ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Anzugsdrehmoment Radbolzen vs Bremsscheiben

Anzugsdrehmoment Radbolzen vs Bremsscheiben

Themenstarteram 12. Oktober 2019 um 13:32

Hallo zusammen,

ich hätte da einmal eine Frage: Wenn für die Bremsscheiben z. B. ein Anzugsdrehmoment von 75 NM vorgegeben ist und die Radbolzen dann durch die Löcher der Bremsscheibe an der Radnabe festgegeschraubt werden muss, so gilt doch dieser Anzugsdrehmoment denklogisch auch für die Radbolzen? Also zumindest die Radbolzen nicht mehr als 75 NM? Kann mir das bitte jemand bestätigen?

Vielen Dank und schönes Schrauberwochenede noch!

Gruß

Tom

Ähnliche Themen
88 Antworten

Hallo@golfer pn , ich kann mir nicht vorstellen, das Du zuerst Deine

Bremsscheibe festschraubst (woran auch immer) und dann durch

Löcher in der Bremsscheibe die Radbolzen drehst.

Vielmehr befestigst Du zuerst Deine Bremsscheibe mit angegebenem

Drehmoment. Wenn sich jetzt die Haltegewinde für die Räder in den

Bremsscheiben befinden, haben die Anzugs Drehmomente dieser

Radschrauben nichts mit den Momenten der Bremsscheibe zu tun.

Wenn Dafür angenommen 100/110 Newton angegeben sind, müssen

die Räder mit diesem Drehmoment an den Bremsscheiben befestigt

werden. So kenne ich Das. Wenn es so nicht stimmen sollte, wird

sicher Jemand das richtigstellen.

Wieder Einer, der an seiner Bremsanlage schraubt, ohne die erforderliche Sachkunde zu besitzen. ^^

Vielleicht hilft Dir das weiter:

http://lada-club-deutschland.de/LADA_KALINA_REPARATURANLEITUNG.pdf

Hallo@Gummihoeker , gilt wohl auch für mich,wenn ich ehrlich bin, doch berufsbedingt

Stahlbauer Hoch-und Brückenbau, hat man ein gewisses Grundwissen.

Donnerwetter, eine solche Betriebsanleitung habe ich zuletzt, als ich noch ein "jungscher

Spund" war, gelesen. Daraus kann man wirklich noch lernen...............

Diese doppelte DANKE dafür...............

Themenstarteram 12. Oktober 2019 um 15:14

An Gummihoeker: Woher willst du wissen ob ich sachkundig bin oder nicht? Ich habe hier nichts von einem Lada geschrieben. Davon abgesehen steht in dieser Ladaanleitung, dass die Radbolzen mit 70 - 90 NM angezogen werden. Die Bremsscheibem werden laut Hersteller mit 75 NM angezogen. Z. B. von einem Golf 6 Modell werden die entsprechenden Bremsscheiben vom gleichen Hersteller mit 120 NM vorgegeben und siehe da, in der Reparaturanleitung vom Golf 6, die Radbolzen auch.

An Raver: Ich weiß welche Schrauben du meinst. Du bist also wirklich der Meinung, dass die kleinen M4 Schrauben zur Fixierung der Bremsscheiben mit 75 NM angezogen werden, sofern überhaupt welche vorhanden sind? Es gibt sogar Bremsscheiben ohne Fixierschrauben und diese werden dann nur von den Radbolzen befestigt. Wie sieht es dann da mit dem Drehmoment der Bremsscheiben aus? Wozu gibt dann der Hersteller der Bremsscheiben überhaupt einen Anzugsdrehmoment vor? Hä?

Ergo: Die Werkstatt müsste eigentlich erst einmal klären, welche Bremsscheiben man drauf hat, oder etwa nicht?

Nochmal zur Sachkunde: Neulich bei einer Werkstatt zum Reifenwechseln. Das Auto aufgebockt, aber nicht an den dafür vorgesehenen Punkten. Die Räder danach mit dem Schlagschrauber festgemacht und dann mit dem Drehmoment mit 120 NM anstatt mit 90 NM angezogen. Nach 5000 km Scheibenschlag. Bremse hinüber. Wie beweisen?

