ForumF32, F33, F36, F82, F83
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 4er
  6. F32, F33, F36, F82, F83
  7. Alpina gegen M

Alpina gegen M

BMW
Themenstarteram 23. Juni 2015 um 16:25

Hi, hab hier einige threats über den vergleich durchgelesen!

aber es ging eig nie um die Leistung sondern um komfort usw.

Die ganz einfache Frage die mich beschäftigt ist:

Ist das jeweilige Alpina Modell (B3,B4,B5,B6) schneller als das M modell(M3,M4,M5,M6)?

und ich meine jetzt nicht auf der Nordschleife sondern, aus dem Stand ne gerade Strecke und gib ihm?!

auf Rennstrecken sind die M-Modelle aufgrund der Fahrwerke und Bremsen vermutlich im Vorteil...

und jetzt zum zweiten Teil meiner Frage:

Falls die Alpina Modelle beim beschleunigen schneller sind, kann ich die M-Modelle durch ein anderes Fahrwerk und Bremsen auch auf Rennstrecken schlagen?

 

Danke für eure Hilfe

Beste Antwort im Thema

Was soll denn der Thread? Ein Alpina ist ein Fahrzeug zum sehr schnellen komfortablen Reisen und kein Rennwagen. Ein M dagegen ist gut für die Rennstrecke geeignet. Beide sind gut und beide sind schnell. So what?

Sind denn eigentlich schon wieder Ferien???

14 weitere Antworten
Ähnliche Themen
14 Antworten

Verstehe solche Threads nicht. Man gehe auf die Alpina Homepage und vergleiche die Technischen Daten vom Alpina B4 mit denen des M4 und siehe da der BMW M4 ist in allem schneller, da sich die technischen Daten nur auf die Beschleunigung beziehen. Zum andern hat der BMW M4 wahrscheinlich viel mehr portential nach oben siehe AC Schnitzer usw. dafür kostet der BMW M4 auch etwas mehr

Themenstarteram 24. Juni 2015 um 9:21

hm gesagt getan. nur ich glaube du kannst nicht lesen?!

B4 ist 0,1 schneller als M4 von 0-100?!

Ich denke Alpina verfolgt einfach einen anderen Ansatz, nämlich hohe Geschwindigkeiten kultiviert und mit ordentlichem Komfort zu realisieren, M-Fahrzeuge sind einfach eher auf maximale Performance ausgelegt. Der B4 liegt halt zwischen 435i und M4.

Den größten Vorteil bei Alpina sehe ich in der Möglichkeit Autos zu fahren, die BMW so nicht anbietet: z.B. einen 3er Touring mit über 400PS (B3 Touring) oder einen Diesel mit 350 PS ohne Zwangsallrad (D3/D4).

Wenn Du aber maximale Beschleunigung möchtest, nimm den M4, der hat ja sicher locker noch Reserven für weit über 500PS...

Zitat:

@lippers92 schrieb am 24. Juni 2015 um 09:21:39 Uhr:

hm gesagt getan. nur ich glaube du kannst nicht lesen?!

B4 ist 0,1 schneller als M4 von 0-100?!

Wer lesen kann ist klar im Vorteil :-) SWITCH-TRONIC = Automatik = DKG im M

B4 BITURBO Coupé SWITCH-TRONIC 0-100 4,2s 0-200 14,1s

BMW M4 Coupe mit DKG 0-100 4,1s 0-200 von BMW kein offiezieller Wert aber wird um die 13s liegen.

Es sind nur 0,1s unterschied in Richtung M4 aber ich denke bei höheren Geschwindigkeiten wird der unterschied immer größer werden. 1,1s bei Tempo 200 ist ne Menge holz. Das sind mehr als 10 Wagenlängen.

Den Alpina gibt es jedoch auch mit Allrad, da wird er 0-100 in 4.0s angegeben aber ich denke der verliert dann Richtung hohe Geschwindigkeiten noch mehr als der Hecktriebler.

Gruß

Ich denke auch, dass man es einfach nicht gut miteinander vergleichen kann. Der Alpina ist immer die komfortablere Alternative zum M - dies gilt für alle Modelle.

Ob nun der B4 als ix ganze 0,1 Sekunden auf 100km/h schneller ist als der M4, dürfte wohl nicht so relevant sein. Eher schon die Tatsache, dass der Alpina das auch bei Nässe schafft im Gegensatz zum M. Ich bin Allradfan :-)

Auf der Rennstrecke hat der Alpina immer das Nachsehen, da das Fahrwerk eben deutlich komfortabler ausgelegt ist; ob dies durch Einbau eines anderen Fahrwerkes "wett" zu machen ist, weiß ich nicht und wurde so wohl auch noch nie getestet - eingefleischte Alpinafans würden so was (Fahrwerksaustausch) auch sicher nie machen :-).

Für die "Schnellgeradeausfahrer" ist der M evtl obenraus etwas schneller - dafür rennt der Alpina (B3/4) über 300km/h - wenn Du das beim M haben willst, musste dafür ordentlich zahlen und dann auch nur bis 280km/h - mehr nur vom Tuner und dann wieder Garantieproblematik.

Aber ich hoffe sehr, das es bald mal ein Vergleichstest auf der Rennstrecke zwischen B3/4 und M3/4 gibt, um die Unterschiede dann mal genauer herauszufinden - und vor allem, wie weit die wirklich auseinanderliegen.

Ich bin zwar überhaupt kein Fan von Allrad aber beim anfahren hätte ich es schon sehr gerne. Aber wer Freude am fahren will der fährt Heckantrieb.

