ForumR-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. R-Klasse
  6. Anschaffung einer R Klasse.

Anschaffung einer R Klasse.

Themenstarteram 22. Mai 2008 um 10:50

Ich habe schon hier durchgesucht aber passende Antwort auf meine Frage nicht gefunden, deswegen frage ich mal hier. Eine rhetorische Frage. Was könnte durchschnittlich, ohne Kredit (bar Kauf), mit durchschnittlicher Km Leistung von 13.000-15000 km ein R 350 (Ich denke mit solcher Km Leistung lohnt sich Diesel noch nicht, und in der Unterhaltung wird er bestimmt teuer, oder?) in der Unterhaltung kosten? z.B. im Vergleich  mit einer E klasse 270 oder 320 CDI, oder wäre nicht schlecht die durchschnittlichen Kosten in  ca. Zahlen zu bekommen.:rolleyes: ;)

Ich denke, dass Diesel Motoren im Allgemeinen anspruchsvoller (Reparaturkosten, Öl, Turbo) als Benziner sind.

 

Ich freue mich schon auf die Antworten und

bedanke mich im Voraus.:)

 

Ähnliche Themen
12 Antworten

Ein guter Anhaltspunkt um Vergleiche mit Konzernmodellen durchzuführen, und damit eine Abschätzung der eigenen zu erwartenden Kosten zu erhalten, ist der Service Vertrag Rechner auf der MB Homepage.

Einfach die km mit dem Wunschfahrzeug durchspielen. Dann kennt mann zumidenst den Wartungsunterhalt mit 10% Toleranz.

Die anderen Kosten wie Wertverlust etc. musst Dir im Web selber zusammensuchen, da kann man nicht pauschal antworten.

Über alles ist der R im reinen Unterhalt kein Kostentreiber. Er läuft und macht keinen Ärger, selbst die Servicekosten waren bisher auf E220 Niveau.

Themenstarteram 22. Mai 2008 um 19:34

Zitat:

Original geschrieben von elchfan65

Ein guter Anhaltspunkt um Vergleiche mit Konzernmodellen durchzuführen, und damit eine Abschätzung der eigenen zu erwartenden Kosten zu erhalten, ist der Service Vertrag Rechner auf der MB Homepage.

Einfach die km mit dem Wunschfahrzeug durchspielen. Dann kennt mann zumidenst den Wartungsunterhalt mit 10% Toleranz.

Die anderen Kosten wie Wertverlust etc. musst Dir im Web selber zusammensuchen, da kann man nicht pauschal antworten.

Über alles ist der R im reinen Unterhalt kein Kostentreiber. Er läuft und macht keinen Ärger, selbst die Servicekosten waren bisher auf E220 Niveau.

Danke für die Info.

 

Themenstarteram 22. Mai 2008 um 19:34

Ich habe heute Autobörse geguckt und was ich interessant fand und was mir nicht gefallen hat, dass manche Autos (R 350), schon mit facelift, also ab 2007, ohne 3 Sitze in 2-e Sitzreihe waren, fast 90%. Wie ich weiß die Abwesenheit 3 Sitze war ein Grund die niedrigen Verkaufszahlen. Interessant. Hier ist meine Frage. Kann man in Facelift Model diese 3 Sitze später nachrüsten, wenn ich ohne sie kaufe???

 

Über die Nachrüstung der Facelift Modelle kann der MB Berater Auskunft geben - das weiß ich nicht.

Allerdings wäre die 3er Bank für mich ein Grund den Wagen NICHT zu nehmen. Gerade das 2+2+2 Konzept hat mich überzeugt; vor allem sind die 2 Sitze in der 2ten Reihe kombiniert mit der Mittelkonsole super comfortabel. Da will man nicht mehr aussteigen. Und wenn ich mal die lieben kleinen nach hinten schicke dann geht das auch ratz fatz.

Themenstarteram 22. Mai 2008 um 21:07

Das ist natürlich Geschmacksache. Für mich sind 2 Sitze nicht so gemütlich als 3, seht mehr geschäftlich als häuslich aus.       

Aber durch das 4+2-Konzept haben sich die Streitereien auf den Rücksitzen gegen 0 reduzieren lassen ;-)

Würde wieder ´nen 4+2 nehmen, wobei die Vorteile einer 3er-Bank nicht von der Hand zu weisen sind (Belegung mit 5 Personen und der große Kofferraum bleibt trotzdem erhalten).

Gruß

Rollo

Hi,

diese Frage wurde schon in anderen Threats hier diskutiert. Laut Mercedes kann der dritte Sitz in Modellen, die nach März 2007 gebaut wurden nachgerüstet werden. Zu beachten ist hier das Herstellungsdatum und nicht das Zulassungsdatum. Soweit ich weiß soll das Nachrüsten jedoch sehr teuer (> 2000 €) sein.

Wir fahren seit 3 Monaten sehr zufrieden einen R350 als 6 Sitzer. Wenn man mit zwei Kindern fährt, ist das Konzept ideal. Überzeugt hat mich vorallem das Preis/Leistungsverhältnis bei den Jahreswagen und der sehr gute Service bei Mercedes in Mainz.

