ForumCaddy 3 & 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. Caddy 3 & 4
  7. Alu Felgen für Caddy 4 (Maxi)?

Alu Felgen für Caddy 4 (Maxi)?

VW Caddy 4 (SA)
Themenstarteram 27. September 2015 um 12:14

Hat jemand bitte einen Tipp, ob und welche (Dritthersteller) Alu-Felgen es für den neuen Caddy 4 Maxi gibt, die nicht eintragungspflichtig / bzw. für die Verwendung freigegeben sind?

Ich habe im Internet einiges gesucht, aber die verschiedenen 'Konfiguratoren' haben (noch?) keine Passenden Felgen im Angebot (felgenoutlet.com, profi-reifen.at etc)..

Selbst bei VW Nutzfahrzeuge gibts bei den 17" Felgen keine Kategorie für Caddy: https://shops.volkswagen.com/.../17-zoll

Wenn ich auf der VW Seite meine FGS-Nummer eingebe, wird (ausser einem Bild meines Fahrzeugs) genau kein passendes (!) Zubehör gelistet. Sehr guter Service… :/

Bin für jeden Hinweis dankbar,

Michael

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Herren-Man schrieb am 16. März 2016 um 12:26:37 Uhr:

Sorry, ich kenn mich da überhaupt nicht aus!

Das ist keine Schande.

Den Mist, den ich hier von mir gebe, sind auch nur eigene Erfahrungswerte.

Da mein Caddy den werkseitigen Achsversatz mit auf den Weg bekommen hat, hab ich mich da an jemanden gewandt, der mir entsprechend passende Kompletträder verpaßt hat.

Blinder Kauf ohne Ahnung ist meistens fatal.

Daher ganz klar meine Empfehlung: Nimm den Fahrzeugschein und die Typbezeichnung deiner Felgen und geh damit zum Reifenhöker deines geringsten Mißtrauens. Die sollen dich beraten und sie ggfs. bestellen, montieren und für die erforderliche TÜV-Abnahme -sofern erforderlich- sorgen. Wird vllt. geringfügig teurer als der "Internet-Schnapper", muss aber nicht sein. Manchmal sind die Frühjahrsangebote richtig gut. Und auf der sicheren Seite solltest du auch sein.

56 weitere Antworten
Ähnliche Themen
56 Antworten

Zitat:

@Herren-Man schrieb am 16. März 2016 um 12:26:37 Uhr:

Sorry, ich kenn mich da überhaupt nicht aus!

Das ist keine Schande.

Den Mist, den ich hier von mir gebe, sind auch nur eigene Erfahrungswerte.

Da mein Caddy den werkseitigen Achsversatz mit auf den Weg bekommen hat, hab ich mich da an jemanden gewandt, der mir entsprechend passende Kompletträder verpaßt hat.

Blinder Kauf ohne Ahnung ist meistens fatal.

Daher ganz klar meine Empfehlung: Nimm den Fahrzeugschein und die Typbezeichnung deiner Felgen und geh damit zum Reifenhöker deines geringsten Mißtrauens. Die sollen dich beraten und sie ggfs. bestellen, montieren und für die erforderliche TÜV-Abnahme -sofern erforderlich- sorgen. Wird vllt. geringfügig teurer als der "Internet-Schnapper", muss aber nicht sein. Manchmal sind die Frühjahrsangebote richtig gut. Und auf der sicheren Seite solltest du auch sein.

Zitat:

@Oldironsides220 schrieb am 15. März 2016 um 17:33:28 Uhr:

Zitat:

@fliese50 schrieb am 13. März 2016 um 18:03:03 Uhr:

Hier mal mein neuer Geländewagen, Die Schiebetüren gehen gerade so um 2mm vorbei, dachte nicht das es so eng ist.

Kannst Du bitte bitte noch ein Foto mit Gesammt-HECK-Ansicht (ganze Fahrzeug-Heck) dazu stellen.

Gruß

hier mal die versprochenen Bilder

Img-1412
Img-1414
Img-1410

Geil... Dankeschön...

...netter Arsch...

wirkt real wirklich ganz nett und fährt sich echt gut.

Hallo Leute,

bitte helft mal einem der von Felgen usw keine Ahnung hat auf die Sprünge.

Bei Felgenoutlet gibt es leider noch immer keine Felgen für den 4er Maxi

Was ich möchte: Alufelgen für den Sommer. 16 Zoll und auch sonst im Prinzip identisch wie die "Serien-Stahl Räder"

Optik schwarz, ggf mit silberner Front (so http://www.felgenoutlet.de/.../Platin_P69_schwarz_poliert)

Was ich wissen möchte: Worauf muss ich achten, dass ich Felgen finde die beim TÜV eine Chance haben (ET? Lochkreis? Traglast?) und welche Werte sollte die Felge haben...

Wenn ich dann was finde würde ich damit beim TÜV anfragen ob er sie mir einträgt, oder?

