe ich noch nie etwas gesehen oder gehört davon.

 

Mfg

Zitat:

@hp-joe schrieb am 10. Sept. 2021 um 16:39:46 Uhr:

Liegt der Sensor separat im Tank oder ist der in der "Pumpeneinheit" untergebracht?

Da fragst Du was... Ist glaube ich komplett in der Pumpen Einheit verbaut, aber das ist halt Glauben und nicht Wissen...

Jedenfalls war es mit spülen etc wie oben beschrieben erledigt, ich komme leider an die Rechnung nicht mehr ran, ist in Berlin archiviert, bin selbst in der Celler Niederlassung meiner Firma tätig.

 

Gruß

Andre

Ist eine Einheit. Misst den Füllstand, die Qualität und die Temperatur vom Ad Blue.

Hey Moin,

und vielen Dank für eure Beteiligung an unserem Problem!

@rosi03677

das was du schilderst klingt jedenfalls in Kombination mit der Laufleistung von 400tkm etwas nachvollziehbar

Ist das bei der Laufleistung schon möglich, dass der hin ist?

Moin hp-joe

Die Betriebsdauer eines SCR System ist begrenzt und seine Nutzungsdauer,

nur das sagt niemand gerne !

Verteilerverkehr LKW werden in der Regel über

einen längeren Zeitraum genutzt

(bis 10 Jahre und länger)

Wie ein LKW im Fernverkehr (bis 4 bis 7 Jahre) und im Verteilerverkehr sind die erreichbaren

Umwandlungsraten des SCR System schlechter Erreichbar über die Nutzungsdauer des LKW,

Da die Motorbelastung geringer ist und

Der Verfügbare Zeitrahmen der Regenerierung

oft nicht gegeben ist ,

mehrmalige Motor Stop und Fahrzeughalt

am Tag ,

gegenüber einem LKW im Fernverkehr und

die Abgastemperaturen im SCR System zur Reduktion nicht erreicht werden können !

Gleiches trifft auch auf LKW zu über 16 t ,

Die in der Stadt bzw Umland fahren und

diese Abgastemperaturen nicht erreichen

z.B Entsorgungsfahrzeuge oder

Fahrzeuge die einen enormen Kraftstoffverbrauch haben weit über 50 Liter z.B.

Holz LKW oder Kippfahrzeuge und

wenig Zeit zur Regenerierung!

Um die unten genannten 3 Warnstufen beim SCR System zu erreichen,bedarf es einer gewissen Zeit

(4 bis 8 Std Betriebszeit) ,

Damit die Elektronik die ordentliche Funktion

Prüfen kann.

Unterbricht man diesen Zeitzyklus oft kommen Fehlermeldungen,wie ADBlue-Qualität oder

Qualität-Reduktinsmittel in der Anzeige,Stufe 1 !

Das System schwebt dann so ein bißchen im

Nebel des Grauens ,

Bei ständig Motor an und aus !

Dadurch sinkt der Umwandlunsgrad im SCR-System und die Zeitdauer der Fehlermeldungen

werden immer kürzer,

erst Monatlich,dann Wöchentlich und

Dann mehrmals am Tag!

LKW in der Langstrecke, auch Verteilerverkehr

können weit über 1.000.000. Km Nutzungsdauer haben,Wenn die Faktoren stimmen!

Mfg

 

Lebensdauer,vorgeschrieben-

über einen Zeitraum von bis zu 7 Jahren nach Inbetriebnahme und einer Laufleistung von bis zu 300.000 km (3,5 t-16 t zul. GG) bzw. 700.000 km (> 16 t zul. GG) müssen die Grenzwerte auf der Straße eingehalten werden.

Dazu werden AdBlue-Tankinhalt, -Qualität, -Verbrauch sowie die NOx-Werte im Fahrbetrieb mit verschiedenen Sensoren überwacht.

Weichen die kontinuierlichen Messungen der Abgasemissionen von den geforderten Soll-Werten ab,

sind drei Warnstufen vorgesehen, die einen Weiterbetrieb von Fahrzeugen mit defekter Abgasreinigung unmöglich machen sollen,

1- zuerst erfolgt eine visuelle Alarmanzeige

über die gestörte Abgasreinigung.

2- Wenn der der Fehler nicht behoben wird,

wird im nächsten Schritt das maximal verfügbare Motor-Drehmoment auf 75 Prozent – nach Zündung aus/ein – reduziert.

3 - Wird dieser Fehler auch nach der zweiten Warnstufe ignoriert , wird das Fahrzeug zusätzlich in einen sogenannten „Kriechmodus“ mit 20 km/h Höchstgeschwindigkeit – nach Zündung aus/ ein – versetzt.

Ein Weiterbetrieb ist damit bis zur erfolgreichen Reparatur der Abgasreinigung nicht möglich.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Atego 818 Bj. 2014 - Ad Blue Probleme