ForumAußenpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Alles noch mal auf Null: Wie pflege ich meinen Kombi richtig?

Alles noch mal auf Null: Wie pflege ich meinen Kombi richtig?

Themenstarteram 20. August 2012 um 18:48

Liebe Gemeinde,

 

nachdem ich mich hab' hinreißen lassen, hier ungefragt meine non-professionellen Putzerlebnisse niederzuschreiben, wurde ich sehr liebevoll auf die Putze-FAQ hingewiesen. - Nun ja, vielen Dank dafür, Mr. Moe ... :D

 

Um nun meine Fahrzeugpflege doch besser und auch effektiver werden zu lassen, würde ich hier sehr gern Euren Rat einholen und hoffe auch auf den einen oder anderen Tipp von Euch.

 

Kurz vorab: Ich putze meinen Kombi mehr aus Passion, denn aus Profession, und das wohl konsequent laienhaft. Wohl nicht jede Woche, aber doch aller zwei Wochen, bekommt der Kombi seine Handwäsche. Das tut ihm gut und macht mir Freude. Ich mache das also auch recht gerne ... Dass man aber mit zwei Eimern Wasser arbeiten sollte, vielleicht auch mal mit Knete, aber keinesfalls mit einem Leder abtrocknet ... hm, soweit war ich dann eben noch nicht.

 

Also, hier mal die Patientendaten:

 

- BMW 5er Kombi (F11)

- Erstzulassung 11-2010

- alpinaweiß (kein metallic)

- mit Individual Hochglanz Shadow Line

- mit Panorama-Glasdach

- mit Leichtmetallrädern Doppelspeiche 351 M

- aller zwei Wochen Handwäsche, im Notfall auch mal die Textil-Waschstrasse

- über die Zeit ist der Lack recht stumpf und glanzlos geworden

- bis auf wenige Swirls und eingebrannte Insekten sowie zwei Steinschlägen an den Außenspiegeln ist der Lack gut

- vor einer Woche das erste Mal poliert und gewachst, mit folgender "Zauber-Technologie":

- Einweichen mit Hochdruckreiniger und Warmwasser

- Insektenentferner und Autoshampoo von Sonax, dazu ein dicker Schwamm

- mit Ledertuch abgetrocknet

- poliert mit "Perfect-it III Hochglanz Maschinenpolitur" von 3M

- und "Perfect-it  III Polierpad" von 3M auf no-name Exzenter-Poliermaschine

- händisch mit Polierwatte nachgearbeitet

- mit Mikrofasertuch von Sonax beendet

- gewachst mit "Xtreme Wax 1" von Sonax

- das Wachs über Nacht auf dem Lack gelassen (Auto stand in einer Halle)

- am nächsten Morgen das deutlich zu dick aufgetragene Wachs mit Mikrofasertuch abgerieben

- der Zeitaufwand mit ca. 25 Stunden über drei Tage war respektabel

- am Ende war ich mit dem optischen Gesamtergebnis recht zufrieden ...

- in der Frontpartie habe ich wohl das eine oder andere eingebrannte Insekt übersehen und mit eingewachst

- aber der Lack fühlt sich jetzt deutlich glatter an und zeigt auch deutlich mehr Glanz

- wie lange das Wachs halten wird, muss sich noch zeigen; bis jetzt perlt das Wasser noch toll ab

- die Frage nach dem Putze-Budget stellt sich nicht wirklich, wenn der Aufwand verlässlich Gutes ermöglicht ...

- der Kauf einer neuen Exzenter-Poliermaschine ist angedacht, eventuell die "XC 3401 VRG" von Flex (?)

- die künftigen Waschgewohnheiten werden wohl auch so bleiben, wie schon zuvor erwähnt

- vielleicht interessant: tagsüber steht der Kombi im Freien unter der Sonne, nachts am Waldrand unter Bäumen

- zwei Mal pro Jahr sollte komplettes Polieren und Wachsen gut möglich sein - vor Sommer und vor Winter (?)