Zitat:

@Donut009 schrieb am 17. April 2016 um 19:29:17 Uhr:

Hallo Leute,

bitte helft mal einem der von Felgen usw keine Ahnung hat auf die Sprünge.

Bei Felgenoutlet gibt es leider noch immer keine Felgen für den 4er Maxi

Was ich möchte: Alufelgen für den Sommer. 16 Zoll und auch sonst im Prinzip identisch wie die "Serien-Stahl Räder"

Optik schwarz, ggf mit silberner Front (so http://www.felgenoutlet.de/.../Platin_P69_schwarz_poliert)

Was ich wissen möchte: Worauf muss ich achten, dass ich Felgen finde die beim TÜV eine Chance haben (ET? Lochkreis? Traglast?) und welche Werte sollte die Felge haben...

Wenn ich dann was finde würde ich damit beim TÜV anfragen ob er sie mir einträgt, oder?

hallo,

kannste getrost kaufen - hab ich mir auch geholt

8x18 5/112 ET 35 passt hervorragend und sieht gut aus,

Reifen sind 225/40R18 92W Goody Effigrip perf.

versuch aber keinesfalls beim Reifenverhökerer deine FIN od. das FZ anzugeben, denn dann bekommst die Felge mit Reifen nie.

Im Platin-P96 Gutachten sind die Werte klar angeführt und für meinen Hugo-Maxi getestet, möglich und erlaubt.

Hab das Gutachten über xxl-felgen.de ausgedruckt und mit dabei gehabt.

Wenn der Reifenhändler im PC über dein Fahrzeug sucht - wird die Felge nicht angegeben.

Zur Eintragung wäre noch zu sagen, das der gute Mann im grauen Mantel bei Vorabinformationen sagte: "must halt selber genau lesen, ich mach auch nix anderes" *pfffff*

Außerdem steht im Anbauabnahmeprotokoll nach $ 19, 3StVZO

**Änderungen in den Fahrzeugpapieren sind der zuständigen Zulassungsbehörde bei deren nächster Befassung mit den Papieren zu melden.****

bei deren nächster Befassung??? bei deren nächster Befassung mit den Papieren????

die Eintragungsgeschichte ist reine abzocke!!!

 

Machst Du es nicht und es macht 'Bums' musst Du die Hosen runterlassen ...

Und das Produkt zur Reibminderung kaufst Du dann in so rauen Massen, das die Papiere umschreiben ein Klacks gewesen wäre ;)

Halblang......wenn der TÜV-er den Zettel ausgegeben hat, dass sie Eintragung erst bei nächster Gelegenheit erfolgen KANN, dann MUSS man es NICHT sofort eintragen lassen, ABER man MUSS diesen "Wisch" IMMER mitführen.;) Eine zeitliche Begrenzung gibt es dazu nicht.

Wenn es allerdings eine Abnahme ist, wo dir der TÜV-er bescheinigt, dass die Papiere SOFORT oder UNVERZÜGLICH zu berichtigen sind, dann sollte man dem auch rasch Folge leisten.;)

am 10. Juni 2016 um 13:56

Zitat:

@PIPD black schrieb am 9. Juni 2016 um 14:23:52 Uhr:

Halblang......wenn der TÜV-er den Zettel ausgegeben hat, dass sie Eintragung erst bei nächster Gelegenheit erfolgen KANN, dann MUSS man es NICHT sofort eintragen lassen, ABER man MUSS diesen "Wisch" IMMER mitführen.;) Eine zeitliche Begrenzung gibt es dazu nicht.

Wenn es allerdings eine Abnahme ist, wo dir der TÜV-er bescheinigt, dass die Papiere SOFORT oder UNVERZÜGLICH zu berichtigen sind, dann sollte man dem auch rasch Folge leisten.;)

Dat iss alles RICHTISCH! ABER ... der letzte Punkt gilt nur für die EINZELABNAHME NACH §21 StVZO.

ABER ... die gibbet nach der Maßgabe des Verkehrsministeriums nüscht mehr!

am 2. August 2017 um 23:33

Kann mir jemand sagen wie das mit den Auflagen in einer ABE ist?

K1c z.b. steht ganz oft drin.

Stichwort verbreiterung der schürze/Radlauf.

Muss das auf jeden Fall gemacht werden?

Wenn es als muss drin steht dann wohl ja, im Zweifel frag aber vorher den Prüfer der das abnehmen soll.

HI,

ich habe eine Frage zu 6,0J und 6,5 J

Eingetragen und verbaut habe ich Stahlfelgen 6,0Jx16ET50

gebe ich beim Alu felgen Dealer meine KFZ Daten ein zeigt der mit in Alu nur 6,5J an

Ich würde gerne Yokohama Geolandar A/T G015 verbauen und as teilgutachten von Seikel bezoeht sich wohl auf 6,0J felgen

Was kapier ich da nicht?

Warum haben die Alu s 6,5J ??

 

Gruß

Wutz

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. Caddy 3 & 4
  7. Alu Felgen für Caddy 4 (Maxi)?