Forumi10, i20, ix20, Atos & Getz
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. i10, i20, ix20, Atos & Getz
  6. Anfahrschwaeche i20 GB

Anfahrschwaeche i20 GB

Hyundai i20 2 (GB)

Hallo,

Ich bin bereits mit Autobild in Kontakt zwecks Anfahrschwaeche beim i20 GB.

Bitte hierzu auch euer Feedback.Wer ist konkret mit welcher Motorisierung betroffen? Lg fly

Hallo Herr Mast,

inwiefern lässt sich die Schwäche beim Anfahrverhalten beschreiben?

Sind Sie diese Motorisierung bereits selbst gefahren, um für sich

prüfen zu können, ob die Performance für Sie ausreichend ist?

------------------------

Mit freundlichen Grüßen

Leserredaktion AUTO BILD

Beste Antwort im Thema

Meinst du nicht, dass deine hektischen, fast zwanghaften Vorabaktivitäten eher unsinnig sind? Warte bis du deine neue Karre entern und bewegen kannst - erst dann kannst du dir ein Urteil über das fertige Produkt bilden .....

127 weitere Antworten
Ähnliche Themen
127 Antworten

Ich bin betroffen.. 1.2 Liter

Es ist mir eigentlich unverständlich, wieso keine einzige Autozeitung diesen Missstand erwähnt.

Habe mal ein paar Zitate aus dem Forum anonymisiert und der Redaktion gesendet.. mal sehen, vielleicht ergibt sich was? ;)

Liebes Autobild Team,

vielen Dank für eure schnelle Rückmeldung.

Ich habe seit August 2015 den neuen Hyundai i20 mit der 1.24 L Maschine und 84 PS.

Das Anfahrproblem äussert sich darin, dass ein Fortkommen im 1. Gang aus dem Stand ein etwas schwieriger Akt ist. Man muss so gefuehlvoll die Kupplung betätigen, dass er vorwärts fährt.

Entweder man gibt ueber 2000U Drehzahl oder man laesst sie sehr weich einfaedeln und fahrt geschmeidig los, sodass man aber zu einem Hindernis an der Kreuzung werden koennte.

Ich zitiere mal ein paar Fälle aus einem AUtoforum:

"Die Kupplung ist beim Anfahren relativ eigensinnig. Bei kaltem Motor rubbelt die Kupplung beim Anfahren oft und sonst "verschluckt" sich der Motor fast immer erst. Zügiges und flüssiges Anfahren ist kaum möglich. Die Abstimmung ist nicht so ganz gelungen und defintiv ein Schwachpunkt."

"Ja, finde ich auch mies. Schnell in zweiten Gang schalten und weiter. :o"

"Genau das sind auch meine Erfahrungen. Und ich dachte schon, ich bin zu blöd zum Anfahren.

Laut Werkstatt ist das aber ganz normal :rolleyes:. Ich hatte jetzt bestimmt schon locker 20 Autos und so ein blödes Anfahren (sorry) hatte ich in keinem einzigen davon.

Das ist aber auch das einzig negative an dem Wägelchen. Der Rest ist bislang Toppy :D

Naja ok, der Verbrauch könnte noch ein bissl weniger sein......"

"Hallo ihr alle,

 

oh nun hat sich echt bestätigt, dass auch ich nicht so blöd bin fürs Anfahren. Mein i30 hatte das auch schon. Und ich meine mich zu erinnern, dass ich beim Polo dieses Problem nie hatte.

Wenn ich vom 1. Auf den 2. Gang schalte, dann erst bei 2500 Umdrehungen und so sanft wie möglich kuppeln...Das geht dann manchmal recht gut.

Schade, jetzt zu wissen, dass das bei Hyundai wohl Standard ist. ??"

