ForumR-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. R-Klasse
  6. alternatives Soundsystem in der R-Klasse und bessere iPhone Anbindung an Comand ntg 2.5

alternatives Soundsystem in der R-Klasse und bessere iPhone Anbindung an Comand ntg 2.5

Mercedes R-Klasse W251
Themenstarteram 30. September 2013 um 2:57

Hallo @ Alle im Forum,

ich fahre seit ein paar Tagen eine R-Klasse und bin bis jetzt ganz begeistert. Aber was mir leider nicht gefällt ist die unzureichende Anbindung des iPhones an das Comand APS NTG 2.5 mit Komfortelefonie und Multimedia Interface Kit - unzureichender Adressenspeicher, nicht wirklich vergleichbare bzw. kompatibele Struktur der Adressenverwaltung und daher (noch) ungewohnt. Ich vermute, dass das Andere ebenfalls bereits angemerkt haben.

Vielleicht hat ja jemand hier im Forum eine Idee, ob und wie man das optimieren kann. Eventuell gibt es auch andere als die von Mercedes ab Werk angebotenen Lösungen, die die Nutzung eines Iphones (4s und 5) zum telefonieren und zum Musik hören (iPod-Funktion) verbessern.

Ich wusste zwar schon vorher, worauf ich mich einlasse, und die Entscheidung ist ja auch erstmal zu Gunsten des Autos gefallen. Aber was mich doch besonders entäuscht ist der in meinen Ohren unnatürliche und basslastige Sound der eingebauten Standard-Soundanlage und die geringen Einstellungsmöglichkeiten, die das Comand mit Bass- und Höhen-Filtern mit festen Frequenzen bietet. Dieser Jahreswagen hat nahezu alle Ausstattungsmerkmale, die ich mir gewünscht habe, leider aber nicht das Harman Kardon Logic 7 Soundsystem.

Bringt die HK-Anlage (bei der hauptsächlichen Nutzung zum Musik hören in Stereo) einen deutlichen Fortschritt in Richtung klangneutralem Musikgenuss und /oder verbesserter Klangeinstellungsmöglichkeiten?

Linearer Klang im Auto bleibt sicherlich eher ein Wunschtraum, aber ich bin für jeden Tipp dankbar, der mich dahin etwas näher bringt.

Freue mich auf Antworten. Beste Grüße in die Runde.

b

Ähnliche Themen
65 Antworten

Fast alle MB haben eine sehr mangelhafte iPhone Integration. Ausgenommen die neuesten Fz.Generationen.

Bei meinen MB half es, den equalizer des iPhone / iPod einzustellen und danach zu verbinden.

Wenn ich guten Klang geniessen will aktiviere ich zuhause meinen alten Emitter 1+ und die biwired Infinity kappa9a ;)

Gruß

Kappa9

Zitat:

Original geschrieben von boffin2: "... bringt die HK-Anlage (bei der hauptsächlichen Nutzung zum Musik hören in Stereo) einen deutlichen Fortschritt in Richtung klangneutralem Musikgenuss und /oder verbesserter Klangeinstellungsmöglichkeiten?"

 

Ich habe keine Erfahrung mit dem Standard-Soundsystem, da ich bislang immer die HK-Anlage in der R-Klasse verbaut hatte/habe. Über dessen Einstellungsmöglichkeiten kann ich nicht klagen, zusätzlich macht die Aktivierung der "Raumklang"-Funktion einen riesigen Unterschied. Es ist ein für meine Ohren exzellenter Sound, ausgewogen und dynamisch, leistungsstark genug wenn nötig, ich habe nichts zu kritisieren.

Die Frage hinter Deiner Frage ist vermutlich, ob eine Nachrüstung technisch möglich und bezahlbar ist.

Zitat:

Original geschrieben von HHH1961

Zitat:

Original geschrieben von boffin2: "... bringt die HK-Anlage (bei der hauptsächlichen Nutzung zum Musik hören in Stereo) einen deutlichen Fortschritt in Richtung klangneutralem Musikgenuss und /oder verbesserter Klangeinstellungsmöglichkeiten?"

