ForumHarley Davidson
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Harley Davidson
  5. Anlasser gibt keinen Ton von sich

Anlasser gibt keinen Ton von sich

Harley-Davidson FLH Electra Glide Classic
Themenstarteram 28. April 2014 um 14:22

Moin moin,

Habe nach 12 Jahren Mopped-Pause meine Ultra-Classic (FLHTCUI) aus der Ecke gezogen und geglaubt ich könnte die so einfach starten. Aber dem war nicht so. Das Mopped hat zwar nur 4000km auf der Uhr und ist optisch wie neu, aber wie man sieht muss ich doch das ein oder andere aufarbeiten. Hab sie zwar jedes Jahr einmal grund gereinigt aber nie laufen lassen. Der Motor dreht aber wenn ich einen Gang einlege. Allerdings will der Anlasser nicht. Nachdem ich den Schlüssel auf start gedreht hatte, tut sich leider gar nichts. Die Benzinpumpe startet aber der Anlasser macht keinen mucks. Kein klacken....nichts. Woran kann das liegen? Vielleicht kann mir jemand sagen wo ich die Sicherung finde für den Anlasser.

Gruß

Tante.Emma

Beste Antwort im Thema

OT:

Wie kann man nur eine E-Glide 12 Jahre stehen lassen?

Solch langen Führerscheinentzug gibt es doch garnicht...

...oder hast du eingesessen? :eek:

36 weitere Antworten
Ähnliche Themen
36 Antworten

Hi Tante Emma!

Hast du denn die Batterie in den 12 Jahren mal geladen? Oder gar vor dem Startversuch eine neue eingesetzt?

Wenn nicht dürfte das erste Problem die Batterie sein. Dass da noch genug Saft drauf ist um die Spritpumpe zu bewegen wundert mich dabei schon, dass sie das Starterrelais nicht mehr zu kriegt wundert mich hingegen überhaupt nicht. Also, am besten neue Batterie, gut laden und die mal einsetzen. Vielleicht kriegst du sie dann tatächlich gestartet.

Du hast nicht gesagt, welches BJ deine Ultra hat, aber bei den Twin Cam Tourern sind die Sicherungen unter dem linken Seitendeckel. Ersatz gibts an der Tanke oder bei ATU etc. Ich weiss auch nicht ob der Anlasser eine eigene Sicherung hat, oder ob die an einem anderen Kreis mit dranhängt. Da wäre ein Handbuch/Elektrikplan hilfreich.

Nur eine kleine Frage- nicht falsch verstehen, aber es sind schon besseren Leuten blödere Dinge passiert:

Du hast geschrieben, dass du den Schlüssel umgedreht hast und es ist nichts passiert. Du hast schon den Killswitch (rechts am Lenker) auf "RUN" (oder kleiner Pfeil der sich zum Kreis aufrollt) geschaltet und dann den Starter Knopf gedrückt?

Der Sprit dürfte nach 12 Jahren ziemlich eingedampft sein. Möglicherweise sind die Einspritzdüsen zugesetzt und im Tank könnte sich auch eine zähe Schicht gebildet haben. Auch könnte sich Rost im Tank gebildet haben, denn auch wenn du den Tank voll gemacht hast, als du das Bike in die Ecke gestellt hast, dürfte so einiges verdunstet sein und im Hohlraum kann sich Kondenswasser bilden und zu Rost führen. Es wäre also evtl. ratsam den Tank zu entleeren und gut zu spülen, ehe du einen neuen Startversuch machst. Evtl. kannst du vor dem ersten Start neben frischem Sprit mal so einen Reinigungszusatz mit in den Tank tun. Der wäscht dann mit etwas Glück Verschmutzungen im Spritsystem aus. Auch würde ich mal nach den Spritleitungen etc. schauen. Gerade die, die im Tank sonst in der Suppe hängen könnten getrocknet und spröde geworden sein. Ein neuer Spritfilter wäre bei der Gelegenheit auch sicher nicht falsch. Frisches Öl in Motor, Getriebe, Primär und neue Bremsflüssigkeit (gerade die zieht Feuchtigkeit!) ist sicher auch keine schlechte Idee. Überhaupt können Kunststoffteile, Schläuche, Leitungen leiden und spröde werden. Unbedingt müsstest du auch die Reifen wechseln. Nach 5 Jahren sind sie schon per Gesetz fällig und nach 12 dürften sie auf jeden fall trocken und hölzern sein, also auf jeden Fall neue drauf!

Jetzt sag erst mal Bescheid wegen der Batterie.

Ciao

Kwik

OT:

Wie kann man nur eine E-Glide 12 Jahre stehen lassen?

Solch langen Führerscheinentzug gibt es doch garnicht...

...oder hast du eingesessen? :eek:

Zitat:

Original geschrieben von E-Glider

OT:

Wie kann man nur eine E-Glide 12 Jahre stehen lassen?

Solch langen Führerscheinentzug gibt es doch garnicht...

...oder hast du eingesessen? :eek:

Wenn er in einer kriminellen Vereinigung ist...? Aber so lange sind die kriminellen Machenschaften des ADAC doch noch gar nicht bekannt??:confused:

Er war gelber Engel und hat einen von den anderen Höllenengeln bei der Panne benachteiligt.. Das würde einiges erklären.... so ne Reha kann schon mal lange gehen....:D

Skip

wenn du batterie und anlasser im griff hast,

solltest du vor der ersten fahrt unbedingt die tips

vom kwik annehmen.

ein kumpel von mir, ist nach ähnlich langer standzeit seines

moppeds, fröhlich losgefahren und hatte an der ersten kreuzung

einen bremsdruck der gegen null ging.

mit viel glück und bordsteinbremse ist nicht viel passiert.

zusätzlich würde ich noch die kerzen rausdrehen und wd40 in

die zylinder sprühen. möglicherweise sitzen die kolbenringe fest.

