ForumMotorroller
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Aprilia Atlantic 125 wieviel? max. km

Aprilia Atlantic 125 wieviel? max. km

Themenstarteram 9. April 2007 um 9:36

Hallo,

möchte ein Aprilia Atlantic 125ccm 4 Takt Roller kaufen.

Der Roller wurd von einem älteren Herrn (60Jahre) auf Langstrecken gefahren. Er ist gepflegt und die Inspektionen wurden jedes Jahr duchgeführt mit Öl-Filter wechsel. Der Motor, die Bremsen und Reifen konnten mich auf einer Probefahrt überzeugen. Der Roller hat schon 27000 km gelaufen mit dem ersten Motor und ist Bj.05.2003.

Ich glaube der Motor ist ein 125ccm 4 Takt Leader Motor von Piaggio die eigentlich gut sein sollen??

Meine Frage an euch Profis ist jetzt ob man den Roller mit 27000km noch kaufen sollte und wenn ja wieviel darf so ein Roller höhstens noch kosten?

Bin für alle Ratschläge dankbar da ich überhaupt keine Ahnung von Rollern habe.

MfG

Hauke

Ähnliche Themen
10 Antworten

der Motor ist sicherlich einer der besten seiner Klasse und gerade bei vernüftiger Fahrweise (Vollgasindianer mag er nicht) und langstreckenbetrieb extrem haltbar ...

ich würde mir da um die Laufleistung keinen Kopf machen, sowas ist 1.000mal besser als eine Standleiche die nur in der Stadt verkümmelt ist (Kurzstrecken und Rumstehen sind der Tod jedes Motors ...)

Preislich würde ich für den Roller in gepflegtem (sturz- und unfallfreien Zustand) bei etwa 1.000 bis 1.200 € ansiedeln, je nach Zubehör (Crashbars, Topcase, Wetterscheibe usw.) evtl. etwas mehr ...

der AA125 ist aber auf jeden Fall eine gute Wahl, damit wirst du viel Spaß haben ...

btw:

du hast PN ;)

Themenstarteram 9. April 2007 um 14:33

Hallo,

vielen Dank für die Antwort und die PN, werde mal sehen was da los ist.

MfG

Hauke

Zitat:

Original geschrieben von speedguru

der Motor ist sicherlich einer der besten seiner Klasse und gerade bei vernüftiger Fahrweise (Vollgasindianer mag er nicht) und langstreckenbetrieb extrem haltbar ...

ich würde mir da um die Laufleistung keinen Kopf machen, sowas ist 1.000mal besser als eine Standleiche die nur in der Stadt verkümmelt ist (Kurzstrecken und Rumstehen sind der Tod jedes Motors ...)

 

Der Aussage kann ich nicht zustimmen,Die Probleme liegen bei den Steuerketten und deren Spanner!!!!

Haltbarer sind die Motoren aus dem fernen Osten!!!

Nichts ist für die Ewigkeit,gerade bei den Scootern aus Italien

 

Sobald der Motor rasselt ab zur Werkstatt und den Spanner mit Kette erneuern lassen,lässt man ihn zu lange rasseln wird die Reparatur aufwändiger,im schlimmsten Falle ist ne kpl Motorrevision fällig!!!

Wichtig auch das alle 12000KM der Riemen gewechselt wird,bei der 18000er kann man sich schonmal auf eine neue Variomatik einstellen weil die dann verschlissen ist,würde da zu einer Multivar raten!!

was glaubst du warum ordentliche Wartung so wichtig ist ?

verschlissene Steuerketten und Spanner werden dann rechtzeitig erkannt und behoben, ebenso wie der regelmäßige Riemenwechsel ...

Zitat:

Haltbarer sind die Motoren aus dem fernen Osten!!!

dem kann ICH nicht zustimmen, meiner Erfahrung nach sind die Rollermotoren aus Italien besser als die aus Asien ...

nebenbei hat bei einem mir gut bekannten AA125 Fahrer der Variator 45.000km gehalten, dann hat er den Roller verkauft ;)

@Yamgüni:

v.a. stammen sowohl bei meinem Roller als auch bei deinem der Motor aus Italien ;)

Mit aus dem Osten meine ich nicht Asien,sondern eher Yamaha etc.

