ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Assyst-B am W204

Assyst-B am W204

Themenstarteram 3. Juli 2009 um 7:17

Vielleicht interessiert es den einen oder anderen...

Gestern hatte ich meinen C200K nach ziemlich genau 2 Jahren und 31TKM zur zweiten Inspektion.

Auf dem Auftrag und später auch auf der Rechnung befanden sich automatisch, neben dem Assyst-B (€399,-), zwei zusätzliche Punkte:

1. Wechseln der Bremsflüssigkeit (€49,-)

2. Reinigen und Schmieren des Panoramadaches (€38,-)

Auf meine Nachfrage hin, wurde mir versichert, das beide Punkte grundsätzlich durchgeführt werden.

Macht zusammen stolze €486,-.

Ähnliche Themen
33 Antworten

Egal welches Auto, die Bremsflüssigkeit sollte immer nach 2 Jahren gewechselt werden.

Habe in 2 Wochen meinen Service B. Hab nen Kostenvoranschlag von ca. 180 - 200 Euro inkl. Bremsflüssigkeitswechsel und Pollenfilter etc.

Öl bringe ich selbst mit, kostet mich über ebay knapp 8€/l.

Was wurde bei dir noch alles gemacht??

Was hat der Liter Öl gekostet?

Beinhaltet die Rechnung evtl. auch nen Ersatzwagen?

 

Gruß

Themenstarteram 3. Juli 2009 um 20:25

Zitat:

Original geschrieben von stilo1985

Egal welches Auto, die Bremsflüssigkeit sollte immer nach 2 Jahren gewechselt werden.

Habe in 2 Wochen meinen Service B. Hab nen Kostenvoranschlag von ca. 180 - 200 Euro inkl. Bremsflüssigkeitswechsel und Pollenfilter etc.

Öl bringe ich selbst mit, kostet mich über ebay knapp 8€/l.

Was wurde bei dir noch alles gemacht??

Was hat der Liter Öl gekostet?

P1 Komplettpreis Serviceumfang B mit Plus-Paket €335,30

P2 Komplettpreis Zusatz zum Service Bremsflüssigkeit erneuern € 49,58

P3 Komplettpreis Zusatz zum Service Panoramadach

Führungsmechanik reinigen und schmieren € 23,53

macht zusammen € 408,41 + Märchensteuer = €486,-

Zitat:

Beinhaltet die Rechnung evtl. auch nen Ersatzwagen?

Ersatzfahrzeug habe ich nicht gebraucht ...

Achja, weil es so günstig war, habe ich gleich noch die Garantieverlängerung für weitere 2 Jahre abgeschlossen (€399,-) ;-)

Lt. schriftl. Kostenvoranschlag gibts bei mir folgende Positionen:

Service-Umfang B mit Plus-Paket durchführen = 22 AW

Zusatz zum Service, Bremsflüssigkeit erneuern = 5 AW

1 AW = 6,20 EUR ergibt 167,40 EUR

+ Ölfilter 11,84 EUR, Kombifilter 39,25 EUR = 226 EUR + 19% Abführung an den Staat = ergibt ca. 270 EUR brutto

Wie gesagt, Öl bringe ich selbst mit.

Wobei ich von ner anderen Werkstatt einen noch günstigeren Preis genannt bekommen habe. Zudem ist meine Anzeige von anfänglich "Service B2 Plus" nun auf "Service B1" umgeswitcht....

Mal sehen was raus kommt. Bei knapp 18 TKM die 2. Inspektion ist eigentlich der Witz, bei einigen VW, BMW gehts das 1. Mal mit 30 TKM in die Werkstatt....

Aber da ich den Garantieanspruch nicht verlieren will bzw. ein Mercedes einfach in einer Daimlerwerkstatt gewartet gehört, mach ich das gerne. Hab noch bis Jan. 2010 Daimler-Gebrauchtwagengarantie und werde dann auch diese um 2 Jahre verlängern (sicher ist sicher).

PS: Überlege mir, ob ich das Pluspaket nicht in Auftrag gebe, falls dies bei mir auch gemacht werden soll. Dies beinhaltet ja nur Luftprüfen und so n Zeugs, was eigentlich in der normalen Wartung beinhaltet sein müsste (bei Mercedes aber nicht mehr ist). Die sollen bei mir die 3bar Luft drin lassen, ich zahl doch nicht noch Geld, dass die den Luftdruck absenken und ich danach an der Tanke wieder Luft reinmachen darf :)

Wie schon vorher einmal gesagt, sehe ich kein Problem in jährlicher Inspektion, auch wenn ich vielleicht erst 9000 km gefahren bin. Ich geb meinen Rasenmäher ja auch jährlich in Inspektion um sicher zu sein. Und bei einem Auto von minimum 40.000 € jährlich ca. 300 € zur Sicherheit investieren, daß regt mich auch nicht auf. Mich regt es auf, wenn ich ne große Inspektion machen lasse und kurz danach wegen absoluter Bremsproblem mehrfach liegenbleib (nicht Mercedes).