- das Ziel ist, dass der Kombi mir zum Gefallen gut daherkommt: sehr guter Glanz und sehr guter Lackschutz

 

Soweit Ihr mich an Eurem Wissen und Euren Erfahrungen teilhaben lassen wollt - und ohne Euch damit zu nahe treten zu wollen - möchte ich Euch darum bitten, dass am Ende etwas "Ganzheitliches" bei rauskommt. Damit meine ich, dass das Shampoo gut mit dem Handschuh kann, die Politur sich mit dem Pad verträgt, welches auch gut zur Exzenter-Poliermaschine passt und sich das Wachs nicht am Ende mit dem PreCleaner hackt ... Weil, ich würde dann wohl auch meine komplette "Putze-Apotheke" umstellen.

 

Vielleicht noch eins: Ich stelle hier nicht meine bisherige "Zauber-Technologie" zur Kritik. Vielmehr bin ich an wohlgemeinten Ratschlägen und Empfehlungen interessiert, um das Ganze besser und sinnvoller zu machen.

 

Ich freu' mich auf Eure Antworten, iManix

 

 

 

Meinkombi
Beste Antwort im Thema

Zu allererst brauchst eine vernünftige Waschausrüstung, um das Auto schonend, aber auch effektiv zu waschen.

Zu Anfang empfehle ich dir:

Waschhandschuh: Fix40

Schampoo: Dodo Juice Sour Power

Trockentuch: Orange Drying Towel

Das Sonax Schampoo ist recht wirkungsvoll, aber nicht sehr schonend zur Wachsschicht. Könntest du aber auch erst mal weiterverwenden, vielleicht etwas geringer dosieren als empfohlen, dann sollte es gehen. Das Leder wirst du nach der Benutzung des Trockentuches aber garantiert wegschmeißen;)

Dann gehts weiter mit der porentiefen Reingung des Lackes. Ich glaube nicht, dass nach deiner ersten Politur alles an dreck wegging.

Dafür brauchst du:

Knete: Magic Clean blau, 100g

Mit Gleitmittel: Valet Pro Citrus Bling in einer Mischung 1:10

Nach der Wäsche und vor dem Kneten brauchst du das Auto nicht trocknen, wenn das Wasser bei euch nicht sehr Kalkreich ist. Die Reste vom Gleitmittel kannst du mit dem Trockentuch, oder kleineren Mikrofasertüchern abwischen, nachdem du mit einem Segment fertig bist.

Vor der Politur wird mit Lackfreundlichen Abklebeband abgeklebt.

Abklebeband: 3M z.B. in 19 mm

Die 3M Politur kannst du für das Finish weiterverwenden. Um die Swirls loszuwerden, wird die aber nicht reichen. Dafür wirst du eine grobere Politur brauchen, z.B. Meguiars Ultimate Compound oder Prima Cut oder Swirl. Die Meguiars Politur hat den Vorteil, das sie beim Polieren nicht staubt und sehr lange gefahren werden kann. Die Prima Polituren stauben zwar, lassen sich aber etwas schneller verarbeiten und sind einzeln günstiger. Ob aber die Cut oder Swirl nötig ist, kann man vorher nicht genau wissen, da heißt es ausprobieren.

Die Pads sollten möglichst hart sein, um das Potenzial der Maschine und Polituren so weit wie möglich auszunutzen. Wenn du die Flex nutzen willst, brauchst du Pads von mindestens 140mm Durchmesser. Ich glaube einige hier nutzen auch 139mm Pads und kommen damit zurecht. Ich würde auch zu dieser Größe greifen.

Und zwar 3 Stück gelbe Hex Logic Pads fr die Defektkorrektur und 3 orangene Hex Logic für deine 3M Finsih Politur. Halte dich an die geschriebene bzw Videoanleitung in der FAQ, dann wirds schon klappen. Der Hohe Druck und die langsame Bewegung der Maschine führen zum Erfolg.

Viele User nutzen aber auch günstigere Maschinen wie die Das6/ Das6Pro und deren Nachbauten T2000/T3000 und Kraus DB5200/DB5800S und sind damit zufrieden.

