ForumLupo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. AGR / EGR Ventil Grundeinstellung - Fehler

AGR / EGR Ventil Grundeinstellung - Fehler

VW Lupo 6X/6E
Themenstarteram 11. Mai 2015 um 16:14

Hallo,

Mein Problem ist, dass die Grundeinstellung des AGR fehlschlägt.

Vorgeschichte: Ein AGR Fehler war im Fehlerspeicher. AGR und Anschlussrohr ausgebaut und gereinigt. War wirklich sehr verdreckt. Nach dem Einbau stand noch eine zeitlang im Fehlerspeicher so etwas wie "EGR Value inplausible" (EGR ist englisch für AGR). Ich bin dann eine Zeit rumgefahren in der Hoffung, dass sich das AGR automatisch neu anlernt. Fehlerspeicher nach 3 Tagen gelöscht und der Fehler ist auch erstmal nicht mehr wiedergekommen. Gestern dann leider doch.

Deshalb hab ich dann das Motorsteuergerät zurückgesetzt und auch die Grundeinstellung der Drosselklappe vorgenommen. Alles gut.

Aber die Grundeinstellung des AGR Ventils schlägt fehl. Bei der Anpassung hört man das Ventil mehrfach klicken. Nach ca. 10 Sekunden steht in VCDS-Lite "ERROR". Ich habe diesen Versuch vielfach wiederholt ohne Erfolg. Bei der Grundeinstellung steht im 1. und 2. Block 0 Volt. Die Voltzahl im 3. Block schwankt wärend der Grundeinstellung. Im 4. Block steht schließlich ERROR.

Und im Fehlerspeicher steht jetzt: "17812 - EGR System Basic Setting not Performed P1404 - 35-00 - -"

Daten:

Lupo 1.0 Benziner, AUC, BJ 2001

Software: VCDS-Lite 1.0 registriert mit einem JuDiag Interface (EBAY)

Hat einer eine Idee, warum die Grundeinstellung nicht funktioniert?

Danke!

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 8. Juni 2015 um 22:02

Hallo dummyb,

ich hab die Software VCDS (registriert) benutzt.

Das Interface (OBD Stecker auf USB) ist von der Firma JuDiag und auf EBAY gekauft.

Ist aber letztlich egal. Hauptsache die Software funktioniert mit dem Interface, das Du hast.

Um das AGR Ventil anzulernen gehst Du auf "Steuergeräteauswahl" -> "01 - Motorelektrik" und dann auf "Grundeinstellung". Dort nimmst Du den Kanal/Messwertblock 074. Dann klackt das AGR ein Paar mal und die Werte für auf und zu werden im Steuergerät gespeichert. Wenn's geklappt hat steht im 4. Block "OK".

Viel Erfolg.

34 weitere Antworten
Ähnliche Themen
34 Antworten

Ich tippe auf die Sicherung schau mal nach den Sicherungen und wenn eine durchgebrannt ist,

dann steck mal das PVC Heizelement ab(vorrausgesetzt es ist vorhanden bzw nachgerüstet), tausch die Sicherung und versuch es nochmal. Den Werten nach fehlt da wohl der Strom.

Themenstarteram 11. Mai 2015 um 23:01

Leider ist die Sicherung vom AGR heil (SB30). Das wäre schön gewesen, wenn nur die Sicherung durchgebrannt wäre.

Außerdem klickt das Ventil, wenn die Grundeinstellung gemacht wird. Also hat das AGR auch Strom.

Der Wagen hat kein PVC Heizement. Laut VW haben sie bei dem Modell schon irgendetwas so geändert, dass er im Winter nicht mehr zufrieren kann.

Dann wird dir wohl nurnoch der tausch des AGR Ventil etwas bringen. Kostet um die 160 Euro

Themenstarteram 12. Mai 2015 um 12:35

Das hatte ich befürchtet. Wenn ich es sowieso tauschen muss, werde ich den oberen Teil mit der Elektronik vorher noch auseinander bauen. Davor wird überall gewarnt, weil man es damit wohl irreparabel beschädigt.

