• Online: 3.797

Seat Alhambra 7N 2.0 TDI 4x4 Test

24.10.2014 23:22    |   Bericht erstellt von fastenseatbelts

Testfahrzeug Seat Alhambra 2 (7N) 2.0 TDI
Leistung 140 PS / 103 Kw
Hubraum 1968
HSN 7593
TSN AFL
Aufbauart Van
Kilometerstand 22500 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 9/2013
Nutzungssituation Dienstwagen
Testdauer einige Monate
Gesamtnote von fastenseatbelts 3.5 von 5
weitere Tests zu Seat Alhambra 2 (7N) anzeigen Gesamtwertung Seat Alhambra 2 (7N) (seit 2010) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Ich habe das Fahrzeug im Jänner 2014 als Kurzzulassung mit ca. 200km am Tacho gekauft; bin damit hauptsächlich auf längeren Strecken unterwegs und vermeide es wenn möglich damit in der Stadt zu fahren.

Karosserie

4.0 von 5

Schön ist er ja in meinen Augen nicht, dafür aber praktisch. Besonders die Schiebtüren (elektrisch) sind toll.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Schnörkeloses, klares Design
  • - Sitze nicht mehr ausbaubar

Antrieb

3.0 von 5

In den Verkaufsunterlagen steht nirgends, das man nach ca. 15.000km AdBlue nachfüllen muss. Die Nachfüllung in der Seat Werkstätte ist vollkommen überteuert; am freien Markt bekommt man AdBlue im 10 Liter Kanister um 10,00€!!!

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Motor leise
  • - Motor zu schwach, besonders mit Anhänger oder voller Beladung

Fahrdynamik

3.0 von 5

Der Motor hat ganz unten relativ wenig Drehmoment (kleine Anfahrschwäche, aber besser als früher PD) und ist aber auch nicht sehr drehfreudig. Um wirklich weiterzukommen muss man den Motor auf Touren halten. Die Schaltempfehlungen sind viel zu niedertourig. Mein Verbrauch im Schnitt über 20.000km beträgt 7,6l, finde ich OK.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Verbrauch OK
  • - 140PS sind einfach zu wenig, 177PS sind für Allrad leider nicht zu haben

Komfort

4.5 von 5

Viele sind von der hohen Sitzposition begeistert, ich finde sie eher unbequem, vor allem auf langen Strecken. Ich muss deswegen den Sitz relativ weit nach vorne schieben, damit ich die Kupplung ganz durchtreten kann (bin 171cm).

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Leise
  • - Sitzposition unbequem

Emotion

2.5 von 5

Ist halt hauptsächlich ein praktisches Auto, da ist wenig Platz für Design. Die dunkelgraue Innenausstattung finde ich zu bieder.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Praktisch, gute Nutzbarkeit
  • - Emotionsloses Design

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Wenn man wirklich Platz braucht, kommt man an einen Van nicht vorbei. Golf- und Urlaubsgepäck für drei Personen ist mit einem Kombi fast nicht zu machen. Als Unternehmer ist natürlich die Vorsteuerabzugsfähigkeit (in Österreich) interessant.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Wenn man wirklich Spaß am Autofahren haben möchte, ist das sicher nicht das richtige Fahrzeug.

Gesamtwertung: 3.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 3.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0