 

"Nein, ihr seid nicht zu blöd zum Anfahren. Der i20 ist jetzt mein achter Neuwagen und so ein eigensinniges Anfahrverhalten hatte bisher kein einziges Auto. Selbst wenn man mit etwas mehr Gas (1.000-1.500 U/min) anfahren will, kuppelt der zu schnell ein und die Drehzahl fällt erst wieder auf 500 U/min runter. Erst nach der Gedenksekunde ist dann flüssiges Fahren möglich. Das ist schon etwas nervig. Aber wichtiger ist natürlich, dass die Kupplung lange hält."

"Ich habe es mit der Freundin Ihrem i20 BJ 2012 mit jetzt 60 000km mal verglichen und bei ihr is des so, wies sein sollte..keine Ahnung, warum die Konstruktion jetzt anderst gemacht wurde...

Ist halt manchmal ungut, wenn man an der Kreuzung steht, weg will, und ma gefuehlvoll mit dem Gas spielen muss, damit der neue in die Poette kommt....

Aber gut..Stand der Technik ;)

Alles in allem aber ein sehr gutes und solides Auto in einer günstigen Preisklasse"

"Mich wundert's nur, dass die sonst so kritischen Autozeitungen noch nichts von dieser Eigenart des i20 erwähnt haben."

 

Darf ich hierzu um euer Feedback bitten?

Schön wäre es auch, wenn ihr vielleicht hierüber auch in der Zeitung berichten könntet, bzw. Hyundai direkt mal fragen könntet? Ihr habts da sicher bessere Connections als wir Normalverbraucher :)

 

Danke euch und noch einen schönen Abend

lg Fly

Hallo Herr Mast,

nein, das beschriebene Verhalten bei der Motorgasannahme zeigten die von uns getesteten Hyundai i20 bislang nicht. Wir werden das Thema aber im Hinterkopf behalten.

------------------------

Mit freundlichen Grüßen

Ihr AUTO BILD-Testteam

 

verstehe das wer will

Meinst du AutoBild fährt jetzt 10 verschiedene i20 um das auszuprobieren oder wie? Das war eignetlich schon klar dass die da nicht viel machen werden.

War ja nur ein Versuch.:)

danke für deine Kritik und noch einen schönen Abend.

 

Lg fly

Zum Glück betrifft das meine i20 1.1CRDI 2014 nicht (pbt) gerade das anfahren macht bei meinem i20 richtig Spaß weil ich eigentlich jedes andere Auto damit abhänge wenns sein "muss" hatte da mit meinem Peugeot 106/307 und Ford Focus aeher das Problem das die gefühlt fast absaufen beim anfahren

Mfg

Domster

Beim i20 1.2 ist es genau anders. Da muss man extrem aufpassen, dass der Motor beim Anfahren nicht absäuft. :D Das Problem scheint mir die zu schnell einrückende Kupplung zu sein. Beim Loslassen des Pedals passiert erst gar nichts und dann kommt die Kupplung mit einem Ruck und "erdrückt" dabei fast den Motor. Ich hab jetzt mal versucht, dass Pedal ganz langsam kommen zu lassen. Das scheint etwas besser zu klappen. Zügiges Anfahren ist aber trotzdem unmöglich.

Mit unserem 1.4er IntroEdition können wir das auch nicht nachvollziehen. Im Gegenteil - wenn ich ausnahmsweise mal den Hyundai fahre, habe ich praktisch keine Umgewöhnung, was die Kupplung angeht. Stattdessen muss ich mich dann immer erst tags drauf wieder an die Kupplung meines Geschäftswagens gewöhnen.

Ich wage mal die Behauptung, dass das nur die untermotorisierten Modelle betreffen könnte und unter "Serienstreuung" abzuhaken ist.

Montag mache ich der Kasperbude erst mal klar, dass die sich ihre abblätternden "Original-Hyundai" Radkappen (aus dem Baumarkt) an den Hut stecken können. Nichts gegen den i20. Das Auto ist gut. Aber die Hyundai-Händler sind scheinbar immer noch nicht besser geworden und eine einzigartige Katastrophe. Inzwischen hab ich schon die Kundenbetreuung eingeschaltet.

