ForumS-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. Anleitung Querlenker vorn wechseln

Anleitung Querlenker vorn wechseln

Mercedes S-Klasse W220
Themenstarteram 28. Mai 2015 um 18:48

Hallo Gemeinde

Nachdem ich jetzt die vorderen Zugstreben und die Traggelenke gewechselt hab möchte ich die unteren Querlenker auch tauschen da die Köpfe für den Stabi auch Geräusche machen und die Lenker jetzt auch !70tsd KM hinter sich haben.

Jetzt meine Frage kann ich die einfach so rausnehmen oder gibt das Probleme mit dem Airmatic Dämpfer.

Das ich danach die Achse komplett vermessen muss ist natürlich klar.

Danke für Eure Tipps

Gruß

Andreas

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 30. Mai 2015 um 16:29

Ist eigentlich kein Hexenwerk, man sollte sich aber im klaren sein das eine Hebebühne dazugehört, außerdem ist ein Getriebeheber sehr hilfreich.

nach dem Aufbocken die Dämpferelemente drucklos machen, ich habe es mit einen Boschtester gemacht, zur Not kann mann aber auch die Luftleitung oben am Dämpfer lösen, aber nur bei aufgebocktem fahrzeug.

Als erstes löst man die Schrauben am Querlenker, den Koppelstangen und die Madenschrauben am Airmatic-Federbein. Aufgepasst bei den Madenschrauben,eine sitzt vorn die andere hinten, sie werden mit einer 5er Inbusnuss gelöst. Gerade die vordere Schraube geht sehr schwer da sie im Spritzbereich liegt. Damit euch nicht das selbe Missgeschick wie mir passiert seht zu das die Nuss Qualitätswerkzeug wie Hazet ist. Mir ist nämlich die Nuss abgebrochen, so das ich den Dämpfer samt Querlenker ausbauen musste um danach die Schraube auszubohren und mir eine neue drehen musste.

Als nächstes entfernt man die durchgehnde Schraube mit der der Lenker am Fahrschemel befestigt ist. Danach löst und entfernt man die Schraube vom Traggelenk, dass ist in dieser Position am besten da man die Mutter des Traggelenks sonst nicht abbekommt da sie sonst verklemmt.

Der Einbau erfolgt in entgegengesetzter Reihenfolge, Traggelenk, gleich richtig festschrauben denn später kommt man an die Mutter nur beschi... dran. Dann die durchgehende Schraube reinstecken, hier ist der Getriebeheber hilfreich und danach das Federbein mit den Madenschrauben am Lenker befestigen. Jetzt noch die Koppelstangen anschrauben und die durchgehende Schraube handfest anziehen.

Ich habe dann das Auto auf Vermessungsböcke gestellt und die Zündung angemacht so das dass Fahrzeug sich wieder Aufgepumpt hat. Dann habe ich die Schrauben der Querlenken angezogen und über den Tester einen Dämpfertest durchgeführt.

Das ganze hat wenn ich das Missgeschick mit der Madenschrauber abziehe ungefähr 1,5 Stunden gedauert, deswegen finde ich die Preisvorstellung der Sternenkrieger doch sehr sportlich. Die Lenker habe ich über Febi- Bilstein bezogen zum Stückpreis von 100 Euro natürlich mit Werkstattrabatt.

Gruß

Andreas

15 weitere Antworten
Ähnliche Themen
15 Antworten
Themenstarteram 28. Mai 2015 um 18:48

Ist eigentlich kein Hexenwerk, man sollte sich aber im klaren sein das eine Hebebühne dazugehört, außerdem ist ein Getriebeheber sehr hilfreich.

Nach dem Aufbocken die Airmatic-Federbeine drucklos machen, ich habe es mit einen Boschtester gemacht (MB macht das mit Stardiagnose), zur Not kann man aber auch die Luftleitung oben am Federbein lösen (Gefahr von Kondenswasserbildung im System), aber nur bei aufgebocktem Fahrzeug.

Als erstes löst man die Schrauben am Querlenker, den Koppelstangen und die Madenschrauben am Airmatic-Federbein.

Aufgepasst bei den Madenschrauben, eine sitzt vorn die andere hinten, sie werden mit einer 5er Inbusnuss gelöst. Gerade die vordere Schraube geht sehr schwer, da sie im Spritzbereich liegt.

Damit euch nicht das selbe Missgeschick wie mir passiert, seht zu dass die Nuss Qualitätswerkzeug wie Hazet ist. Mir ist nämlich die Nuss abgebrochen, so das ich den Dämpfer samt Querlenker ausbauen musste um danach die Schraube auszubohren und mir eine neue drehen musste.

Als nächstes entfernt man die durchgehnde Schraube, mit der der Lenker am Fahrschemel befestigt ist. Danach löst und entfernt man die Schraube vom Traggelenk, das ist in dieser Position am besten, da man die Mutter des Traggelenks sonst nicht abbekommt, weil sie sonst verklemmt.