Grüße

Doc

Zitat:

Original geschrieben von mihas05

Ich habe heute Autobörse geguckt und was ich interessant fand und was mir nicht gefallen hat, dass manche Autos (R 350), schon mit facelift, also ab 2007, ohne 3 Sitze in 2-e Sitzreihe waren, fast 90%. Wie ich weiß die Abwesenheit 3 Sitze war ein Grund die niedrigen Verkaufszahlen. Interessant. Hier ist meine Frage. Kann man in Facelift Model diese 3 Sitze später nachrüsten, wenn ich ohne sie kaufe???

Wir hatten einen R 500 Bj 2007. Der hatte etliche Probleme und musste sogar schon ein neues Getriebe haben. Der Benzinverbrauch lag selten unter 20 liter Super. Wir haben ihn deshalb so schnell wie moeglich, allerdings mit Riesenverlust verkauft. Wir haben einige Mercedes:

2 x E 320 CDi - keine Probleme

1 x CLK 500 Cabrio - keine Probleme

1 x SL 500 - Dauerprobleme mit Fahrwerk (Hydropneumatik) Fahrzeug hat Mercedes auf Kulanz zurueckgenommen

1 x GL 320 CDi (Getriebe, Elektronikprobleme)

1 x R 500 (Getriebe, Verbrauch) - verkauft

Themenstarteram 9. Juni 2008 um 18:25

Hallo,Entweder die Sternbesitzer bzw. R klasse Besitzer sind nicht so gesprächig , oder sie haben keine Mängel oder Begeisterungen mit Ihren Autos erlebt. Als Optimist denke ich, dass sie keine Mängel gehabt hatten(haben) und um seine Begeisterungen zu beschreiben sind sie zu bescheiden.:) Ich meine im Vergleich zu anderen Teilnehmern des Forums(Z. b. E W211).)))Das finde ich schade. :( Ich würde gerne was über R klasse von seine Besitzer etwas lesen.;)Aber für das, was wir hier schon zum lesen haben, trotzdem danke.:)

Themenstarteram 9. Juni 2008 um 18:39

Zitat:

Original geschrieben von flsun

Wir hatten einen R 500 Bj 2007. Der hatte etliche Probleme und musste sogar schon ein neues Getriebe haben. Der Benzinverbrauch lag selten unter 20 liter Super. Wir haben ihn deshalb so schnell wie moeglich, allerdings mit Riesenverlust verkauft. Wir haben einige Mercedes:

2 x E 320 CDi - keine Probleme

1 x CLK 500 Cabrio - keine Probleme

1 x SL 500 - Dauerprobleme mit Fahrwerk (Hydropneumatik) Fahrzeug hat Mercedes auf Kulanz zurueckgenommen

1 x GL 320 CDi (Getriebe, Elektronikprobleme)

1 x R 500 (Getriebe, Verbrauch) - verkauft

Hallo,

wie ich mich schon auch in anderen Forums über den Wagen erkundigt habe, (eigenen habe ich noch nicht, bin noch auf dem Weg;) ), ich denke bei dir ist das mehr die Ausnahme als die Gesetzmäßigkeit.

Gruß.

 

Zitat:

Original geschrieben von flsun

Wir hatten einen R 500 Bj 2007. Der hatte etliche Probleme und musste sogar schon ein neues Getriebe haben. Der Benzinverbrauch lag selten unter 20 liter Super. Wir haben ihn deshalb so schnell wie moeglich, allerdings mit Riesenverlust verkauft. Wir haben einige Mercedes:

2 x E 320 CDi - keine Probleme

1 x CLK 500 Cabrio - keine Probleme

1 x SL 500 - Dauerprobleme mit Fahrwerk (Hydropneumatik) Fahrzeug hat Mercedes auf Kulanz zurueckgenommen

1 x GL 320 CDi (Getriebe, Elektronikprobleme)

1 x R 500 (Getriebe, Verbrauch) - verkauft

Wie genau äußerten sich denn die Getriebeprobleme und bei welcher Laufleistung?

Über 20 Liter Verbrauch schaff ich nur in der Stadt im Berufsverkehr (meist zwischen 18 und 22 Liter). Selbst bei Vollgas auf der Autobahn kann ich mir solch hohe Verbräuche mangels freier Strecken nicht vorstellen. Da muss mit dem Auto irgendetwas faul gewesen sein.

Die Getriebeprobleme starteten mit unsanftem Schalten. Spaeter kam ein vibrieren dazu besonders beim Wechsel 3>2>1, z.B. wenn man an eine rote Ample fuhr odre langsam zum Stehen kam. Man hat erst die Elektronik ausgetauscht dann war es etwas besser und dann kam es wieder, Das Auto war Wochen in der Werkstatt.

Den Spritverbrauch haben die Leute von MB als normal erklaert. Es war allerdings einer der ersten R500 und die lange Version. Ich habe nie weniger als 15 -16 Liter geschafft meist um 20.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. R-Klasse
  6. Anschaffung einer R Klasse.