ForumBMW
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. ABS Problem - Blinken hört nicht auf? - ABS Steuergerät defekt - LÖSUNG!

ABS Problem - Blinken hört nicht auf? - ABS Steuergerät defekt - LÖSUNG!

BMW K 1100
Themenstarteram 16. Juli 2012 um 14:45

Hallo zusammen,

habe hier im Forum vor etlichen Monaten angefangen mein ABS Problem bei meiner BMW K1100LT Bj.92 zu recherchieren.

Hatte ein ständiges Blinken das nicht quittiert werden konnte.

Ich konnte etliche verschiedene Meinungen dazu erfahren, angefangen von.... alle Kontaktstecker (...auch die unterm Tank) zerlegen, reinigen, mit Kontaktspray bearbeiten, bis hin zu Lösungswege wie ABS Resten.

All daß habe ich gemacht, was aber bei mir leider kein Erfolg brachte.

Man konnte oft lesen, daß angeblich das Steuergerät laut Insider so gut wie nie kaputt geht, und daß hier vielleicht 3% betroffen wären.

Wie auch immer....bei mir war auf alle Fälle das ABS Steuergerät defekt, und das konnte ich natürlich per Fehleranalysegerät das ich mir extra angeschafft hatte (..wenn´s 7x blinkt hat das Steuergerät einen Fehler drauf) auslesen, und letztendlich durch einen netten Kollegen hier aus dem Forum, der mir die Möglichkeit gab, sein funktionstüchtiges ABS Steuergerät mit meinen zum tauschen, was zur Folge hatte, daß bei mir sofort alle Fehler behoben waren.

Ab dann war klar das daß Steuerteil der springende Punkt war und ich machte mich auf die Suche für Fachwerkstätten die solche Steuereinheiten reparieren.

Neupreis Händler ca. 1400€ = übersteigt bald den Preis meiner LT

Reparatur in Fachwerkstatt (siehe Google) = ca. 450€ incl.Versand

...und hier die Lösung die ich bei einem Kollegen hier aus dem Forum recherchiert habe, und der auch dementsprechend und meiner Meinung nach mit Rechten sehr gelobt wurde....eine Adresse in Japan den ich per eMail in Englisch kontaktiert habe.

Es wurden zwei defekt Transistoren gewechselt und seitdem läuft das ABS wieder wie Neu... :):p

Ich weiß jetzt nicht in wie weit ich hier die Kontaktdaten weitergeben darf, aber alles zusammen hat mir das ganze jetzt ca. 180€ gekostet, und das stand für mich, im Vergleich zum Wert des Motorrades, in einem angemessenen Rahmen.

Solltet ihr mehr Infos brauchen, müsstet ihr mich kontaktieren.

Warum ich das hier alles so ausführlich schreibe liegt daran, das ich die letzten Monate festgestellt habe, das viele mit dem gleichen Problem zu kämfpen haben, und mich das am Schluss schon richtig genervt hatte, keine Lösung zu finden, vorallem weil der TÜV noch bevor Stand. Aber jetzt passt wieder alles für annährend kleines Geld und ich hoffe das ich dem einen oder anderen damit viel Arbeit und Ärger ersparen kann.

Gruß an alle ABS Leidgeplagten

alwe01

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 16. Juli 2012 um 14:45

Hallo zusammen,

habe hier im Forum vor etlichen Monaten angefangen mein ABS Problem bei meiner BMW K1100LT Bj.92 zu recherchieren.

Hatte ein ständiges Blinken das nicht quittiert werden konnte.

Ich konnte etliche verschiedene Meinungen dazu erfahren, angefangen von.... alle Kontaktstecker (...auch die unterm Tank) zerlegen, reinigen, mit Kontaktspray bearbeiten, bis hin zu Lösungswege wie ABS Resten.

All daß habe ich gemacht, was aber bei mir leider kein Erfolg brachte.

Man konnte oft lesen, daß angeblich das Steuergerät laut Insider so gut wie nie kaputt geht, und daß hier vielleicht 3% betroffen wären.

Wie auch immer....bei mir war auf alle Fälle das ABS Steuergerät defekt, und das konnte ich natürlich per Fehleranalysegerät das ich mir extra angeschafft hatte (..wenn´s 7x blinkt hat das Steuergerät einen Fehler drauf) auslesen, und letztendlich durch einen netten Kollegen hier aus dem Forum, der mir die Möglichkeit gab, sein funktionstüchtiges ABS Steuergerät mit meinen zum tauschen, was zur Folge hatte, daß bei mir sofort alle Fehler behoben waren.

Ab dann war klar das daß Steuerteil der springende Punkt war und ich machte mich auf die Suche für Fachwerkstätten die solche Steuereinheiten reparieren.

Neupreis Händler ca. 1400€ = übersteigt bald den Preis meiner LT

Reparatur in Fachwerkstatt (siehe Google) = ca. 450€ incl.Versand

...und hier die Lösung die ich bei einem Kollegen hier aus dem Forum recherchiert habe, und der auch dementsprechend und meiner Meinung nach mit Rechten sehr gelobt wurde....eine Adresse in Japan den ich per eMail in Englisch kontaktiert habe.

Es wurden zwei defekt Transistoren gewechselt und seitdem läuft das ABS wieder wie Neu... :):p

Ich weiß jetzt nicht in wie weit ich hier die Kontaktdaten weitergeben darf, aber alles zusammen hat mir das ganze jetzt ca. 180€ gekostet, und das stand für mich, im Vergleich zum Wert des Motorrades, in einem angemessenen Rahmen.

Solltet ihr mehr Infos brauchen, müsstet ihr mich kontaktieren.

