ForumVW Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Motoren
  6. Abgas-Manipulation und der Rückruf: Was wird da gemacht?

Abgas-Manipulation und der Rückruf: Was wird da gemacht?

VW
Themenstarteram 30. September 2015 um 1:48

Die von der Abgas-Manipulation betroffenen Auto sollen in die Werkstätten gerufen werden, siehe z.B.:

http://www.heise.de/.../...-Fahrzeuge-in-die-Werkstaetten-2834283.html

Welche technischen Änderungen an den zurückgerufenen Autos sind denn konkret zu erwarten?

Grüße, Kynetic.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 30. September 2015 um 1:48

Die von der Abgas-Manipulation betroffenen Auto sollen in die Werkstätten gerufen werden, siehe z.B.:

http://www.heise.de/.../...-Fahrzeuge-in-die-Werkstaetten-2834283.html

Welche technischen Änderungen an den zurückgerufenen Autos sind denn konkret zu erwarten?

Grüße, Kynetic.

21 weitere Antworten
Ähnliche Themen
21 Antworten

ist schon lustig das der adac der selber in die negativen schlagzeilen geriet weil er manipuliert hat rät das auto nachzurüsten.

meiner auffassung nach geld zurück in voller höhe ohne abzug und 10 000eu entschädigung.

winterkorn kassiert zig millionen was will ein man mit oder ohne familie mit soviel geld ???

Mich ärgert das auch immens. Ich gebe mein Auto immer sehr sehr ungern in Werkstätten. Jede größere Aktion verpfuscht mein Auto, weil die meisten oft sehr inkompetent sind. Die einzige Hoffnung hier ist, dass es derart viele Autos betrifft, dass ein wenig Routing eintreten könnte und die nicht die Hälfte falsch machen. Wobei hier steigt wieder das Flüchtigkeitsfehlerrisiko. Grundsätzlich aber empfinde ich das als riesige Wertminderung, wenn eine Werkstatt größere Maßnahmen vollziehen muss. Das MUSS sein. Ein SCR-Katalysator oder so muss rein. Niemals reicht hier ein Software-Update. Sollte ein Update nur gemacht werden, leidet garantiert die Power darunter und das werde ich nicht hinnehmen. Mich ärgert das alles extremst. Am liebsten würde ich die Karre zurückgeben. Hab meinen Wagen ja erst im Frühjahr gekauft!!!!

na und gib doch dein auto zurück und verlange entschädigung.

An FreshßrazoR: Wenn du deinen VW wirklich erst im Frühjahr gekauft hast, kommt absolut garnichts auf dich zu. Die aktuellen Motoren sind der EA288.

Betroffen vom "Skandal" ist nur der EA189

An karmannmason: Mit welcher Begründung willst du denn dein Geld zurückverlangen?

Es gab doch keine Wertminderung durch die Manipulation.

weils betrug ist.

Zitat:

@karmannmason schrieb am 30. September 2015 um 19:40:10 Uhr:

weils betrug ist.

Da verklag lieber die Politiker die darin involviert waren, mit Betrug kennen sich Politiker eh besser aus...

(Schau einfach mal auf die Flüchtlingskiste, die 6 Milliarden haben wir laut Politikern locker über - aber wir arbeiten alle bis Juni/Juli bis das Geld bei uns ankommt, vorher ist es für den Staat und seine Schulden.)

Wäre ich nicht so Sicher.

mir wurde ein Artikel verkauft welche nicht seiner zugesicherten Eigenschaft entspricht. Dieses ist Grund genug für eine Wandlund des erstandenen Gegenstands, auch wenn ich ihn über einen bestimmten Zeitraum genutzt habe in desen ich ja im vollen Glauben war das der Gegenstand den Erwartungen entspricht.

Jetzt räumt der Hersteller selber ein das es nicht so ist.

Über den Softwareabgleich kann ich mich ja nur kringelich lachen, da man es ja wenn die versprochene Eigenschaft zu erwarten wäre gleich so hätte machen können. Also wo liegt der Knackpunkt des Beschisses?

Er wird darin liegen, das der VW Audi oder sonstige Nieschenprodukte sich mit einem erhöhtem Mehrkostenanteil in meiner monatlichen Kalkulation niederschlagen werden.

Abgasreinigung kostet nunmal Geld . Sei es durch Anfettung oder beimischung von Harnstoffen, welche ja bei den genannten Modellen vermindert wurden. Also kommen in zukunft höhere Kosten ( nach Softwareänderung) auf die Betreiber zu. Dann scheisse ich auf geminderte Verbrauchswerte ( auch nur herbeigezaubert) für ein Fahrzeug welches ich vom ehrlichem Hersteller zu gleichen Konditionen hätte erwerben können welches unter realen Bedingungen diese Werte erreicht.

