ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Actros 1844 MP3 morgendliche Probleme

Actros 1844 MP3 morgendliche Probleme

Mercedes Actros 1844
Themenstarteram 4. Febuar 2016 um 21:53

Hallo Leute,

mal ein kleines Problem bei meiner SZM 1844 Actros.

Starte morgens den Motor, nach ca 1 Minute fahre ich los. Meistens muss ich ca 1500 Meter bis zum Auflieger im Werksgelände fahren.

Fährt normal los, 3 Gang dann den 5ten und dann will er weiter schalten und zeigt das auch an aber nix passiert.

Stehe voll auf dem Gaspedal und nix reagiert. Erst wenn die Geschwindigkeit wieder weniger wird, schaltet er runter und alles geht von vorne los. Passiert zum Glück nur auf dem Betriebsgelände und nachdem ich dann aufgesattelt habe bzw nach einer Weile läuft er wieder ganz normal.

Problem das dem Werkstattmeister zu erklären ist nicht so einfach. Ihr kennt ja den Vorführefekt!

Nebenbei noch bemerkt, wenn ich von der Rampe fahre, aussteige, hinten Türen schliesse und wieder nach vorne gehe,

kommt es mir vor als rieche ich verbranntes Öl. Hatte ich dem Meister auch mal gesagt aber keine Reaktion!

Hat jemand eine Idee?

Danke fürs lesen und ggf antworten

Ähnliche Themen
17 Antworten

na dann hast du ja nen super werkstattmeister.

so wie du es beschreibst könnte es ein ölmangel des automatikgetriebes sein.

km der zugmaschine wären hilfreich.

wie schaltet er wenn er warm ist ?

Hallo,

1. Ölstand prüfen im Getriebe!

2. Ich tippe bei deinem Morgentlichen Problem auf einen defekt am Rangezylinder (Korrosion), hier gibt es eine Änderung. Da muss ein zusätzlicher O-Ring eingebaut werden.

An Deiner Stelle würde ich deinen Werkstattmeister ins Gebet nehmen, denn wenn du auf der Strecke stehen bleibst dann wird es teuer!

Was für ein Bj. ist der MP3 und wieviel km. ist er gelaufen?

 

Gruß

Chris

Moin,

habe ein ähnliches Problem beim Acn.

Morgens geht zum losfahren der gang nicht rein... Er versucht es, wird aber nix. Rollen lassen bringt auch nix.

Wenn er dann mal den gang gefunden hat, man los fährt und er schalten will, wird es wieder nix...

Das geht paar mal, teilweise mit liegen bleiben, bis er warm ist. Dann ist alles ganz normal.

Überwiegend sind es die ungeraden gänge, wo er aussteigt.

Jmd. Ne idee, was das sein könnte?

Fahrzeug: acn 1848, bj. 2014

Danke

Das mit den ungeraden Gängen beim New Actros haben wir auch gerade mal wieder bei einem zig mal deswegen in der Sternenwarte jetzt gibt's wohl ein komplett neues Getriebe. Die sollten wieder ZF Getriebe verbauen dann gibt's die Probleme nicht.

Auch ZF hat seine Probleme. Daimler baut seit über 25Jahren kein ZF-Getriebe mehr ein.

Kann auch sein das der Getriebesteller die Ursache ist und die kommen von Festo oder Wabco.

Gruß

Chris

Mag ja alles sein Chriss aber warum haben denn DAF,MAN,Iveco keine Getriebeprobleme während speziell beim New Actros die Probleme doch sehr häufig sind.Von den Problemen mit den Steuergeräten im MPII will ich ja gar nix schreiben. Aber bevor du jetzt ausholst Ich werde ab 1.3.2016 auch wieder Daimler fahren (müssen ;) .

Du als Man Fahrer ( ich ebenso) willst mir jetzt sagen das die ZF Automatik besser ist als das Mercedes Getriebe???????

Sogar die Powershift im mp2 ist besser als die ZF-Box bin überwiegend Manuell unterwegs. So viel musste ich im Mercedes nie eingreifen. Vom Anfahrverhalten brauchen wir gar nicht erst anfangen.

Wenn du nicht damit umgehen kannst, kann ja die Automatik nichts dafür.

Jemand der die Powershift gewöhnt ist wird mit der AS-Tronic nicht glücklich, und jemand der die AS-Tronic gewohnt ist wird mit dem Powershift nicht glücklich.

Man sollte hierbei nicht vergessen wie lange die AS-Tronic schon am Markt ist, im Gegensatz zu Powershift 3. 15 Jahre? Im ersten Stralis gabs die schon, sogar in der Euro-Baureihe. TGA, XF 95, alles mit AS.

Jeder hat seine Problemchen... Auch MAN ich habe einen Bekannten der bei MAN arbeitet, die haben genug Probleme mit den Getrieben. MB Hat evtl auch Probleme, das liegt aber am Zulieferer für die Getriebesteller.

Die Mechanik ist ausgereift.

Gruß

Chris

Hallo bin zufälligerweise beim rumstöbern auf diesen Cheat gestoßen.Habe auch so ein Problem mit dem MP3 . Zwei Jahre alt, 94000 km. Bei Temperaturen zwischen +5C und tiefer ist es unmöglich den 5 Gang einzulegen. Allerdings nur wenn er kalt ist.Nur mit viel Glück wird der 5Gang geschaltet. Es ist auch kein überspringen in den 6Gang möglich.Entweder neutral -Stellung oder 4Gang. Das geht dann cirka 10 - 15km so und dann als wenn nichts wäre, ganz normales schalten.Alles rund ums Getriebe wurde gewechselt,inklusive Getriebe und Kupplung.Nach Getriebewechsel im November 2015 ging es genau 3Monate ohne Probleme. Jetzt wieder genau dieselben Probleme. Morgens - 4Grad und beim schalten an der Ampel in den 5Gang ging es direkt in die Neutralstellung. Und noch ein Bild von meinem Prachtstück.

100-1480

Für den Rangezylinder gibt es von MB ein Spezialfett zum Schmieren der Manschette (vielleicht weis ja jemand hier die Nr.). Schaltzylinder ausbauen, Manschette Schmieren, zusammen bauen und danach geht das wieder. Aber nicht auf die Idee kommen und ein anderes Fett rein schmieren, das verschlimmert das ganze nur bei kälteren Temperaturen.

Hallo,

es ist ein Synthesefett, Speziell für den Rangezylinder!!!!!

Kann auch sein das Feuchtigkeit reinkommt in den Zyl. Dafür gibt es als abhilfe einen 2. Dichtring.

Wenn Dein Actros erst 2 Jahre alt ist dann ab in de Werkstatt, probieren auf Garantie/Kulanz ein neues Rangemodul dann ist gut!

Hallo Dieses Rangemodul (auch Nachschaltgruppe-richtig ?? ) wurde doch auch schon gewechselt.Großer einlernvorgang ebenfalls vorgenommen. Alles vor dem Getriebewechsel.Aber bin demnächst sowieso bei Mercedes wg. Tüv und Durchsicht und werde mal den Meister darauf ansprechen.Man kennt sich ja inzwischen schon sehr gut. Danke und schönes Wochenende wenn es soweit ist.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Actros 1844 MP3 morgendliche Probleme