ForumTiguan 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Tiguan
  6. Tiguan 2
  7. Active Info Display - Vorschläge für Verbesserungen

Active Info Display - Vorschläge für Verbesserungen

VW Tiguan 2 (AD)
Themenstarteram 14. August 2016 um 15:46

Nach fast 2 Monaten und knapp 8000 km gibt es doch einige Kritikpunkte

an der Ergonomie des Active Info Displays meines Tiguans;

- Ist der Fahrersitz auf max Höhe gesetzt und die Körpergröße

des Fahrers >180cm so wird trotz optimaler Einstellung des Lenkrads

ein Teil des Geschwindigkeitsmessers auf der rechten Seite durch den Lenkradrahmen verdeckt.

Das Ablesen der momentanen Geschwindigkeit ist teilweise (je nach Tachonadelstand) nur noch anhand der im unteren Bereich zusätzlich einblendbaren Digitalanzeige möglich.

- Die zumindest in Deutschland wichtigen Geschwindigkeitsbeschränkungen 50, 80, und 100 km/h

sind auf dem Active Info Display nur klein und grau dargestellt. Diese Darstellung lässt sich nicht ändern oder konfigurieren.

Es sollte doch, nach nunmehr ausreichend Markterfahrung mit den Displays(Audi, Passat etc.), möglich sein, zumindest die Position der beiden virtuellen Rundinstrumente zu tauschen, sowie Farbe und Größe der Zahlen des Geschwindigkeitsmessers konfigurierbar zu machen. Im Moment ist die Ergonomie des

Active Info Displays nur rudimentär konfigurierbar (Instrumente groß oder klein ). Auch die Zusammenstellung der Fahrdaten sollte flexibler darstellbar sein.

 

 

 

 

Ähnliche Themen
43 Antworten

Ich gebe dir da in einigen Punkten Recht. Ich habe auch schon im AID Thread geschrieben das die von VW so vollmundig angepriesene "freie Konfigurierbarkeit" des AID leider so nicht gegeben ist.

Bei meiner Probefahrt habe ich Geschwindigkeit hauptsächlich aus dem HUD abgelesen und im AID mit Karte gefüllt und drauf geschaut zur Orientierung. Mal gespannt wie es sich dann alltäglich verhält.

am 14. August 2016 um 17:00

Warum sollte ein Fahrer >180cm den Sitz ganz hochpumpen?

Zitat:

@Futzelfupp schrieb am 14. August 2016 um 17:00:32 Uhr:

Warum sollte ein Fahrer >180cm den Sitz ganz hochpumpen?

Berechtigte Frage :)

Vielleicht weil er möglichst hoch sitzen will?

Warum sollte ein Fahrer >180cm den Sitz runterpumpen?

Ich bin 183cm und ein sog. Sitzriese.

Den Sitz habe ich trotzdem ganz oben.

Ich denke, jeder wie er möchte.

Ich glaube manchmal muss man einfach die Kirche im Dorf lassen. Man kann doch nicht ernsthaft erwarten, dass es ein Automobilhersteller alle Anforderugen umsetzen kann. Ich habe mich für den Tiguan 2 entschieden, da man viel Technik, wie Multimedia, Fahrassistenten und und und für einen vertretbaren Preis bekommt. Natürlich ist beispielsweise das Head up Display nicht so toll wie beim A4 oder bei BMW, es kostet aber auch nur die Hälfte. Das gleiche gilt sicher auch für das AID oder noch andere Komponete. Wenn man sich so kurz nach der Markteinführung ein komplett neues Model bestellt dann sollte jedem bewusst sein, dass es auch noch zu der ein oder andere Kinderkrankheit kommt.

Meiner Meinung nach kann man heutzutage durch verschiedene Einstellungen die passende Sitzposition finden.

Ich konnte bisher immer durch Anpassungen von Sitzhöhe, Sitzabstand, Lenkradhöhe, Lenkradabstand eine für mich passende Position finden.

Bin auch 188cm und sitze gerne hoch. Aber noch lieber sehe ich meine Anzeigeinstrumente :). D.h. wenn es mit dem Lenkrad nicht einzustellen ist dann halt Sitz runter bis es passt.

Wenn man "der Sitz muss ganz oben sein" als feste Grösse nimmt ist man weniger flexibel bei den restlichen Einstellungen. Liegt in der Natur der Sache.

Ich habe auch nicht gesagt, dass es mich stört (habe sowieso das HUD).

Aber ich wollte das "wenn man so und so groß ist muss man den Sitz sowieso nicht hochpumpen"

einfach nicht so stehen lassen.

Was ich vermisse, ist ein im Zubehör erhältliches Seerohr, wie es U-Boote haben, für Menschen unterhalb 170cm :-).

Zitat:

@Futzelfupp schrieb am 14. August 2016 um 17:00:32 Uhr:

Warum sollte ein Fahrer >180cm den Sitz ganz hochpumpen?

Ein beliebtes Misverständnis: gerade WENN man etwas größer ist, möchte man seine Beine/Unterschenkel in einer normal angewinkelten Position haben. Bei niedrigem Sitz "liegt" man mit seinen Gräten sonst wie in einem Formel 1 Auto - was die meisten Autos eigentlich nicht sind :)

Mann könnte auch die obere Hälfte des Lenkradkranzes absägen; dann stört er nicht mehr!:D

Das sehe ich genau anders herum:

Gerade bei langen Gliedmaßen (hier die Beine) ist das Mittel der Wahl eigentlich nicht die Sitzhöhenverstellung sondern eher die Schiene, um den Sitz nach vorne/hinten zu befördern.

Die Anpassung an die Länge der Arme erfolgt im 2. Schritt in einer Verstellung des Lenkrades. Die Sitzhöhe ist auch für mich das Mittel, um die Kopfhöhe durch die unterschiedliche Größe des Rumpfes an die Geometrie des Autos anzugleichen.

Sehe ich ganz anders. Ich bin 1.91m und Pumpe den Sitz immer ganz nach unten.

Grund: je flacher der Unterschenkel angewinkelt ist um so flacher ist der Winkel des Fußes.

Gerade ins der Stadt tippt man doch meistens nur das Gaspedal leicht an und das hochziehen oder hochhalten des Fußes geht mir unheimlich in die Wade.

Aber wie gesagt, ist nur meine Meinung.

so hat jeder seine Probleme, ich bin 1,72 und kann den Seiten Spiegel in meiner Sitzposition nicht zum einparken nehmen ;)

 

die anpassungskanäle des AID geben für diverse Symbole x,y Koordinaten vor ...

 

aber das werde ich nicht testen

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Tiguan
  6. Tiguan 2
  7. Active Info Display - Vorschläge für Verbesserungen