ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Akustisches Signal NSL

Akustisches Signal NSL

Themenstarteram 12. November 2021 um 8:29

Die heutigen Automobile tuten doch bei jeder passenden, oder unpassenden Gelegenheit.

Könnte man nicht ein Feature dergestalt implementieren, daß bei eingeschalteter NSL, sowie einer Fahrgeschwindigkeit jenseits der fünfzig Km/Std, ein im Interieur eingebettetes Nebelhorn, der Bauart wie es Hochseedampfer verwenden, in Aktion tritt?

Ähnliche Themen
53 Antworten

Zitat:

@Uwe Mettmann schrieb am 13. November 2021 um 00:31:40 Uhr:

Zitat:

@Matador 8 schrieb am 12. November 2021 um 08:41:14 Uhr:

Aber wäre es nicht besser, gleich eine Geschwindigkeitsbegrenzung (Limiter) auf 50 Km/h zu verbauen sobald die NSL aktiviert ist? :p.

Nö nicht besser, den das ist eine ganz schlechte Idee.

Innerorts, Traktor, dahinter ein unser PKW mit NSL. Ortsendeschild, der PKW-Fahrer sieht etwas entfernt ein Motorrad als Gegenverkehr, denkt, kein Problem mit meine 250 PS und setzt zum Überholen an. Nun setzt der NSL-Limiter bei 50 km/h ein. Der PKW-Fahrer, der zu blöd ist, die Funktion und Sinn der NSL zu begreifen, ist folgerichtig auch zu blöd zu erfassen, dass er einfach das Gas voll durchdrücken muss, um voll zu beschleunigen.

…und was ist das Ende der Geschichte, ein toter Motorradfahrer. :(

Also ist ein NSL-Limiter keine gute Idee. Besser ist einfach ein nervendes Geräusch, wenn 50 km/h (oder besser eine etwas höhere Geschwindigkeit) überschritten wird, also ähnlich, wie der TE es vorgeschlagen hat, nur halt nicht gefährlich laut und erschreckend, sondern einfach nur nervend.

Im hier beschriebenen Szenario würde der Limiter durch "Gas voll durchdrücken" übersteuert (=abgeschaltet) werden. Selbst der blödeste Fahrer würde nämlich mehr Gas geben, wenn wenig Gas nicht hilft. Bei Fahrzeugen aus dem VW Konzern wäre dann der Limiter ausgeschaltet. Nach dem Überholen und Unterschreiten der eingestellten Limitergeschwindigkeit würde sich dieser automatisch wieder aktivieren.

Blöde PKW-Fahrer sind für Motorradfahrer immer eine Gefahr, egal in welcher Situation. :mad:.

Zitat:

@Go}][{esZorN schrieb am 13. November 2021 um 08:15:01 Uhr:

Das eine schließt das andere nicht aus. Viele merken einfach nicht, dass das Ding an ist. Gerade die NSL ist nicht immer mutwillig an.

Genau für die reicht doch aber ein akustisches Warnsignal aus und für die, die es mutwillig machen, eben ein nervender Ton, Problem gelöst, und das ein aktiver Eingriff in den Fahrbetrieb des Fahrzeugs notwendig ist.

Zitat:

@Matador 8 schrieb am 13. November 2021 um 08:55:07 Uhr:

Blöde PKW-Fahrer sind für Motorradfahrer immer eine Gefahr, egal in welcher Situation. :mad:.

Richtig, und weil es eben blöde Autofahrer gibt, sollte man die Gefährdung, die von denen ausgeht, diese nicht auch noch erhöhen und das nur wegen einer falsch eingeschalteten NSL.

Was spricht aus „eurer“ Sicht gegen den nervenden Warnton? Warum ist das Abregeln aus eurer Sicht die bessere Lösung?

 

Gruß

Uwe

Wäre ist nicht gleich besser, dann die NSL durch die Lichtautomatik auszuschalten? Mit einem kleinen Infohinweis im Display.

Klar, kann man auch machen und ist eine gute Lösung.

 

Gruß

Uwe

@Rainer_EHST

Du erwartest auf diesen hingedrehten Bullshit hoffentlich keine Antwort, oder?

Zitat:

@Go}][{esZorN schrieb am 13. November 2021 um 09:19:28 Uhr:

@Rainer_EHST

Du erwartest auf diesen hingedrehten Bullshit hoffentlich keine Antwort, oder?

Die Antwort ist:

NSL an, bei mehr als 50m Sichtweise, inkl. Geschw. über 50km/h ist kein Geschwindigkeitsverstoß, sondern nur ein Verstoß gegen die korrekte Nutzung dieser Beleuchtungseinrichtung.