 

Ich habe keine Erfahrung mit dem Standard-Soundsystem, da ich bislang immer die HK-Anlage in der R-Klasse verbaut hatte/habe. Über dessen Einstellungsmöglichkeiten kann ich nicht klagen, zusätzlich macht die Aktivierung der "Raumklang"-Funktion einen riesigen Unterschied. Es ist ein für meine Ohren exzellenter Sound, ausgewogen und dynamisch, leistungsstark genug wenn nötig, ich habe nichts zu kritisieren.

Die Frage hinter Deiner Frage ist vermutlich, ob eine Nachrüstung technisch möglich und bezahlbar ist.

Vorab: Ich würde auch nie mehr freiwillig ein Fahrzeug ohne Soundsystem kaufen.

Zum Thema NTG2.5 / iPhone: Das NTG2.5 wurde zu einer Zeit entwickelt, als es noch nicht einmal das allererste iPhone gab. Insofern muss man hinsichtlich der Integration des iPhones zwangsläufig irgendwo Abstriche machen. Alles können die zwischengeschalteten Steuergeräte (iPhone-Craddle und Media-Interface) da auch nicht kompensieren, weil sie nun mal an die Limitierungen des Comand gebunden sind.

Nachrüstung des Sound-Systems dürfte schwierig sein. Den Amplifier zu kaufen und anzuschließen mag ja noch angehen, aber die 10 Lautsprecher nachzurüsten und die Kabel zu verlegen, geht in Richtung Komplettzerlegung des Fahrzeugs...

igs

Themenstarteram 2. Oktober 2013 um 21:48

Besten Dank für die bisherigen Antworten. Ich werde gerne berichten, was und ob sich bei der Recherche besonders bzgl. eines alternativen Soundsystems ergibt.

Falls sich an das Command APS NTG 2.5 andere Endstufen anschließen lassen und / oder an Stelle der werksseitigen Standardlautsprecher bessere Lautsprecher, z. B. von MB-Quart oder Dynaudio, einbauen lassen (also nicht die sicher aufwendige Nachrüstung des Harman Kardon Soundsystems), wird es wohl darauf hinauslaufen.

Freue mich über weitere Anregungen.

Ich würde mich auch über Erfahrungsberichte mit der Distronic freuen und ob sich eine Nachrüstung lohnt. Ich mache dafür aber eine neues Thema auf.

Viele Grüße.

b

Hallo,

 

 

mir hat das Comand in der R-Klasse nicht zugesagt (ich hatte das Comand in der E-Klasse (S211) und das war o.k). Ich hätte auch das Harman Kardon System genommen (hatte ich in der E-Klasse auch) und die Telefonvorbereitung und die Kamera hinten (ist IMHO das einzig gute Teil mit den "mitschwenkenden Linien").

 

 

Das war alles heftig teuer.

 

 

Ich habe dann keine Kreuzchen bei der Kommunikationsausstattung gemacht und direkt nach Übernahme das Audio 20 durch ein Alpine INA-W925R Navi ersetzen lassen. Dazu habe ich hinten und vorne! eine Kamera verbauen lassen (leider keine "mitschwenkenden" Linien sondern nur statische, dafür aber verschiedenen Ansichtsmodi!). Damit ist Einparken ein Kinderspiel;)

 

 

Dazu habe ich einen Helix PP 50 DSP Verstärker mit dazu passendem Helix Subwoofer (passt in die Reserveradmulde) verbauen lassen. Der Verstärker ist dann bei Audiotec Fischer auf die R-Klasse professionell eingemessen worden (die Einstellungen kann man sich jetzt auf der Audiotec Fischer HP runterladen).

