ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Airmatic Probleme S211

Airmatic Probleme S211

Mercedes E-Klasse W211
Themenstarteram 17. August 2016 um 16:49

Hallo zusammen

Ich habe ein Problem mit der Luftfederung, bin schon lange Zeit am Googeln, mein Problem finde ich leider nicht.Vielleicht kann mir hier einer helfen?

Mein Kombi verhält sich auf der Straße wie eine Luftmatraze auf dem Meer! Das habe ich seit dem ich den Wagen bei eine Reifenwerkstatt für paar Stunden ohne Aufsicht gelassen habe, danach wollten die mir noch die vorderen, oberen Querlenker andrehen die aber noch gut waren!

Ist egal!

Wenn ich den Abstand zwischen Boden und Kotflügel messe, ergeben sich folgende Masse: VL= 67cm, VR= 68cm, HL= 64,5cm, HR=68cm!

Damit bin ich heute morgen zur Werkstatt gefahren und wollte Kalibrieren lassen!

Der freundliche hatte mich nicht mit in die Werkstatt rein gelassen und 10 min später kam er mit einer schlechten Nachricht: Dämpfer vorne rechts undicht und hatte einen Ausdruck als Beweis vorgelegt. Den Ausdruck hänge ich hier mit ein!

Nach meinen Beobachtungen verliert die Airmatic keine Luft, d.h Der Wagen sackt nicht ab, vor allem nicht einseitig! Kompressor läuft ganz normal!

Was würdet ihr sagen, hat er Recht oder nicht? Oder ist da vielleicht was anderes defekt?

Beste Antwort im Thema

Da stimme ich dir uneingeschränkt zu.

Auch würde ich nicht vom Boden aus messen, sondern von der Felgenunterkante aus.. um unterschiedliche Luftdrücke und Reifenzustände zu berücksichtigen. Genauer geht es dann wohl "zu Hause" nicht mehr ;)

24 weitere Antworten
Ähnliche Themen
24 Antworten

Zitat:

@austriabenz schrieb am 17. August 2016 um 21:07:04 Uhr:

Ja, aber der hat nichts mit den Höhenunterschieden zw. li und re. zu tun. Der kann nur die Höhe des Hecks messen. Dass der auch verstellt ist glaube ich nicht, zumindest wäre es ein besonders blöder Zufall, wenn 2 oder sogar alle 3 Sensoren verstellt wären.

Stimmt.. Wollte nur deinen vorherigen Post wegen der Einstellung vorne damit ergänzen.. um die Abtrennung von hinten zu unterstreichen.

Und.. hinten wurde oftmals gebogen, um die Höhe anzupassen, vorne teilweise mit Unterlegscheiben unterlegt. Kann man auch mal ein Auge drauf werfen ;)

Zitat:

@oleg.hermann schrieb am 17. August 2016 um 21:05:34 Uhr:

Ok, vielen Dank! Ich werde es in den nächsten Tagen auf jeden Fall versuchen!

Nicht zu lange hinauszögern, die ungleiche Radlast tut der Geometrie des Fahrwerkes und der Fahrstabilität (Sicherheit) nicht gut, abgesehen vom erhöhten Reifenverschleiß an zumindest 2 Reifen.

Zitat:

@Bernd1901 schrieb am 17. August 2016 um 21:09:21 Uhr:

Zitat:

@austriabenz schrieb am 17. August 2016 um 21:07:04 Uhr:

Ja, aber der hat nichts mit den Höhenunterschieden zw. li und re. zu tun. Der kann nur die Höhe des Hecks messen. Dass der auch verstellt ist glaube ich nicht, zumindest wäre es ein besonders blöder Zufall, wenn 2 oder sogar alle 3 Sensoren verstellt wären.

Stimmt.. Wollte nur deinen vorherigen Post wegen der Einstellung vorne damit ergänzen.. um die Abtrennung von hinten zu unterstreichen.

Und.. hinten wurde oftmals gebogen, um die Höhe anzupassen, vorne teilweise mit Unterlegscheiben unterlegt. Kann man auch mal ein Auge drauf werfen ;)

Da hast du recht. So eine komplexe Geschichte mit ein paar Worten verständlich zu erklären ist oft nicht möglich und Vieles was man als selbstverständlich empfindet, vergisst man dann anzusprechen.

Da stimme ich dir uneingeschränkt zu.

Auch würde ich nicht vom Boden aus messen, sondern von der Felgenunterkante aus.. um unterschiedliche Luftdrücke und Reifenzustände zu berücksichtigen. Genauer geht es dann wohl "zu Hause" nicht mehr ;)

Zitat:

@Bernd1901 schrieb am 17. August 2016 um 21:40:28 Uhr:

....von der Felgenunterkante aus ...

Genauer geht es dann wohl "zu Hause" nicht mehr ;)

Du sagst es.

(1x grün dafür) :)

Danke dir ;)

Themenstarteram 6. September 2016 um 17:01

Guten Tag an alle,,

ich habe vor einigen Tagen alles ausprobiert, mit Hilfe von Unterlegscheiben und ein bißchen rumbiegen habe die Vorderachse 100%ig eingestellt, nur mit der Hinterachse verstehe ich nicht ganz...