Danke für die Anrworten!

Hallo,

dass die Wirkungsweise einer Abgasrückführung bekannt ist, setze ich mal voraus. Der Arbeitseinsatz der Abgasrückführung wird durch das Steuergerät der Einspritzanlage über das elektrisch betätigte Ventil, beim Lupo, N18, zu dem mechanischen, stufenlos arbeitendem Kegelventil vorgenommen. Eine Rückmeldung zum Steuergerät geschieht über das Potentiometer G212. Die ganze Steuerung beruht, vereinfacht gesagt, auf Regelimpulse welche letztlich Motordrehzahlabhängig sind. Die Regelung der zugeführten Abgasmenge geschieht im mittleren Drehzahlbereich, wie bereits erwähnt, stufenlos. Bis zu 50 % und mehr des Abgases wird dem Ansaugtrakt wieder zugeführt. Dies geschieht, um die Stickoxide zu mindern, damit der Motor die Schadstoffklasse 4 erhält.

Im unteren und oberen Drehzahlbereich ist die Abgas-Ruckführung nicht wirksam. Hat aber z.B. bei einem hängenden AGR-Kegelventil Einfluss auf den Motorlauf.

Ein "Klacken" des Ventils sagt nichts über seine Wirkungsweise aus. Lediglich könnte man dem Klacken des Kegelventils entnehmen, dass es nicht hängt.

Das das Abgasregelventil beim Lupo, AUC-Motor, der einzige Motor mit Rollenschlepphebel zur Ventilsteuerung welcher eine AGR hat, angelernt werden sollte , ist mir nicht geläufig. Bei den verschiedenen Lupo-Motoren gibt es m.W. drei bzw. vier verschiedene, unterschiedlich wirkende AGR.

Eine Reinigung der Abgaswege im Ventil bringt, wie der TE festgestellt hat, sehr oft eine Verbesserung. Aber, eine Kontrolle des mechanischen Rückführungsventil ( Kegelventil ) auf einwandfreie Wirkungsweise wird ausschließlich mit einer handbetätigten Unterdruckpumpe durchgeführt. Wäre also Werkstattsache.

Bei der AGR des AUC-Motors ist eine Belüftungsleitung vorhanden. Ist diese am Anschluss-Stutzen des AGR-Ventils angeschlossen ? Ist der Luftweg frei ? In der Regel trägt diese Belüftungsleitung am Ende einen kleinen Filter. Ist dieser ebenfalls durchlässig ?

Das Potentiometer G212 im Ventil zur Abgasrückführung N18 ( nur beim AUC-Motor ) beeinflusst die Wirkungsweise der Abgasrückführung. Das Poti kann man bei entsprechender Ausrüstung auch im ausgebautem Zustand durchmessen. Sollte man bei der etwas schwierigen Betätigung des Potentiometers sprunghafte Werte messen, ist das AGR-Ventil elektrisch defekt. Das Gehäuse sollte man nicht öffnen, das AGR-Ventil wird dann unbrauchbar.

Vorgenanntes gilt ausschließlich nur für den AUC-Motor Andere Lupo-Motoren haben andere Konzepte zur AGR.

Gruß Hans

PS.: Der AUC-Motor hat m.W. keine serienmäßige beheizte Kurbelgehäuse-Entlüftung, es sei denn der Besitzer hat eine solche eingebaut. Seit etwa 2002 besitzt dieser Motor zur Verhinderung des Einfrierens im Winter eine Zylinderkopf-Querbelüftung. Diese ist erkennbar daran, dass der Luftfilterkasten 4 (vier ) Anschluss-Schläuche besitzt, einschl. der Luftzuführung, dicker Schlauch. Ist diese Querbelüftung nicht eingebaut, sind nur 3 ( drei ) Schläuche am Luftfilterkasten angeschlossen.

Themenstarteram 18. Mai 2015 um 9:25

Hallo Hans,

vielen Dank für Deine sehr ausführliche Erklärung. :-) Ich hab inzwischen schon ein neues AGR Ventil bestellt. Mal sehen, ob sich dieses über Kanal 074 anlernen lässt. Die anderen Tipps von Dir werde ich auch durchgehen und die Teile prüfen.