Was bringt eine ordentliche Wartung wenn der fahrer zwischen den Intervallen eh nichts bemerkt,das fängt nämlich meistens dazwischen an,früher als einem lieb ist.

Erlebe es doch jeden Tag,und da hat dein Bekannter halt Glück mit der Vario oder derjenige der den Gewartet hat sich gedacht, ach das hält schon.

Aber du kannst gerne bei deiner Aussage bleiben das es der klassenbeste Motor ist....

Zitat:

Original geschrieben von the scewrer

Aber du kannst gerne bei deiner Aussage bleiben das es der klassenbeste Motor ist....

Welcher ist deiner Meinung nach denn besser?

Zitat:

Mit aus dem Osten meine ich nicht Asien,sondern eher Yamaha etc

nun Yamaharoller bis 125cm³ haben italienische Motoren, die größeren Motoren kommen (fast) alle aus Japan ...

Zitat:

Erlebe es doch jeden Tag,und da hat dein Bekannter halt Glück mit der Vario oder derjenige der den Gewartet hat sich gedacht, ach das hält schon.

den Roller habe ich gewartet und ich konnte keinen Verschleiß feststellen, der Variator wies nur minimale Laufspuren, aber keine Auswaschungen u.d.G. auf, die Laufbahnen der Steigscheiben waren in neuwertigem Zustand ...

Zitat:

Was bringt eine ordentliche Wartung wenn der fahrer zwischen den Intervallen eh nichts bemerkt,das fängt nämlich meistens dazwischen an,früher als einem lieb ist.

die Wartungsintervalle sind so berechnet das sie, sofern sie eingehalten werden, den normalen Verschleiß aufdecken, allerdings sind natürlich zwischenzeitliche Defekte NIE ausgeschlossen, egal bei welchem Fahrzeug ...

Zitat:

Aber du kannst gerne bei deiner Aussage bleiben das es der klassenbeste Motor ist....

es wird einen Grund geben warum auch Firmen die nicht zum Piaggiokonzern gehören diesen Motor (und dessen Abwandlungen) zukaufen obwohl es genug Konkurenzprodukte gibt oder ?

Dazu kommen in der Fachpresse fast nur positive Berichte, auch bei eher kritischen Heften wie der Scootering ...

Majesty,Beluga,Cygnus 125 seit wann haben die Motoren aus Italien drin?

 

Roller kommt bei mir nur aus dem Hause Honda,oderYamaha ins Haus.

 

Aber wie gesagt möchte den AA 125 nicht schlechtmachen,muss jeder für sich selber entscheiden was er kauft.

 

Die Frage des Themenstarter war auch was wir davon halten wegen Km Leistung,da ich Beruflich jeden tag damit zu tun habe,habe ich wohl mehr erfahrung damit als jemand der ab und zu in seiner garage wartungen durchführt,denke nicht das du mir da grossartig widersprechen kannst.

 

Lies mal in der richtigen Fachpresse die 50000km Langstreckentestberichte,like X9 500,GT125 usw die negativen Berichte,da sind schon diverse Verschleissgrenzen deutlich übertroffen...

der Beluga hat noch einen "echten" Yamaha-Motor, der Triebwerk des Cygnus kommt aus Indien bzw. China, der Motor des Majesty 125 wird aber bei Minarelli in bella Italia gebaut ...

Nebenbei will ich dir nicht wiedersprechen, aber ich lasse mir von dir auch keine Inkompetenz unterstellen, dazu kommt halt das deine Postings in krassester weise dem widersprechen was man in der Presse liest und von den Fahrern entsprechender Fahrzeuge so hört ...

ich kenne eine ganze Reihe AA125 Fahrer und keiner davon hat weniger als ~30.000 mit dem Ding gefahren, Probleme hatte bisher keiner davon ... (nur einem wurde der Hobel von der Werkstatt vermurkst)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Aprilia Atlantic 125 wieviel? max. km