Warum ich das hier alles so ausführlich schreibe liegt daran, das ich die letzten Monate festgestellt habe, das viele mit dem gleichen Problem zu kämfpen haben, und mich das am Schluss schon richtig genervt hatte, keine Lösung zu finden, vorallem weil der TÜV noch bevor Stand. Aber jetzt passt wieder alles für annährend kleines Geld und ich hoffe das ich dem einen oder anderen damit viel Arbeit und Ärger ersparen kann.

Gruß an alle ABS Leidgeplagten

alwe01

81 weitere Antworten
Ähnliche Themen
81 Antworten

Na das nenn ich mal eine Meldung bzw. Rückmeldung. Sehr löblich!!

Aber gibt es denn keinen hier in Deutschland der solche defekten Steuergeräte günstiger reparieren könnte??

Ich kenne diese Elektrikprobleme bei Steuergeräten von BMW-PKW´s zu genüge. Dort sind es ber meist kalte Lötstellen und hierfür gibt es einige günstige Rep.-Profis.

ECU repariert das auch für ungefähr gleiches Geld, allerdings nicht alle ABS Modelle der BMW's.

Tosi in Japan ist deutlich erfolgreicher und nachweislich seriös in seinem Job !

Themenstarteram 16. Juli 2012 um 20:56

Habe leider damals keinen Reparatur Anbieter unter 430€ gefunden, aber wenn es Alternativen gibt wie ECU dann sollten die auf alle Fälle hier erwähnt werden.

Ansonsten kann ich mich dem Lob für "Tosi" nur anschließen. Obwohl ich bisschen bedenken hatte, ob das Steuergerät (als Brief per DHL nach Japan für 7€ verschickt) auch wirklich ankommt, bzw. auch gut zurück, war ich letztendlich super zufrieden, und würde hier einfach mal 5 Sterne von5 vergeben :D

Gibt es einen Link zu Tosi/Japan?

Zitat:

Original geschrieben von KapitaenLueck

Gibt es einen Link zu Tosi/Japan?

ja: http://bmwk10075abs1fix.web.fc2.com/index.html

tja...

man hilft gerne Helfen....

und es gibt Foren da ist man sogar danach "zuhause"

linke zum Gruß

und immer eine Handbreit Teer unter BEIDEN Rädern...

das lackierte nach oben das gummierte nach unten!!!

Steuergeräte- bzw. die Druckmodulator der meisten BMW Modelle werden auch hier -sogar mit 2 Jahren Garantie- repariert.

Die Preise liegen um die 700 €- gegenüber dem Risiko bei Gebrauchtteilen oder der Reparatur bei BMW noch tragbar, finde ich.

 

http://rhelectronics.de/.../

fredis-garage

Zitat:

Original geschrieben von fredis-garage

Steuergeräte- bzw. die Druckmodulator der meisten BMW Modelle werden auch hier -sogar mit 2 Jahren Garantie- repariert.

Die Preise liegen um die 700 €- gegenüber dem Risiko bei Gebrauchtteilen oder der Reparatur bei BMW noch tragbar, finde ich.

 

http://rhelectronics.de/.../

fredis-garage

zwischen 700 und 180 Euro´s liegen aber die sprichwörtlichen WELTEN!

Alex

Tip ist ok und auch ein Dank dafür. Finde den auch ein wenig teuer. Hab das mal an nem Klimabedienteil für BMW festgemacht. Ich hab mal 40€ für die Rep. bezahlt. Allerdings unter der Hand. Wenn man jetzt bedenkt das man hier ne Rechnung und Gewähr bekommt, könnte man es gerade so akzeptieren.

Es ist auch nur als Tip gedacht. Es dürfte auch entscheidend darauf ankommen, ob das eingeschickte Gerät in allen Teilen generalüberholt wird oder nicht. Bei einer 2 Jahresgarantie kann ich (bin selbst Schrauber) mir nicht vorstellen, dass auch nur ein Verschleißteil nicht überholt wird. Letztendlich wird es auch darauf ankommen, wie alt und in welchem Zustand das Motorrad ist- ob es sich also lohnt.....

 

fredis-garage

Ein häufiger Fehler bei wechselblinkenden ABS ist oft die Batteriespannung ,schon eine 2 Jahre alte Batt kann den Fehler auslösen ! Am Besten Fiamm Batt neu kaufen...

Zitat:

Original geschrieben von dasGeierlein

Ein häufiger Fehler bei wechselblinkenden ABS ist oft die Batteriespannung ,schon eine 2 Jahre alte Batt kann den Fehler auslösen ! Am Besten Fiamm Batt neu kaufen...

am besten?

ok... - sowas nenn ich mal- toll

mach gut...

Alex

PS der der mit ner Gelbatterie fährt von Reichelt.. kostet nicht die Welt....

Hallo,

also ich habe den Tip von Alwe01 sofort aufgegriffen und habe meine Steuerung

zu Tosi nach Japan geschickt.

Es war ein super Kontakt, er hat mich jeden Tag auf dem laufenden gehalten,

zwei Fehler gefunden, Kondensatoren ausgewechselt und 12 Tage nachdem ich

die Steuerung verschickt habe, hatte ich sie wieder repariert in den Händen.

Jetzt geht alles wieder und das blinken ist weg.

Den Tosi kann ich nur empfehlen.

Diese Erfahrung haben schon mehrere gemacht. Ja, man kann den Tosi empfehlen.

Wenn man dann noch ein paar Zollbestimmungen beachtet, und sein Gerät bei der Ausfuhr kennzeichnet, dann gibts nachher keine Diskussionen mit den Behörden. Es muss dann maximal der Reparaturwert verzollt und versteuert werden..

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. ABS Problem - Blinken hört nicht auf? - ABS Steuergerät defekt - LÖSUNG!