ForumA6 4B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. Anleitung Zahnriemenwechsel V6 2.5 TDI 110 KW

Anleitung Zahnriemenwechsel V6 2.5 TDI 110 KW

Audi A6 C5/4B
Themenstarteram 25. Juli 2005 um 21:36

Hi Leute,

mußte am Wochenende entsetzt feststellen, dass mein Riemen beschädigt ist (bis auf's Gewebe). Zahnriemenwechsel war bei 113.000 km gewechselt und jetzt habe ich 185.000 km auf der Uhr. Ob die freundlichen den gar nicht gewechselt hatten ?

Kann mir einer von Euch eine Anleitung für den Zahnriemenwechsel V6 2.5 TDI 110 KW EZ 4/99 senden ?

Gruß Frank

Beste Antwort im Thema

Hoffentlich verwechselst du da nix!!!

Zitat (Almutb00)

mußte am Wochenende entsetzt feststellen, dass mein Riemen beschädigt ist (bis auf's Gewebe).

Zitat (kucki0079)

Hut ab was du dir so zutraust. Habe auch schon Riemen getauscht, aber diesen ?? Naja, du mußt's wissen. Schau halt mal ins Rep.-Handbuch "So wird's gemacht", damit müßte man klarkommen mit dem richtigen! Werkzeug u. Fingern.

Zitat (Almutb00)

Wer von euch hat den eines dieser Bücher "Wie mache ich's mir richtig selber" und kann mir eine Kopie vom Riemenwechsel senden ? Ich erzähle Euch auch später dann meine Erfahrung.

***Staubwirbler*** -> nix für ungut, (hab mich halb tot gelacht) wünsche Dir aber trotzdem good Luck :D

62 weitere Antworten
Ähnliche Themen
62 Antworten

Re: Anleitung Zahnriemenwechsel V6 2.5 TDI 110 KW

 

Zitat:

Original geschrieben von almutb00

Kann mir einer von Euch eine Anleitung für den Zahnriemenwechsel V6 2.5 TDI 110 KW EZ 4/99 senden ?

Gruß Frank

also wenn du überlegst den selbst zu tauschen, würde ich dir raten einen austauschmotor zu besorgen, du wirst ihn brauchen *gg*

Themenstarteram 26. Juli 2005 um 15:46

Riemenwechsel 2.5 TDI

 

Hi RomanA6,

wo liegt das Problem ? Ich habe den Riemen bei anderen Autos auch schon gewechselt. Das ist hier sicherlich schwieriger, aber nicht unmöglich.

Gruß Frank

Re: Riemenwechsel 2.5 TDI

 

Zitat:

Original geschrieben von almutb00

Hi RomanA6,

wo liegt das Problem ? Ich habe den Riemen bei anderen Autos auch schon gewechselt. Das ist hier sicherlich schwieriger, aber nicht unmöglich.

Gruß Frank

unmöglich ist garnichts, aber warum lassen so viele werkstätten die finger davon?? der 6zyl ist um einiegs schwieriger und man braucht mehr spez.werkzeug als bei den 4zylinder.

Hallo Frank,

Hut ab was du dir so zutraust. Habe auch schon Riemen getauscht, aber diesen ?? Naja, du mußt's wissen. Schau halt mal ins Rep.-Handbuch "So wird's gemacht", damit müßte man klarkommen mit dem richtigen! Werkzeug u. Fingern.

viel Erfolg, Bernhard

Themenstarteram 27. Juli 2005 um 8:06

Zahnriemenwechsel V6 2.5 TDI

 

Hallo Bernhard,

und Gruß auch an den Rest der Audi-Gemeinde. Bei anderen Autos habe ich das immer ohne Anleitung gemacht. Beim 2.5 TDI V6 wollte ich mir sicherheitshalber vorher mal ansehen wie die einzelnen Schritte sind.

Wer von euch hat den eines dieser Bücher "Wie mache ich's mir richtig selber" und kann mir eine Kopie vom Riemenwechsel senden ?

Ich erzähle Euch auch später dann meine Erfahrung.

Gruß Frank

am 27. Juli 2005 um 8:22

Sogar mein Schrauber hat das nicht richtig gemacht gehabt und nach wenigen Tagen sprang er mir 1 Zahn über. Hatte zum Glück in dem Moment nur noch Schrittgeschwindigkeit drauf.

Als der ADAC dann den Wagen testete und Gas gegeben hatte wurde mir ganz schön unwohl bei den Geräuschen. Dann war klar, dass der Zahnriemen übersprang und mein Schrauber hatte die Arbeit nochmals.

Re: Re: Riemenwechsel 2.5 TDI

 

Zitat:

Original geschrieben von RomanA6

der 6zyl ist um einiegs schwieriger und man braucht mehr spez.werkzeug als bei den 4zylinder.

Von wo willst du das wissen, wenn du das noch nicht gemacht hast? Man braucht genau das gleiche Spezialwerkzeug wie beim 4 Zylinder auch. Im Prinzip reichen die Metallstreifen um die Nockenwelle zu fixieren.

Und schwieriger ist der Wechsel auch nur weil so wenig Platz ist und dadurch viel abgebaut werden muss. Dauert dadurch es halt länger, aber komplizierter ist der Wechsel nicht.