Ich finde es nur komisch, dass der Fehler "17812 - EGR System Basic Setting not Performed P1404 - 35-00 - -" im Speicher steht, wenn ein Anlernen nicht notwendig ist.

Nur kurz zur Kurbelgehäuseentlüftung: Stimmt dass mein Wagen keine beheizte Kurbelgehäuseentlüftung hat. Die Aussage von VW, ob ich eine brauche, war dazu, dass der Wagen schon eine überarbeitete Entlüftung hätte und es nicht nötig sei, die Beheizung nachzurüsten, weil bei mir diese angeblich nicht mehr zufrieren könne.

Themenstarteram 8. Juni 2015 um 12:43

Um das Thema einmal abzuschließen. Ich habe ein neues AGR Ventil eingebaut, das sich dann auch sofort hat anlernen lassen.

Das bedeutet, auch wenn das Ventil mechanisch gängig ist und das Poti noch scheinbar gute Werte liefert, ist dieses wohl dennoch zu verschlissen, um richtig erkannt zu werden.

Ob sich das neue Ventil über die Zeit auch von alleine angelernt hätte, kann ich leider nicht beantworten.

Hallo, ich stehe vermutlich vor dem gleichen Problem-Austausch AGR, kannst mit bitte sagen wie du angelernt hast?

welche Software VCDS Version hast du verwendet? Ich habe die VCDS 1.1 installiert.

Lupo Bj 2002,AUC , 37KW Danke VG Jürgen

Hallo stephk,

probiere mal die " automatische " Anlernung des AGR-Ventils:

1.) Batterie abklemmen und min. 5 Min warten

2.) Batterie wieder anklemmen

3.) Zündung für etwa 5 Min einschalten

4.) Motor dann starten

5.) Motorkontroll-Leuchte bleibt aus

 

Der Fehler ist aber noch im Fehlerspeicher abgelegt. Diesen dann löschen.

Viel Erfolg.

Gruß Hans

Hallo Hans,

verstehe deine Antwort nicht Stephk hat doch sein AGR schon angelernt, ich wollte wissen mit welcher VCDS Version, sehe gerade dass er 1.0 geschrieben hat...somit ist die Version klar.

Frage ist was heist " registriert mit einem JuDiag Interface (EBAY)" ?

VG Jürgen

Hallo Hans,

verstehe deine Antwort nicht Stephk hat doch sein AGR schon angelernt, ich wollte wissen mit welcher VCDS Version, sehe gerade dass er 1.0 geschrieben hat...somit ist die Version klar.

Frage ist was heist " registriert mit einem JuDiag Interface (EBAY)" ?

VG Jürgen

Themenstarteram 8. Juni 2015 um 22:02

Hallo dummyb,

ich hab die Software VCDS (registriert) benutzt.

Das Interface (OBD Stecker auf USB) ist von der Firma JuDiag und auf EBAY gekauft.

Ist aber letztlich egal. Hauptsache die Software funktioniert mit dem Interface, das Du hast.

Um das AGR Ventil anzulernen gehst Du auf "Steuergeräteauswahl" -> "01 - Motorelektrik" und dann auf "Grundeinstellung". Dort nimmst Du den Kanal/Messwertblock 074. Dann klackt das AGR ein Paar mal und die Werte für auf und zu werden im Steuergerät gespeichert. Wenn's geklappt hat steht im 4. Block "OK".

Viel Erfolg.

Danke Die stephk...was meisnt du mit regisrtriert-ist das notwednig?bei wem? Hab einfach nur installiert!

Danke DIR!!!! VG dummyb

Hallo Jürgen,

hab´s nochmal gelesen. Sorry, war wohl auf dem falschen Dampfer.:rolleyes::confused:

So wie ich es beschrieben habe, geht es auch. Dauert nur eine Viertelstunde.

Gruß Hans

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. AGR / EGR Ventil Grundeinstellung - Fehler