ForumSeat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Seat
  5. Alhambra mit 115000km kaufen?

Alhambra mit 115000km kaufen?

Seat Alhambra 2 (7N)
Themenstarteram 21. September 2021 um 16:20

Hallo,

habe mich jetzt nach langem Lesen mal angemeldet.

Sufu konnte ich nichts passendes finden.

Wir sind auf der Suche nach einem Van und haben uns auf Sharan / Alhambra eingeschossen.

Aktuell habe ich ein Angebot für einen Alhambra BJ04/19 mit 115000. 2.0 TDI mit 177PS und DSG.

Laut Preisliste aus 2019 habe ich einen Listenpreis von 55k€ ermittelt. Also fast volle Hütte.

Das Auto soll 28000€ kosten.

Was denkt ihr? Passt das grundsätzlich?

Auf was muss ich achten? Bremsen sind natürlich ein Problem bzw. müssen geprüft werden.

Wie seht ihr das, 115.000km in 2,5 Jahren. Rein von der Laufleistung für den Motor sicher unkritisch. Aber sonst? Getriebe? Zahnriemen ist bei 210 dran?

Danke euch

Daniel

Ähnliche Themen
22 Antworten

Guten Tag.

Erstmal sehe ich vom Motor her kein Problem. Ist halt ein Langstreckenfahrzeug würde ich vermuten.

Beim DSG ist es wichtig, das alle 60tkm das Getriebeöl gewechselt wird (also auch fällig). Wie du schon erwähntest sind Bremsen bei dem Auto ein Thema, wenn er aber wirklich nur Autobahn gesehen hat dann könnten die auch noch voll Ok sein.

Was ich gelernt habe kein Unfallfahrzeug und wenn doch dann nur mit nachweisen über die Reperatur und nicht Privat.

Was macht der Tüv? Was man sich ansehen muss sind alle Gummis (bei mir waren die der Vorderachsdreieckslenker fällig). Und natürlich immer der allgemeine Zustand, wie er sich präsentiert und wie das Auftreten des Verkäufers ist.

Das sind so meine Gedanken/Erfahrungen dazu.

Themenstarteram 21. September 2021 um 20:05

Super, danke für die Infos.

TÜV wird erst nach Abschluss neu gemacht. Evtl. Mängel sollen dann beseitigt werden.

Gefällt mir nicht so ganz.

Zum Thema Vorbesitzer muss ich mal nachfragen.

Das Autohaus ist leider 1,5 Stunden entfernt. Da kann ich nicht mal kurz vorbei fahren...

Sonst noch Erfahrungen?

Erscheint mir relativ hoher Preis - bei der Technik hätte ich dagegen keine Bedenken. Außerdem Werkstatt = Gebrauchtwagengarantie. Wir haben unseren schon einige Zeit aber in dieser für Kunden genialen Zeit der extrem reduzierten Tageszulassungen gekauft (150PS, FR, außer elektrische Türen & Schalter nahezu voll ausgestattet rund 32Teur mit 15 (!) KM)- die ist nur vorbei und das hilft Dir nicht.

Themenstarteram 22. September 2021 um 14:34

Ich bin auch über die Preise erschrocken, die momentan aufgerufen werden.

Bekannte haben letztes Jahr einen Sharan mit viel Ausstattung (Pano, AHK, SH und und und) mit 60000km für 26000€ gekauft. Da sind wir aktuell sehr weit weg.

Meine Hoffnung ist, dass wir erst im Februar den Bedarf haben. Vielleicht kommt ja noch was...

Zu dem Angebot hab ich auch mal mit dem Verkäufer telefoniert:

Insprektion ist in 5000km fällig und wird definitiv nicht gemacht.

Reifen sind bei ca. 6mm

Bremsen wurden bei 45k und 90k km gemacht. Das erscheint mir doch etwas heftig??

Ich hab das gleiche Modell (177PS, DSG, Allrad).

Alle 45tkm die Bremsen gemacht? Dann ist der immer auf volles Material gefahren.

Natürlich scheut sich der Verkäufer vor dem Service. Da wäre Getriebeöl, Bremsen und der große Service fällig.

Wenn Du den noch zu den 28.000 Euro dazu nimmst, kannst Du fast nen neuen aus dem Lager bestellen…

Da gibts um die 25% Nachlass drauf.

Die Preise von Sharan und Alhambra sind aktuell in einer perversen Höhe…

Die Autos sind zurzeit sehr begehrt, da der Markt für Vans immer dünner wird. Habe meinen vor 6 Wochen gekauft und bin echt froh, dass ich ihn habe.

 

Aber ob ich 28.000 € für einen mit 115.000 km zahlen würde? Ich glaube, eher nicht.

 

Mein Tipp: Suchradius erweitern und einen Jahreswagen für 32000 bis 34000 € mit wenig Kilometer kaufen (häufig als Vorführ- oder Leasingfahrzeug mit 5 Jahren Garantie) Sind zwar 4000 bis 6000 € mehr, aber es wird sich letztlich auszahlen.

Zu meinem Preis im Juli. Mit 118tkm gekaut für 14500€ und noch mal nen tausender reingesteckt. Bremsen, Gummis vorderer Dreieckslenker und diverses Richten und einstellen , da es ein Unfallfahrzeug ist. Ach ja und er ist baujahr 2014. Der Preis war schon recht hoch aber das einzige was ich brauchbares gefunden habe.