Optimal kommt nach der Politur der Pre Cleaner. Er entfernt Reste der Politur oder alte Wachsschichten und macht den Lack sehr, sehr glatt und bildet eine gute Grundlage für das Wachs/Versiegelung.

Pre Cleaner: Prima Amigo

Pads: 2 Stück weiße Hex Logic Pads

Das durch die vorangegangenen Schritte erzielte Ergebnis wird durch ein Wachs oder eine Versiegelung geschützt.

Zum Testen für die ersten 2 Jahre reicht eine Probepackung vom FinishKare 2685 Pink Paste Wax. Die 56g gibt es für rund 4€ und reichen für 7-8mal Wachsen. Bei einer zu erwartenden Standzeit von 3 Monaten kommst du damit also ziemlich lange hin.

Das Wachs wird per Hand mit einem Applikatorpad aufgetragen. Die kosten rund 1€ und springen einem schnell mal aus der Hand. Darum solltest du gleich 2-3 Stück davon nehmen.

Zum abwischen von Gleitmittel, Politur, Pre Cleaner und Wachs brauchst du einen ganzen Haufen Mikrofasertücher. Ich schlage dir die Lupus 530er Tücher vor. 8 Stück davon sollten fürs erste reichen.

Wenns auch etwas mehr sein darf, kannst du auch noch 2-3 Stück der Mikrofiber Madness Crazy Pile nehemn. Ziemlich teuer, aber jeden Cent wert, weil weich ohne ende, dick und randlos.

Das wärst erst mal für den Lack. Jetzt mach ich erst mal Pause. Wenn du noch was für Felgen, Glas, Kunststoffe und Innenraum haben willst, sag bescheid.

43 weitere Antworten
Ähnliche Themen
43 Antworten

Hmm, schwerer Fall ;-). Scherz.

 

Also als erstes würde ich mal sagen: Sonax-Produkte eher auf der Seite Liegen lassen, denn die sind (jetzt nicht alle, aber sehr viele) mehr als Typische Baumarktprodukte anzusehen.

 

Für Fahrzeugpflege gibt es spezielle (und auch gut funktionierende) Produkte, die man keinesfalls im Baumarkt oder Forstinger bekommt.

 

Als Wachs würde ich dir das Collinite 476s empfehlen, da das Preis-Leistungsmäßig hier im Forum (und in vielen anderen) als echt gutes Wachs erwiesen hat => Guter abperleffekt bei gleichzeitig guter Verarbeitbarkeit und sehr guter Standzeit.

 

Was die Putzmittelchen angeht kann ich für meinen Teil die Chemical Guys-Produkte empfehlen da die eigentlich alle sehr ergiebig sind und auch gut ihre Arbeit machen.

 

Wenn du das Auto nach dem waschen Trocknen willst: nur mit guten Mikrofasertüchern (vorher testen ob sie auf einer CD Kratzer hintelässt => Wenn ja, nicht für den Lack verwenden da du ihn sonst damit zerkratzt).

 

Was die Knete angeht: sie eignet sich hervorragend Um Schmutz, welcher nach dem Waschen noch vorhanden ist (auch wenn man ihn vll. mit dem Bloßen Auge nicht sieht) vom Auto zu nehmen. Auch bei einem vermeintlich sauberen Fahrzeug ist so manche Knete nach einem kleinen Teilstück schon dunkel. Aber die Knete immer mit viel Wasser oder am besten einem Autoshampoo-Wasser Mix verwenden, denn sonst kann sie kratzer machen.

 

Was das Polieren angeht:

 

Vor dem Sommer ist optimal. Vor dem Winter würde ich es dir nur bedingt raten. Wenn du auch im Winter ein perfektes Auto willst => mach es. Wenn es dir nicht soo wichtig ist => nach dem winter, denn gerade im Winter kommen viele feine Kratzerchen rein (Salz, Streusplit usw.).

 

Wichtig ist vor allem das der Lack nach dem Polieren wieder geschützt wird mit Wachs oder einer Versiegelung.

 

Ob der Schutz noch funktioniert kann bei den meisten Produkten daran gemessen werden ob Wasser noch gut abperlt oder ob das Wasser den Lack großflächig benetzt wenn er nass wird.

