ForumPassat B6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Andere Handys an original VW FSE, Umbau erfolgt, TH Bury an Original VW FSE

Andere Handys an original VW FSE, Umbau erfolgt, TH Bury an Original VW FSE

Themenstarteram 7. März 2009 um 21:54

Hallo,

nachdem mir dieses FOrum bei der Lösungsfindung sehr hilfreich war, möchte ich hiermit mal etwas zurückgeben.

Die vollständige Dokumentation ist im PDF-Dokument. Hier nur der "herauskopierte" Text:

Ausgangssituation:

1. VW Passat B6 BJ12/2006 mit Business-Paket, Standard FSE

2. Neues Handy HTC Touch Diamond, auch als T-Mobile Vario IV vertrieben (integrierte GPS Mouse, somit als Navi geeignet)

Ziele:

1. Befestigung des neuen Handys für Navigation im Auto, möglichst am vorhandenen Halter

2. Laden des Handys, vor allem bei Navigation nötig. Möglichst ohne zusätzlich Netzteile, Spannungswandler und dergleichen.

3. Aktivierung der Bluetooth FSE im VW, nutzen als FSE

Vorgehen:

1. Vorbereitung

1.1. Nächtelange Recherche im Web, diverse hilfreiche Artikel bei (http://www.motor-talk.de) und auch PINOUT der NOKIA VW – FSE (http://pinouts.ru)

1.2. Bestellung einer Handyhalterung (Bury THB activeCradle System 9 für HTC Touch Diamond = 39,60 EUR für HTC Touch Diamond bei telefone.de). Wenn man in diese zwei kleine Kerben feilt, passt diese in die VW-Halterung.

1.3. Ersteigerung eines „Bluetooth ONLY“ – Original VW-Adapters für Nokia (25,-€). Hier habe ich einen für mein Nokia (6233) genommen, m.E. müssten aber alle BT-ONLY-GERÄTE die BT-Funktion in der FSE aktivieren (das ist 100%-ig sicher) und auch alle anderen NOKIA 5V Ladespannung zur Verfügung stellen.

1.4. Kauf eine Schraubendrehersatzes für das kleine GEMÜSE (unter 10,-€)

2. Realisierung

2.1. Demontage der beiden Handyschalen – mit dem Werkzeug problemlos. Die rechte ist die ORIGINAL VW_FSE für NOKIA BT-ONLY. Links ist THB Bury für HTC Touch Diamond.

 

2.2. Einfach ist das Wechseln der Antennenkabel. Schwieriger gestaltete sich das ermitteln der PINs für die Spannungsversorgung (5V für den USB-Anschluss des HTC Touch Diamond). Laut PINOUT des NOKIA POP-PORTS ist PIN 1 der Ladeeingang:

1: V in +5V-Eingang

2: Gnd Masse

3: ACI Auto-Connect-Ignition ( Automatische-Erkennung für angeschlossene Geräte )

4: V Out +5V-Ausgang (Versorgungsspannung für externes Zubehör)

5: USB PwrDet USB Power Detection (nur bei USB Anschluß, sonst nicht belegt)

6: F-Bus Rx Serieller Datenbus (empfangen)

7: F-Bus Tx Serieller Datenbus (senden)

8: Gnd Masse

9: X Mic N Audio-Eingang (- negativ)

10: X Mic P Audio-Eingang (+ positiv)

11: HS Ear L N (Headset) Audio-Eingang links (- negativ)

12: HS Ear L P (Headset) Audio-Eingang links (+ positiv)

13: HS Ear R N (Headset) Audio-Eingang rechts (- negativ)

14: HS Ear R P (Headset) Audio-Eingang rechts (+ positiv)

PIN2 ist Masse. Beides beschaltet, Multimeter daran – NIX Spannung. Nokia HANDY auf die Steckerleiste gesteckt, MULTIMETER zeigt die gewünschten 5V. ??????????

