ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Actros Standheizung

Actros Standheizung

Themenstarteram 7. Febuar 2012 um 10:00

Hi leute,

Heute nacht ging bei mir bei -17Grad die Standheizung aus. (Lief vorher nen halbes jahr ohne Probleme!)

Dannach 3-4 mal probiert, nun gesperrt.

In der Diagnose schmeißt er Folgende Codes raus:

 

a 01332

und

a 00100

Mal schauen was es ist, und wann sie mich in ne Werkstatt ziehen.

Actros Mp2, 734262km, 1841 bj 06.

(Innenraumfühler ist sauber, Sieb hinter Beifahrersitz auch)

 

gruß danke.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Lauzl

oh keine verschleissteile mehr, super! vorgestern habe ich aufgehört die lkw auf der standspur mit warnblinker zu zählen, 80% MAN. naja altes problem der leitung, die haben es nicht gelernt. hat aber mit dem thema standheizung nichts zu tun. ich weiss auch das diese teile immer mehr werkstattfreundlich eingebaut werden, also selfmade? nada!. oder warum muss beim ford focus der scheinwerfer ausgebaut werden um glühlampe zu wechseln. arbeitsbeschaffung für die werkstatt?

immer wider zufall :confused: hier im forum wird ein problem mitgeteilt und schon 5 minuten später hat jemand LKW gezählt und gleich festgestellt es sind 80 % von einer bestimmten Marke hast du eine Strichliste geführt oder was

zum tema Standheizung / Zusatzheizung kann ich von unseren Actros nur negatives berichten Actros der Baujahre 2008 und 2010 wenn es kalt wird funktionieren diese Heizungen nicht mehr und die Werkstatt braucht einen 1/2 tag dann läuft sie 2 tage dann ist der gleiche Scheiß wider da und es werden viele teile ausgetauscht ( auf Garantie aber es nervt gewaltig )

und unsere Actros laufen zuverlässig regelmäßig dem Abschleppfahrzeug nach wegen Motorsteuerungsfehler defektes Getriebe Kupplungssschäden Elektronikprobleme defekte Bremszylinder ich würde sagen 80 % unserer Touren gehen durch die MB Werkstatt :D:D:D

Arbeitsbeschaffung für die Werkstatt :D:D

und beim Ford Focus den Scheinwerfer rausnehmen zum Birne wechseln [(eine Schraube öffnen mit (Schlitz oder Kreuzschraubendreher) Scheinwerfer eine stück nach vorne ziehen Birne wechsel und fertig)] was musst den bei einem Actros machen zwei Schrauben aufmachen (extra Schraubenzieher) und dann den Scheinwerfer rausschwenken wo ist da der unterschied zum Focus ???????

 

 

45 weitere Antworten
Ähnliche Themen
45 Antworten

Da wird die Heizung selber verdreckt sein.Ausbauen reinigen (Ansaugkanal nicht vergessen) freischalten lassen dann tut sie es meist wieder. 

Zitat:

Original geschrieben von Kipptransporteur

Hi leute,

Heute nacht ging bei mir bei -17Grad die Standheizung aus. (Lief vorher nen halbes jahr ohne Probleme!)

Dannach 3-4 mal probiert, nun gesperrt.

In der Diagnose schmeißt er Folgende Codes raus:

 

a 01332

und

a 00100

Mal schauen was es ist, und wann sie mich in ne Werkstatt ziehen.

Actros Mp2, 734262km, 1841 bj 06.

(Innenraumfühler ist sauber, Sieb hinter Beifahrersitz auch)

 

gruß danke.

001oo --Heizung startet nicht

01332---Heizung verriegelt

Kraftstoffleitung bzw. Dosierpumpe eingefroren.

Diesen Winter extremste Probleme mit eingefrorenem Diesel bei gerade mal -10 bis -15°C!!!!!

Falls du die Heizung nicht mehr hin bekommst,ich habe noch eine Air Top 2000ST für einen Actros!!!

Die Brennerkammer und die Glühkerze ist neu und die Heizung ist komplett gereinigt!!!

Wenn es deine nicht mehr macht,kannst du dich bei mir melden!!!!!!

da haben wir dieses jahr auch sehr viele probleme mit...

da wir im jahr zig standheizungen in lkw einbauen macht uns das probleme ohne ende...

hat da irgendwer ne lösung für? ich mein die leitungen liegen schon im rahmen also sollten die wärme vom motor abkriegen...