 

Was du noch schreibst:

Du wäscht mit einem Dicken Schwamm? => nicht gut, denn das kann auch den Lack zerkratzen. Besser einen Mikrofaser-Handschuh verwenden, da er sanfter ist.

 

Ansonsten: Produkttests von Produkten für die du dich interessierst Lesen (findest du in vielen Blogs z.B. von Celsi, Mr. Moe oder auch von MonaLisa_22 oder eben wenn du erst was suchst und nicht weist was du da nehmen sollst => Fragen.

 

Lg Thomas

Zu allererst brauchst eine vernünftige Waschausrüstung, um das Auto schonend, aber auch effektiv zu waschen.

Zu Anfang empfehle ich dir:

Waschhandschuh: Fix40

Schampoo: Dodo Juice Sour Power

Trockentuch: Orange Drying Towel

Das Sonax Schampoo ist recht wirkungsvoll, aber nicht sehr schonend zur Wachsschicht. Könntest du aber auch erst mal weiterverwenden, vielleicht etwas geringer dosieren als empfohlen, dann sollte es gehen. Das Leder wirst du nach der Benutzung des Trockentuches aber garantiert wegschmeißen;)

Dann gehts weiter mit der porentiefen Reingung des Lackes. Ich glaube nicht, dass nach deiner ersten Politur alles an dreck wegging.

Dafür brauchst du:

Knete: Magic Clean blau, 100g

Mit Gleitmittel: Valet Pro Citrus Bling in einer Mischung 1:10

Nach der Wäsche und vor dem Kneten brauchst du das Auto nicht trocknen, wenn das Wasser bei euch nicht sehr Kalkreich ist. Die Reste vom Gleitmittel kannst du mit dem Trockentuch, oder kleineren Mikrofasertüchern abwischen, nachdem du mit einem Segment fertig bist.

Vor der Politur wird mit Lackfreundlichen Abklebeband abgeklebt.

Abklebeband: 3M z.B. in 19 mm

Die 3M Politur kannst du für das Finish weiterverwenden. Um die Swirls loszuwerden, wird die aber nicht reichen. Dafür wirst du eine grobere Politur brauchen, z.B. Meguiars Ultimate Compound oder Prima Cut oder Swirl. Die Meguiars Politur hat den Vorteil, das sie beim Polieren nicht staubt und sehr lange gefahren werden kann. Die Prima Polituren stauben zwar, lassen sich aber etwas schneller verarbeiten und sind einzeln günstiger. Ob aber die Cut oder Swirl nötig ist, kann man vorher nicht genau wissen, da heißt es ausprobieren.

Die Pads sollten möglichst hart sein, um das Potenzial der Maschine und Polituren so weit wie möglich auszunutzen. Wenn du die Flex nutzen willst, brauchst du Pads von mindestens 140mm Durchmesser. Ich glaube einige hier nutzen auch 139mm Pads und kommen damit zurecht. Ich würde auch zu dieser Größe greifen.

Und zwar 3 Stück gelbe Hex Logic Pads fr die Defektkorrektur und 3 orangene Hex Logic für deine 3M Finsih Politur. Halte dich an die geschriebene bzw Videoanleitung in der FAQ, dann wirds schon klappen. Der Hohe Druck und die langsame Bewegung der Maschine führen zum Erfolg.

Viele User nutzen aber auch günstigere Maschinen wie die Das6/ Das6Pro und deren Nachbauten T2000/T3000 und Kraus DB5200/DB5800S und sind damit zufrieden.

Optimal kommt nach der Politur der Pre Cleaner. Er entfernt Reste der Politur oder alte Wachsschichten und macht den Lack sehr, sehr glatt und bildet eine gute Grundlage für das Wachs/Versiegelung.

Pre Cleaner: Prima Amigo

Pads: 2 Stück weiße Hex Logic Pads

Das durch die vorangegangenen Schritte erzielte Ergebnis wird durch ein Wachs oder eine Versiegelung geschützt.