Hier setzen immer mehr Werkstätten bei Ölanlieferung den Passus "Keine Garantie für Ölqualität" unter die Rechnung, weil im Internet nicht immer drin ist was draufsteht. Auch verarbeiten viele keine mitgebrachten Ersatzteile mehr, weil viel minderwertige Teile mit Originalverpackung im Umlauf sind. Hier im Forum waren mal Bilder von schicken US-Daimlerfelgen, bei denen der Stern vor der Artikel-Nummer auf dem Kopf stand.

Also die Rasenmäherinspektion lassen wir seit über 20 Jahren nicht machen. Der Rasenmäher hält 10 Jahre minimum. Das einzigste was gewartet bzw. geschärft wird ist das Messer :-)

Ich denke mal, wenn ich ein Mobil1 0W40 mit MB-Norm 229.3 mitbringe, dürfte es keine Probleme geben. Die müssen ja nur draufgucken und sehen, dass das Öl freigegeben ist.

Der Witz ist ja, ich hab bei meinem Unterlagen eine Broschüre gefunden, wo Mercedes Mobil1 empfielt, ist ja glaub sogar das einzig frei gegebene Öl von AMG. Da wundert es mich, dass ich noch in keiner Mercedes-Werkstatt wirklich Mobil1-Öl gesehen habe, jedenfalls nicht, das was bei einer Inspektion eingefüllt wird.

Wenn der Wagen weiterhin problemlos läuft, bin ich einfach nur glücklich. Freue mich schon auf meinen Leihsmart :)

Es dreht sich ja darum, daß viele Sachen im Internet gefälscht sind. Ich würd auch manchem zutrauen eine Verpackung Mobil 10W40 zu nehmen und billiges Öl einzufüllen. Ich trau dem Internet nicht so ganz. Ich hab Levis 501 mit allen Sicherheitsmerkmalen gekauft, die aber leider 3 Nummern zu klein waren. Bei Reklamation existierte die Firma nicht mehr. Jetzt bekomm ich die von USA für ca. 30 $ + Zoll.

Weil soviel falsche Ersatzteile unterwegs sind, und das könnte auch bei Öl sein, würd ich als Werkstatt auch nur für meine Sachen Garantie übernehmen. Die Ölgarantie muß dann der Öllieferant aus dem Net übernehmen. 

Mich betrifft das auch nicht, weil ich meinen Wagen abgeb und in 1-2 Stunden später 1a wiederbekomm. Alles was reinkommt oder ausgetauscht wird, hat die Werkstatt zu machen. Auch Öl. Ich seh das als Gesamtleistung  an. Mag sein, daß ich durch eigenes Öl Geld sparen würde, aber ich bring zum Italiener auch keinen Fisch mit, weil ich den billiger bekomm:D

Kurz eine Nachfrage:

Wenn man Öl mitbringt und später irgentwas ist, was mit dem Öl zusammenhängen könnte wird keine Garantie übernommen? Habe ich das richtig verstanden?

Zitat:

Original geschrieben von terra88

Wenn man Öl mitbringt und später irgentwas ist, was mit dem Öl zusammenhängen könnte wird keine Garantie übernommen? Habe ich das richtig verstanden?

Das kann passieren - ja.

Zitat:

Original geschrieben von terra88

Kurz eine Nachfrage:

Wenn man Öl mitbringt und später irgentwas ist, was mit dem Öl zusammenhängen könnte wird keine Garantie übernommen? Habe ich das richtig verstanden?

Naja im Zweifelsfall ja.

Ich fahre das Mobil1 0W40 schon seit mehreren Jahren (immer bei ebay gekauft). Bis jetzt gabs noch keine Probleme.

Mit dem Öl-selber-mitbringen will ja vorrangig nicht Geld sparen. Ich will sichergehen, dass ich das Öl auch reingefüllt bekomme, das ich will und nicht eine andere Suppe der Werkstatt. Wer garantiert, dass dieses Öl geeignet ist?? Sicherlich werden die sich hüten, minderwertiges Öl einzufüllen.