Die linke Seite hängt ca. 12mm tiefer als die rechte und der schwimmt immernoch ein wenig!

Wenn an der Hinterachse nur ein Niveausensor ist, wie gleicht er dann die Seiten aus?

Der Schiefstand hinten scheint demzufolge nicht mit der zuvor festgestellten vorderen Höhendifferenz im Zusammenhang zu stehen wenn es nach dem Ausgleich vorne immer noch hinten schief ist.

Vieleicht hat ein Gummilager an den Hinterachkomponenten schlapp gemacht und er hängt dadurch einseitig etwas?

Vieleicht könnte man das durch eine Achsvermessung feststellen, indem z.B. die Sturzwerte auf einer Seite hinten nicht mehr passen und außerhalb der Tolleranz liegen. Der Sturz lässt sich meines Wissens nämlich hinten nicht einstellen und wird nur durch die Achskomponenten vorgegeben.

Ich verspüre auch gelegentlich, dass mein Fahrwerk nicht mehr so 100%ig ist wie noch vor 80tkm und zwar durch leichen Lenkradschiefstand auf unebener (leicht schräger) Fahrbahn und minimales Versetzen des Hecks beim Überfahren von Gullideckeln in Kurven bei niedrigen Geschwindigkeiten. Die Sturzwerte hinten sind zwar noch im Sollbereich, aber auf einer Seite schon etwas näher an der Tolleranzgrenze. Die Spurwerte habe ich kürzlich erst einstellen lassen, was am minimalen Lenkradschiefstand leider nur bedingt etwas verbessert hat.

Achja, meiner hat auch fast 140tkm auf der Uhr.

Edit: Habe hier mal mein Vermessungsprotokoll angehangen, wo man erkennt, dass der Sturz hinten bei einem mittleren Sollwert von -1°50' hinten rechts 20' vom Mittelwert abweicht. Ich habe aber keinen Plan, ob diese Differenz schon die beschriebenen Fahrverhalten auslösen kann.

Themenstarteram 6. September 2016 um 18:01

Zitat:

@burky350 schrieb am 6. September 2016 um 17:31:51 Uhr:

Der Schiefstand hinten scheint demzufolge nicht mit der zuvor festgestellten vorderen Höhendifferenz im Zusammenhang zu stehen wenn es nach dem Ausgleich vorne immer noch hinten schief ist.

Vieleicht hat ein Gummilager an den Hinterachkomponenten schlapp gemacht und er hängt dadurch einseitig etwas?

Vieleicht könnte man das durch eine Achsvermessung feststellen, indem z.B. die Sturzwerte auf einer Seite hinten nicht mehr passen und außerhalb der Tolleranz liegen. Der Sturz lässt sich meines Wissens nämlich hinten nicht einstellen und wird nur durch die Achskomponenten vorgegeben.

Ich verspüre auch gelegentlich, dass mein Fahrwerk nicht mehr so 100%ig ist wie noch vor 80tkm und zwar durch leichen Lenkradschiefstand auf unebener (leicht schräger) Fahrbahn und minimales Versetzen des Hecks beim Überfahren von Gullideckeln in Kurven bei niedrigen Geschwindigkeiten. Die Sturzwerte hinten sind zwar nach im Sollbereich, aber auf einer Seite schon etwas näher an der Tolleranzgrenze. Die Spurwerte habe ich kürzlich erst einstellen lassen, was am minimalen Lenkradschiefstand leider nur bedingt etwas verbessert hat.

Achja, meiner hat auch fast 140tkm auf der Uhr.

Dankeschön für die schnelle Antwort..

Dann werde ich wohl eine Achsvermessung machen müssen.

Meiner hat jetzt 143tkm runter und es war alles wunderbar, bis ich mein Wagen für 2 Stunden in einer Werkstatt gelassen habe, die mir nachher noch Querlenker andrehen wollten.

Was die gemacht haben weiß ich immernoch nicht!

Jetzt ne Frage: was passiert wenn man an einem Stoßdämpfer an der Hinterachse die Druckluftleitung abzieht und etwas Luft ablässt?

Ich war bei einer ""MB spezialisierter Werkstatt"" der hatte mir folgende Geschichten erzählt...

Es wird an die Stoßdämpfer eine bestimmte Luftmenge abgegeben und wenn an einem Dämpfer die Luft abgelassen worden ist, dann fehlt die Menge an dem Dämpfer.

Danach hat er mir die ganze Airmatic draußen auf dem Parkplatz kallibriert gehabt und alles nur noch schlimmer gemacht!

Ehrlich gesagt, ich habe überhaupt kein Vertrauen mehr an die Werkstätten!

 

Such Dir eine Werkstatt die sich mit Airmatic auskennt, sonst wird das nie vernünftig.

Das gilt auch für die Achsvermessung. Ohne ausreichend Erfahrung und die richtigen Hilfsmittel (Romess-Gerät und Star-Diagnose) kann man bei Airmatic-Fahrzeugen weder die Airmatic richtig kalibrieren noch eine Achsvermessung ordentlich machen.

Wenn es keine freie Werkstatt in Deiner Nähe mit diesen Qualifikationen und Geräten gibt, dann wirst Du wohl zu MB fahren müssen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen