ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Ankerplatte wechseln

Ankerplatte wechseln

Mercedes C-Klasse CL203 Sportcoupé
Themenstarteram 26. September 2020 um 16:16

Hallo leider löst sich die Ankerplatte an mein W203 2,2cdi bj8/2004 auf ist nicht mehr zu retten habe mir jetzt ein paar Neue besorgt , jetzt die Frage wen ich jetzt die Radnabe abziehe , muss ich dann auch das Lager wechseln oder kann ich es wieder rauf drücken ? Habe hier leider nichts gefunden, bleiben alle immer bei den Belegen stehen aber die Platte muss erneuert werden .

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@wilfried.1 schrieb am 26. September 2020 um 19:18:46 Uhr:

Zitat:

@Crsin schrieb am 26. September 2020 um 18:29:11 Uhr:

Flex ein dreieck aus dem blech raus so das es über die nabe passt und schweiß es wieder zusammen.

Ist aber die Pfusch variante.

Und genau das will ich nicht , da ist nichts mehr was da halten kann .Ich will doch nur wissen ob man das so wieder zusammen pressen kann oder muss dann das Lager auch neu ??¿¿?????? Muss doch hier jemand geben der es schon gemacht hat

Doch die löcher wo die schrauben rein kommen muss man nicht rausflexen, des schweißen danach kann man sich auch eig. Sparen.

19 weitere Antworten
Ähnliche Themen
19 Antworten
Themenstarteram 26. September 2020 um 16:17

Zitat:

@wilfried.1 schrieb am 26. September 2020 um 16:16:40 Uhr:

Hallo leider löst sich die Ankerplatte an mein W203 2,2cdi bj8/2004 auf ist nicht mehr zu retten habe mir jetzt ein paar Neue besorgt , jetzt die Frage wen ich jetzt die Radnabe abziehe , muss ich dann auch das Lager wechseln oder kann ich es wieder rauf drücken ? Habe hier leider nichts gefunden, bleiben alle immer bei den Belegen stehen aber die Platte muss erneuert werden .

Ach ja hinter links

Themenstarteram 26. September 2020 um 17:43

Zitat:

@db-fuchs schrieb am 26. September 2020 um 17:23:04 Uhr:

https://www.c-klasse-forum.de/.../index.php?...

Hallo will doch nur die Ankerplatte wechseln ,und will doch nur wissen wenn ich jetzt die Radnabe ziehe muss man dann auch das Lager erneuern ,oder kann man das einfach wieder zusammen schieben

Flex ein dreieck aus dem blech raus so das es über die nabe passt und schweiß es wieder zusammen.

 

Ist aber die Pfusch variante.

Themenstarteram 26. September 2020 um 19:18

Zitat:

@Crsin schrieb am 26. September 2020 um 18:29:11 Uhr:

Flex ein dreieck aus dem blech raus so das es über die nabe passt und schweiß es wieder zusammen.

Ist aber die Pfusch variante.

Und genau das will ich nicht , da ist nichts mehr was da halten kann .Ich will doch nur wissen ob man das so wieder zusammen pressen kann oder muss dann das Lager auch neu ??¿¿?????? Muss doch hier jemand geben der es schon gemacht hat

Zitat:

@wilfried.1 schrieb am 26. September 2020 um 19:18:46 Uhr:

Zitat:

@Crsin schrieb am 26. September 2020 um 18:29:11 Uhr:

Flex ein dreieck aus dem blech raus so das es über die nabe passt und schweiß es wieder zusammen.

Ist aber die Pfusch variante.

Und genau das will ich nicht , da ist nichts mehr was da halten kann .Ich will doch nur wissen ob man das so wieder zusammen pressen kann oder muss dann das Lager auch neu ??¿¿?????? Muss doch hier jemand geben der es schon gemacht hat

Doch die löcher wo die schrauben rein kommen muss man nicht rausflexen, des schweißen danach kann man sich auch eig. Sparen.

So langsam komm ich da hinter was der will ja sicher muss man das Lager erneuern.Anleitung muss du bist Montag warten.

Themenstarteram 26. September 2020 um 19:59

Zitat:

@Crsin schrieb am 26. September 2020 um 19:31:35 Uhr:

Zitat:

@wilfried.1 schrieb am 26. September 2020 um 19:18:46 Uhr:

 

Und genau das will ich nicht , da ist nichts mehr was da halten kann .Ich will doch nur wissen ob man das so wieder zusammen pressen kann oder muss dann das Lager auch neu ??¿¿?????? Muss doch hier jemand geben der es schon gemacht hat

Doch die löcher wo die schrauben rein kommen muss man nicht rausflexen, des schweißen danach kann man sich auch eig. Sparen.

Ganz ehrlich hast du das bei deinen gemacht? O Gott was für ein fusch auf Rost schweißen hält 2 j dann sagt der TÜV nein danke kommen sie wieder dann ewt ein Stempel wollte mein MB noch länger fahren ist schön zu fahren u sparsam und meiner ist bezahlt

Themenstarteram 26. September 2020 um 20:02

Zitat:

@db-fuchs schrieb am 26. September 2020 um 19:54:14 Uhr:

So langsam komm ich da hinter was der will ja sicher muss man das Lager erneuern.Anleitung muss du bist Montag warten.

Was war da nicht zu verstehen ??

Zitat:

@wilfried.1 schrieb am 26. September 2020 um 19:59:04 Uhr:

Zitat:

@Crsin schrieb am 26. September 2020 um 19:31:35 Uhr:

 

Doch die löcher wo die schrauben rein kommen muss man nicht rausflexen, des schweißen danach kann man sich auch eig. Sparen.

Ganz ehrlich hast du das bei deinen gemacht? O Gott was für ein fusch auf Rost schweißen hält 2 j dann sagt der TÜV nein danke kommen sie wieder dann ewt ein Stempel wollte mein MB noch länger fahren ist schön zu fahren u sparsam und meiner ist bezahlt

Meinen hat mein Papa bezahlt, weil ein 203 zu teuer ist.

(Ironie off)

IMG_20200926_201426.jpg
Themenstarteram 26. September 2020 um 20:33

Klar man hat mir schon öfter gesagt bei den 203 kann man sich hinten raus instandsetzen ,aber ich finde ihn so wie er ist gut und überall wo man liest steht immer wenn man die Narbe einmal zieht auch wenn das Lager noch OK ist muss man es erneuern U alle Videos im Netz sind leider immer auf der Vorderachse ,da hinten aber ganz andere kräfte wirken und ich nicht nachher auch noch die Welle erneuern will .Denn sonst würde ich einfach die Narbe einfach wieder zusammen pressen

Meiner wurde so auch repariert und wenn es keiner weiß, sieht man es von unten auch nicht. Wer redet hier von Rost schweißen? Die Teile sind doch neu und nur weil ein Einschnitt geschweißt wurde ist es doch kein SCHROTT! Wer lieber ein neues Teil wie in der Werkstatt verbaut haben will, muss auch die Kohle dafür in der Tasche haben.

Hallo zusammen!

Einfache Antworten gibt es nur in der BLÖD Zeitung, aber ich versuche Deinem Anliegen nachzukommen.

Zitat:

Ich will doch nur wissen ob man das so wieder zusammen pressen kann oder muss dann das Lager auch neu ??¿¿??????

Natürlich kannst Du das wieder zusammenpressen, kein Problem. Man kann auch Klopapier zweimal verwenden, vor allem für das große Geschäft. Man sollte es nur vorher trocknen und einmal umdrehen :D

Nach ca. 14 Tagen reißt Du dann wieder alles auseinander und ersetzt die Lager doch. Anfängerfehler eben....

Also: entweder Radnaben ziehen und auch gleich neue Lager einpressen, oder die DIY Variante wählen, die ordentlich gemacht, technisch einwandfrei ist und (mit besonderem Lob für die komplett überholte Bremsanlage!) mühelos durch die HU gegangen ist. Anleitung hierzu findest Du in meinem Thread

Groetjes, R.M.

Themenstarteram 29. September 2020 um 20:38

Zitat:

@Feilenfett schrieb am 26. September 2020 um 21:41:35 Uhr:

Hallo zusammen!

Einfache Antworten gibt es nur in der BLÖD Zeitung, aber ich versuche Deinem Anliegen nachzukommen.

Zitat:

@Feilenfett schrieb am 26. September 2020 um 21:41:35 Uhr:

Zitat:

Ich will doch nur wissen ob man das so wieder zusammen pressen kann oder muss dann das Lager auch neu ??¿¿??????

Natürlich kannst Du das wieder zusammenpressen, kein Problem. Man kann auch Klopapier zweimal verwenden, vor allem für das große Geschäft. Man sollte es nur vorher trocknen und einmal umdrehen :D

Nach ca. 14 Tagen reißt Du dann wieder alles auseinander und ersetzt die Lager doch. Anfängerfehler eben....

Also: entweder Radnaben ziehen und auch gleich neue Lager einpressen, oder die DIY Variante wählen, die ordentlich gemacht, technisch einwandfrei ist und (mit besonderem Lob für die komplett überholte Bremsanlage!) mühelos durch die HU gegangen ist. Anleitung hierzu findest Du in meinem Thread

Groetjes, R.M.

Deine Antwort
Ähnliche Themen