ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Allgemeine Infos zu US-Cars

Allgemeine Infos zu US-Cars

Chevrolet
Themenstarteram 27. Januar 2015 um 13:48

Moin Freunde!

Da ich mich seid geraumer Zeit mit Amerikanischen Autos beschäftige, sei es die schönen 50-60'er oder auch die frühen 70 bis mittleren 80'er, habe ich beschlossen mir irgendwann einen solchen Wagen zuzulegen.

Momentan bin ich noch 17 Jahre alt, Führerschein vorhanden und habe wie oben beschrieben ein Herz für die Amerikanischen Autos 'entwickelt'.

Da ich natürlich weiß bzw mir sehr gut vorstellen kann das es dort sehr viel beim Kauf zu beachten gibt, muss man bei mir was diese Sachen angeht ganz von vorn anfangen.

Dazu würde ich euch bitten, je nach verfügbarer Zeit eurerseits, mir diese Fragen zu beantworten:

- Welche Autos könntet ihr mir als Preis/Leistungs Kracher 'empfehlen'?

- Auf was sollte man beim Kauf neben Tachostand, Rost noch ganz besonders achten?

- bekommt man schon, je nach Wagen (ich stecke natürlich auch gerne sehr viel Herzblut in eine Restauration, sofern sie nicht das unmögliche verlangt (viele meiner Verwandten/Bekannten arbeiten in Werkstätten als KFZ-Meister und sonstiges)) für ungefähr 1500-5000 Euro etwas schickes bekommen?

Ich meine, klar, ich habe schon so meine Lieblings-Karren aber ich lasse mich auch sehr gerne auf andere Wagen umlenken sofern sie mir gefallen (und das tuhen sehr viele...)

 

Gruß,

Philipp

 

PS: Seid bitte gnädig mit mir, ich stecke mitten in der Lernphase :D

Ähnliche Themen
58 Antworten

Puh, für 1.500 - 5.000€ wirst du wohl nix vernünftiges aus den genannten Zeiträumen bekommen. Bedenke: Die Autos aus den 50ern bis 80ern sind heute zum Großteil gesuchte Klassiker. Da kriegst du für deine 5000€ meist nicht mal ne gescheite Restobasis.

Wenns bei dem Budget bleiben soll, würde ich mich mal eher in den 90ern umsehen. Ist vom Unterhalt deutlich billiger. Für ein altes Auto mit H-Kennzeichen brauchst du bei den meisten Versicherungen irgendeinen Daily. Billig im Alltag Oldie fahren ist leider nicht.

Dazu kommt das eine vernünftige Restauration kostentechnisch schon mal locker das 10 fache deines Maximalbudgets ausmachen kann.

Ich will dir deinen Traum nicht killen, aber 1950 - 1985 halte ich für das Budget für utopisch speziell weil ich schon ahne in welche Richtung es gehen soll. Mit irgendeinem 4-Banger braucht man dir da vermutlich gar nicht erst kommen ;)

Themenstarteram 27. Januar 2015 um 14:06

Alles klar, vielen Dank für die Info!

Ein Traum ansich war es nie, es bleibt nur eben irgendwie im Hinterkopf da mich diese Autos einfach ansprechen :)

 

Wenn du Zeit hast, kannst du mir ja ein paar Vorschläge für den Zeitraum der sehr späten 80'er bis 2000'er machen.

 

Gruß,

Philipp

Dafür müsstest du erstmal konkret sagen was du suchst.

Pony Car, Muscle Car, Pick-Up, Landyacht, SUV, Straßenkreuzer oder was völlig anderes?!

Die Auswahl ist RIESIG, da müsstest du schon ein wenig eingrenzen ;)

Themenstarteram 27. Januar 2015 um 14:20

Oh, alles klar, sorry.

Was ist ein Pony-Car?

Muscle Car, gerne.

Normaler Straßenwagen geht auch, da fällt mir auch Anhieb Cadillac ein, diese fast viereckigen Autos, die mag ich.

Straßenkreuzer, hm. Insofern die deutschen Vorschriften da nichts entgegenzusetzen haben lasse ich mir auch von dir in dieser Hinsicht ein paar Vorschläge einbringen.

Ich denke wir fangen erstmal mit einer kleinen Typenkunde an ;)

Pony Car: "Kompakte" Sportcoupes ala Mustang, Firebird, Camaro, Challenger und Co. Besonders in den 60ern sehr beliebt gewesen und zum Teil bis in die Neuzeit mit mehr oder minder großen Unterbrechungen gebaut worden. Speziell von Mustang und Camaro gabs eigentlich in jedem Jahrzehnt ein Modell.