Ich verstehe auch echt nicht warum kein Hersteller mehr einen ordentlichen Van baut. Alle nur noch diese Suv's aber in welches Suv kriegt man 3Kindersitze rein und dann noch den Kofferraum so voll wie beim Alhambra.

Themenstarteram 23. September 2021 um 7:56

@Spock1701: Das Problem ist, dass 30.000 max Schmerzgrenze ist. Vermutlich wird es auf weniger Ausstattung raus laufen. Meine Frau ist eh der Meinung, dass man den ganzen Schnickschnack nicht braucht...

Der hier angesprochene Wagen kostet mittlerweile mal eben 3000€ mehr. Also jetzt 31220. Verrückt....

Ich hoffe einfach, dass zum Ende des Jahres die Preise etwas fallen... Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt. Und Alternativen sind seeeeehr mager, wie @Abc5713 schon festgestllt hat.

Zitat:

@DanielP schrieb am 23. September 2021 um 07:56:12 Uhr:

@Spock1701: Das Problem ist, dass 30.000 max Schmerzgrenze ist. Vermutlich wird es auf weniger Ausstattung raus laufen. Meine Frau ist eh der Meinung, dass man den ganzen Schnickschnack nicht braucht...

Der hier angesprochene Wagen kostet mittlerweile mal eben 3000€ mehr. Also jetzt 31220. Verrückt....

Ich hoffe einfach, dass zum Ende des Jahres die Preise etwas fallen... Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt. Und Alternativen sind seeeeehr mager, wie @Abc5713 schon festgestllt hat.

Ja, tatsächlich verrückt, ein Auto mit 115000km auf der Uhr für über 31000€ !!!

Die Situation ist wirklich frustrierend. Be einem Suchlauf in Mobile.de habe ich mit den Spezifikationen meines Autos und dem Baujahr im Umkreis von 200 km mal gerade 14 Alhambras mit Dieselmotor und DSG entdeckt. Davon nur 4 von Seat-Händlern und keines von den 14 unter 30.000 €.

Ich würde jetzt geduldig sein und die Augen offen halten. Es kommen immer Leasing-Rückläufer zurück zu den Händlern.

Das Problem an der Preisbildung ist der Kunde.

Wenn die Fahrzeuge nicht gekauft werden und sich die Reifen eckig stehen, dann fallen auch die Preise.

Aktuell werden die Mondpreise aber gezahlt und deshalb bleiben die auch oben oder gehen noch höher.

Das Problem ist, dass es immer weniger von diesen Autos gibt, so dass die Preise steigen. Einen Alhambra oder Sharan mit Dieselmaschine gibt es neu schon gar nicht mehr, nur noch mit einem Benzin"motörchen". Volkwagen drückt diesen Modellen die Luft ab.

Zitat:

@DanielP schrieb am 23. September 2021 um 07:56:12 Uhr:

@Spock1701: Das Problem ist, dass 30.000 max Schmerzgrenze ist. Vermutlich wird es auf weniger Ausstattung raus laufen. Meine Frau ist eh der Meinung, dass man den ganzen Schnickschnack nicht braucht...

Der hier angesprochene Wagen kostet mittlerweile mal eben 3000€ mehr. Also jetzt 31220. Verrückt....

Ich hoffe einfach, dass zum Ende des Jahres die Preise etwas fallen... Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt. Und Alternativen sind seeeeehr mager, wie @Abc5713 schon festgestllt hat.

@DanielP

Ich habe mal spaßenhalber bei Autohero reingeschaut. Dort gibt es einen von 01/2017 TDI DSG FR-Line mit knapp 96.000 km Laufleistung für unter 25.000 €. Ich weiß allerdings nicht, ob sowas für dich überhaupt in Frage kommt.

Themenstarteram 23. September 2021 um 16:33

Zitat:

@Spock1701 schrieb am 23. September 2021 um 14:16:54 Uhr:

Zitat:

 

@DanielP

Ich habe mal spaßenhalber bei Autohero reingeschaut. Dort gibt es einen von 01/2017 TDI DSG FR-Line mit knapp 96.000 km Laufleistung für unter 25.000 €. Ich weiß allerdings nicht, ob sowas für dich überhaupt in Frage kommt.

Danke, hatte ich tatsächlich nicht gesehen. Hab als Filter immer ab BJ2018 drin. Noch hab ich Hoffnung, dass da was geht.

Must have sind auf jeden Fall 7-Sitze, AHK und Xenon.

Wo hast du deinen her, bzw was hast bezahlt @Spock1701?

@DanielP

Meiner ist ein Vorführfahrzeug vom SEAT-Händler, der noch kein Jahr alt ist und noch keine 5000 km drauf hatte, als ich ihn kaufte. 34400 € hat er gekostet, habe allerdings mein vorheriges Fahrzeug in Zahlung gegeben. Wie das bei Vorführ- oder Leasingfahrzeugen so ist, sind sie gut ausgestattet und mit üppiger Garantie ausgestattet.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Seat
  5. Alhambra mit 115000km kaufen?