Nach „wildem“ Test ermittelt, dass PIN 8 (siehe Foto (rot-schwarzer Draht)) über Widerstand zu PIN 1, diesen PIN1 AKTIV schaltet. Warum auch immer. Nach der Doku ist dies ja GND Masse ..??? Tatsache ist das, mit einer Verbindung, bei mir über 4,7kOhm, von PIN 8 zu PIN 1, der PIN1 auf 5 V geht. In den Fotos PIN1 gleich ROT, PIN2 gleich BLAU.

 

 

2.3. Elektrisch funktioniert somit alles (BT-Aktivierung, Ladespannung), mechanisch war es aber mit dem Original VW-NOKIA-Stecker mir etwas ZU ENG. Darum habe ich vor der Montage den Stecker noch entfernt (problemlos).

2.4. Das Problem der beiden Tasten (Info- und Pannentaste) wollte ich erst übergehen, habe mich aber dann doch entschieden, diese Platine auf der Unterschale „anzukleben“ und von hinten zwei „Bedienungslöcher zu bohren. Somit ist auch eine Aktivierung WEITERER Handy ohne zusätzlich BT-Ladeschale möglich (im folgenden Bild oben rechts). Im übernächsten BILD sind die „Bedienungslöcher“ zu sehen.

 

 

Ergebnis: Es funktioniert sowohl die Aufladung des Handys, die Aktivierung des BT der Standard VW-FSE, als auch die Befestigung. Ich bin zufrieden ;-)

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 7. März 2009 um 21:54

Hallo,

nachdem mir dieses FOrum bei der Lösungsfindung sehr hilfreich war, möchte ich hiermit mal etwas zurückgeben.

Die vollständige Dokumentation ist im PDF-Dokument. Hier nur der "herauskopierte" Text:

Ausgangssituation:

1. VW Passat B6 BJ12/2006 mit Business-Paket, Standard FSE

2. Neues Handy HTC Touch Diamond, auch als T-Mobile Vario IV vertrieben (integrierte GPS Mouse, somit als Navi geeignet)

Ziele:

1. Befestigung des neuen Handys für Navigation im Auto, möglichst am vorhandenen Halter

2. Laden des Handys, vor allem bei Navigation nötig. Möglichst ohne zusätzlich Netzteile, Spannungswandler und dergleichen.

3. Aktivierung der Bluetooth FSE im VW, nutzen als FSE

Vorgehen:

1. Vorbereitung

1.1. Nächtelange Recherche im Web, diverse hilfreiche Artikel bei (http://www.motor-talk.de) und auch PINOUT der NOKIA VW – FSE (http://pinouts.ru)

1.2. Bestellung einer Handyhalterung (Bury THB activeCradle System 9 für HTC Touch Diamond = 39,60 EUR für HTC Touch Diamond bei telefone.de). Wenn man in diese zwei kleine Kerben feilt, passt diese in die VW-Halterung.

1.3. Ersteigerung eines „Bluetooth ONLY“ – Original VW-Adapters für Nokia (25,-€). Hier habe ich einen für mein Nokia (6233) genommen, m.E. müssten aber alle BT-ONLY-GERÄTE die BT-Funktion in der FSE aktivieren (das ist 100%-ig sicher) und auch alle anderen NOKIA 5V Ladespannung zur Verfügung stellen.

1.4. Kauf eine Schraubendrehersatzes für das kleine GEMÜSE (unter 10,-€)

2. Realisierung

2.1. Demontage der beiden Handyschalen – mit dem Werkzeug problemlos. Die rechte ist die ORIGINAL VW_FSE für NOKIA BT-ONLY. Links ist THB Bury für HTC Touch Diamond.