0-100 im Regen mit nem M4 natürlich ne reine katastrophe

Ps. Fährste quer siehste mehr :-)

Mein M4 hat jetzt ca. 580Ps und ihr wollt nicht wissen wie das ding nach vorne schiebt.... 0-100 ist natürlich schwer wegen der Traktion aber da werden demnächst 305er Reifen aufgezogen um dem entgegen zu wirken.

Hi Achi, 580 PS, wow, was hast du denn alles wo machen lassen? lg Ralph

Zitat:

@achi 3.0 schrieb am 24. Juni 2015 um 12:28:25 Uhr:

Ich bin zwar überhaupt kein Fan von Allrad aber beim anfahren hätte ich es schon sehr gerne. Aber wer Freude am fahren will der fährt Heckantrieb.

0-100 im Regen mit nem M4 natürlich ne reine katastrophe

Ps. Fährste quer siehste mehr :-)

Mein M4 hat jetzt ca. 580Ps und ihr wollt nicht wissen wie das ding nach vorne schiebt.... 0-100 ist natürlich schwer wegen der Traktion aber da werden demnächst 305er Reifen aufgezogen um dem entgegen zu wirken.

JB4 Stage 3

Eisenmann Auspuffanlage

Eisenmann Downpipes

BMC Tauschfilter

Benzin nur Ultimate 102

Müsste in dieser Richtung hier liegen http://f80.bimmerpost.com/forums/showthread.php?t=1042463

die Amis verwenden aber 100Octan benzin welches min. 104 Okatan EU Benzin entspricht. Es handelt sich hierbei um 550whp also radleistung

Interessant ist auch zu sehen was mit ner JB4 und anderen Turbos machbar ist.

http://f80.bimmerpost.com/forums/showthread.php?t=1138446

Eigentlich ist die Leistung egal ich fühle einfach das es ein anderes Auto ist. Das ding fährt so brutal in den Begrenzer bei 270kmh

 

0-200 dauern keine 12s und das ist schon schnell. Hatte letztens das vergnügen mit nem Porsche Turbo und der Typ war so cool. Er meinte ich fuhr auch mal BMW aber das die sowas Bauen wusste er nicht :-)

War jedoch ein Porsche Turbo 997 Coupe welcher wirklich schlecht aussah gegen meinen.

am 24. Juni 2015 um 13:22

Zitat:

@lippers92 schrieb am 23. Juni 2015 um 16:25:11 Uhr:

Falls die Alpina Modelle beim beschleunigen schneller sind, kann ich die M-Modelle durch ein anderes Fahrwerk und Bremsen auch auf Rennstrecken schlagen?

Fahrer auf so konstant gleichstarkem Niveau, dass die Unterschiede bei diesen beiden Autos den Ausschalg gibt, gibt es im Hobby-Bereich nicht, und auch nicht im ambitionierten Amateur-Bereich. Es wird also in 99% der Fälle das fahrerische Können den Ausschlag geben.

Auf dem Level würde ich jeden Euro in Fahrtrainings bzw. Zeit auf der Rennstrecke investieren bevor ich noch weiter Geld in Optimierung des Fahrwerks stecke. Der Payoff und Nutzen ist wesentlich höher als Investition ins Material.

Ich denke die Alpina und M Fahrzeuge sind längsdynamisch nicht weit auseinander. Sehe es ähnlich wie der Großteil hier, dass die M Fahrzeuge wohl Vorteile bei der Querdynamik haben.

Letztendlich ist es wohl einfach Geschmacksache. Ich für MEINEN Teil kann der Optik der Alpina Fahrzeuge absolut nichts abgewinnen. Daher käme ein Alpina - für MICH - nicht in Frage.

Wen die Optik allerdings anspricht, der macht bei einem Alpina definitiv nichts falsch.

am 24. Juni 2015 um 14:16

Ehrlich gesagt würde ich den Kauf nciht von der Optik abhängig machen, sondern vom geplanten Einsatzzweck. Wenn es darum geht trotz aller Sportlichkeit noch viele Autobahnkilometer zu fressen und Langstreckentauglich zu sein, dann geht nach meiner persönlichen Meinung nichts am Alpina vorbei.

Was soll denn der Thread? Ein Alpina ist ein Fahrzeug zum sehr schnellen komfortablen Reisen und kein Rennwagen. Ein M dagegen ist gut für die Rennstrecke geeignet. Beide sind gut und beide sind schnell. So what?

Sind denn eigentlich schon wieder Ferien???

Hmm...

Ich bin jetzt zwar keinen M4 gefahren, aber der Alpina ist auch in der Querdynamik schon beeindruckend wie ich finde. Ob der M4 und der Alpina sich da tatsächlich viel geben, bezweifle ich.

Denke beide sind auf alle Fälle schnell genung egal ob es um die Quer- oder Längsdynamik geht. Am Ende des Tages wird warscheinlich tatsächlich der Fahrer darüber entscheiden, welches Auto schneller ist. :-)

Beim Verbrauch und damit der eichweite gewinnt dann aber auf jeden Fall der D4! :D

@Sencer

@afis

@Andreas_mc

Kann ich alles bestätigen, aus eigener Erfahrung.

Eure 3 Postings fassen praktisch meine Beweggründe zusammen, mich für einen Alpina zu entscheiden.

Schnell, auch auf kurvigerem Geläuf, aber nicht kompromisslos sportlich und auch nicht auf Rundstrecke getrimmt, sondern komfortabel und langstreckentauglich.

Außerdem meines Erachtens als Geschäftswagen ein bisschen besser geeignet, da zumindest etwas weniger auf sportlich/agressiv als der M getrimmt.

Alpina besetzt da nahezu perfekt eine Nische zwischen BMW selber und M, was ja durch den immer größer werdenden Erfolg auch seine Bestätigung findet.

Deine Antwort
Ähnliche Themen