 

 

Die anderen Lautsprecher sind Serie. Der Klang ist wirklich beeindruckend (beim Einmessen hatte ich die Möglichkeit zwischen der Einstellung ohne Einmessung und mit umzuschalten). Das Auto klingt jetzt IMHO wirklich gut. Mit anderen Lautsprechern könnte man vermutlich eine größere max. Lautstärke erzielen, aber dann muss man IMHO schon um die Ohren fürchten. Die verbaute Basis von Mercedes scheint nicht so schlecht zu sein. :)

 

Evtl. ist so eine Nachrüstung für Dich ja auch interessant. Als Navi muss es auch nicht das Alpine sein. Da hat ja jeder so seine Vorlieben. Dann klappts auch mit dem I-Phone.;)

 

Grüße

Peter

 

 

Zitat:

Original geschrieben von Perly

mir hat das Comand in der R-Klasse nicht zugesagt (ich hatte das Comand in der E-Klasse (S211) und das war o.k). Ich hätte auch das Harman Kardon System genommen (hatte ich in der E-Klasse auch) und die Telefonvorbereitung und die Kamera hinten (ist IMHO das einzig gute Teil mit den "mitschwenkenden Linien").

Das war alles heftig teuer.

Ich habe dann keine Kreuzchen bei der Kommunikationsausstattung gemacht und direkt nach Übernahme das Audio 20 durch ein Alpine INA-W925R Navi ersetzen lassen. Dazu habe ich hinten und vorne! eine Kamera verbauen lassen (leider keine "mitschwenkenden" Linien sondern nur statische, dafür aber verschiedenen Ansichtsmodi!). Damit ist Einparken ein Kinderspiel;)

Dazu habe ich einen Helix PP 50 DSP Verstärker mit dazu passendem Helix Subwoofer (passt in die Reserveradmulde) verbauen lassen. Der Verstärker ist dann bei Audiotec Fischer auf die R-Klasse professionell eingemessen worden (die Einstellungen kann man sich jetzt auf der Audiotec Fischer HP runterladen).

Die anderen Lautsprecher sind Serie. Der Klang ist wirklich beeindruckend (beim Einmessen hatte ich die Möglichkeit zwischen der Einstellung ohne Einmessung und mit umzuschalten). Das Auto klingt jetzt IMHO wirklich gut. Mit anderen Lautsprechern könnte man vermutlich eine größere max. Lautstärke erzielen, aber dann muss man IMHO schon um die Ohren fürchten. Die verbaute Basis von Mercedes scheint nicht so schlecht zu sein. :)

Evtl. ist so eine Nachrüstung für Dich ja auch interessant. Als Navi muss es auch nicht das Alpine sein. Da hat ja jeder so seine Vorlieben. Dann klappts auch mit dem I-Phone.;)

Hi Peter,

klingt echt spannend. Würde mich mal interessieren, wo du da preislich im Vergleich zur MB-Variante mit Comand und Harman-Kardon-Soundsystem gelandet bist?

Das von dir genannte Alpine-Radio hat bei z.B. Amazon die schlechtest mögliche Bewertung? Kannst du dem zustimmen? Das Comand NTG2.5 ist ja auch von Alpine. Lohnt sich da der Umstieg wirklich?

Wie du siehts, Fragen über Fragen. Finde ich aber wirklich interessant, dass du die Anlage komplett getauschst hat. Vielleicht kannst du ja noch etwas ausführlicher von deinen Erfahrungen berichten, z.B. eben Navi, iPod-Steuerung u. Telefonie...

igs

Zitat:

Original geschrieben von igs165

Zitat:

Original geschrieben von Perly

mir hat das Comand in der R-Klasse nicht zugesagt (ich hatte das Comand in der E-Klasse (S211) und das war o.k). Ich hätte auch das Harman Kardon System genommen (hatte ich in der E-Klasse auch) und die Telefonvorbereitung und die Kamera hinten (ist IMHO das einzig gute Teil mit den "mitschwenkenden Linien").

 

Das war alles heftig teuer.

 

Ich habe dann keine Kreuzchen bei der Kommunikationsausstattung gemacht und direkt nach Übernahme das Audio 20 durch ein Alpine INA-W925R Navi ersetzen lassen. Dazu habe ich hinten und vorne! eine Kamera verbauen lassen (leider keine "mitschwenkenden" Linien sondern nur statische, dafür aber verschiedenen Ansichtsmodi!). Damit ist Einparken ein Kinderspiel;)

 

Dazu habe ich einen Helix PP 50 DSP Verstärker mit dazu passendem Helix Subwoofer (passt in die Reserveradmulde) verbauen lassen. Der Verstärker ist dann bei Audiotec Fischer auf die R-Klasse professionell eingemessen worden (die Einstellungen kann man sich jetzt auf der Audiotec Fischer HP runterladen).