 

2.2. Einfach ist das Wechseln der Antennenkabel. Schwieriger gestaltete sich das ermitteln der PINs für die Spannungsversorgung (5V für den USB-Anschluss des HTC Touch Diamond). Laut PINOUT des NOKIA POP-PORTS ist PIN 1 der Ladeeingang:

1: V in +5V-Eingang

2: Gnd Masse

3: ACI Auto-Connect-Ignition ( Automatische-Erkennung für angeschlossene Geräte )

4: V Out +5V-Ausgang (Versorgungsspannung für externes Zubehör)

5: USB PwrDet USB Power Detection (nur bei USB Anschluß, sonst nicht belegt)

6: F-Bus Rx Serieller Datenbus (empfangen)

7: F-Bus Tx Serieller Datenbus (senden)

8: Gnd Masse

9: X Mic N Audio-Eingang (- negativ)

10: X Mic P Audio-Eingang (+ positiv)

11: HS Ear L N (Headset) Audio-Eingang links (- negativ)

12: HS Ear L P (Headset) Audio-Eingang links (+ positiv)

13: HS Ear R N (Headset) Audio-Eingang rechts (- negativ)

14: HS Ear R P (Headset) Audio-Eingang rechts (+ positiv)

PIN2 ist Masse. Beides beschaltet, Multimeter daran – NIX Spannung. Nokia HANDY auf die Steckerleiste gesteckt, MULTIMETER zeigt die gewünschten 5V. ??????????

Nach „wildem“ Test ermittelt, dass PIN 8 (siehe Foto (rot-schwarzer Draht)) über Widerstand zu PIN 1, diesen PIN1 AKTIV schaltet. Warum auch immer. Nach der Doku ist dies ja GND Masse ..??? Tatsache ist das, mit einer Verbindung, bei mir über 4,7kOhm, von PIN 8 zu PIN 1, der PIN1 auf 5 V geht. In den Fotos PIN1 gleich ROT, PIN2 gleich BLAU.

 

 

2.3. Elektrisch funktioniert somit alles (BT-Aktivierung, Ladespannung), mechanisch war es aber mit dem Original VW-NOKIA-Stecker mir etwas ZU ENG. Darum habe ich vor der Montage den Stecker noch entfernt (problemlos).

2.4. Das Problem der beiden Tasten (Info- und Pannentaste) wollte ich erst übergehen, habe mich aber dann doch entschieden, diese Platine auf der Unterschale „anzukleben“ und von hinten zwei „Bedienungslöcher zu bohren. Somit ist auch eine Aktivierung WEITERER Handy ohne zusätzlich BT-Ladeschale möglich (im folgenden Bild oben rechts). Im übernächsten BILD sind die „Bedienungslöcher“ zu sehen.

 

 

Ergebnis: Es funktioniert sowohl die Aufladung des Handys, die Aktivierung des BT der Standard VW-FSE, als auch die Befestigung. Ich bin zufrieden ;-)

15 weitere Antworten
Ähnliche Themen
15 Antworten
am 25. Juni 2009 um 23:06

Hi,

besten dank erstmal für die anleitung. Großartig, dass du dich dem Problem angenommen hast. Meine Frage wäre aber noch: was machst du mit dem schwarzen Kabel, welches zusammen mit dem blauen und roten Kabel von der htc Stecker Platine kommt? Ist das nochmal Masse und muss nur irgendwo an Masse angelötet werden?

würde mich auch nochmal genauer interessieren, wie genau du gelötet hast. Auf dem Bild ist mir das noch nicht ganz klar geworden.

Dennoch erstmal vielen Dank für deine bisherige Anleitung ;)

ich bin auch gerade beim Umbau (Ziel E71).

Bluetooth und Antenne ist ja kein Problem, aber die Spannungsversorgung ist irgendwie seltsam.

Auf der Platine (ohne Widerstände) gibts 10V, das wird aber zu viel sein. Ich hoffe, wenn ich morgen mal den Widerstand einlöte, dann auch 5V zu finden...

4.7 zw 8 und 1 und voila, stehen die 5V da.

Prima, warum auch immer :)

Gruß

Ich habes genau so gemacht. Geht auch alles super. Bis auf eine Beobachtung...

Wenn ich Zündung ausmache und den Schlüssel ziehe geht zwar das Radio aus, die BT FSE bleibt aber an! Diese geht dann nach etwa einer Stunde aus (das ist auch der Timeout, bei dem das Radio ausgeht, wenn man es manuell wieder einschaltet).

Ist das bei Dir auch so???