Das ganze kann man ja noch weiter ausspinnen , wenn man nur an Steuervergünstigungen von besonders sauberen Fahrzeugen denkt, welche im Nach herein ja gar nicht vorhanden sind.

Man denke nur an den Abwrakwahn 2009. Was wurde hier vernichtet, was keinen Schlag besser war als Moderne VW Audi Produkte..

Kann meine Meinung über diesen Hersteller nicht oft genug wiederholen.

Ham beim Käfer verschlafen, durch den Golf gewonnen und danach nur noch müll gebaut, da die Ingenieure zu unfähig sind sich mal ein Produkt des Mitbewerber zu besorgen und dessen Lösungen unter die Lupe zu nehmen.

Fängt doch schon mit ner simplen Motorkapselung an welche zum KD abgenommen werden muss.

VW ab Golf 4 bzw A4 ab erscheinen dieses ist doch ne Katastrophe gegenüber wenn ich beim DB bzw bei BMW nen Ölwechsel mache. jetzt kommt mir keiner diese Fahrzeuge wären zum Absaugen konzeptiert und man muss den Unterfahrschutz nicht demontieren.

Nee die VAG Group konnte es einfach noch nie.

WQie lange haben diese Brüder an dem PD System festgehalten was ja ein Relikt aus den glaube 50 zigern im Nutzfahrzeugbereich ist und der Mitbewerber schon in der 2 Gen Comonrail war

Und dann muss man halt auch in die Trickkiste greifen um am Weltmarkt sein Produkt noch vermarkten zu können. Und der Leidtragende ist wie immer der Verbraucher und der Arbeitnehmer. Die Dicken mit Millionenlöhnen juckt das wenig, da kann sich auch ein Hberkorn reue zeigend vor die Kamera stellen und klein bei geben. Wenn ich dessen Millioneneinkünfte hätte würde ich selbiges tun und mir eins lachen mit dem Gedanke na endlich ist Ruhe und der Zaster stimmt.

in 3 Jahren steht der Greis dann wieder an der Macht eines Großkonzerns und macht halt Fehler bei Einwegwindeln oder sonstwas.

Themenstarteram 30. September 2015 um 20:51

Evtl. habe ich nicht klar genug genug gefragt, meine Frage ist völligst unabhängig von den Schuldzuweisungen und Verantwortlichkeiten und Konsequenzen auf organisatorischer und rechtlicher Ebene.

 

Ich wollte hier ein rein technische Diskussion starten: Welche Änderungen, Umbauarbeiten oder Nachrüstungen wird VW durchführen, an den Autos?

 

Grüße, Kynetic

Zitat:

@karmannmason schrieb am 30. September 2015 um 19:40:10 Uhr:

weils betrug ist.

Ja was denn für'n Betrug?

So ein Betrug, wie den Kraftstoffverbrauch nicht nach DEINER Fahrweise zu messen sondern nach nem festen Zyklus, wo was anderes heraus kommt? Böse, böse Betrüger.

Für den Kunden macht's doch eh keinen Unterschied, was da hinten raus kommt. Bei der Typzulassung wurde geprüft, die wurde erteilt und gut ist.

Als ob sie da jetzt für die Käufer irgendwas an Steuern ändern würde...

Hast du deinen Diesel gekauft, weil er so toll schadstoffarm und nett zu den ganzen Blumen und Hippies ist?

Zitat:

@kynetic schrieb am 30. September 2015 um 20:51:33 Uhr:

...

Ich wollte hier ein rein technische Diskussion starten: Welche Änderungen, Umbauarbeiten oder Nachrüstungen wird VW durchführen, an den Autos?

...

Ich glaube, dass weiß VW selber noch nicht mal.

Frag' in 4 Wochen nochmal...

:D

Zitat:

@joebleifuss schrieb am 30. September 2015 um 20:50:06 Uhr:

Wäre ich nicht so Sicher.

mir wurde ein Artikel verkauft welche nicht seiner zugesicherten Eigenschaft entspricht. Dieses ist Grund genug für eine Wandlund des erstandenen Gegenstands, auch wenn ich ihn über einen bestimmten Zeitraum genutzt habe in desen ich ja im vollen Glauben war das der Gegenstand den Erwartungen entspricht.

Jetzt räumt der Hersteller selber ein das es nicht so ist.

Über den Softwareabgleich kann ich mich ja nur kringelich lachen, da man es ja wenn die versprochene Eigenschaft zu erwarten wäre gleich so hätte machen können. Also wo liegt der Knackpunkt des Beschisses?

Er wird darin liegen, das der VW Audi oder sonstige Nieschenprodukte sich mit einem erhöhtem Mehrkostenanteil in meiner monatlichen Kalkulation niederschlagen werden.