 

Die anderen Lautsprecher sind Serie. Der Klang ist wirklich beeindruckend (beim Einmessen hatte ich die Möglichkeit zwischen der Einstellung ohne Einmessung und mit umzuschalten). Das Auto klingt jetzt IMHO wirklich gut. Mit anderen Lautsprechern könnte man vermutlich eine größere max. Lautstärke erzielen, aber dann muss man IMHO schon um die Ohren fürchten. Die verbaute Basis von Mercedes scheint nicht so schlecht zu sein. :)

 

Evtl. ist so eine Nachrüstung für Dich ja auch interessant. Als Navi muss es auch nicht das Alpine sein. Da hat ja jeder so seine Vorlieben. Dann klappts auch mit dem I-Phone.;)

Hi Peter,

klingt echt spannend. Würde mich mal interessieren, wo du da preislich im Vergleich zur MB-Variante mit Comand und Harman-Kardon-Soundsystem gelandet bist?

Das von dir genannte Alpine-Radio hat bei z.B. Amazon die schlechtest mögliche Bewertung? Kannst du dem zustimmen? Das Comand NTG2.5 ist ja auch von Alpine. Lohnt sich da der Umstieg wirklich?

 

Wie du siehts, Fragen über Fragen. Finde ich aber wirklich interessant, dass du die Anlage komplett getauschst hat. Vielleicht kannst du ja noch etwas ausführlicher von deinen Erfahrungen berichten, z.B. eben Navi, iPod-Steuerung u. Telefonie...

 

igs

Hallo igs,

 

alles zusammen hat < EUR 3.000,00 mit Einbau gekostet. Mit Navi, DAB Radio, Verstärker mit Einmessung auf die R-Klasse, Subwoofer, Bluetooth FSE, Front- und Heck-Kamera. Ich habe nur das serienmäßige Audio 20 tauschen lassen und die Standardlautsprecher weiter verwendet, da sonst nix in meinem Auto drin war. Das war ein Risiko aber es ist aufgegangen.

 

Ich habe mich für Alpine entschieden, weil es mir auf den Klang ankam. Der ist auch super.

Zuerst hatte ich das das Alpine INA-W910R Navi. Dafür, dass es das hochgelobte Alpine Spitzenmodell war, war die Bedienoberfläche und die Bedienung und Graphik doch nicht optimal (man fühlt sich an "Pacman" erinnert). Deshalb habe ich es gegen das INE-W925R getauscht, da ich auch neugierg auf DAB war und einen richtigen Drehknopf haben wollte. Dafür sieht das INE-W925R nicht so gut aus. Es hat auch einen geteilten Bildschirm und läßt sich verschiedenen Fahrern zuordnen (ähnlich wie in meinem BMW). I-Pod Steuerung funktioniert sehr gut. Navi ist o.k. aber z.B. zoomen ist IMHO viel zu umständlich (bin vom I-drive von BMW verwöhnt;)). Telefonie funktioniert für mich sehr gut. Die Verständlichkeit ist einwandfrei. Ich kann also nicht wirklich über das INE-W925R klagen.

 

Aber andere Hersteller haben auch schicke Navis. Da gibt es ja regelmäßig etwas Neues.

 

Der DAB Empfang ist noch nicht so optimal. Kann aber auch an der Antennenposition liegen die noch nicht optimal ist.

Das Alpine bzw. der komplette Einbau ist z.B. weit vom BMW Professional in meinem E93 entfernt (IMHO auch von Alpine). Aber ich denke um Welten besser als die (teure) Mercedes Werkslösung.

 

Einer der größten Nachteile ist IMHO, dass es für die R-Klasse keinen vernüftigen Adapter für das Instrumentendisplay gibt. Daher werden dort keine Titel/Sender/Telefonnummern angezeigt. Man kann zwar mit den Lenkradtasten Anrufe annehmen und Titel weiterschalten aber eben keine Anzeige im Display. Es lohnt sich wohl nicht ein Interface für die R-Klasse zu entwickeln/programmieren. Das war mir vorher so nicht bekannt.