Zum Testen für die ersten 2 Jahre reicht eine Probepackung vom FinishKare 2685 Pink Paste Wax. Die 56g gibt es für rund 4€ und reichen für 7-8mal Wachsen. Bei einer zu erwartenden Standzeit von 3 Monaten kommst du damit also ziemlich lange hin.

Das Wachs wird per Hand mit einem Applikatorpad aufgetragen. Die kosten rund 1€ und springen einem schnell mal aus der Hand. Darum solltest du gleich 2-3 Stück davon nehmen.

Zum abwischen von Gleitmittel, Politur, Pre Cleaner und Wachs brauchst du einen ganzen Haufen Mikrofasertücher. Ich schlage dir die Lupus 530er Tücher vor. 8 Stück davon sollten fürs erste reichen.

Wenns auch etwas mehr sein darf, kannst du auch noch 2-3 Stück der Mikrofiber Madness Crazy Pile nehemn. Ziemlich teuer, aber jeden Cent wert, weil weich ohne ende, dick und randlos.

Das wärst erst mal für den Lack. Jetzt mach ich erst mal Pause. Wenn du noch was für Felgen, Glas, Kunststoffe und Innenraum haben willst, sag bescheid.

Schau mal hier, ich habe vor ein paar Tagen meinen Wagen komplett gemacht. Es ist ein relativ ausführlicher Bericht geworden, mit Erläuterungen warum diese Schritte unternommen werden, und mit was. Du kannst natürlich ein anderes Wachs wählen, wie zB das Collinite 476, und die Flex ist sicher auch leistungsstärker als die von mir benutzte Maschine. Aber den Rest könntest du komplett übernehmen und machst nichts falsch, denke ich. Als Shampoo kannst du zB das Dodo Juice Born to be mild nehmen. ich habe im Bericht kein normales Shampoo genommen, sondern ein extrem starkes um das alte Wachs zu entfernen. Dieses Shampoo eignet sich aber nicht zur normalen Wäsche. Zur Veranschaulichung eignet sich der Bericht aber ganz gut denke ich.

Hier der ganze Bericht

http://www.motor-talk.de/.../...ymoel-ebony-aufbereitung-t3991771.html

Gruss

E

Was für eine Poliermaschine hast du denn genau? Und welche Mikrofasertücher verwendest du?

Zitat:

Original geschrieben von AMenge

Und welche Mikrofasertücher verwendest du?

getrocknet - Microfiber Madness "Dry me Crazy" Trockentuch

zur Abnahme der Politurreste kommen die Cobra Indigo Polishing Cloth Tücher und die Microfiber Madness Slogger zum Einsatz

gewachst - Die Abnahme der Wachsreste übernahmen bisher die Lupus 500er und Lupus 530er Tücher .

Normalerweise ... :-) Da es sich dieses Mal aber nicht um ein 08/15 Wachs handelt, werden zur Feier des Tages das Zaino Z-Towel , das Prima Paradise Monster Fluffy und das Cobra Super Plush Deluxe 600 Junior verwendet.

 

Zitat:

Original geschrieben von AMenge

Was für eine Poliermaschine hast du denn genau?

Die Krauss DB5800 ist baugleich mit den hier oft verwendeten Liquid Elements T3000 oder Kestrel DAS6 Maschinen. Da hier viele User gute Erfahrungen mit einer dieser Maschinen gemacht haben, habe ich mich dazu entschlossen und bin damit zufrieden

Ähm...meine Frage zielte eigentlich auf den TE...

Zitat:

Original geschrieben von AMenge

Ähm...meine Frage zielte eigentlich auf den TE...

Oh... *andenkopfklatsch* :rolleyes:

Sorry, Amenge. Hatte erst einen Kaffee... :(

Memo an s45chBO: Dosis erhöhen! :D

Zitat:

Original geschrieben von AMenge

Memo an s45chBO: Dosis erhöhen! :D

So!

Gleich besser!!!

Also BTT!!! :cool:

Der TE schreibt von No Name Excenter und

" der Kauf einer neuen Exzenter-Poliermaschine ist angedacht, eventuell die "XC 3401 VRG" von Flex (?) ..."