Neulich bei der Inspektion im Sommer von der Werkstatt: Ölwechsel durchgeführt. 5W 30. Laut Hersteller nur bei Außentemperaturen von unter 25 Grad zulässig. Ansonsten 5W40 oder 10W 40. Nach vielleicht 10.000 km schlieren in den Hydrostößeln oder eingelaufene Nockenwelle. Wie beweisen nach 10.000 km?

So, und jetzt bitte ich doch noch um eine sachkundige Anwort. Vielleicht vom Brückenbauer oder von vwPassat99 mit Begründung seines entschiedenen Nein?

Gruß

Tom

Nein, Du hast hier nichts von einem Lada geschrieben... aber hier... https://www.motor-talk.de/.../...-bremssatteltraeger-t6716540.html?...

Da reicht mein Verstand dann gerade noch, um die Zusammenhänge zu erkennen.

Die Bremsscheiben werden doch überhaupt nicht "angezogen", die werden doch wirklich nur fixiert. Was sonst soll eine 30r Torx-Schraube halten?

Entscheidend ist das Drehmoment für die Räder.

Deine Beispiele sind Nonsens. Ein Schlagschrauber mit 120 Nm schädigt Dir Deine Bremsscheibe nie und nimmer. Und zu dem quatsch mit dem Öl sag ich erst gar nichts. Du fühlst Dich schon bissel verfolgt, oder?

Themenstarteram 12. Oktober 2019 um 17:25

Zitat:

@vwpassat99 schrieb am 12. Oktober 2019 um 15:29:03 Uhr:

Die Bremsscheiben werden doch überhaupt nicht "angezogen", die werden doch wirklich nur fixiert. Was sonst soll eine 30r Torx-Schraube halten?

Entscheidend ist das Drehmoment für die Räder.

Deine Beispiele sind Nonsens. Ein Schlagschrauber mit 120 Nm schädigt Dir Deine Bremsscheibe nie und nimmer. Und zu dem quatsch mit dem Öl sag ich erst gar nichts. Du fühlst Dich schon bissel verfolgt, oder?

@Gummihocker: Dass dein Verstand dafür noch reicht, bezweifle ich nicht. Aber wenn du mein Profil anschaust, kannst du auch lesen, dass ich noch 2 VWs fahre. Zwischenzeitlich haben wir einen Passat 35i, einen Golf 6 und den Lada. Meine Frage hast du aber nicht beantwortet, ob es eine Kausalität zwischen den Angaben des Anzugsdrehmomentes für die Bremsscheiben und den Anzugsdrehmoment der Felgen gibt. Genaugenommen hat das Niemand bis jetzt.

@vwPassat99: Nicht ich habe behauptet dass die Fixierschraube, soweit vorhanden, mit Drehmoment angezogen werden soll, sondern jemand anderes in diesem Thread. Außerdem habe ich keine Torxfixierschrauben. Dass die Nabe verzogen werden kann wenn der Drehmoment für die Räder überschritten wird, kannst du gerne bei der Montageanleitung auf der Webseite von ATE nachlesen. Den Quatsch mit dem Öl. Naja, es kann also nichts passieren wenn ich die Vorgaben der Viskositäten des Herstellers missachte? Kippst du dir also ein 20W 50 im Winter in den Motor? Wenn nein, warum nicht? Außerdem steht das mit dem Öl in der Ladaanleitung die Gummihöcker gelinkt hat. Und entscheident ist der Drehmoment für die Räder: Warum gibt es dann die Hinweise für die Bremsscheiben? Just for Fun oder wie? Sachkundige Antworten geben kannste nicht, aber gleich beleidigen und persönlich werden, das kannste!

@Raver: Stell dir vor, ich habe tatsächlich erst die Bremsscheiben festgeschraubt mit den Fixierschrauben und dann die Felge. Dazu habe ich tatsächlich die Schrauben durch die Löcher der Felge und durch die Löcher der Bremsscheibe an die Radnabe geschraubt. War das jetzt falsch?

Gruß

Tom

Themenstarteram 12. Oktober 2019 um 18:05

@Rave2014; @Gummihoeker und @ vwPassat99

Na toll, da habt ihr meinen Thread mit unsachlichen Beiträgen zugepflastert und eine oderntliche Antwort habe ich nicht bekommen.

Schönen Dank auch euch Dreien!

Wir sind nur das Trio fürs Vorspiel... ab jetzt folgen die qualifizierten Antworten:

Wenn für die Befestigung der Bremsscheiben ein Drehmoment von 75 Nm vorgegeben ist, muß es außer der Fixierschraube auch Halteschrauben geben.