 

Die Heckkamera hat keine mitschwenkenden Linien aber es geht auch ohne. Dafür habe ich auch vorne eine Kamera und beide Kameras lassen sich zu verschiedenen Blickwinkeln umschalten. Für so ein großes Auto schon praktisch.

 

Ich hofffe ich habe erstmal alles beantwortet. Sonst nochmal fragen;).

 

Grüße

Peter

Guten Abend zusammen,

ich fahre derzeit noch ein R Dickschiff von 2008 und überlege den Umstieg auf ein 2010er Modell kurz nach dem Facelift. Meine ergänzende Frage passt - so hoffe ich- zum Thema der hier anwesenden Musikfreunde:

Lässt das neue 2010er Command mit Bluetooth zu, auch Bluetooth Audio als Tonquelle vom iPhone abzuspielen? Oder ist diese Funktion nur für das Freisprechen beim Telefonieren vorgesehen?

Ergänzender Hinweis zum Thema: ich habe mein iPhone aktuell in meinem 2008er Modell mit einer sehr dezenten Halterung auf die Dekoleiste rechts neben dem Lenkrad geklebt, sodass ich das Display gut im Blick habe. Es ist per Verlängerungskabel mit der iPhone Schnittstelle im Handschuhfach verbunden. Bestimmte liesse sich das Kabel noch dezent unsichtbar verlegen, sodass die "Wäscheleine" überflüssig wird.

Tonquelle: Hier dient mir neben den iTunes Titeln noch die wunderbare App "Music Unlimited" von Sony: für EUR 10,- je Monat habe ich hier eine quasi unbegrenzte Auswahl an Titeln, eigene Playlists und Downloadmöglichkeit zum Offline Hören von bis zu 4.000 Titeln. Parallel ankommende Nachrichten, Mails etc. werden durch einen Ton quittiert, sodass diese Form der iPhone Einbindung gemessen am Fahrzeugbaujahr für mich mehr als aktzeptabel ist.

Viele Grüße und gute Fahrt

hawaii

Zitat:

Original geschrieben von Perly

die Kamera hinten (ist IMHO das einzig gute Teil mit den "mitschwenkenden Linien").

Habe eine 2012 R-Klasse und die mitschwenkenden Linien habe ich nicht. Mein S schon, der R aber definitiv nicht....

Zitat:

Original geschrieben von Perly

 

Dazu habe ich einen Helix PP 50 DSP Verstärker mit dazu passendem Helix Subwoofer (passt in die Reserveradmulde) verbauen lassen. Der Verstärker ist dann bei Audiotec Fischer auf die R-Klasse professionell eingemessen worden (die Einstellungen kann man sich jetzt auf der Audiotec Fischer HP runterladen).

 

Die anderen Lautsprecher sind Serie. Der Klang ist wirklich beeindruckend (beim Einmessen hatte ich die Möglichkeit zwischen der Einstellung ohne Einmessung und mit umzuschalten). Das Auto klingt jetzt IMHO wirklich gut. Mit anderen Lautsprechern könnte man vermutlich eine größere max. Lautstärke erzielen, aber dann muss man IMHO schon um die Ohren fürchten. Die verbaute Basis von Mercedes scheint nicht so schlecht zu sein. :)

Evtl. ist so eine Nachrüstung für Dich ja auch interessant. Als Navi muss es auch nicht das Alpine sein. Da hat ja jeder so seine Vorlieben. Dann klappts auch mit dem I-Phone.;)

Grüße

Peter

Hallo Peter

habe seit 04.10.2013 auch einen R350 CDI 4M lang mit Comandsystem und Standardlautsprecher. Vom Klang ist sogar meine Frau enttäuscht, die sonst nicht so großen Wert auf den Klang legt, wie ich. Mein Blaupunkt Hamburg MP3 im alten Auto hatte da viel mehr Einstellmöglichkeiten und einen deutlich luftigeren Klang mit klaren Höheh und nicht so dumpfen Bässen.