Der Einbau erfolgt in entgegengesetzter Reihenfolge, Traggelenk, gleich richtig festschrauben, denn später kommt man an die Mutter nur beschi... dran. Dann die durchgehende Schraube reinstecken, hier ist der Getriebeheber hilfreich und danach das Federbein mit den Madenschrauben am Lenker befestigen. Jetzt noch die Koppelstangen anschrauben und die durchgehende Schraube handfest anziehen.

Ich habe dann das Auto auf Vermessungsböcke gestellt und die Zündung angemacht so dass die Airmatic-Federbeine sich über den Druckspeicher wieder aufgepumpt haben. Dann habe ich die Schrauben der Querlenken angezogen und über den Tester einen Dämpfertest durchgeführt.

Das ganze hat wenn ich das Missgeschick mit der Madenschrauber abziehe ungefähr 1,5 Stunden gedauert, deswegen finde ich die Preisvorstellung der Sternenkrieger doch sehr sportlich. Die Lenker habe ich über Febi- Bilstein bezogen zum Stückpreis von 100 Euro natürlich mit Werkstattrabatt.

Gruß

Andreas

Hallo Andreas,

da möchte ich dir noch folgendes an die Hand geben....

Grüße,

Jürgen W. aus P. :cool:

Themenstarteram 28. Mai 2015 um 21:06

Danke Jürgen, da ich danach eine Vermessung vornehme muss ich die Schrauben zum Einstellen von Spur und Nachlauf eh lösen. Was mich Interessiert ist ob ich die Lenker so rausnehmen kann oder ob ich erst Druck von den Dämpfern nehmen muss.

Gruß

Andreas

Zitat:

@pastoors schrieb am 28. Mai 2015 um 21:06:14 Uhr:

Danke Jürgen, da ich danach eine Vermessung vornehme muss ich die Schrauben zum Einstellen von Spur und Nachlauf eh lösen. Was mich Interessiert ist ob ich die Lenker so rausnehmen kann oder ob ich erst Druck von den Dämpfern nehmen muss.

Gruß

Andreas

Bei meinem wurde der untere Querlenker gewechselt und per DAS der Druck im Airmatik-Federbein abgelassen.

Ich war dabei.

Allerdings weicht die Konstruktion bei 4matic leicht ab was die Aufhängepunkte am Federbein angeht.

Nächste Woche muss ich die linke Zugstrebe noch machen lassen.

 

Themenstarteram 29. Mai 2015 um 22:10

Hat sehr gut geklappt, Danke für eure Tipps. Allerdings versteh ich nicht wie sich die Sternenkrieger erdreisten können dafür einen Kostenvoranschlag von 1500 Euro rauszugeben.

Gruß

Andreas

Hi,

und kannst du jetzt eine kleine Anleitung zum Wechseln der unteren Querlenker schreiben?

Hast du Bilder gemacht?

Musstest du den Druck im Airmatik-Federbein ablassen, wie es Kappa9 beschrieben hatte?

Grüße,

Jürgen W. aus P. :cool:

Themenstarteram 30. Mai 2015 um 16:29

Ist eigentlich kein Hexenwerk, man sollte sich aber im klaren sein das eine Hebebühne dazugehört, außerdem ist ein Getriebeheber sehr hilfreich.

nach dem Aufbocken die Dämpferelemente drucklos machen, ich habe es mit einen Boschtester gemacht, zur Not kann mann aber auch die Luftleitung oben am Dämpfer lösen, aber nur bei aufgebocktem fahrzeug.

Als erstes löst man die Schrauben am Querlenker, den Koppelstangen und die Madenschrauben am Airmatic-Federbein. Aufgepasst bei den Madenschrauben,eine sitzt vorn die andere hinten, sie werden mit einer 5er Inbusnuss gelöst. Gerade die vordere Schraube geht sehr schwer da sie im Spritzbereich liegt. Damit euch nicht das selbe Missgeschick wie mir passiert seht zu das die Nuss Qualitätswerkzeug wie Hazet ist. Mir ist nämlich die Nuss abgebrochen, so das ich den Dämpfer samt Querlenker ausbauen musste um danach die Schraube auszubohren und mir eine neue drehen musste.

Als nächstes entfernt man die durchgehnde Schraube mit der der Lenker am Fahrschemel befestigt ist. Danach löst und entfernt man die Schraube vom Traggelenk, dass ist in dieser Position am besten da man die Mutter des Traggelenks sonst nicht abbekommt da sie sonst verklemmt.

Der Einbau erfolgt in entgegengesetzter Reihenfolge, Traggelenk, gleich richtig festschrauben denn später kommt man an die Mutter nur beschi... dran. Dann die durchgehende Schraube reinstecken, hier ist der Getriebeheber hilfreich und danach das Federbein mit den Madenschrauben am Lenker befestigen. Jetzt noch die Koppelstangen anschrauben und die durchgehende Schraube handfest anziehen.

