ForumTouareg 3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Touareg
  6. Touareg 3
  7. Anfahrschwäche / Ansprechverhaltenschwäche V6-Motor

Anfahrschwäche / Ansprechverhaltenschwäche V6-Motor

VW Touareg 3 (CR)
Themenstarteram 7. August 2018 um 15:40

Ich gehöre wie fast jeder auch zu denen die normalerweise natürlich nicht die BILD Zeitung lesen ;-)

Aber heute blieb ich dann doch bei einem Front-Seiten Bericht über den T3 auf Bild.de hängen:

https://www.bild.de/.../bild-testet-den-vw-touareg-56436116.bild.html

Heißt es in der Überschrift noch "kleine Anfahrschwäche" ist im Text dann von Gedenksekunde die Rede und im Fazit dann als Negativ Punkt "Deutliche Anfahrschwäche".

Nun dürfte man das Thema in Wolfsburg wohl wieder auf dem Schirm haben. Habe noch keine Probefahrt gemacht und kann mir daher kein eigenes Urteil bilden.

Ähnliche Themen
628 Antworten

Ist wirklich so und manchmal total nervend! Gerade wenn man schnell mal los muss an einer Kreuzung. Hat mir schon fast einen Ampelblitzer eingebracht. Erste Fahrt mit dem T3. Die Ampel geht auf gelb. Wie gewohnt tippe ich das Gas an und bis der reagiert schaltet es fast auf rot um. Ist echt gewöhnungsbedürfrig.

Ich habe es nicht dramatisch empfunden.

Bild bleibt sich treu.

Ist nicht schön, aber man lernt damit umzugehen, ich versuche das durch manuelles Schalten über die Paddels zu kompensieren. Besser wäre es auf jeden Fall ohne ....

Da es aber auch ein Problem im Q8 und neuem A6 ist, bin ich echt gespannt, ob dort etwas gemacht wird...

und mich würde es brennend interessieren warum das so ist....

Hatte es beim Vorführer auch.... bin es aber aufgrund der zwei Audis bei uns bereits gewohnt. Es nervt, aber man kann und muss sich halt irgendwie drauf einstellen....

Öffne mich aktuell auch dem neuen X5, werde diesen mal in November fahren....nachdem ich mich definitiv von Audi verabschiedet habe, bleibt eigentlich nur VW Touareg oder BMW X5 (X4 war auch mal ein Gedanke, aber mehr auch nicht)... Präferenz bisher VW....schaun wir mal....hab noch Zeit bis Dezember/Januar....

Zitat:

@maniac345 schrieb am 7. August 2018 um 16:07:24 Uhr:

Ist wirklich so und manchmal total nervend! Gerade wenn man schnell mal los muss an einer Kreuzung. Hat mir schon fast einen Ampelblitzer eingebracht. Erste Fahrt mit dem T3. Die Ampel geht auf gelb. Wie gewohnt tippe ich das Gas an und bis der reagiert schaltet es fast auf rot um. Ist echt gewöhnungsbedürfrig.

Da ist das Auto halt intelligenter als du :p. Statt Gas hättest du vermutlich gefahrlos anhalten können:

Ziffer 137006 des bundeseinheitlichen Tatbestandskataloges:

Sie missachteten das Gelblicht der Lichtzeichenanlage, obwohl Sie gefahrlos hätten anhalten können.

§ 37 Abs. 2, § 49 StVO; § 24 StVG; -- BKat - kostet 10,- €

Hallo zusammen,

ich fahre den Touareg 3 jetzt seit Anfang Juli und kann das leider nur bestätigen. Die Anfahrschwäche empfinde ich als sehr störend. Auch wenn ich das bereits von Audi/VW kannte, beim T3 fällt es besonders stark auf. Auch bei niedrigen Geschwindigkeiten / langsamen Rollen dauert es gefühlt ewig bis die Automatik runter schaltet und der Touareg Gas annimmt. Mit manuellem Schalten kann mann da etwas entgegenwirken, aber muss das sein?

Ich kann mir gar nicht vorstellen das der T3 in 6,1 Sekunden auf 100 beschleunigt, wenn er sich mit dem Losfahren gefühlt 2- 3 Sekunden Zeit lässt. :-)

Trotzdem, neben ein paar anderen kleinen Kinderkrankheiten ein super Auto, ich genieße es jeden Tag!

Ich könnte mir vorstellen das so eine PedalBox / Gas Pedal Tuning dem entgegen wirken könnte.

Bei unserem Familien-Sharan ist eine Pedalbox drin, die bringt was. Aber Meinung nach sollte VW das lösen.