Will mir deshalb auch o.g. Verstärker einbauen. Ist ja lt. Homepage "Plug&Play" mit dem richtigen Kabelsatz. Ich will mein Comand aber drinlassen und auch noch keinen Subwoofer verbauen. Erst mal ohne SW probieren.

Kannst du mir die Einbaulage des Verstärkers mitteilen. Falls möglich, wäre ein Foto recht hilfreich.

Leider habe ich für die R-Klasse kein Handbuch ala "Wie helfe ich mir selbst" für unseren A180 gefunden.

Kann mir jemand sagen, wie ich das Comand ohne Beschädigung der Blenden rauskriege?

Meinst Du, dass das Ganze auch ohne Subwoofer gut klingt? Brauche den Megabass nicht unbedingt, habe in der Reserveradmulde auch ein Faltrad drin.

P.S.

Die Einstellungsdatei für den Verstärker für die R-Klasse habe ich auf der Homepage des Anbieters nicht gefunden, hast Du noch einen Link?

Danke für eine baldige Antwort

Freundliche Grüße vom a180fan

Zitat:

Original geschrieben von hawaii118

 

Ergänzender Hinweis zum Thema: ich habe mein iPhone aktuell in meinem 2008er Modell mit einer sehr dezenten Halterung auf die Dekoleiste rechts neben dem Lenkrad geklebt, sodass ich das Display gut im Blick habe. Es ist per Verlängerungskabel mit der iPhone Schnittstelle im Handschuhfach verbunden. Bestimmte liesse sich das Kabel noch dezent unsichtbar verlegen, sodass die "Wäscheleine" überflüssig wird.

Hallo hawaii118

könntest Du ein Foto von der Einbaulage deines iPhones und der Halterung hier einstellen?

Möchte mein Galaxy Note 2 mit TOMTOM-Navi nicht missen. Das ist bei den Verkehrsmeldungen (Echtzeit) und der Grafik (Real-View bei Autobahnabfahrten etc.) deutlich besser als das Comand und würde dann nicht so tief sitzen. Ich habe auch schon einen Broditgrundträger gefunden, der am linken mittleren Lüftungsgitter angebracht werden könnte aber vielleicht ist Deine Lösung ja noch eleganter.

Vielen Dank

a180fan

 

Zitat:

Original geschrieben von a180fan

Zitat:

Original geschrieben von Perly

 

Dazu habe ich einen Helix PP 50 DSP Verstärker mit dazu passendem Helix Subwoofer (passt in die Reserveradmulde) verbauen lassen. Der Verstärker ist dann bei Audiotec Fischer auf die R-Klasse professionell eingemessen worden (die Einstellungen kann man sich jetzt auf der Audiotec Fischer HP runterladen).

 

 

Die anderen Lautsprecher sind Serie. Der Klang ist wirklich beeindruckend (beim Einmessen hatte ich die Möglichkeit zwischen der Einstellung ohne Einmessung und mit umzuschalten). Das Auto klingt jetzt IMHO wirklich gut. Mit anderen Lautsprechern könnte man vermutlich eine größere max. Lautstärke erzielen, aber dann muss man IMHO schon um die Ohren fürchten. Die verbaute Basis von Mercedes scheint nicht so schlecht zu sein. :)

 

Evtl. ist so eine Nachrüstung für Dich ja auch interessant. Als Navi muss es auch nicht das Alpine sein. Da hat ja jeder so seine Vorlieben. Dann klappts auch mit dem I-Phone.;)

 

Grüße

Peter

Hallo Peter

habe seit 04.10.2013 auch einen R350 CDI 4M lang mit Comandsystem und Standardlautsprecher. Vom Klang ist sogar meine Frau enttäuscht, die sonst nicht so großen Wert auf den Klang legt, wie ich. Mein Blaupunkt Hamburg MP3 im alten Auto hatte da viel mehr Einstellmöglichkeiten und einen deutlich luftigeren Klang mit klaren Höheh und nicht so dumpfen Bässen.