Ich vermute auch stark, dass der TÜV abgelaufen ist. :mad:

Und wenn Du den machen lässt, wird der Dir schon sagen, was mit den Reifen, Bremsen, etc. los ist.

Auf jeden Fall die ganzen Dinge von kwik und Mellitus2 beherzigen...

Skip

Zitat:

Original geschrieben von Tante.Emma

..Habe nach 12 Jahren Mopped-Pause meine Ultra-Classic (FLHTCUI) aus der Ecke gezogen und geglaubt ich könnte die so einfach starten.

..

12 Jahre. Emma, wie konntest Du nur.

 

Eher kauft sich 'PreEvo' eine wassergekühlte Electra Glide Utra Classic

als dass du jetzt noch in den Harley-Himmel kommst....

 

Adsche ..... aber nicht meine. :D

Themenstarteram 28. April 2014 um 19:36

Eigentlich hatte ich mehr sachdienliche Hinweise zum thema erwartet. Reifen TÜV, Knast Führerscheinentzug sind eigentlich nicht unbedingt hilfreich um den Fehler zu finden, warum der Anlasser keinen Ton von sich gibt. Mitlerweile habe ich dann das Starter-Relay gefunden und ausgetauscht. Es befindet sich bei der 2001er FLHTCUI unter dem linken Seitendeckel. Batterie hab dann perse mal neu gemacht. Hab zwar einen Batterie-Trainer aber 12 Jahre kann der auch eine Batterie nicht auf Vordermann halten.

Damit die neugierigen unter euch auch zufriden sind.......... Ich habe das Mopped 2001 neu gekauft und in den ersten beiden Jahren 4000km genutzt. Dann bin ich aus Arbeitsgründen kaum zu hause gewesen. Jetzt geht es langsam auf die Rente zu und da kriege ich Zeit das Mopped zu nutzen. Außerdem hab ich mit dem deutschen TÜV nix am Hut. Ich wohne seit mehr als 20 Jahren in Andalusien/Spanien.

Selbst nach Austausch des Relays gibt der Anlasser keinen Mux von sich. Was gibt es noch?

Gruß Tante.Emma

Ok, jetzt, wo wir mehr von dir wissen, machen wir mal sachlich weiter.

Durch die Verulkungsfeuertaufe müssen manche durch!

Wer sich nicht abschrecken läßt, ist hier richtig...

 

Da du dir ja gern die Würmer aus der Nase ziehen läßt:

 

Kill-Schalter betätigt? (ernst gemeint! ist schon vorgekommen...)

Hast du ein Multimeter zum Messen der am Anlasser anliegenden Spannung?

 

Themenstarteram 28. April 2014 um 20:00

Killschalter hab ich berücksichtigt, aber irgendwie tut sich nix. Multimeter hab ich auch. Aber in elektrik bin ich nicht sonderlich begabt. Da müsst ihr mir schon sagen wo und was ich messen muss.

Kann das auch der Starterschalter am Lenker sein? Kann man den auseinanderbauen? Leider kann ich das relais auch nicht einfach so überbrücken (hab ich irgendwo gelesen) weil das ganze in einer Plastik-Verkleidung steckt und ich die Kabel nicht auseinander halten kann.

Kann schon sein, dass über die Jahre im Start- und/oder Killschalter (rechte Griffarmatur) etwas angegammelt ist, schadet daher sicher nicht, dort mal Kontaktspray rein zu sprühen, dito bei den Anschlüssen im Sicherungskasten.....

 

Den Fehler hatte ich auch mal.

Themenstarteram 28. April 2014 um 20:29

Was auffällt ist, dass beim drehen des Zündschlüssels auf Start-Position neben den normal aufleuchtenden Lämpchen auch die Warnblinker in der Armaturentafel 2-mal aufleuchten. Die Blinker bleiben dunkel. An diesen Vorgang kann ich mich jedenfalls nicht erinnern. Scheint so als wäre das eine

Error-Funktions-Anzeige.

Oh...

...jetzt bist du auf einmal weiblich! :D

Aber leider schon fast 90! :(

 

Dann hast du ja die Rente nicht vor dir, sondern schon hinter dir...

 

Ob du in dem Alter noch E-Glide fahren solltest? :cool:

 

------------------------------------

 

Die Fehlersuche nach so langer Standzeit könnte mühselig werden.

Da könnte praktisch jede Steckverbindung oder jeder Schaltkontakt vergammelt sein.

Obwohl sie ja sicher trocken gestanden hat, oder?

 

Übrigens: welches Modelljahr?

Themenstarteram 28. April 2014 um 21:07

Tante Emma ist weiblich.... vielleicht nicht so sexy wie mein Avatar aber weiblich.

Zum Thema

Habe dann mal einfach rumprobiert und bin mit einem zusätzlichen Kabel mal vom Pluspol zum Magnetschalter Steuerkabel. Bin einfach davon ausgegangen, dass dieses Kabel vom Relais bzw. vom Starterschalter kommt. Und o wunder, der Anlasser bewegt sich.............der motor allerdings nicht :-(

Das wird wohl jetzt ein dickerers Problem. Wenn der Motor nicht dreht muss ich ihn evtl. aufmachen. Damit hat sich zwar mein Anlasser problem nicht gelöst, mir aber ein weiteres größeres Problem beschert.

Gibt es evtl. eine manuelle Methode den Motor zu drehen........ so ähnlich wir beim Auto an der Riemenscheibe......

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Harley Davidson
  5. Anlasser gibt keinen Ton von sich