ForumXC90 2, S90 2, V90 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. XC90 2, S90 2, V90 2
  6. Assistenten XC90, S90 und V90

Assistenten XC90, S90 und V90

Volvo XC90 2 (L)
Themenstarteram 24. Februar 2016 um 18:09

Man liest ja auf der Volvo Homepage das der S90 einen Pilot Assist bis 130 km/h haben soll. Ist dem wirklich so? Wenn ja, gibt es das Update auf für den XC90? Meint ihr man kann seinen XC90 wie einen Tesla updaten wenn es den Autopilot gibt? Die Sensoren sollten ja alle an Bord sein. Immerhin kann es ja quasi alleine fahren.

Screenshot-2016-02-24-18-07-41
Beste Antwort im Thema

Zitat:

@bado8978 schrieb am 25. Februar 2016 um 07:21:12 Uhr:

Dann hoffe ich mal. Wäre schon ein starkes Stück wenn ein Auto das ein halbes Jahr alt ist schon derart veraltet wäre. Das wäre ja schlimmer als bei den Handyherstellern.

Irgendwie kommt Ihr mit eurer Erwartungshaltung aus einer anderen Welt.....ein Modelljahr heißt halt so, weil es dann auch Änderungen gibt.....da müsst Ihr dann eben einmal im Jahr ein Auto kaufen, oder ihr fahrt halt mit nem alten Modell rum..... Hattet Ihr das schon einmal anders?

KUM ( seltsam, Alle schreien nach Neuem für das Mj. 17..... aber eigentlich soll sich lieber doch Nichts ändern...)

201 weitere Antworten
Ähnliche Themen
201 Antworten

Für den XC90 ist es mit Preisliste Mj17 in Serie dabei.

Hi,

da läuft diesbezüglich gerade eine Anfrage. Warte nur noch auf die Rückmeldung...

Gruß,

lapi

Edit: Für MJ16

Themenstarteram 24. Februar 2016 um 19:31

Zitat:

@JürgenS60D5 schrieb am 24. Februar 2016 um 18:30:34 Uhr:

Für den XC90 ist es mit Preisliste Mj17 in Serie dabei.

Was ist Serie? Intellisafe Assist? Gibt es da dann Unterschiede zum MJ16 oder ist es das gleiche. Meinen die beim S90 vielleicht einfach den Spurhalteassi in Kombi mit ACC? Was mich dann nur wundert warum dann nur bis 130 da dies ja auch bei 160 geht. Oder kann der S90 wie mit dem Stau Pilot Assist statt bis 50 km/h bis 130 km/h folgen? Wenn dies so ist, bekommen wir im XC90 diese Funktion auch? Das wäre echt super

Ne das ist eine neue Funktion, teilautonomes fahren bis 130 km/h OHNE folgen, also nicht wie der Stau Assist der ja immer ein vorraus fahrendes Fahrzeug braucht.

Ob die Funktion im XC90 MJ16 nachrüstbar ist, wird von Volvo geprüft, da bleibt nur abwarten, MJ17 hat die Funktion ja auch an Bord.

Bleibt nur zu hoffen dass es Software mässig machbar ist, fals da ne neue Hardware benötigt wird.......

Ich zitiere aus der Preisliste (Serienumfang, Sicherheit)

IntelliSafe-Assistent mit:

- adaptiver Geschwindigkeitsregelanlage mit Abstandsautomatik (ACC),

- Pilot Assist für teilautonomes Fahren bis zu Geschwindigkeiten von 130 km/h, Stau-Assistent Stop & Go,

- Distanzwarner,

- Lane Keeping Aid (LKA) – aktiver Spurhalteassistent und

- Verkehrszeichenerkennung mit automatischer Geschwindigkeitsanpassung

Und wenn es für den XC90 ab Mj 17 in Serie ist, wird es für den S90/V90 zumindest als option erhältlich sein.

Themenstarteram 25. Februar 2016 um 7:21

Dann hoffe ich mal. Wäre schon ein starkes Stück wenn ein Auto das ein halbes Jahr alt ist schon derart veraltet wäre. Das wäre ja schlimmer als bei den Handyherstellern.

Zitat:

@bado8978 schrieb am 25. Februar 2016 um 07:21:12 Uhr:

Dann hoffe ich mal. Wäre schon ein starkes Stück wenn ein Auto das ein halbes Jahr alt ist schon derart veraltet wäre. Das wäre ja schlimmer als bei den Handyherstellern.

Irgendwie kommt Ihr mit eurer Erwartungshaltung aus einer anderen Welt.....ein Modelljahr heißt halt so, weil es dann auch Änderungen gibt.....da müsst Ihr dann eben einmal im Jahr ein Auto kaufen, oder ihr fahrt halt mit nem alten Modell rum..... Hattet Ihr das schon einmal anders?