Ich habe dann das Auto auf Vermessungsböcke gestellt und die Zündung angemacht so das dass Fahrzeug sich wieder Aufgepumpt hat. Dann habe ich die Schrauben der Querlenken angezogen und über den Tester einen Dämpfertest durchgeführt.

Das ganze hat wenn ich das Missgeschick mit der Madenschrauber abziehe ungefähr 1,5 Stunden gedauert, deswegen finde ich die Preisvorstellung der Sternenkrieger doch sehr sportlich. Die Lenker habe ich über Febi- Bilstein bezogen zum Stückpreis von 100 Euro natürlich mit Werkstattrabatt.

Gruß

Andreas

Hallo Andreas,

vielen Dank für diese Anleitung. Früher oder später kommt das ja auf jeden W220-Fahrer zu....

Nachdem bei meinem nun die beiden Traggelenke hinüber sind, werden die Querlenker wohl auch nicht mehr lange auf sich warten lassen. Ich habe zwar einen fähigen Schrauber mit Hebebühne an der Hand, aber es ist immer besser ein paar Hintergrundinfos zu haben. Solche Tipps und Tricks aus erster Hand sind da Gold wert....

Schönen Sonntag,

Jürgen W. aus P. :cool:

@pastoors:

Ich nehme die Anleitung mal in die FAQ auf, danke!

In dem Werksttatpreis sollte dann auch zumindest die nach dem Wechsel nötige Vermessung enthalten sein.

Mir wurden für den Wechsel incl. Vermessung € 1800 angekündigt.

Für den 4MATIC gibt es auch nichts aus dem Zubehör, man muß also auf Original-Teile zurückgreifen.

 

lg Rüdiger:-)

Themenstarteram 31. Mai 2015 um 11:58

Die Vermessung kann ich auch nicht selbst machen, wir haben zwar einen Beissbart- Vermessungsstand aber mir fehlen einige Sachen um den Sturz und Nachlauf zu vermessen.

Das Angebot von DB ist da völlig ok, 140 Euro für das komplette Vermessen der Vorderachse.

Gruß

Andreas

Wie im Dokument zu sehen ist, fehlt in der Auflistung der W221.

Beim heutigen Wechsel der linken unteren Zugstrebe sagte mir der Mechaniker, dass beim W221 ein "fahrfertiger Zustand" bei Airmatic an den betreffenden Federbeinen per DAS eingestellt werden könne, also das Federbein "einfedert" ohne dass das Fahrzeug im eigenen Gewicht auf den Rädern stehen muss.

So wird eine verspannungsfreie Endmontage der Gummilager möglich, ohne dass im Stand die Schrauben schwer zugänglich sind.

Aus Zeitgründen konnte ich heute nicht dabei sein.

Ich nehme aber an, dass beide Federbeine zugleich in Fahrstellung gebracht werden müssen, da ja sonst der Querstabilisator auf Torsion gebracht wird und dem Bestreben entgegen wirken würde.

Allerdings muss beim W221 4matic zum Wechsel der Zugstrebe die Antriebswelle aus der Radnabe genommen werden, weil man sonst aus Platzgründen den Kegel am Achsschenkel nicht aus seinem Sitz bekommt.

Dazu sollte man die große Vielzahn-Dehnschraube vorrätig haben mit der die Antriebswelle an der Nabe verschraubt wird, da diese nicht wieder verwendet werden darf.

Gruß

kappa9

 

Zitat:

@Juergen-Z3 schrieb am 28. Mai 2015 um 20:12:39 Uhr:

Hallo Andreas,

da möchte ich dir noch folgendes an die Hand geben....

Grüße,

Jürgen W. aus P. :cool:

Zitat:

@pastoors schrieb am 30. Mai 2015 um 16:29:43 Uhr:

...... Die Lenker habe ich über Febi- Bilstein bezogen .....

Hallo Andreas

weißt du ob das auch für den Dreieckslenker bei den 4matic Modellen möglich ist? Bisher hieß es immer, die gibt es nur bei MB.

Moin zusammen, weiß jemand ob man beim w221 um die Querlenker zu tauschen das Airmatic nur per Tester entlüftet werden kann oder giebt es da noch ein Trick 18

am 14. August 2020 um 10:08

Also, ich habe das Federbein (die beiden Sicherungsstifte) am Querlenker gelöst und fertig. Nichts entlüftet, drucklos gemacht oder einen Regentanz aufgeführt.

Sobald der Wagen hochgehoben wird, hört das Fahrwerk auf nachzuregulieren und die Federbeine werden sozusagen "gesperrt". Es kann also nichts passieren.

Wenn du den Quer-/Federlenker dann nach unten drückst, bekommst du ihn ohne Probleme raus.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. Anleitung Querlenker vorn wechseln