Ansonsten ist dieser Wert überflüssig, weil die Radbefestigung deren Aufgabe übernimmt.

Dass Du überhaupt in Betracht ziehst, dass die lütte M 4-Schraube für die Fixierung, ein Drehmoment von 75 Nm erhält, bestätigt meine Mutmaßung, dass Du nicht weißt was Du tust.

@TE : An welchem Auto werden die Bremsscheiben denn wie mit

welchen Schrauben mit 75 NM befestigt?? Hast du eventuell mal ein Bild von dem Konstrukt, ich kann es mir nämlich absolut nicht vorstellen.....

 

Friedliche Grüße Arrgyle

Themenstarteram 12. Oktober 2019 um 19:09

Zitat:

@Gummihoeker schrieb am 12. Oktober 2019 um 18:49:39 Uhr:

Wir sind nur das Trio fürs Vorspiel... ab jetzt folgen die qualifizierten Antworten:

Wenn für die Befestigung der Bremsscheiben ein Drehmoment von 75 Nm vorgegeben ist, muß es außer der Fixierschraube auch Halteschrauben geben.

Ansonsten ist dieser Wert überflüssig, weil die Radbefestigung deren Aufgabe übernimmt.

Dass Du überhaupt in Betracht ziehst, dass die lütte M 4-Schraube für die Fixierung, ein Drehmoment von 75 Nm erhält, bestätigt meine Mutmaßung, dass Du nicht weißt was Du tust.

1. Wie ich bereits schrieb, habe ich niemals behauptet, dass die M4 mit 75 NM angezogen werden muss. Wo und wann habe ich das behauptet?

2. Es ist nicht möglich die Bremsscheibe an das Fahrzeug mit 75 NM festzuschrauben. Außer mit den Radbolzen. Es gibt keine Befestigungsmöglichkeit. Es sind 2 Stiftschrauben M4 zum Fixieren der Bremsscheibe dabei und diese dienen zum erleichteten Einbau der Felge. Die Nabe selbst hat die 4 großen Löcher und 2 kleine Löcher für die Fixierschrauben. Bilderchen anbei. Übrigens: Bin ich damit jetzt schpn 200 km gefahren. Geht gut.

3. Meine Frage, warum es eine Vorgabe des Anzugsdrehmoment der Bremsscheibe gibt, ist leider immer noch nicht beantwortet.

Vielleicht melden sich ja noch richtige Fachleute dazu. Oder ich frage einmal den Hersteller der Bremsscheiben warum er die Angaben macht. Diese stehen übrigens auch bei den einschlägigen Anbietern im Internet für Autozubehör dabei. Es handelt sich um Brembo Bremsscheiben. Egal für welches Fahrzeug, der Anzugsdrehmoment steht dabei. Warum? Das ist die Frage? Und dafür habe ich jetzt unnütze Zeit mit euch verplempert. Schade, Schade.

Die einzig naheliegende richtige Vermutung von dir ist, dass die Radbolzen die Aufgabe der 75 NM übernimmt. Dann ist aber auch gegeben, dass eine Werkstatt weiß, dass bei diesen Bremsscheiben die NM Angabe einzuhalten ist, oder täusche ich mich?

Gruß

Tom

Themenstarteram 12. Oktober 2019 um 19:32

Zitat:

@Arrgyle schrieb am 12. Oktober 2019 um 19:06:57 Uhr:

@TE : An welchem Auto werden die Bremsscheiben denn wie mit

welchen Schrauben mit 75 NM befestigt?? Hast du eventuell mal ein Bild von dem Konstrukt, ich kann es mir nämlich absolut nicht vorstellen.....

 

Friedliche Grüße Arrgyle

Hallo Arrgyle,

ich habe niemals behauptet, dass die Bremsscheibe an die Nabe vor dem montieren der Felge mit den Radbolzen mit 75 NM angeschraubt wird. Das war Raver2014 und nicht ich!!!!

Es geht mir lediglich um die Frage, warum der Bremsscheibenhersteller angibt, dass der Anzugsdrehmoment 75 NM beträgt. Vielleicht weißt du die Antwort?

Gruß

Tom

Meine Güte, keine Halteschrauben kein Drehmoment. Was ist denn daran so unverständlich?

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Anzugsdrehmoment Radbolzen vs Bremsscheiben