Hallo liebe motortalker

bin mir nicht ganz sicher ob meine fragestellung ins "Passat 3c" forum passt, aber ich probiers mal:

Habe meinem scirocco3 mit uhv-low ausstattung inklusive ladeschale die fiscon basic+ eingebaut.

Leider wird die ladefunktion der handy aufnahme dabei abgeschaltet, d.h. die originale uhv-low box, die den adapter mit strom versorgt ist nicht mehr in betrieb/ausgebaut.

(fiscon bietet keine lösung an).

Gibts da eine möglichkeit die ladefunktion des adapters wieder zu aktivieren? Könnte man eventuell die original fse box wieder partiell in Betrieb nehmen um die stromversorgung des adapters sicherzustellen. Oder gibts die möglich die spannung direkt am adapter einzuspeisen? (event. dauer plus).

Ist es vielleicht so, das die jetzt stromlose, ausgebaute uhv box die ladespannung zum handyadapter nur durchschaltet und ein jumper am steckergehäuse genügen würde?

Leider habe ich keinen zugang zu den schaltplänen. Vielleicht kennt jemand die steckerbelegung.

Vielen dank für eure hilfe.

 

 

Zitat:

Original geschrieben von flightyde

Hallo liebe motortalker

bin mir nicht ganz sicher ob meine fragestellung ins "Passat 3c" forum passt, aber ich probiers mal:

Habe meinem scirocco3 mit uhv-low ausstattung inklusive ladeschale die fiscon basic+ eingebaut.

Leider wird die ladefunktion der handy aufnahme dabei abgeschaltet, d.h. die originale uhv-low box, die den adapter mit strom versorgt ist nicht mehr in betrieb/ausgebaut.

(fiscon bietet keine lösung an).

Gibts da eine möglichkeit die ladefunktion des adapters wieder zu aktivieren? Könnte man eventuell die original fse box wieder partiell in Betrieb nehmen um die stromversorgung des adapters sicherzustellen. Oder gibts die möglich die spannung direkt am adapter einzuspeisen? (event. dauer plus).

Ist es vielleicht so, das die jetzt stromlose, ausgebaute uhv box die ladespannung zum handyadapter nur durchschaltet und ein jumper am steckergehäuse genügen würde?

Leider habe ich keinen zugang zu den schaltplänen. Vielleicht kennt jemand die steckerbelegung.

Vielen dank für eure hilfe.

Hi Scirocco

Hast du ev schon eine lösung für dein anliegen. Würde mich interesieren, ich habe das selbe problem.

Gruss

Hallo WMP71

Schau mal http://www.motor-talk.de/forum/aktion/PostJump.html?postId=25620746 (Seite 4), habe dort meine Lösung beschrieben. Funktioniert einwandfrei.

am 22. Juli 2012 um 23:26

wo muss man die Kerben einfeilen, damit die Bury Halterung ordentlich in der VW-Aufnahme sitzt?

mfg

Zelli

Hallo zusammen,

enn ich das Pdf runterlade sind es bei mir nur 4 leere Seiten. Hat vielleicht noch jemand dieses Problem oder eine Lösung?

Hallo,

Ich möchte diesen Thread mal wiederbeleben, da ich genau das gleiche Problem habe:

Ich habe mir vor ein paar Tagen einen neuen Gebrauchten zugelegt. Passat von 2007 comfortline mit der Standard FSE. Dabei ist eine Ladeschale für ein Nokia 6300/6301 und damit verbunden die Blutooth Funktion. Ich kann mein IPhone also koppeln, aber zum Beispiel ein kommendes Gespräch nicht annehmen, ohne das iPhone zu bedienen. Daher bin auch ich nach langem suchen auf die Bury System 8 Halterung gestoßen. Da ich ein iPhone mit Bumper benutze brauche ich eine Universalhalterung. Ob die normale oder die für Smartphones wäre erstmal egal. Mich interessiert in erster Linie, ob ich die bury nach Bearbeitung der Schale einfach in die vorhandene VW Halterung stecken kann und das Bluetooth funktioniert. Laden ist nicht zwingend notwendig. Ist dafür auch schon ein Umbau nötig, oder geht es auch so?