KUM ( seltsam, Alle schreien nach Neuem für das Mj. 17..... aber eigentlich soll sich lieber doch Nichts ändern...)

Ich hoffe mal, dass Volvo mit den kommenden Modelljahren noch viel mehr sinnvolles ändert :-))

Themenstarteram 25. Februar 2016 um 8:02

Für mich heißt Modelljahr nicht Mopf. Und diese Änderung ist eine für den Kunden offensichtliche und auch sehr heftige. Modelljahr bedeutet das kleine Optimierungen gemacht werden die in der Regel vom Kunden so gar nicht mitbekommen werden. Aber seis drum, mal abwarten.

Wir wissen ja, dass die mutigen Pioniere mit reichlich Zipperlein zu kämpfen hatten die größtenteils mit Softwareupdates behoben werden konnten/mussten. Da ist es doch nur fair, wenn man die Flexibilität des Systems auch dahingehend nutzt um weitere Features nachzuschieben. Das wäre für mich auch ein zusätzlicher Produkt- und Wettbewerbsvorteil für den XC90.

Abgesehen davon sagte mir mein Freundlicher gestern, dass MY2017 ein modifiziertes Bremssystem erhalten wird, welches leider für das teilautonome Fahren Voraussetzung ist. Er geht daher davon aus, dass damit das Feature MY2017-exklusiv ist. Schade, wie ich finde.

Viele Grüße

Marcus

Themenstarteram 25. Februar 2016 um 8:44

Das sind die schönen vorgeschobenen Argumente die man immer hört. Die Hardware kann das nicht. Ich glaube das kein bisschen. Bei Handys heißt es auch immer man kann kein Update anbieten da die Hardware das nicht kann. Komischerweise läuft es aber trotzdem.

Und beim XC90 Frage ich mich auch warum es nicht gehen soll. Immerhin hat er ACC und bremst von alleine, hat einen Spurhalteassi und halt einen auch alleine in der Spur. Also die Hardware scheint da zu sein. Es ist denen wahrscheinlich entweder zu aufwendig oder wie wollen einen Grund schaffen sich einen neuen zu kaufen. Oder, ein Schelm wer böses dabei denkt, es taucht im Sommer ein Update im Zubehör für 1500€ auf welches die Funktion auch den MJ2016 spendiert.

Aber nun denn, es ist der Blick in die Glaskugel. Mal sehen was die Zeit so bringt. Für mich ist eh klar das ich nie nie wieder ein Auto kaufen werde welches ganz frisch auf den Markt kommt. Als early Adaptor wird man, zumindest habe ich das Gefühl, eigentlich zu einem gut zahlenden Testpiloten gemacht. Das sieht man nicht nur beim XC90, sondern auch bei der neuen Kuh. Besonders schade ist es dann aber wenn man erstens als Testpilot unterwegs ist und dann noch auf solche Killerfeatures verzichten muss. Das hinterlässt leider so ein leicht zorniges Gefühl das man gerade nach Strich und Faden verarscht wurde.

Solche kostenpflichtigen Updates hat es bei Volvo noch nie gegeben und ich denke nicht, das die das einführen.....und die Verbesserungen per Modellfahreswechsel haben auch Tradition....also einfach damit abfinden, dann ein "altes" Auto zu fahren....tut nicht weh, kratzt nur am Stolz...;-)

KUM ( gesum hat das Prinzip nach vielen Jahren bei Volvo verinnerlicht und setzt die Lösung ja konsequent um....)

Themenstarteram 25. Februar 2016 um 8:57

Na dann schau mal hier:

http://accessories.volvocars.com/de-de/XC90(16-)/Accessories/Sections/audio/2016/D5%20AWD

Da gibt es ganz ganz viele, teilweise reine Software, Updates zu kaufen. Und mich würde es nicht wundern wenn da auch bald "Pilot Assist bis 130 km/h" steht.

Das wäre in der Tat sehr ärgerlich. Und nur weil es schon immer/nie so war muss es nicht richtig oder unveränderlich sein. Man kann auch eine Sache 20 Jahre lang falsch machen. Ich für meinen Teil bin da bei bado. Wenn es softwaretechnisch möglich ist und Volvo keinen Bock darauf hat, bestehende Systeme weiter zu pflegen, wäre das dicker Minuspunkt. Ich befürchte allerdings, dass es tatsächlich hardware-technische Gründe hat und finde mich damit ab. Wäre auch dankbar wenn keiner darüber berichtet wie toll es dann funktionert...

So und jetzt bin ich noch weitere 47 Monate so richtig Stolz auch meinen T8 ;), der eigentlich alles und noch mehr hat was man so braucht und ein sehr gelungenes Fahrzeug ist.

Viele Grüße

Marcus

Deine Antwort
Ähnliche Themen