ForumS-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. Assyst A beim CL 500, C215. Frage zum Öl für das Differential.

Assyst A beim CL 500, C215. Frage zum Öl für das Differential.

Mercedes CL C215
Themenstarteram 8. Juni 2011 um 11:56

Hallo Gemeinde,

nächste Woche führe ich den Assyst A an meinem CL 500 durch. Der Wagen hat aktuell 180.500 Kilometer gelaufen.

Durchgeführt wird neben der obligatorischen Überprüfung der Komponente, Folgendes:

-Ölwechsel mit Mobil 1 0W40

-Wechsel der Bremsflüssigkeit Motul DOT 5

-Wechsel des Öls im Differenzial.

Für das Differenzial möchte ich folgendes Öl verwenden:

Liqui Moly Vollsynthetisches Getriebeöl GL5 SAE 75W-90

Würdet ihr das auch nehmen? Bin günstig an 2 Liter rangekommen. Laut Datenblatt des Öls ist es für Mercedes Differenziale zugelassen.

Also Tipps und Ratschläge, sowie Meinungen erwünscht.

Gruß

Daniel

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 16. Juni 2011 um 21:52

Kleine Rückmeldung meines Assyst A an meinem 6.5 jährigen CL mit jetzt 182.000 Km gelaufen.

Die Arbeiten verliefen planmäßig. Das Öl im Differential war nach 182.000 Km immer noch schön klar, und das, obwohl es laut Scheckheft noch nie gewechselt wurde.

Die Bremsflüssigkeit war von der Farbe her ebenfalls noch tadellos, aber hier sagt die Farbe ja meistens nicht viel aus.

Motoröl war ebenfalls noch nicht pechschwarz nach 15600 Kilometern. Ebenso brauchte ich rein gar nichts nachfüllen, das Aggregat scheint also im guten Zustand zu sein.

Trotz der guten Nachrichten gibt es bei der zickigen Diva natürlich auch Hiobsbotschaften.

Zum November, also zum TÜV-Termin hin, werden hinten 2 neue ABC Federbeine fällig. Am rechten Dämpfer verabschiedet sich mehr und mehr die Manschette, und er fängt leicht an zu poltern bei kleinen Fahrbahnunebenheiten, der linke ist im Fußbereich leicht schwitzig. Bisher kein Ölverlust, oder Tropfenbildung, aber besser wird es natürlich auch nicht.

Habe mir sogleich ein Angebot bei DC eingeholt. Beide Dämpfer komplett mit allem dazugehörigen Befestigungsmaterial für 2170,00 Euro.

Das ist ein sehr gutes Angebot, wie ich finde. Ich werde es machen.

Wenn die Arbeiten im November anstehen, werde ich hier wahrscheinlich nen HOWTO verfassen.

Gruß

Daniel

15 weitere Antworten
Ähnliche Themen
15 Antworten

Ich verwende fürs Diff laut "Sternendoc": "optimal ist aber ein synth. GL5 LS SAE 75W-140 von Castrol"

Vor dem Ablaßen unbedingt erst die Nachfüllschraube öffnen - wenn die mal festsitzt siehst Du sonst sehr alt aus ;)

Sternengruß

Hallo,

ich habe unlängst das Castrol SAF-XJ (75W-140 "VS") für den Diff.-ölwechsel verwendet (BN: 235.61 für AMGs). Leider finde ich den Forums-Beitrag nicht mehr wo es um dieses Thema ging. Trocken, sollten 1,6Liter ausreichen. Bei meinem war mit/nach 1,5L Schluss. Und ja, die Alt-Brühe die rauskam war (75tkm) "schwarz".

Gruß

Walter

Themenstarteram 8. Juni 2011 um 13:07

Danke dir Karthago!

Das mit der Schraube ist ein guter Tipp! Dann werde ich mein Öl verwenden, scheint nicht viel schlechter zu sein und für den Normaleinsatz ausreichend.

Habe den Liter für 5,70 Euro bekommen, nur deshalb habe ich es dann einfach mitgenommen.