Zitat:

@Tuareg3 schrieb am 7. August 2018 um 18:00:09 Uhr:

Ich kann mir gar nicht vorstellen das der T3 in 6,1 Sekunden auf 100 beschleunigt, wenn er sich mit dem Losfahren gefühlt 2- 3 Sekunden Zeit lässt. :-)

Mit dem Messen hat VW doch ausreichend Erfahrung. Ist doch hier ganz einfach: Stand - Vollgas - wenn die Kiste nach 2-3 Sekunden endlich losfährt, wird die Lichtschranke betätigt. Die 2-3 Sekunden fallen damit aus der Messung.

Zitat:

@Makli schrieb am 7. August 2018 um 16:20:08 Uhr:

Ist nicht schön, aber man lernt damit umzugehen, ich versuche das durch manuelles Schalten über die Paddels zu kompensieren. Besser wäre es auf jeden Fall ohne ....

Da es aber auch ein Problem im Q8 und neuem A6 ist, bin ich echt gespannt, ob dort etwas gemacht wird...

und mich würde es brennend interessieren warum das so ist....

Das liegt am Getriebe. Haben nahezu alle Audimodelle. Je mehr Leistung die Kisten haben, desto größer ist die Verzögerung. Das DSG was von VW entwickelt wurde hat das nicht. Das geht aber nur bis 500nm. Danach muss ein anderes Automatikgetriebe her. Ich habe eigentlich immer aus genau dem Grund einen großen Bogen um Audi gemacht aber nun muss ich doch lernen damit umzugehen.

Zitat:

@PeterBH schrieb am 7. August 2018 um 16:28:00 Uhr:

Zitat:

@maniac345 schrieb am 7. August 2018 um 16:07:24 Uhr:

Ist wirklich so und manchmal total nervend! Gerade wenn man schnell mal los muss an einer Kreuzung. Hat mir schon fast einen Ampelblitzer eingebracht. Erste Fahrt mit dem T3. Die Ampel geht auf gelb. Wie gewohnt tippe ich das Gas an und bis der reagiert schaltet es fast auf rot um. Ist echt gewöhnungsbedürfrig.

Da ist das Auto halt intelligenter als du :p. Statt Gas hättest du vermutlich gefahrlos anhalten können:

Ziffer 137006 des bundeseinheitlichen Tatbestandskataloges:

Sie missachteten das Gelblicht der Lichtzeichenanlage, obwohl Sie gefahrlos hätten anhalten können.

§ 37 Abs. 2, § 49 StVO; § 24 StVG; -- BKat - kostet 10,- €

Hatte eigentlich nur darauf gewartet, dass jemand mal wieder was völlig abseits vom Thema schreibt um hier andere zu belehren. Vielen Dank für das Zitieren des TBK ,aber es gibt nun mal Momente im Leben, in denen man sich entscheiden muss. Zur Wahl stand starke Bremsung und die Gefahr, dass jemand hinten drauf fährt oder rüber rollen lassen. In dem Fall habe ich mich für die gefahrlose Situation entschieden. Wie ja geschrieben hat der Ampelblitzer nicht ausgelöst obwohl der Dicke nicht beschleunigt hat. Also alles im Rahmen des erlaubten. :-)

Zitat:

@maniac345 schrieb am 7. August 2018 um 22:14:16 Uhr:

Zitat:

@PeterBH schrieb am 7. August 2018 um 16:28:00 Uhr:

 

Da ist das Auto halt intelligenter als du :p. Statt Gas hättest du vermutlich gefahrlos anhalten können:

Ziffer 137006 des bundeseinheitlichen Tatbestandskataloges:

Sie missachteten das Gelblicht der Lichtzeichenanlage, obwohl Sie gefahrlos hätten anhalten können.

§ 37 Abs. 2, § 49 StVO; § 24 StVG; -- BKat - kostet 10,- €

Hatte eigentlich nur darauf gewartet, dass jemand mal wieder was völlig abseits vom Thema schreibt um hier andere zu belehren. Vielen Dank für das Zitieren des TBK ,aber es gibt nun mal Momente im Leben, in denen man sich entscheiden muss. Zur Wahl stand starke Bremsung und die Gefahr, dass jemand hinten drauf fährt oder rüber rollen lassen. In dem Fall habe ich mich für die gefahrlose Situation entschieden. Wie ja geschrieben hat der Ampelblitzer nicht ausgelöst obwohl der Dicke nicht beschleunigt hat. Also alles im Rahmen des erlaubten. :-)

Peter meinte es nur gut.

Recht hat er aber trotzdem!

Das hat auch mein T2, es kommt wohl davon, da man versucht den Verbrauch zu optimieren. Wenn ich das Getriebe in den Sport-Modus stelle, dann gibt es diese Anfahrtsschwäche nicht. Habt ihr mal probiert in der Stellung S zu beschleunigen?

MfG

Hannes

Beim T3 ist es in allen Fahrmodi und allen Getriebestellungen. Durch manuelles schalten kann man ein bisschen den Durchzug verbessern aber nicht wirklich das anfahren

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Touareg
  6. Touareg 3
  7. Anfahrschwäche / Ansprechverhaltenschwäche V6-Motor