Was mir auffällt:

"im Notfall auch mal die Textil-Waschstrasse..."

+

"- die künftigen Waschgewohnheiten werden wohl auch so bleiben, wie schon zuvor erwähnt"

...

Zitat:

Original geschrieben von s45chBO

 

Was mir auffällt:

"im Notfall auch mal die Textil-Waschstrasse..."

+

"- die künftigen Waschgewohnheiten werden wohl auch so bleiben, wie schon zuvor erwähnt"

...

Er hat aber auch geschrieben, dass er bisher in der Regel alle 1-2 Wochen per Hand gewaschen hat.

Dabei will er auch bleiben.

Gruss

E

Ja. Nur das "im Notfall auch mal die Textil-Waschstrasse..." :( ...

Ich vermute, dass wird der TE über kurz oder lang von selbst unterlassen. ;)

Themenstarteram 22. August 2012 um 19:17

Hallo Gemeinde,

 

vielen, vielen Dank für Eure Antworten und Tipps bis hierher! Ich habe natürlich zwischendurch hier mitgelesen und auch schon den einen oder anderen Tipp von Euch nachgegoogelt ...

 

Kurz zu der zuletzt hier gestellten Frage, nach der "im Notfall auch mal die Textil-Waschstrasse": Die Textil-Waschstrasse kann dann passieren, wenn's beispielsweise im Winter, nach drei Wochen Minusgraden, Schnee, Eis und Streusalz, mal tagsüber Plusgrade gibt und ich den Kombi einfach mal wieder weiß und auch salzfrei haben möchte. Aber da gehe ich auch vorher reichlich mit dem Hochdruckreiniger ums Auto, um zumindest das Grobe vom Lack runter zu haben, bevor ich den Kombi dann in die Waschmaschine stecke ... Das passiert vielleicht drei oder vier Mal im Jahr und dann auch nur in der "bösen" Jahreszeit. Ansonsten gibt's ausnahmslos Handwäsche.

 

@thomas463:

Deswegen wollte ich auch das Auto noch ein Mal vor dem Winter wachsen und polieren.

 

@Mr. Moe:

Richtig, zu allererst sollte eine vernünftige Waschausrüstung ran. - Bis ich den Lack aber wieder polieren und wachsen werde - also bis cirka Mitte Oktober - werde ich mein aktuelles Shampoo von Sonax weiterhin verwenden, vielleicht sogar etwas überdosiert, um so schon mal meine aktuelle Wachsschicht von Sonax runterzuwaschen ... :D

 

@Elchtest2010:

Sehr informativer Bericht, den Du da abgegeben hast. Toll fand ich, dass Du nicht nur das "Was" und "Wie", sondern auch das "Warum" erläutert hast.

 

@AMenge:

Zu Deiner Frage nach meiner Poliermaschine und meinen Mikrofasertüchern: Bitte den Titel vom Fred beachten - "Alles noch mal auf Null"! ... ;)

 

 

 

So, und jetzt mal zu meinem Angedachten, was ich hier gern zur Diskussion stelle. Wo ich selber unentschlossen bin, schreibe ich auch etwaige Alternativen bei:

 

Wäsche

- Waschhandschuh: "FIX 40" ... da den irgendwie alle empfehlen

- Shampoo: "Dodo Juice Born To Be Mild" ... da als "besonders schonend" und "absolut wachssicher" beschrieben

- Trockentuch A: "Orange Drying Towel" 90x60cm

- Trockentuch B: "Dodo Juice Soft Touch Drying Towel" 60x60cm

- Trockentuch C: "Microfiber Madness Dry Me Crazy" 64x42cm

 

Kneten

- Knete: "Magic Clean Reinigungsknete Blau" 100g ... die die irgendwie alle empfehlen

- Gleitmittel A: verdünntes "Dodo Juice Born To Be Mild" ... da ja schon als Shampoo angedacht (?)