Gruß

Daniel

Differentialölwechsel steht bei mir auch an. Das 74W-140 gibt es in der Bucht für 6,95 den halben Liter. Ich habe 3 Liter gekauft, da ich das Diff spülen möchte.

Habe noch Liqui Moly Öl Verlust Stop dazu gekauft, da ein Simmerring etwas sifft und werde mir noch diesen geräuschmindernden Zusatz von MB besorgen.

Öl Verlust Stop ist mir lieber, wie den Simmering wechseln zu lassen. Da hört man die unglaublichsten Geschichten. :mad:

In der Sklasse FAQ gibt es eine schöne Anleitung zum Spülen des Diff`s

 

mfg

Michael

Bei der bremsflüssigkeit meinst Du hoffentlich 5.1

DOT 5 ist auf Silikonbasis (verwendet Harley) und nicht mit Bremsflüssigkeit auf Glykolbasis mischbar.

 

lg Rüdiger:-)

Themenstarteram 8. Juni 2011 um 16:51

Ja, natürlich handelt es sich um DOT 5.1..........bin da bei der Suche auch drüber gestolpert.

Vielen Dank,

Gruß

Daniel

Zitat:

Original geschrieben von CL500 Fahrer

... und werde mir noch diesen geräuschmindernden Zusatz von MB besorgen.

...

Michael,

hast du hierfür evtl. eine genauere MB-Produkt -bezeichnung/-beschreibung? Oder - wenn du den Noise-Killer besorgt hast, diese freundlicherweise nachreichen könntest... ?!

Danke&Gruß

Walter

Aba sicha. :D

Teilenummer ist A000 989 82 03

Ölzusatz Geräuschminderung Sperrdifferential, 30ml

Reicht das? :)

 

mfg

Michael

Jawohl - vielen Dank! :D

Hatte ein Produkt von LM (GearProtect) in der engeren Auswahl - aber letztlich dann doch irgendwie schi** es zu benutzen...

Das Wo_Ende ist (erstmal) gerettet! :cool:

 

Danke nochmals & Gruß

Walter

Infohalber hier noch eingeworfen,

- das 30ml Fläschchen Ölzusatz kostet(e) knapp 21€.

2 Stück Verschluss-Schrauben (Öleinfüll- bzw. -ablaßschraube) kommen auf knapp 4€ und haben die Teilenummer A352 997 00 32.

So - dann werde ich den Wechsel wiederholen...., wollte 'eh spülen.

 

Gruß

Walter

Themenstarteram 16. Juni 2011 um 21:52

Kleine Rückmeldung meines Assyst A an meinem 6.5 jährigen CL mit jetzt 182.000 Km gelaufen.

Die Arbeiten verliefen planmäßig. Das Öl im Differential war nach 182.000 Km immer noch schön klar, und das, obwohl es laut Scheckheft noch nie gewechselt wurde.

Die Bremsflüssigkeit war von der Farbe her ebenfalls noch tadellos, aber hier sagt die Farbe ja meistens nicht viel aus.

Motoröl war ebenfalls noch nicht pechschwarz nach 15600 Kilometern. Ebenso brauchte ich rein gar nichts nachfüllen, das Aggregat scheint also im guten Zustand zu sein.

Trotz der guten Nachrichten gibt es bei der zickigen Diva natürlich auch Hiobsbotschaften.

Zum November, also zum TÜV-Termin hin, werden hinten 2 neue ABC Federbeine fällig. Am rechten Dämpfer verabschiedet sich mehr und mehr die Manschette, und er fängt leicht an zu poltern bei kleinen Fahrbahnunebenheiten, der linke ist im Fußbereich leicht schwitzig. Bisher kein Ölverlust, oder Tropfenbildung, aber besser wird es natürlich auch nicht.

Habe mir sogleich ein Angebot bei DC eingeholt. Beide Dämpfer komplett mit allem dazugehörigen Befestigungsmaterial für 2170,00 Euro.

Das ist ein sehr gutes Angebot, wie ich finde. Ich werde es machen.

Wenn die Arbeiten im November anstehen, werde ich hier wahrscheinlich nen HOWTO verfassen.