Zitat:

@KauntNull schrieb am 7. November 2015 um 14:35:41 Uhr:

Ich wage mal die Behauptung, dass das nur die untermotorisierten Modelle betreffen könnte und unter "Serienstreuung" abzuhaken ist.

Den Verdacht habe ich auch.

Mein erster Gedanke war: Ein 1.2'er Benziner kommt nicht aus dem Quark ... wen wundert's?

Fahr mal den 1.2'er oder 1.0'er Motor in einem VW Fox oder Polo, der sackt auch ab. Also die etwas älteren natürlich, die neuen TSI-Motoren haben dieses Problem eigentlich nicht mehr. Sind aber auch keine Saugmotoren mehr, kann man also nicht vergleichen.

Mit so einer kleinen Maschine muss man halt etwas mehr Gas beim Anfahren geben. Dieser Moment beim Anfahren ist die größte Last für den Motor, wenn er das ganze Auto in Bewegung ziehen muss.

Deshalb hat AutoBild das auch nicht bemerkt, ich glaube nicht dass die mit der kleinen Maschine getestet haben.

Hi, wenn ich das so lese, kommt mir doch ein Sprichwort in den Sinn...der erste Gedanke ist immer oder meisst der richtige.....wie gesagt, nur ein Sprichwort, aber wenn man bedenkt, das du zuerst den " Luxus i 10" haben wolltest....hättest ihn mal nehmen solln. Motor ist ja identisch ( ok 3 ps Unterschied) und beschriebenes problematisches Kupplungsverhalten dort nicht vorhanden. Das hier beschriebene war bei den ersten i 20 ab 2009 ab und an dort auch zu finden.....aber mit ein wenig Übung und Eingewöhnung geht das und wie hier im Forum schon oft geschildert, ich bin mit meinem Händler super zufrieden, alles so wie es sein musss und sollte.

Muss kurz noch einfügen, das ich dahmals den 101 ps Benziner i 20 hatte, und dort war es auch etwas problematisch mit dem Kuppel und Gaszusammenspiel.

@Billie

Fast alle Tests div. Autozeitschriften sind mit der gängigsten Variante, dem 1.2er 84Ps getestet worden und nie wurde sowas bemängelt, soweit ich mich entsinne

Zitat:

@Aygo Club schrieb am 7. November 2015 um 17:34:18 Uhr:

......Aber die Hyundai-Händler sind scheinbar immer noch nicht besser geworden und eine einzigartige Katastrophe......

Tut mir wirklich leid für dich, daß du Probleme mit deinem Hyundai-Händler hast, aber du kannst doch deshalb nicht alle Hyundai-Händler verurteilen.;) Ich bin mit meinem jetzigen Hyundai-Händler sehr zufrieden.:p Denke, es gibt bei jeder Marke Händler, mit denen man nicht zufrieden ist.;)

Ich hab Erfahrungen mit sechs verschiedenen Hyundai-Händlern. Wir hatten früher schon mal einen Getz und einen Sonata. Alle Sechs waren und sind scheinbar eine Katastrophe. Ich kann jedoch versichern, dass ich alle Hebel in Bewegung setze und diesen Leuten Dampf einblasen werde. Die Zeiten wo ich mich verarschen lassen hab, sind vorbei. :p

Beim i20 kann man besser anfahren als beim vorigen i30 bj 2010 1,4 105 ps Benziner ,der war eine Katastrophe ,wenn ihr die möglichkeit habt probiert den mal "FÜRCHTERLICH".

Aber auch beim i20 gibt es noch Luft nach oben.

Aber mit gefühl geht es ganz gut.

DA MUSS HYUNDAI NOCH VIEL LERNEN.

lg.

Deine Antwort
Ähnliche Themen