Abgasreinigung kostet nunmal Geld . Sei es durch Anfettung oder beimischung von Harnstoffen, welche ja bei den genannten Modellen vermindert wurden. Also kommen in zukunft höhere Kosten ( nach Softwareänderung) auf die Betreiber zu. Dann scheisse ich auf geminderte Verbrauchswerte ( auch nur herbeigezaubert) für ein Fahrzeug welches ich vom ehrlichem Hersteller zu gleichen Konditionen hätte erwerben können welches unter realen Bedingungen diese Werte erreicht.

Das ganze kann man ja noch weiter ausspinnen , wenn man nur an Steuervergünstigungen von besonders sauberen Fahrzeugen denkt, welche im Nach herein ja gar nicht vorhanden sind.

Man denke nur an den Abwrakwahn 2009. Was wurde hier vernichtet, was keinen Schlag besser war als Moderne VW Audi Produkte..

Kann meine Meinung über diesen Hersteller nicht oft genug wiederholen.

Ham beim Käfer verschlafen, durch den Golf gewonnen und danach nur noch müll gebaut, da die Ingenieure zu unfähig sind sich mal ein Produkt des Mitbewerber zu besorgen und dessen Lösungen unter die Lupe zu nehmen.

Fängt doch schon mit ner simplen Motorkapselung an welche zum KD abgenommen werden muss.

VW ab Golf 4 bzw A4 ab erscheinen dieses ist doch ne Katastrophe gegenüber wenn ich beim DB bzw bei BMW nen Ölwechsel mache. jetzt kommt mir keiner diese Fahrzeuge wären zum Absaugen konzeptiert und man muss den Unterfahrschutz nicht demontieren.

Nee die VAG Group konnte es einfach noch nie.

WQie lange haben diese Brüder an dem PD System festgehalten was ja ein Relikt aus den glaube 50 zigern im Nutzfahrzeugbereich ist und der Mitbewerber schon in der 2 Gen Comonrail war

Und dann muss man halt auch in die Trickkiste greifen um am Weltmarkt sein Produkt noch vermarkten zu können. Und der Leidtragende ist wie immer der Verbraucher und der Arbeitnehmer. Die Dicken mit Millionenlöhnen juckt das wenig, da kann sich auch ein Hberkorn reue zeigend vor die Kamera stellen und klein bei geben. Wenn ich dessen Millioneneinkünfte hätte würde ich selbiges tun und mir eins lachen mit dem Gedanke na endlich ist Ruhe und der Zaster stimmt.

in 3 Jahren steht der Greis dann wieder an der Macht eines Großkonzerns und macht halt Fehler bei Einwegwindeln oder sonstwas.

Bevor wir reden!!!!!! Komma setze mal ein Komma

Wir reden doch nicht miteinander.

Wenn Dich ein fehlendes Komma stört wirst Du wohl wissen wo es hingehört und entsprechen einsetzen.

Mir geht es um die Technische Sachlichkeit nicht um die Grammatik.

danke fürs Lesen an den Vollpfosten.

Zitat:

@cpu schrieb am 1. Oktober 2015 um 19:44:03 Uhr:

Zitat:

@kynetic schrieb am 30. September 2015 um 20:51:33 Uhr:

...

Ich wollte hier ein rein technische Diskussion starten: Welche Änderungen, Umbauarbeiten oder Nachrüstungen wird VW durchführen, an den Autos?

...

Ich glaube, dass weiß VW selber noch nicht mal.

Frag' in 4 Wochen nochmal...

:D

Zu optimistische Zeitvorgabe. :D

Die brauchen länger. ;)

4 wochen reichen bei weitem nicht und beim 1,6 er schon zweimal nicht.

komme aktuell gerade heute aus einer Abgasschulung eines anderen Herstellers und da wurde natürlich auch das Thema durchgekaut.

Beim 1,6 werden auch mechanische Eingriffe von Nöten sein, welche durch den errechneten Zeitaufwand und der Menge der Fahrzeuge von den VW Betrieben mit dem momentanen Personal nichtmal in einem Jahr abgearbeitet werden könnten.

Das heisst der VW Betrieb muss neue Mechaniker ( Mechatroniker ) einstellen welche den Murks ausbügeln

Bei den ( Nur ) Software zu behandelnden Fahrzeugen wird es Einbusen geben was einersets auf Kosten der Leistung und den Verbrauch gehen wird andererseits die Steuereinteilung. Auch wenn VW sich bereit erklärt den Steuerdefizit auf seine Kappe zu nehmen was ist dann mit dem nächsten Besitzer und mit der Wertigkeit des betroffenen Fahrzeuges?

Alle Softwaretuner reiben sich jetzt schion die Hände und kopieren die mommentane Software um sie später wieder nach der VW Optimierung wieder aufs Steuergerät zu spielen.

Die Werkstatt die noch keinen kopiert hat sollte das schleunigst tun.

ups war des jetzt ned so legal???

So wirds doch gemacht oder?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Motoren
  6. Abgas-Manipulation und der Rückruf: Was wird da gemacht?