Gruß

Daniel

Zitat:

Original geschrieben von Danjelll

 

Die Bremsflüssigkeit war von der Farbe her ebenfalls noch tadellos, aber hier sagt die Farbe ja meistens nicht viel aus.

Findest du, der Wagen bremst ( direkter? ) nun besser als vorher? Da die Bremsflüssigkeit ja wasser zieht und so villeicht weniger Kräfte überträgt? Oder regelt das der Bremskraftverstärker weg?

Motoröl war ebenfalls noch nicht pechschwarz nach 15600 Kilometern. Ebenso brauchte ich rein gar nichts nachfüllen, das Aggregat scheint also im guten Zustand zu sein. Du redest nicht von unserer S Klasse :D :D :D. Diesel halt.

Trotz der guten Nachrichten gibt es bei der zickigen Diva natürlich auch Hiobsbotschaften.

Erinnert mich an unsere S Klasse :D.

Zum November, also zum TÜV-Termin hin, nicht bestanden, erinnert mich an unsere S Klasse werden hinten 2 neue ABC Federbeine fällig. erinnert mich an unser S Klasse :D ( Sofern wir ABC durch Airmatic ersetzen :o ) Am rechten Dämpfer verabschiedet sich mehr und mehr die Manschette, und er fängt leicht an zu poltern erinnert mich an unser hinteren Luftfederbeine bei kleinen Fahrbahnunebenheiten, der linke ist im Fußbereich leicht schwitzig. Bisher kein Ölverlust, oder Tropfenbildung, bei uns tropft noch keine Luft :D :D :D aber besser wird es natürlich auch nicht.

Habe mir sogleich ein Angebot bei DC eingeholt. Beide Dämpfer komplett mit allem dazugehörigen Befestigungsmaterial für 2170,00 Euro.

Da sagt mal einer Airmatic ist billiger als ABC:rolleyes:.

Das ist ein sehr gutes Angebot, wie ich finde. Ich werde es machen.

Wenn die Arbeiten im November anstehen, werde ich hier wahrscheinlich nen HOWTO verfassen.

Gruß

mfg :)

Daniel

"alfred :o" xxxxxxx

@alfred320cdi:

Die Bremsanlage funktioniert auch mit Wasser, nur der Siedepunkt von Wasser ist zu niedrig.

In der Schule solltest Du gelernt haben, daß Flüssigkeiten nicht komprimierbar sind, somit wird die Kraft bei Wasser auch nicht anders übertragen.

 

Das ABC-Fahrwerk hat aber als Füllung keine kostenlose Luft, eine Tandempumpe und 2 Ventilblöcke.

Da kommen schon ein paar Mehrkosten zustande.

 

lg Rüdiger:-)

Themenstarteram 17. Juni 2011 um 10:39

Jo Alfred,

der Siedepunkt der Bremsflüssigkeit lässt sich mit dem entsprechenden Gerät messen. Im Laufe der Zeit kann es dazu kommen, dass sich der Siedepunkt der Bremsflüssigkeit verändert, weil bspw. Wasseranteile durch Feuchtigkeit o.ä. darin enthalten sind. Wenn die Bremsflüssigkeit nämlich durch die Energie, welche beim Bremsen entsteht, anfangen würde zu kochen, dann hat man evtl. Luft im Bremssystem, und das ist dann sehr schlecht, bzw. auch sehr gefährlich. Deshalb sollte man keinesfalls mit Wasser fahren. Denn 100 Grad sind bei Bremsungen auf der Autobahn, und dazu vielleicht noch im Sommer, sehr schnell erreicht.

DOT 5.1. hat einen Siedepunkt von 260 Grad. Damit ist man immer auf der richtigen Seite.

Ich wechsel die Bremsflüssigkeit alle 2 Jahre, bzw. alle 30.000 Kilometer.

ABC ist deutlich teurer als Airmatic. Rüdiger hat 2300 Euro für beide Federbeine der Airmatic bezahlt, aber INKLUSIVE Einbau. Mit Einbau und allem Pipapo läge ich bei etwa 3200.00 Euro.

 

Gruß

Daniel

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. Assyst A beim CL 500, C215. Frage zum Öl für das Differential.