Gruss

jugi

Zitat:

Original geschrieben von SeRo1

Sogar mein Schrauber hat das nicht richtig gemacht gehabt und nach wenigen Tagen sprang er mir 1 Zahn über. Hatte zum Glück in dem Moment nur noch Schrittgeschwindigkeit drauf.

Als der ADAC dann den Wagen testete und Gas gegeben hatte wurde mir ganz schön unwohl bei den Geräuschen. Dann war klar, dass der Zahnriemen übersprang und mein Schrauber hatte die Arbeit nochmals.

Das hat aber nix mit dem Motor zu tun. Den gleichen Fehler hätte er am 4 Zylinder genauso machen können.

Gruss

jugi

Re: Zahnriemenwechsel V6 2.5 TDI

 

Zitat:

Original geschrieben von almutb00

Hallo Bernhard,

und Gruß auch an den Rest der Audi-Gemeinde. Bei anderen Autos habe ich das immer ohne Anleitung gemacht. Beim 2.5 TDI V6 wollte ich mir sicherheitshalber vorher mal ansehen wie die einzelnen Schritte sind.

Wer von euch hat den eines dieser Bücher "Wie mache ich's mir richtig selber" und kann mir eine Kopie vom Riemenwechsel senden ?

Die Anleitung aus dem Rep.-Buch kannst du ziemlich vergessen. Ich schau mal heute Abend, vielleicht kann ich dir eien richtige Anleitung schicken.

Mein Bruder hat den bei mir im Februar gewechselt. Ist halt ziemlich viel Aufwand bis alles abgebaut ist. Aber der Wechsel an sich ist kein Hexenwerk.

Gruss

jugi

Themenstarteram 27. Juli 2005 um 11:45

Zahnriemenwechsel V6 2.5 TDI

 

Hi Jugi,

danke für deine Sofort-Hilfe.

Der Versand ist auch per Fax möglich: 05203/882210

gruß Frank

am 27. Juli 2005 um 14:11

Ich persönlich würde aber auch die Finger vom Zahnriemen lassen.

Ich halte mich zwar nicht für den schlechtesten Schrauber aber nur ein Sch... Fehler mit den Steuerzeiten und man bekommt richtig viel "Freude".

Wenn du natürlich Ahnung davon hast, dies schon ein paar Mal gemacht hast, dann sollte dies auch kein Problem darstellen.

Viel Erfolg wünsche ich dir aber dennoch ;)

Zitat:

Original geschrieben von AudiA64b

Ich persönlich würde aber auch die Finger vom Zahnriemen lassen.

Ich halte mich zwar nicht für den schlechtesten Schrauber aber nur ein Sch... Fehler mit den Steuerzeiten und man bekommt richtig viel "Freude".

Das ist doch aber auch bei jedem Motor so und nicht nur beim 2,5 TDI. Entweder man traut sich das zu, oder eben nicht. Sollte man sich aber bei jedem Motor vorher überlegen, sonst wirds teuer.

Hier wird immer so getan als wenn nur bei dem Motor alles so kompliziert wäre und bei allen anderen Motoren geht das völlig problemlos und ohne Risiko...

Gruss

jugi

Hoffentlich verwechselst du da nix!!!

Zitat (Almutb00)

mußte am Wochenende entsetzt feststellen, dass mein Riemen beschädigt ist (bis auf's Gewebe).

Zitat (kucki0079)

Hut ab was du dir so zutraust. Habe auch schon Riemen getauscht, aber diesen ?? Naja, du mußt's wissen. Schau halt mal ins Rep.-Handbuch "So wird's gemacht", damit müßte man klarkommen mit dem richtigen! Werkzeug u. Fingern.

Zitat (Almutb00)

Wer von euch hat den eines dieser Bücher "Wie mache ich's mir richtig selber" und kann mir eine Kopie vom Riemenwechsel senden ? Ich erzähle Euch auch später dann meine Erfahrung.

***Staubwirbler*** -> nix für ungut, (hab mich halb tot gelacht) wünsche Dir aber trotzdem good Luck :D

Re: Re: Re: Riemenwechsel 2.5 TDI

 

Zitat:

Original geschrieben von jugi

Von wo willst du das wissen, wenn du das noch nicht gemacht hast? Man braucht genau das gleiche Spezialwerkzeug wie beim 4 Zylinder auch. Im Prinzip reichen die Metallstreifen um die Nockenwelle zu fixieren.

Und schwieriger ist der Wechsel auch nur weil so wenig Platz ist und dadurch viel abgebaut werden muss. Dauert dadurch es halt länger, aber komplizierter ist der Wechsel nicht.

Gruss

jugi

wenn du glaubst. Du schreibst "Im Prinzip reichen die Metallstreifen um die Nockenwelle zu fixieren.", na dann viel glück ;-) wenn leute reden und keine ahnung haben. ich war beim wechsel den ganzen tag dabei! du wirst alleine schon ein problem haben der schloßträger in die servicestellung zu bekommen (das braucht man beim 4zyl garnicht), du kommst sonst garnicht ran. aber wie du meinst.

wenn man von den ganzen bastlern liest, kann man nur abraten einen V6 von privater hand ohne garantie zu kaufen.

wer sich den unterhalt (und werkstattkosten) nicht leisten kann, sollte ein anderes auto fahren.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. Anleitung Zahnriemenwechsel V6 2.5 TDI 110 KW