Zitat:

Original geschrieben von batta19

da haben wir dieses jahr auch sehr viele probleme mit...

da wir im jahr zig standheizungen in lkw einbauen macht uns das probleme ohne ende...

hat da irgendwer ne lösung für? ich mein die leitungen liegen schon im rahmen also sollten die wärme vom motor abkriegen...

hhmmm, früher war es auch kalt und die standheizung lief. meine alte standheizung hatte noch alte gummi-stoffflexleitung und nicht die dürre plastikscheisse. und frage an dem gutem mann, woher soll wärme kommen wenn der lkw steht, ich betone das wort "standheizung". bei standheizung gabe es immer nur zwei probleme. 1. diesel eingesulzst oder 2. kerze verreckt. beides aber vermeidbar als lkw-fahrer.

ich meinte damit auch nur das er ja noch 1-2 stunden wärme abgibt zumindest über -10 grad ...

letztes jahr als es wirklich länger so richtig kalt war liefen die dinger ja...

Moin

Soll ja Fahrer geben die die Standheizung nutzen um die Kabine morgens vor Dienstantritt aufzuheizen.

Da sollte es doch keine Probleme geben dürfen?

Und da mein LKW seit letzter Woche steht hoffe ich mal das ich mich morgen früh in eine warme Kabine setzen und problemlos den Motor starten kann.

Wenn man sein Arbeitsmaterial (LKW) ordentlich pflegt und wartet sollte es keine Probleme geben. Aber sowas kostet manche Cheff's ja zuviel.

Gruß

Lutz

Winterdiesel geht nur bis -22°C, das letzte Wochenende hatte es hier zwischen -18° und -25°C und der Diesel in den Tanks ist bei vielen versulzt. Die Brühe saugt dann auch die Standheizung an und die funktioniert dann genau so wenig wie der Motor.

 

Der der Tankt sollte sich gedanken darüber machen, was er in den Tank füllt und ob das versulzt oder nicht, wie kalt die Nacht wird und ob er noch Additive reinkippen muss. Da kann auch der beste Chef nichts dafür wenn die Kiste nicht mehr läuft und die Standheizung streikt.

Zitat:

Original geschrieben von Lauzl

standheizung". bei standheizung gabe es immer nur zwei probleme. 1. diesel eingesulzst oder 2. kerze verreckt. beides aber vermeidbar als lkw-fahrer.

Was kann ich als Fahrer machen das Kerze nicht verreckt? Hilft da gutes zureden?

Zitat:

Original geschrieben von agila100

Zitat:

Original geschrieben von Lauzl

standheizung". bei standheizung gabe es immer nur zwei probleme. 1. diesel eingesulzst oder 2. kerze verreckt. beides aber vermeidbar als lkw-fahrer.

Was kann ich als Fahrer machen das Kerze nicht verreckt? Hilft da gutes zureden?

leider nicht, kerze kostet ca. 75 euronen, entweder als ersatz dabei haben, je nach sped und entfernung oder selbst auf vorrat legen. gewechselt ist sie schnell!

Zitat:

Original geschrieben von Lauzl

Zitat:

Original geschrieben von agila100

 

Was kann ich als Fahrer machen das Kerze nicht verreckt? Hilft da gutes zureden?

leider nicht, kerze kostet ca. 75 euronen, entweder als ersatz dabei haben, je nach sped und entfernung oder selbst auf vorrat legen. gewechselt ist sie schnell!

Das ist doch dummes Zeug,die Standheizung beim Actros ist nur erreichbar wenn unter Kotflügel die Verkleidung abgebaut wird dann noch Heizung raus,also unter Garantie ich bin ziemlich flexibel aber das geht dann doch zuweit bei minus 10 grad auf der Autobahn das zu wechseln,nächstes mal ruf ich dich an ,vieleicht hast du ja da noch einen Trick den ich noch nicht kenne.:mad:

Auch sind die "Glühkerzen" bei den neueren Modellen überhaupt nicht mehr anfällig weil es "Glühstifte" sind.

Und das sind keine "Verschleissteile" mehr so wie früher.

Themenstarteram 7. Febuar 2012 um 22:15

Jop ...

War bei Mercedes Bielefeld, um 17 - 17.30uhr .... da wurde mir gesagt sind noch 6 lkw vor mir mit standheizung ... :eek:

Naja, cheffe hat angeschafft weiterfahren also läuft halt der Motorübernacht.

Ich nehme jetzt aber auch Stark an das mit dem Diesel etwas nicht stimmt.

Wie ich heute mittag erfahren habe sind einige LKW die bei uns an der Betriebshoftankstelle getankt haben nicht angesprungen!!!!!!

 

Wie gesagt die Standheizung lief ca nen Halbesjahr ohne probleme und auf einmal peng... Naja erst mal morgen in die warme Werkstatt und mal schaun ......

Hat ja nur -15°C

Deine Antwort
Ähnliche Themen