Denn laut StVO bezieht sich die Geschwindiglkeitsbeschränkung eindeutig nur auf die weniger als 50m Sichtweite, aber nicht auf die Nutzung der NSL. Die Nutzung der NSL ist nur ein erlaubter Zusatz, bei weniger als 50m Sichtweite.

Deshalb hatte ich im anderen Thread auch dazu geschrieben, sich diese Passagen mal genau durchzulesen. ;)

Es würde doch schon langen, wenn sich die NSL automatisch abschaltet, wenn die Zündung ausgemacht wird, so wie jetzt schon bei der beheizten Heckscheibe, denn manche fahren wochenlang mit eingeschalteter NSL rum, weil die Kontrollleuchten für die NSL meist nur sehr klein sind und wie bei meinem Auto, sich nicht mal im Sichtfeld befinden.

Auf die Gefahr hin den Thread etwas zu kapern: ich finde die unzulässige Nutzung der NSL seit gestern gar nicht mehr so schlimm.

Für viele scheint das die einzige Möglichkeit zu sein bei Nebel und schlechter Sicht für irgendeine Art der Beleuchtung zu sorgen.....

Moin Moin !

Zitat:

Die Antwort ist: ...........

Logik scheint nicht deine Stärke zu sein.

Du hast beanstandet, dass jemand schrieb , die Benutzung der NSL bei Geschwindigkeiten über 50 km/h ist nicht zulässig .

Jedoch genau das ist richtig! Es ist völlig wumpe, ob nun zu schnell gefahren wird oder die NSL nicht eingeschaltet werden durfte, es handelt sich hierbei um eine Kombination zweier Tatbestände, die miteinander kollidieren und daher als Kombination nicht zulässig sind.

von daher braucht man darüber überhaupt nicht nachzudenken, man verstösst entweder gegen ein Verbot oder ein anderes , beides ist bussgeldbewehrt.

MfG Volker

Zitat:

@giantdidi schrieb am 12. November 2021 um 08:29:02 Uhr:

Könnte man nicht ein Feature dergestalt implementieren, daß bei eingeschalteter NSL, sowie einer Fahrgeschwindigkeit jenseits der fünfzig Km/Std, ein im Interieur eingebettetes Nebelhorn, der Bauart wie es Hochseedampfer verwenden, in Aktion tritt?

Ich würde die NSL enfach ab spätestens 70 km/h ausschalten, quasi 20 km/h als Hystereseband mit einer Warnung "du bist zu schnell" und fertig. Ist in jedem Herbst/Winter das selbe. Die Dinger werden angeschaltet wenns nicht angebracht ist und wenn doch, dann sind die chronisch aus. Besonders unterhaltsam: Die lustig funzelnde NSL wenn einer mit 130++ über die Bahn ballert.

 

Manche machen die sogar extra an, damit ihnen keiner drauffährt.

Dass sie aber eher blendet, wird ignoriert.

Das stimmt auch wieder. Leider.

Zitat:

@4Takt schrieb am 14. November 2021 um 12:45:24 Uhr:

Manche machen die sogar extra an, damit ihnen keiner drauffährt.

Dass sie aber eher blendet, wird ignoriert.

Das ist aber kontraproduktiv, denn dann fährt man halt so dicht auf, dass man die Nebelschlussleuchte nicht mehr sieht. Das funktioniert insbesondere dann hervorragend, wenn die NSL weit unten angebracht ist.

 

Gruß

Uwe

PS:

;)

Eigentlich müsste man die NSL abschaffen, der Nutzen ist im Alltag geringer als der Nachteil durch die falsche Verwendung.

Das Ding blendet!

Bin schon mal 2-3 Leuten hinterher und habe sie angesprochen, NIX kapisch!

Also liebe Autobauer, egal wie. Wenn das Auto in D schneller fährt als 50... bitte automatische Abschaltung!

Und bitte keine blöden Kommenatare, wie ... ist ja nur ein Verstoß der Beleuchtung und nicht der Geschwindigkeit.

Wer rumbrettern kann muss seinen Hintermann nicht besonders blenden!

Wäre bei mir in der Gegend wenigensts mal das normale Abblendlicht an und nicht nur das Tagfahrlicht, dann wäre bei allen schonmal auch am Heck Beleuchtung an, aber es gibt zu viele Leute die fahren dann damit bei Dunkelheit oder Nebel rum und wenn dann mal ne NSL an ist, dann frag ich mich, warum die Leute dass den nicht merken, da leuchtet ja schließlich was im Cockpit Orange auf.

Deine Antwort
Ähnliche Themen