Wie sind die Erfahrungen bislang mit euren Umbauten?

Zwei Kerben in die Bury Schale einfeilen, dann passt sie ohne Probleme auf die VW Halterung. Geladen wird auch ohne Probleme... Was allerdings die induktive Kopplung angeht, wirst du auf Probleme stoßen, die Bury Schale ist da nicht kompatibel, es muss gebastelt werden (habe, wenn ich mich recht entsinnen kann, noch keinen Beitrag gesehen, wo das erfolgreich war... nur Versuche).

Die (vielleicht) einfachere (aber auch teurere) zukunftssicherere Lösung ist PFSE und neues Kombiinstrument... Dann brauchst du die Schale nicht mehr zum Koppeln und kannst sie als aufladenden Halter nutzen.

Ok. Danke schonmal für die Antwort. Woran liegt es, dass es mit dem koppeln über Bluetooth Schwierigkeiten gibt? Hatte mal gelesen, dass die Halterungen wegen der Nokia Steuerbox nicht harmonieren. Ich habe mal nachgeschaut und unter meinem Beifahrersitz ist auch so eine Nokia Box verbaut. Könnte man die einfach gegen eine bury Box tauschen, damit die Schalen kompatibel sind?

am 23. Januar 2013 um 22:17

Guten Abend allerseits,ich bin erst seit einem halben Jahr besitzer eines Passat Variant 3c Sportline von 11.2005. Wie ich finde ein klasse Auto.

Um das ganze nicht komplett in die Länge zu ziehen meine Frage.?

Mitlerweile ist ein neue Bury Active Cradle Universal New an der FSE Halterung befestigt.Meine Erfahrung ist ,das es einfacher ist an der oberen verschiebaren Platte welche rauszunehmen ist, zwei kl.Kunststoff "Nasen" mit einem scharfen Taschenmesser zu entfernen und sauber Plan zu ziehen.(Vorsichtig in einen Schraubstock spannen ) als in die Bury Halterungen hinten oben zwei Kerben für die Aufnahme zu feilen.

Das ist das kleinste Übel. ich bin völlig überwältigt von meinen Vorschreibern was den Strom betrifft. Die Halterung ist sehr wertig gemacht und man hat für viele Smartphone Größen Möglichkeiten der Befestigung. Bei mir fließt kein Ladestrom durch das kurze beigelegte Mini USB Ladekabel. Bei HTC Wildfire und einem LG Handy lädt das Handy leider nicht. Genau aus dem Grund habe ich es nach langem Überlegen angeschaft .Ziel war nur Ladung und sichere Aufbewahrung des Smartphones während der Fahrt. Freisprechen und alles andere läuft über das Zenec NC-2011D. Nun dachte ich das die Jungs von ACR alles Totgeschaltet haben was ja auch ok ist. Strom fließt aber, der Touch Adapter von der original FSE hat eine Verbindung.Das HTC hat auch das ok der Kompatibilität der Bury Halterung.Es gibt sie noch nicht lange der clou ist halt wenn es die einfache FSE Halterung welche dem Fahrer zuwandt ist im Auto gibt paßt sie mechanisch optimal.Bietet eine Ladefunktion +GSM Antenne Anschluss und die Möglichkeit das Smartphone zu drehen um es recht professionell als Navi zu benutzen.

Der Anschluß des Zigarettenanzünders oder 12V Steckdose bleibt so verschont und es sieht sauber aus ohne großes Kabel gewirr.Natürlich gibt es auch eine Bury Ladeschalenhalterung,welche ich aber aus Gründen der vorhandenen von VW nicht best.habe.Vielleicht liegt dort auch das Problem.

Also Frage: Weiß jemand wieso die Ladefunktion nicht klappt. Box unter dem Fahrersitz kann ich persönlich leider nicht selber konfigurieren. Wenn dort das Problem besteht ?

Vielen Dank im voraus für die Hilfe.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Andere Handys an original VW FSE, Umbau erfolgt, TH Bury an Original VW FSE