Will mir deshalb auch o.g. Verstärker einbauen. Ist ja lt. Homepage "Plug&Play" mit dem richtigen Kabelsatz. Ich will mein Comand aber drinlassen und auch noch keinen Subwoofer verbauen. Erst mal ohne SW probieren.

Kannst du mir die Einbaulage des Verstärkers mitteilen. Falls möglich, wäre ein Foto recht hilfreich.

Leider habe ich für die R-Klasse kein Handbuch ala "Wie helfe ich mir selbst" für unseren A180 gefunden.

Kann mir jemand sagen, wie ich das Comand ohne Beschädigung der Blenden rauskriege?

Meinst Du, dass das Ganze auch ohne Subwoofer gut klingt? Brauche den Megabass nicht unbedingt, habe in der Reserveradmulde auch ein Faltrad drin.

P.S.

Die Einstellungsdatei für den Verstärker für die R-Klasse habe ich auf der Homepage des Anbieters nicht gefunden, hast Du noch einen Link?

 

Danke für eine baldige Antwort

Freundliche Grüße vom a180fan

Hallo a180fan,

 

ich kann mir schon gut vorstellen, dass so ein Helix Verstärker Dein Problem löst. Bei mir war beim umschalten zwischen "Standard" und "Eingemessen" ein sehr deutlicher Unterschied. Man kann sogar den Klang auf den Fahrer- oder Beifahrersitz optimieren. Dieser Helixverstärker ist eigentlich genau für Dein Problem konzipiert. Er soll ein Update des Werkssystems ermöglichen und soll gerade an die Originalsysteme angeschlossen werden (mit passendem Kabelsatz).

 

Ich würde mal mit Helix sprechen. Ich weiß gar nicht, ob es nicht schon ein Nachfolgemodel vom Helix Verstärker gibt. Dort kann man DIr sicher weiterhelfen. Auch was die Einstellungsdatei für den Verstärker angeht. Mein Auto wurde direkt bei Fischer (Helix) in Schmallenberg eingemessen :).

 

IMHO klingt das auch ohne Subwoofer. Da fehlt dann nur etwas "Fundament" ist aber sicher auch Geschmackssache.

 

Mein Auto hatte nur Tire-Fit (angeblich passt kein Notrad rein :(). Daher habe ich dieses Styroporteil aus der Reserveradmulde entfernt und dort den Subwoofer und den Verstärker unterbringen lassen. Der Verstärker ist nicht sehr groß (nicht größer als ein gebundener Roman). Der würde auch unter den Beifahrersitz passen, oder in eines der Seitenfächer hinten im Kofferraum. Ich denke man sollte nach dem Stromanschluss und den Anschlüssen vom Comand gucken.

 

Grüße

Peter

Zitat:

Original geschrieben von hawaii118

ich fahre derzeit noch ein R Dickschiff von 2008 und überlege den Umstieg auf ein 2010er Modell kurz nach dem Facelift. Meine ergänzende Frage passt - so hoffe ich- zum Thema der hier anwesenden Musikfreunde:

Lässt das neue 2010er Command mit Bluetooth zu, auch Bluetooth Audio als Tonquelle vom iPhone abzuspielen? Oder ist diese Funktion nur für das Freisprechen beim Telefonieren vorgesehen?

Hi hawaii,

das neue 2010er Comand ist so neu nicht. Genaugenommen war es schon veraltet, als es in die R-Klasse aufgenommen wurde. Zu diesem Zeitpunkt gab es ja schon NTG4 u.a. in der C-Klasse.

Bluetooth Audio gibt es ab NTG5, also in der aktuellen S-Klasse, der kommenden C-Klasse und im kommenden Viano. Funktioniert sehr ordentlich in diesen Baureihen...

igs

Hallo a180fan,

 

hier www.audiotec-fischer.de/match/sound-setups/pp-50dsp/ gibt es die Einstelldatei.

 

hier www.audiotec-fischer.de/match/adapterdatenbank/ den Adapter für das Comand.

 

Grüße

Peter

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. R-Klasse
  6. alternatives Soundsystem in der R-Klasse und bessere iPhone Anbindung an Comand ntg 2.5