- Gleitmittel B: verdünntes "ValetPro Citrus Bling"

 

Polieren

- Poliermaschine: Exzenter-Poliermaschine "Flex XC 3401 VRG"

- Abklebeband: "3M Blaues Band 3434" ... da alternativlos

- Politur A: "3M Perfect-it III Hochglanz Maschinenpolitur 09376" ... da vorhanden und wenig abrassiv

- Politur B: "Meguiars Ultimate Compound" ... da abrassiver als die "3M", falls "3M" versagt (?)

- PolierPad 1: "Chemical Guys Hex Logic Orange Medium Heavy Cut Pad" 139mm ... für Politur A und Politur B (?)

- PolierPad 2: "Chemical Guys Hex Logic White Medium Light Polishing Pad" 139mm ... für Politur A und Finishing (?)

- ApplicatorPad 1: zum händischen Auftragen der Politur ...?

- ApplicatorPad 2: zum händischen Auspolieren der Politur ...?

 

PreCleanern

- PreCleaner: "Prima Amigo Glanzpolitur & Lackreiniger" ... da den irgendwie alle empfehlen

- PreCleanerPad: "Chemical Guys Hex Logic White Medium Light Polishing Pad" 139mm

- ApplicatorPad 1: zum händischen Auftragen des PreCleaners ...?

- ApplicatorPad 2: zum händischen Auspolieren des PreCleaners ...?

 

Wachsen

- Wachs: "Collinite Super Doublecoat Auto Wax #476s ... da das irgendwie alle empfehlen

- WachsPad A: "Chemical Guys Hex Logic White Medium Light Polishing Pad" 139mm

- WachsPad B: "Chemical Guys Hex Logic Black Finishing Pad" 139mm ... da absolut kein Cutting

- ApplicatorPad: zum händischen Auftragen des Wachses ...?

 

Mikrofasertücher

- Mikrofasertuch: "Lupus Super Plush 530" 40x40cm im 1.000er Pack ... :D ... für alles, auch Glas und Kunststoff (?)

- Mikrofasertuch A: "Zaino Z-Towel" 60x40cm ... für Finishing auf Lack

- Mikrofasertuch B: "Microfiber Madness Crazy Pile" 60x40cm ... für Finishing auf Lack

 

Für die händischen Arbeiten auf dem Lack, wo also ohne Maschine und entsprechende Pads gemacht werden, fehlen mir wohl noch die "ApplicatorPads" zum händischen Auftragen und/oder Ausarbeiten ... :confused:

 

Was meint Ihr dazu?

 

Auch würde ich Euch noch gern um Tipps für die Felgen, die Reifen, das Glas, den Kunststoff und die Gummis bitten, aber hier erstmal alles nur für den Außenbereich.

 

... meine Fresse, hoffentlich lesen das hier nicht meine Nachbarn ...

 

So, nochmals vielen Dank für die vielen Tipps bis daher. Ich muss jetzt erstmal los, meinen Hund leermachen! ... :)

Wäsche:

Variante A oder das Lupus 530 Trockentuch als Vernunftvarianten, da sie ohren Job machen und am günstigsten sind.

Variante B brauchst du 2 Stück von, ist aber sehr, sehr weich. Hat auch was.

Variante C ist mir mit dem Elite Ultra Plush Deep Pile Drying Towel momentan mein Favorit.

Kneten:

A ist die ausreichende Sparvariante

B ist etwas besser, gleitet besser, kostet aber auch was.

Polieren:

Politur A und B müssten eine gute Kombination bilden. Vielleicht reicht dir auch schon die Ultimate Compound alleine aus, das sie schon einen guten Glanz bietet.

Die Pads sind auch beide OK

Die Politur gibt man aber direkt auf die Polierpads, ein Applikatorpad ist überflüssig. Die Reste werden mit Mikrofasertüchern abgewischt.

Pre Cleaner:

Wird auch direkt auf das weiche Pad gegeben. Auftragspad entfällt. Abtrag wieder mit Mikrofasertüchern.

Wachs:

Auftragen mit Applikatorpad und abtrag mit Mikrofasertüchern. Die Maschine ist überflüssig.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Alles noch mal auf Null: Wie pflege ich meinen Kombi richtig?