Muscle Car: Mittelklasse Autos mit großen Motoren. Hier wären wir dann bei Charger und Co.

Pick-Up: Klassische Arbeitstiere. Bei Dodge, Ford und Chevy sollte man da eigentlich in jedem Jahrzehnt irgendwie fündig werden. Da gibts einiges an Auswahl.

Landyacht: Klassiche Luxuslimousinen oder Luxuscoupes die besonders in den 70ern Ihren Höhepunkt erreicht haben. Luxus und Langstreckenkomfort waren hier die Maxime bei der Entwicklung.

SUV: Die familientaugliche Version (keine Ladefläche) der Pick-Ups. Vom Aufbau eher eine Kombination aus Kombi und Geländewagen ohne dabei besonders geländetauglich zu sein.

 

Zu den Muscle Cars und Landyachten lässt sich schon sagen das die Teile in gutem Zustand dein Budget locker knacken. Eine Restauration kommt auch nicht wirklich günstig, da besonders Innenraumteile meist nicht mehr vorhanden sind und falls doch nur zu horrenden Preisen. Landyachten gabs bis vor ein paar Jahren sogar noch echt günstig, allerdings haben sich die meisten nach dem großen Run auf die Pony und Muscle Cars auf die Landyachten gestürzt was die Preise auch hier in die Höhe treibt. Unter 15.000 brauchst du hier meist gar nicht suchen.

Mit Glück findest du für dein Budget einen Mustang aus den 90ern mit V6. Mit sehr viel Glück auch einen ordentlichen Caprice oder was ähnliches in die Richtung. Leider ist auf den üblichen verdächtigen Gebrauchtbörsen momentan nichts wirklich vernünftiges bei.

Schau dich einfach mal auf gut Glück bei den Gebrauchtbörsen um und dann poste mal was dir hier so gefällt. Aus dem blauen heraus wird dir bei der genannten Vielfalt kaum jemand einen guten Tipp geben können. Jeder steht bei US-Cars auf was anderes.

Beispiel: Kumpel wurde angefragt ob er jemanden mit einem "fetten" US-Car kennt das man für ein Fotoshooting nutzen könnte. Daraufhin schickte er Ihm ein Foto meines Caprice. Die Reaktion des "Fototypen" verschweige ich an dieser Stelle mal lieber ;)

Themenstarteram 27. Januar 2015 um 14:43

Vielen Dank für deine Mühen, deine Infos und deine Tipps!

Mein Spektrum des Gefallens fällt eigentlich auf so ziemlich alle Typen und Marken, außer ein paar Ausnahmen bestimmter Modelle. Es muss kein Mustang, kein Camaro oder sonst was sein, da bezahle ich einfach zu viel und um ehrlich zu sein die Teile zwar cool, aber für mich nicht wirklich relevant.

Ein Caprice kommt da schon eher in die Richtung, schlichtes Design udn trotzdem, genauso sowas mag ich :)

 

Ich werde mich in der nächsten Zeit mal stark umschauen, ein bisschen Zeit bis zum 18' habe ich ja noch, und auch dann muss ja nicht gleich und sofort ein Auto her :D

 

Danke wie gesagt für all deine Hilfe!

 

Grüße

Wie wäre es mit einem Buick Park Avenue? Die Preise sind im Keller, für ca 3000€ kriegst was gutens und der Verbraucht ist danke V6 auch im Rahmen. Ich habe seit nun 2 Jahren einen und bin hoch zufrieden damit.

206207012-w988

Lincoln Mark VII - VIII

würde eventuell auch auf die ende 80er anfang 90er camaros, caprice usw gehen... denke die sind momentan am ehesten in deinem budget.

Gnaaaade! Nicht schon wieder einer, der die Suchfunktion nicht zu bedienen weiß! :(

Bei den unbeliebteren Modellen und Motorisierungen umschauen - Mustang II, III und IV llägen z.B. im Preisrahmen. Aber aufpassen: Der Kaufpreis ist nicht alles, die Kfz-Steuer kann bei allem, was nicht mindestens die Euro 2 Norm schafft oder ein H hat, ein ordentliches Loch ins Budget hauen.

Hi Philipp,

es wurde eigentlich schon alles gesagt, aber da ich selbst neu in dieser Ecke bin (s. Signatur), kurz meine Erfahrungen bei der Suche :

Habe mir mit einem Bekannten, der zwar nicht selbst schraubt, jedoch schon etliche Jahre ähnliche Autos fährt (derzeit eine absolut tadellose 92er Caprice - mit viel Glück erstanden für etwas über 7K) und weiß, wie die laufen sollten, zwei Caprices angesehen (inseriert bei "mobile") , Preislage zwischen

ca. 6000.- - 7800.-€.

Fazit:

Schöne Bilder, freundliche Anbieter, die Autos jedoch m.E. stark überteuert.

Die eine Caprice (78er) hatte z.B. trotz frischer HU, einen fast durchrosteten Rahmenausleger im Heckbereich und - Riechprobe - recht verbranntes Getriebeöl. Die andere (80er) notdürftig überpinselte Roststellen an ALLEN Türunterkanten - bei dem aufgerufenen Preis fast schon ein Ausschlusskriterium .

Bin nun auf den El Camino gestossen, angeboten von einem Händler am Niederrhein (nein, nicht DER).

Da ich momentan zeitlich stark eingeschränkt bin, kamen + kommen zum eigentlichen Kaufpreis noch weitere Kosten, bedingt durch div. kleinere Arbeiten, und die § 21 + H - Abnahme beim TÜV.

Die Versicherung, bei der auch die Giulia versichert ist, verlangt, dass dem Versicherungsnehmer zumindest ein "Alltagsfahrzeug" zur Verfügung steht.

Schau dir vor einem Kauf möglichst viele Objekte der Begierde an und vergleiche sie.

Am besten mit einer persönlichen Checkliste der neuralgischen Punkte.

Old- / Youngtimer wie diese, verkaufen sich in d. R. auch nicht wie frische Brötchen.

Viel Erfolg beim Suchen - und Finden

Grux

Stefan

Ist ja alles Gut und schön aber man sollte zunächst einmal die Voraussetzungen für ein solches Fahrzeug schaffen. Hast Du einen ausreichend großen Abstellplatz im Trocknen? Ansonsten gammelt Dir ein 5000,-Euro-Schlachtschliff bei dem deutschen Wetter in ein paar Jahren unter dem Hintern weg. Kannst Du ein Alltagsfahrzeug vorweisen? Hast Du an die Folgekosten gedacht? Bei einem Fahrzeug in dieser Preisklasse ist ständig etwas zu machen.

Ich denke, Du solltest Dich zunächst einmal um diese grundlegenden Dinge kümmern, bevor es an die Auswahl bzw. den Kauf eines solchen Fahrzeugs geht. Mit der Methode "kaufen und dann mal weitersehen" wirst Du mit Sicherheit nicht viel Freude haben.

Themenstarteram 9. April 2015 um 19:54

Hallo,

Seid langem melde ich mich mal wieder. Danke für die weiteren Tipps bisher. Da wir genug Platz auf dem Gründstück in Form von 2 Garagen haben, würde der Wagen gut geschützt sein. Ich muss auch ganz klar sagen: Ich habe mich nun definitov dafür entschieden, einen US Klassiker zu erstehen. Der Besagte Zeitraum beschränkt sich auf die 70'er sowie 80'er, auch bis 95' gibt es sicherlich hier und da einige Modelle die noch nach etwas aussehen.

Einige denken das es mir mir um mächtige V8 Bulliden geht. Aber nein, ganz im Gegenteil, den teuren Spaß überlasse ich gerne den anderen, ich mag ehrlich gesagt die schlichten aber dennoch, meiner Meinung jedenfalls, sehr schönen Wagen der besagten 70' bis frühen 90'er.

Ich habe für mein momentanes Abi einen Busweg von 30 Minuten, bald fahre ich eine Simson S51 als Übergangslösung, dass kleine Teil finde ich eigentlich ganz cool für den Schulweg. Ich möchte damit nur sagen, dass ich als ersten 'richtigen' Sommer/Frühling/Herbst-Wagen einen US Klassiker plane. je nach Fahrzeugzustand wird dieser nicht unbedingt im Winter bzw späten Herbst bei Nässe etc gefahren um das Fahrzeug zu schonen.

Nun ein paar letzte Fragen:

Habt ihr eventuell konrete Links für mich, dass Maximalbudget beträgt nun ca. 8000 Euro. Alles darunter ist dennoch mehr wie wünschenswert :p

Habt ihr vielleicht direkte Händler die ihr mir empfehlen könnt?

 

LG,

Philipp

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Allgemeine Infos zu US-Cars