Ich will halt das optimale Öl und ich denke, da bin ich mit dem Mobil1 schon sehr nahe am Optimum dran.... Und dass ich Geld spare, wenn ich es selbst mitbringe, ist eine gute Nebensache...

Wenn ich schaue, dass manches in Baumärkten oder Automärkten (Ob... oder AT....) mehr als das doppelte kostet, das kanns doch nicht sein ?!?!?!?!?!

Gruß

Es passiert solange nichts, wie kein Schaden entsteht. Wenn dann rauskommt, daß der Schaden am Öl gelegen hat, dann muß der Öllieferant haften. Im Streitfall wird natürlich jede Werkstatt sagen, daß sie, wenn es wahrscheinlich am Öl lag, keine Garantie übernimmt.  Andersrum wird natürlich der Öllieferant sagen: Beweisen Sie, daß mein Öl in dem Motor arbeitet. Sie haben zwar bei mir mal 5 ltr gekauft, aber..... . Dann wäre natürlich der Spareffekt verpufft.

 

@stilo 1985

Wenn ich in der Werkstatt sag, daß ich Öl XYZ aufgefüllt haben will, dann kann ich mich drauf verlassen. Soviel Vertrauen hab ich zur Werkstatt (sonst würd ich wechseln). OK, wenn ich Salatöl bestell, dann werden die das auch auf der Rechnung vermerken nach dem Motto: Der Kunde spinnt. :D

Hallo

Ich hatte meinen C200 letzten Freitag zur Inspektion B (ca. 40.000km) gegeben. Hatte vorher ein Festpreisangebot über 302,-€ dafür bekommen. Aber weil der Wagen zwei Jahre alt ist, wurde laut MB-Wartungsplan auch die Bremsflüssigkeit und der Kombifilter (Pollenfilter) gewechselt. Die endgültige Rechnung belief sich dann über 418,-€.

Thema Öl: Für mich scheint es absolut selbstverständlich, dass die Werkstatt keinerlei Garantien bezüglich des Öls übernehmen kann, wenn der Kunde das Öl mitbringt. Außerdem: Wenn ich kein Vertrauen in die Werkstatt habe, welches Öl die in den Motor kippen, wie kann ich dann sicher sein, das die Werkstatt mein angeliefertes Öl auch wirklich verwendet hat? Soll ich mich die ganze Zeit hinter den Monteur stellen? Wenn ich nicht mal der Markenwerkstatt vertraue, dann bin ich ja im Internet bei mir vollkommen unbekannten Versendern bestens aufgehoben!?

Wenn ich einen (Garantie-)Schaden an meinem durchgängig werkstattgewarteten Fahrzeug habe, ist für mich auch die Werkstatt der Gesprächspartner. Ich habe keine Lust, mich dann mit einer Firma "Mobil", "Liqui Moly" oder "Bosch", wenn mal die Zündkerzen fällig werden, oder wen auch immer in großer Entfernung zu debattieren.

Gruß

Tapshase

habt ja eigentlich recht.

Nur ich vertrau mal dem Öl. Theoretisch kann einem ja auch die Werkstatt vorwerfen, irgendwas ins Öl reingekippt zu haben, wenn man nen Motorschaden hat und trotzdem das Öl bei Daimler hat wechseln lassen...

Bin echt am grübeln, lieber Öl von der Werkstatt und im Zweifel doppelter Preis zahlen, aber für Zukundt ein wenig mehr Sicherheit...

Habt mich umgestimmt :)

Das Wichtigste ist immer, daß man eine Werkstatt hat, die sauber arbeitet und der man vertraut.  Es gehört nämlich Vertrauen dazu bei 220 km/h in die Bremse zu latschen, an dergrad  fremde Leute gearbeitet haben. :D 

Zitat:

Original geschrieben von terra88

Kurz eine Nachfrage:

Wenn man Öl mitbringt und später irgentwas ist, was mit dem Öl zusammenhängen könnte wird keine Garantie übernommen? Habe ich das richtig verstanden?

.... kommt wohl drauf an wie die Ölanalyse ausfällt. Fällt diese negativ aus, wird man dich mit den Gewährleistungsanspruch an deinen Öllieferanten verweisen. :rolleyes:

Bisher wurde in Motor-Talk aber noch von keinem solchen Vorgang berichtet. Ist also rein hypothetisch :p, ich trau allerdings eBay nur halb so weit wie ich sehen kann und bin in diesem Fall wegen der vielen negativen Erfahrungen quasi "Blind".

Namenhafte Ölhändler werden dir allerdings nur Öl aus sicherer Quelle verkaufen..... glaube ich zumindest. :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen